ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ami Oldtimer günstiges Angebot - worauf achten?

Ami Oldtimer günstiges Angebot - worauf achten?

Hallo,

Eigentlich habe ich schon einen Oldtimer (Mercedes), aber wie das so ist, guckt man ja hier und da, was der Markt so bietet...

Ich habe im Netz einen (m.M.n.) sehr günstigen Ami-Oldtimer (EZ vor 1970) mit V8 gefunden. Auf den wenigen Bildern sieht er gut aus und er steht hier in Deutschland. Die Beschreibung sagt nur, dass der Motor läuft und das Getriebe schaltet und das in korrektem Deutsch (was schon mal beruhigt).

Das Inserat selbst oder den genauen Fahrzeugtyp möchte ich nicht teilen, bis ich einen Besichtigungs-Termin bekomme oder mich entscheide die Finger davon zu lassen - sind ja sicher noch andere auf der Suche. (:

Ich gucke zwar immer mal wieder nach Ami-Oldtimern, aber das Ganze kommt sehr spontan. In die Kaufberatung des entsprechenden Fahrzeuges habe ich mich bereits eingelesen und werde dort weiter recherchieren. Aber auf dem Gebiet Ami bin ich absoluter Neuling.

Ich habe des Öfteren gehört, dass es bei den Amis (vor allem bei Imports) deutlich mehr zu beachten gibt, als bei europäischen Fahrzeugen und es dort auch deutlich mehr Maschen gibt, um übers Ohr gehauen zu werden.

Zuerst möchte ich nun herausfinden, ob der Wagen alle Papiere hat (hat ein Import überhaupt Fahrzeugschein und Brief?) und ob es ein Import ist.

Falls es ein Import ist, würde ich fragen, ob:

- Wagen verzollt ist

- Wagen auf DE Normen umgerüstet wurde

- Wagen bereits in DE zugelassen ist / war

außerdem möchte ich wissen, ob der Wagen im Originalzustand ist oder was verändert wurde.

Was meint ihr dazu, klingt das soweit gut?

Ansonsten möchte ich die VIN gern auf Unfallschäden prüfen und sicherstellen, dass der Wagen nicht geklaut ist - wie mache ich das am einfachsten?

Habt ihr weitere Anhaltspunkte für mich, auf die ich achten muss, um nicht übers Ohr gehauen zu werden?

- ami-spezifische Dinge, die den Fahrzeug-Wert stark beeinträchtigen?

- rechtliche Probleme, die man klären sollte?

- Dinge die die Zulassung gefährden?

- weiteres?

Da der Wagen einen soliden Eindruck macht und auffällig günstig ist, bin ich entsprechend skeptisch. Dass ich auf Rost und Zustand des Fahrzeuges achten muss, ist mir bewusst. Auch dass Oldtimer-Teile nicht ganz billig sind, weiß ich Dank des Mercedes.

Freue mich auf eure Hilfe!

Ähnliche Themen
35 Antworten

Man muss sich halt immer wieder ernüchternd vor Augen halten, daß bis auf wenige zumeist sehr teure Ausnahmen Fahrzeuge aus den Siebzigern und Ahctzigern Bastelbuden sind, bei denen jederzeit etwas kaputt gehen kann. Hat man dann nicht selber Kenntnis bzw. den richtigen Support, bleibt das Hobby schnell auf der Strecke. Beinahe wöchentlich finde ich etwas Reizvolles und "freue" miich doch jedesmal, wenn ich etwas finde, was mich abhält. Schon pervers.

Nach Litauen würde ich in gesetztem Alter schon mangels Sprachkenntnis nicht fliegen, schon gar nicht mit Geld in der Höse.

Für die U.S.A. gibt es mittlerweile Experten, die eine Prepurchase Inspection (PPI) besser durchführen (mit Probefahrt), als ich es je könnte. Deren Kosten halten sich in Grenzen und sind günstiger, als wenn ich selber Geld für den Flug ausgebe und evtl. mit leeren Händen zurückfliege.

Die aktuellen Frachtraten mit >$3000 gegenüber $995 bis $1200 vor der Plandemie machen die U.S.A. für gewöhnlich z.Zt. ledier uninteressant.

Hier mal wieder ein Beispiel aus der Kategorie "Jeden Tag steht ein Dummer auf". Nicht weil das Auto grundsätzlich schlecht ist, sondern weil der Verkäufer einfach nur beschissene, nichtsagende Bilder mit schwachsinniger Überschrift paart. Was ist denn ein MOPA? Buick gehört zum GM Konzern und ist jedenfalls kein Mopar.

Innenraum original- Ja genau! Darum spaxe ich auch zwei Brüllwürfel rein.

Geld für Chrom? Habe ich nicht, darum dusche ich grün über die Stoßstange.

https://www.ebay.de/itm/203688583553?...

Gruß SCOPE

Was ist denn ein lauter Wiederbeschaffungswert?

Ich habe nicht die leiseste Ahnung ;)

Gruß SCOPE

Puh, interessante Preisvorstellung.

Das grün ist auch weit entfernt von original. Bei der Farbe der Armaturenlandschaft wird es wohl eher goldmetallic gewesen sein. Das sind die Dinge, die die gepriesene Wertsteigerung wieder auffressen. Auch denke ich nicht, dass die Sitzbezüge so gehören. Aber ja. Ein ähnliches Auto steht hier in AT auf willhaben seit gefühlt 2 Jahren unverkauft rum, Rufpreis eher 17k. Von wegen der einzige in Europa. Auch ein AMC Matador wäre wohl der einzige weltweit, trotzdem ist er Randgruppenprogramm.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ami Oldtimer günstiges Angebot - worauf achten?