ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Aggressivität im Straßenverkehr

Aggressivität im Straßenverkehr

Themenstarteram 10. Mai 2012 um 10:11

Liebe Autofahrer, Raser und Schleicher. :D

wie steht Ihr eigentlich zu aggressivem Verhalten im Straßenverkehr?

Wann teilt ihr selber aus ?, wann platzt Euch der Kragen ?.....und vorallem- wie entläd sich Eure Aggressivität dann?

Oder was habt ihr selber schon erlebt, an Aggressivität, die Euch im Straßenverkehr entgegengebracht wurde.

Wie ich drauf komme? Nun, mir fiel gestern auf, daß ich selbst schon Jahre nicht mehr angepöbelt, angedrängelt, sonstwie beleidigt oder genötigt wurde. Liegt vermutlich am Fahrstil oder sonstwie an mir, denke ich. Oder ist der Straßenverkehr durch Tempolimits etc. insgesamt entspannter geworden? :confused:

Jedenfalls kann ich mich erinnern, daß ich in jüngeren Jahren öfter mal Meinungsverschiedenheiten hatte, mit anderen Verkehrsteilnehmern, was einmal sogar in einer Handgreiflichkeit endete, die aber nicht von mir ausging, oder erwiedert wurde.

Bin mal auf hitzköpfige Geschichten gespannt. :D

Gruß Berti :)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von MvM

Warum habe ich beim Lesen solcher Komentare bloß immer das Gefühl, das man einem erwachsenen Menschen den Lutscher geklaut hat?

Meinst Du jetzt meinen Kommentar ?

Ich verstehe Dich nicht ganz, es war ein Bericht aus dem Leben, nicht mehr nicht weniger, ohne jede Wertung.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Aggressivität hat im Straßenverkehr absolut nichts verloren! Egal was der Auslöser sein könnte! ;)

Von Aggressionen im Straßenverkehr halte ich absolut nix.

Da ich ein sehr defensiver Fahrzeuglenker bin, lieber einmal mehr gebe als nehme, wurde ich auch in den letzten Jahren weitest gehend von Aggressionen anderer VTs verschont.

Auch dank MT habe ich gelernt wie die Leute so ticken und was man möglichst unterlassen sollte um seine Ruhe zu haben.

Vor einigen Jahren hat es mich aber mal kalt erwischt.

Früh um 5 auf dem Weg zur Arbeit. Landstraße November, um die Null Grad, leicht neblig. Kein Verkehr, hunderter Strecke, ich bin aus vorher genannten Gründen nur etwa 70 gefahren.

Von hinten näherte sich ein Fahrzeug, kein Gegenverkehr, er hat nicht überholt sondern ist extrem dicht aufgefahren.

Nach geschätzen 2 Minuten hat er überholt und mich unmittelbar dannach bis zum Stillstand ausgebremst, sprang aus seinem Auto und rannte zu mir, riss die Tür auf auf und prügelte nach innen ins Auto, dabei schrie er ständig " Wo 100 ist musst Du auch 100 fahren" er versuchte mich aus dem Auto zu zerren was ihm aber dank Sicherheitsgurt nicht gelang, er schlug weiter mit der flachen Hand nach mir.

Plötzlich ließ er von mir ab stieg wieder in sein Auto und fuhr davon, ich hinterher. Das schöne war er fuhr jetzt auch nicht viel schneller als ich vorher.

Ich habe ihn nie angezeigt, habe es auch lange keinem erzählt.

Irgendwie habe ich mich geschämt das mir so etwas passiert ist.

Warum habe ich beim Lesen solcher Komentare bloß immer das Gefühl, das man einem erwachsenen Menschen den Lutscher geklaut hat?

Als Frau fährt man mit geschlossenen Türen, dann passiert auch nix.

Als ein Kerl mich von der Beifahrerseite aus meinem Wagen einsteigen wollte, aber es wegen den geschlossenen Türen nicht geschafft hat bin ich über die rote Ampel weiter gefahren, und habe dabei wohl seinen Fuß gebrochen. Die Polizei konnte mir aber keine Fahrerflucht nachweisen, weil der andere es ja praktisch selbser schuld war. Der dachte wohl, das mein Reifen da nicht drüber passt.

Zitat:

Original geschrieben von MvM

Warum habe ich beim Lesen solcher Komentare bloß immer das Gefühl, das man einem erwachsenen Menschen den Lutscher geklaut hat?

Meinst Du jetzt meinen Kommentar ?

Ich verstehe Dich nicht ganz, es war ein Bericht aus dem Leben, nicht mehr nicht weniger, ohne jede Wertung.

Zitat:

Original geschrieben von Diedicke1300

Zitat:

Original geschrieben von MvM

Warum habe ich beim Lesen solcher Komentare bloß immer das Gefühl, das man einem erwachsenen Menschen den Lutscher geklaut hat?

Meinst Du jetzt meinen Kommentar ?

Ich verstehe Dich nicht ganz, es war ein Bericht aus dem Leben, nicht mehr nicht weniger, ohne jede Wertung.

Nein, dein Komentar ging ja noch...

Bis auf die Tatsache, das du es dich traust mit offenen Türen zu fahren. :p

das ist echt krass....

bei unserem jetzigen auto hätte er die tür aufgrund der automatischen verriegelung gar nicht auf bekommen.... da sieht man wofür es gut ist....

ich hätte iohn angezeigt, wegen gefährlichen eingriff in den straßenverkehr, nötigung und ggf. körperverletzung.....

da hätte dieses kranke a........... schon sein päckchen bekommen

so einer hat nix auf der straße zu suchen

und schämen braucht man sich für sowas nicht

der typ allerdings schon

Zitat:

Original geschrieben von MvM

Zitat:

Original geschrieben von Diedicke1300

 

Meinst Du jetzt meinen Kommentar ?

Ich verstehe Dich nicht ganz, es war ein Bericht aus dem Leben, nicht mehr nicht weniger, ohne jede Wertung.

Nein, dein Komentar ging ja noch...

Bis auf die Tatsache, das du es dich traust mit offenen Türen zu fahren. :p

Nur für Dich zur Info, ich bin männlich. Die Dicke ist mein Motorrad.

Zitat:

Als Frau fährt man mit geschlossenen Türen, dann passiert auch nix.

Ich sehe gerade, die Frau bezog sich auf Dich.

am 10. Mai 2012 um 11:13

Ich erwische mich auch oft dabei das Lenkrad etwas stärker festzuhalten als sonst,wenn mal wieder die akute Blödheit vor mir fährt.

Aber das Maximum an Aggressivität ist bei mir die hupe ;-)

Nicht nur im Straßenverkehr hat Agressivität nichts verloren.

Vor kurzem bekam ich aber gerade einen Fall von direkter Agression zu sehen: Vor der Ampel haut einer dem anderen die Nase blutig. Die Sache hat sicher eine Vorgeschichte, aber sowas geht einfach nicht.

Früher hab ich mich mehr aufgeregt... Heute sehe ich zu, das ich im Straßenverkehr nicht in Zeitnot gerate.

Habe ich irgendwelche nixkönner vor -oder hinter mir, fluche ich mir in meinen 4 Blechwänden den Frust runter...

Man muss sich allerdings schon fragen, was so für Psychos auf den Straßen unterwegs sind... Aus meiner Zeit als Reisebusfahrer könnt ich da Bücher schreiben...

Wenn Leute schon mit Dummheit gesegnet sind, kann man Ihnen keine Weisheit einprügeln. Da hilft ganz oft einfach nur Mitgefühl.

cheerio

am 10. Mai 2012 um 12:37

Zitat:

Original geschrieben von Azrael1278

das ist echt krass....

bei unserem jetzigen auto hätte er die tür aufgrund der automatischen verriegelung gar nicht auf bekommen.... da sieht man wofür es gut ist....

ich hätte iohn angezeigt, wegen gefährlichen eingriff in den straßenverkehr, nötigung und ggf. körperverletzung.....

da hätte dieses kranke a........... schon sein päckchen bekommen

so einer hat nix auf der straße zu suchen

und schämen braucht man sich für sowas nicht

der typ allerdings schon

Soviel zum Thema Agressivität ;) :rolleyes:

Aggressivität ist im Straßenverkehr völlig fehl am Platz. Ich habe auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr gehupt, da sich eh die falschen angesprochen fühlen. Obwohl ich noch sehr jung bin, hatte ich nie Probleme mit anderen Verkehrsteilnehmern. Ich versuche nicht sonderlich aufzufallen und mich dem Straßenverkehr anzupassen, bzw. vorbildlich zu verhalten.

 

am 10. Mai 2012 um 12:56

Zitat:

Original geschrieben von MondiGhiaX

Aggressivität ist im Straßenverkehr völlig fehl am Platz. Ich habe auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr gehupt, da sich eh die falschen angesprochen fühlen. Obwohl ich noch sehr jung bin, hatte ich nie Probleme mit anderen Verkehrsteilnehmern. Ich versuche nicht sonderlich aufzufallen und mich dem Straßenverkehr anzupassen, bzw. vorbildlich zu verhalten.

A M E N 

 

wer sich im straßenverkehr normal verhält, fährt immer entspannt .....

 

p.s.  ich stell schon mal coke und chips bereit   ;):D

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Aggressivität im Straßenverkehr