ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Aggressiver Bienenkot

Aggressiver Bienenkot

Themenstarteram 16. Juni 2013 um 22:10

Bei meinen metallic-rotem Toyota Yaris führt Bienenkot schon nach kürzester Zeit zu einem Aufquellen des Klarlacks. Ich hab z.B. erst am Freitag den Lack frisch mit dem Armor All Shield behandelt und heute war ich dann ca. 1 Stunde unterwegs. Auf der Motorhaube sah ich im Anschluss einen Klecks Bienenkot(?), den ich dann umgehend mit einem feuchten Tuch entfernt habe. Danach war dann im Klarlack eine runde "Aufquellung" zu sehen, die sich auch mit Politur nicht mehr entfernen ließ.

Das gleiche habe ich auch schon bei diesen 1-2 cm langen, dünnen, Wurmförmigen braun-orangen Hinterlassenschaften (auch irgendeine Insektenscheiße) beobachtet. Wer hat von euch auch dieses Problem? Kann ja eigentlich nicht normal sein, dass Bienenkot nach 30 Minuten zu irreparablen Lackschäden trotz intensiver Lackpflege führt?!

Ähnliche Themen
23 Antworten

Die Versiegelung bringt gegen so etwas oder gegen Vogelkot eigentlich nichts. Bisher habe ich diese gelben Punkte bzw. Streifen immer gut und ohne Schaden wegbekommen, aber letztens hatte ich Vogelkot auf der Haube ... Auch nur eine halbe Stunde und schon war die Stelle matt. Muss ich polieren. War in der Knallsonne. Versiegelung hilft höchstens beim Entfernen. Wenn es aber sehr aggressiv ist und dazu noch sehr heiß, hilft sie gar nichts. Leider

Themenstarteram 16. Juni 2013 um 22:24

Heute war die Sonne ziemlich intensiv. Aber der Schiss kann definitiv nicht länger als eine Stunde auf dem Lack gewesen sein. Sowas finde ich immer ziemlich ärgerlich. Aber man kann ja nicht alle 10 Minuten aussteigen und den Lack auf Exkremente kontrollieren. :D :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Heute war die Sonne ziemlich intensiv. Aber der Schiss kann definitiv nicht länger als eine Stunde auf dem Lack gewesen sein. Sowas finde ich immer ziemlich ärgerlich. Aber man kann ja nicht alle 10 Minuten aussteigen und den Lack auf Exkremente kontrollieren. :D :rolleyes:

*Ironiemodus an :D

Alles auslöschen was fliegt und Exkremente verteilt

*Ironiemodus aus :D

Dieses anquellen des Lackes bei Bienenscheiße ist leider normal. Im Frühjahr, also im Mai hatte ich auch ein paar so angequollene, gelb verfärbte Stellen nach der Entfernung der Würste.

Ich bilde mir aber zumindest ein, dass die Beschädigungen nicht von Dauer sind. Jedes Jahr das gleiche Problem, aber auch wenn ich bei einer Aufbereitung jeden cm^2 des Lackes betrachte fällt mir keine solche Stelle mehr auf.

Themenstarteram 17. Juni 2013 um 16:00

Das hab ich auch schon gemerkt. Entweder zieht sich der Klarlack mit der Zeit von selbst wieder bei, oder die Aufquellung ist nur in der Wachs- bzw. Versiegelungsschicht zu sehen. Letzes Jahr hatte ich ebenfalls eine "Bienenwurst" auf der Motorhaube, dessen Aufquellung im Lack jetzt nicht mehr zu finden ist. Aufjedenfall ist es ratsam das Zeug möglichst schnell zu entfernen.

Das kann eigentlich nur Sekret sein, und das ist weder alkalisch noch sauer..eher wachsartig und deshalb wahrscheinlich mit dem Schutzwachs des Autos reagierend, geht aber nicht an den eigentlichen Lack !

Achtet auch mal auf die Bäume unter denen ihr parkt...vor allem die Linde isz voll von Läusen, die zuckriges Sekret absondern.....

Zitat:

Original geschrieben von cleanmaster69

Das kann eigentlich nur Sekret sein, und das ist weder alkalisch noch sauer..eher wachsartig und deshalb wahrscheinlich mit dem Schutzwachs des Autos reagierend, geht aber nicht an den eigentlichen Lack !

Achtet auch mal auf die Bäume unter denen ihr parkt...vor allem die Linde isz voll von Läusen, die zuckriges Sekret absondern.....

Selbst das "nicht Parken" unter Linden bringt nichts. Ärgere mich immer wieder über die Blattlauskacke. Es reicht schon nur durch Alleen zu fahren und einige klebrige Pickel versauen einem das dach / Motorhaube.

Bin soweit, dass ich wöchentlich die Knete raushole. Mein lack muss einfach allglatt sein :D

Na dann....

Wie verdammt sieht denn Bienenkot aus??????

Ne dunkel-gelbe Wurst, ca 0,5 mm Durchmesser und 5 mm lang.;)

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Ne dunkel-gelbe Wurst, ca 0,5 mm Durchmesser und 5 mm lang.;)

sehr Detailgetreu beschrieben..... :D:D

Knetet um des Lackes Leben :eek::eek:

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Ne dunkel-gelbe Wurst, ca 0,5 mm Durchmesser und 5 mm lang.;)

Ich schau gleich mal das hab ich ja noch nie gesehen.

Zitat:

Original geschrieben von Goallapa

Wie verdammt sieht denn Bienenkot aus??????

Da kann ich Helfen, schau mal das Bild, so ist das :D

Gallardo-mit-bienenkot

Zitat:

Original geschrieben von jupdida

Da kann ich Helfen, schau mal das Bild, so ist das :D

:D:D:D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen