ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. ADAC gerufen, aber das Auto läuft wieder ...

ADAC gerufen, aber das Auto läuft wieder ...

Themenstarteram 19. Januar 2023 um 18:14

Hallo,

was ist, wenn das Auto partout nicht startet, man ruft den ADAC und als der dann vor Ort ist, startet das Auto ohne Probleme.

Muss man da was selbst bezahlen?

Ist ja irgendwie auch ... peinlich. Und wie kann man beweisen, dass das Auto vorher nicht starten konnte?

Danke.

Gruß

Ähnliche Themen
18 Antworten

Man nennt es Vorführeffekt. Der Pannenhelfer wird den Fehlerspeicher auslesen, die Bordspannung prüfen und abhängig davon ob was zu finden ist oder nicht, dir einen schönen Tag wünschen und ggf. eine Werkstattempfehlung mitgeben.

Themenstarteram 19. Januar 2023 um 18:28

Und wenn kein Fehler gefunden wurde?

Es können also keine Zusatzkosten auf einen zukommen?

Für Mitglieder ist das kostenfrei.

Zitat:

Ist ja irgendwie auch ... peinlich. Und wie kann man beweisen, dass das Auto vorher nicht starten konnte?

Danke.

Gruß

Es muß dir nicht peinlich sein und beweisen mußt du auch nichts.

Die KFZ - Meister vom ADAC kennen das Problem.

Und es ist ein alter Hut das wenn man nach erfoglosem Starten ca, 1/2 bis 1 Stunden wartet der Motor dann doch nocht startet.

Grund ist, das sich in der Pause die Batterie wieder erholen konnte.

Abhilfe: Beim Starten den Anlasser länger drehen lassen.

Warum? Beispiel:

Einkaufswagen Vollgepackt, denn zu schieben brauchts anfänglich erheblich mehr Kraft denn in Bewegung zu setzen.

Rollt das Teil brauchst du viel weniger Kraft (Schubkraft).

MfG kheinz

Der ADAC-Mensch freut sich, da er schneller zum nächsten Kunden kommt.

Das gleiche hatten wir auch schon. ADAC-Helfer hat uns dann freundlicherweise bis zur KFZ-Werkstatt begleitet. Dort wurde dann doch ein Kabelschaden (Marderbiss) festgestellt.

Hat uns als Mitglied beim ADAC nichts gekostet.

Zitat:

@crafter276 schrieb am 19. Januar 2023 um 19:55:22 Uhr:

Zitat:

Ist ja irgendwie auch ... peinlich. Und wie kann man beweisen, dass das Auto vorher nicht starten konnte?

Danke.

Gruß

Es muß dir nicht peinlich sein und beweisen mußt du auch nichts.

Die KFZ - Meister vom ADAC kennen das Problem.

Und es ist ein alter Hut das wenn man nach erfoglosem Starten ca, 1/2 bis 1 Stunden wartet der Motor dann doch nocht startet.

Grund ist, das sich in der Pause die Batterie wieder erholen konnte.

Abhilfe: Beim Starten den Anlasser länger drehen lassen.

Warum? Beispiel:

Einkaufswagen Vollgepackt, denn zu schieben brauchts anfänglich erheblich mehr Kraft denn in Bewegung zu setzen.

Rollt das Teil brauchst du viel weniger Kraft (Schubkraft).

MfG kheinz

Richtiges Ergebnis, falscher Rechenweg.

Ein Auto zu starten bedeutet immer etwas in Bewegung zu setzen, lange starten bedeutet nicht das es sich bewegt. Was bedeutet ein langer Startvorgang ? Wärme, und somit Beschleunigung chemischer Reaktionen, somit ein höherer Strom aus der Batterie der den Anlasser schneller drehen lässt. Pausen zwischen den Startvorgängen bewirken ein Durchwärmung der Batterie, somit eine höheren Strom für den Anlasser…..

Mein Bruder war mal mit dem Auto liegengeblieben und hat über Schutzbrief das Pannenfahrzeug gerufen. Sein Auto hat er dann erstmal stehengelassen, wo es stand und ist zu Fuß nach Hause, weil Pannendienstankunft 2 Std. dauern sollte.

Als ich ihn dann wieder hingebracht habe, war der Pannenhelfer noch nicht da und ich habe auf gut Glück mal nach den Sicherungen geguckt. War die Sicherung von der Benzinpumpe durchgebrannt. Gegen eine unwichtige Sicherung getauscht, Auto lief wieder.

Pannenhelfer kam, wir die Situation wahrheitsgemäß geschildert. Der hat sich gefreut, dass er schnell weiterfahren kann zum nächsten Einsatz und hat uns noch eine Sicherung dagelassen.

Man könnte den erfolglosen Startversuch ja auch mit dem Handy Filmen, vielleicht kann der Pannenhelfer dann ja auch einen Tipp geben woran es liegen könnte.

Ich hatte das auch mal bei einen nagelneuen Aygo, sprang eines Morgens nicht an. Pannenservice von Toyota angerufen, tadaa Fahrzeug springt Problemlos an.

Bin dann noch direkt in die Werkstatt und habe sogar eine Ersatzwagen bekommen. Gefunden hat die Werkstatt aber nix.

Ein paar Tage später Fahrzeug geht an aber Kirmesbeleuchtung im Tacho, Licht flackert, Scheibenwischer geht an.

Hab das ganze mit dem Handy gefilmt und bin in die Werkstatt, dort ging aber wieder alles wieder, na super.

Hab dem Meister dann aber das Video geschickt und nach langer suche haben sie dann eine lockere Masseverbindung gefunden.

Auch wenn ich aus der Elektrobranche komme, der Vorführeffekt ist wohl fester Faktor bei allen Aussendiensthandwerkern.

Keiner ruft einen Handwerker weil Ihm langweilig ist und bei ner Autopanne kommt noch das Rumstehen in der Kälte/ Einöde dazu.

Beim ADAC würde ich eher denken er kündigt einem Mitglied bevor eine "leere Anfahrt" in Rechnung gestellt wird.

Der ADAC wird wohl eher Leuten kündigen, die mit ihren Reparaturversuchen gescheitert sind, sind irgendwo hinschleppen lassen und steif und fest behaupten, dass das Auto bis dahin lief und jetzt gerade ausgefallen sei, obwohl das gar nicht möglich ist. Kommt laut ADAC gar nicht so selten vor.

.... das sind dann auch die die den ADAC dann überall schlecht machen :o

Ja, dieser typische Vorführeffekt.

Kenne ich auch. Hatte ein unangenehmes Knacken im Vorderwagen, schlecht zu sagen wo es genau herkam.

Bin dann in die Werke bei uns, Meister fährt auf Bühne, prüft alles genau, macht noch eine ausgiebige Probefahrt, und sagt dann: Ich kann absolut nix hören... :eek:

Ich dachte nur.. ..Peinlich :(

Er sagte: Kein Problem, lieber so, bevor da was im Eimer ist und was passiert..

Komischerweise war da dann tatsächlich nix mehr.

Ich denke auch, der ADAC wird da kein Aufriss machen.

Gruß Jörg.

Mir ist mal die Batterie verreckt, 20 mal georgelt, sollte mindestens 2 h auf den ADAC warten, vor lauter Frust habe ich nach fast 2 h noch mal probiert und die Karre sprang an. In dem Moment kommt der ADAC Mann.

Kein Problem, der war froh das er gleich weiter konnte, bisschen Taler für die Kaffeekasse und wir waren beide glücklich.

Das muß wirklich der letzte Saft gewesen sein, nachdem Ausbau zeigte die Messung keine Spannung mehr an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. ADAC gerufen, aber das Auto läuft wieder ...