ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Achtung! Betrüger kippten meinem A4 altöl ins Kühlwasser,Vorsicht geboten

Achtung! Betrüger kippten meinem A4 altöl ins Kühlwasser,Vorsicht geboten

Themenstarteram 9. Dezember 2010 um 11:57

Hey Leute,

auch wenns viel ist und vielleicht zu detailliert, lest es euch durch wenn ihr vorhabt mal ein Auto zu verkaufen.

Versuche zur Zeit meinen A4 zu Verkaufen, da ich bereits einen anderen Wagen habe, und der A4 über ist, da der Wagen mittlerweile 230tkm runter hat, könnt ihr euch wahrscheinlich denken wer alles so interesse an dem Fahrzeug hat...

Vorneweg: Es kotzt mich an, das bei ca 70 Anrufern nur 2 fließend Deutsch sprechen konnten.

Also gestern Mittags klingelt mein Handy wie all zu Oft in den letzten Tagen, diesmal aber wenigstens mit Nummer, am anderen Ende ein Anrufer, der kaum zu Verstehen ist, der Hundert mal nachfragt, was mit dem Auto sei, und hat komischerweise auffallend häufig nach meiner Herkunft gefragt, und ob ich auch wirklich ein "Privatmensch" bin, und kein Händler oder Mechaniker.... es hat auch mehrmals geheißen :"Kollegge isch farre 7oo kilometter der Auto muss gut sein..." Ich sagte halt das der Wagen gut ist, und einen Altersabhängigen sehr guten Zustand aufweißt, jedoch kein Neuwagen ist, usw. Darauf willigte er ein vorbeizukommen.....

350km eine Strecke aus Frankfurt am Main das bei Schnee, da habe ich mir schon gedacht, das es relativ spät werden könnte, daraufhin kamen die gegen 21:00 bei mir an, komischerweise mit Mann und Maus (Frau und Kinder) mit einem voll besetzten T4 mit Frankfurter Kennzeichen.

2 männliche Personen zwischen 20 und 25 (überdurchsnittlich ordentlich gekleidet, halblanger Filzmantel mit Hemd und Krawatte drunter) stiegen aus und fingen an, um den Wagen zu gehen. Einer der beiden bat mich dann, ich solle doch das Auto weiter vorfahren, da er den Wagen von hinten dann besser sehen könne. Dann das übliche Prozedere: Motorhaube auf, Ölstab raus, usw.... Plötzlich sagte einer der Beiden, er habe einen Vorschaden am Heck entdeckt,und bat mich, das anzusehen. Irgendwelche spaltmaße seien nicht in Ordnung gewesen, was aber nicht so war. Plötzlich fummelt der Kerl in einem der beiden RS4 Auspuffendrohren rum und meinte dann, es sei Öl in den Auspuffendrohren.

Er fing direkt an, sich voll aufzuregen, dass er sich den weiten Weg gemacht hat und nun sei Öl im Auspuff. Er fluchte sehr viel, fing dann gleich auch an mit seinem "Mechaniker" zu Telefonieren und der meinte dann darauf hin, das es wahrscheinlich ein Zylinderkopfschaden ist, wo die Reparatur 2500€ kosten wird... Der vermeintliche Mechaniker gab dem Kollegen hier vor Ort dann die Anweisung, er solle mal im Kühlwasserbehälter nachsehn, ob Öl im Wasser sei, und siehe da: Scheiße, der Wagen hat einen Motorschaden, dass Kühlwasser ist schwarz vor Öl.... 

Ich war im ersten Moment natürlich schwer geschockt... da der Wagen gestern Mitttags schon von einem anderen Interessenten probegefahren wurde und auch der Motorraum gecheckt wurde, Kühlwasser wurde ebenfalls gecheckt und war in Ordnung, das habe ich den beiden Rumänen (? haben die zumindest behauptet zu sein) aber nicht gesagt...

Dann wurden die richtig Agressiv, wurden auch wirklich laut, schrien da rum, was ich denn für ein Betrüger sei und wie ich bloß so falsch sein könnte und den Wagen mit einem Motorschaden an Mann bringen wollte, ohne das zu erwähnen. Dann haben die mindestens 20 mal erwähnt, das sie doch nun 700 km deswegen gefahren sind.....

5min später kamen sie wieder runter und boten mir an, sie würden den Wagen auch mit dem "Motorschaden" nehmen, damit der Weg nicht umsonst war - mit 2100€ Preisnachlass.

In dem Moment kam glücklicherweise mein Vater nach Hause, was mir sehr gelegen kam, da ich mich nicht alleine mit der Truppe anlegen wollte. Die beiden Interessenten begrüßten ihn recht unfreundlich und wollten mich als Betrüger darstellen. Was die natürlich nicht wissen konnten ist, das mein Vater und ich Hobbyschrauber sind, und mein Vater diese Tätigkeiten früher beruflich ausgeübt hat.

Ich habe dann eine starke Taschenlampe genommen und von der Seite durch den Ausgleichsbehälter geleuchtet und siehe da, schön Rosa... das Öl befand nur an der Oberfläche. (War mir sehr suspekt)

Mein Vater meinte dann, das wir das erst prüfen würden. Daraufhin hatten die beiden es auf einmal eilig: "Ja los komm, wir nehmen den jetzt für 2100€ billiger mit und dann gehen wir das Risiko halt ein" hat es dann geheißen. Ich habe denen dann sehr deutlich gesagt, das sie den Wagen selbst ohne Motor nicht zu dem Kurs bekommen würden. Habe dann auch gebeten, das die nicht so herumschreien sollten, da wir in einer schönen, ruhigen Gegend wohnen und die Nachbarn das alle mitbekommen.

Irgendwann bat ich sie, sie mögen doch bitte wieder fahren, da ich den Wagen im Falle eines Motorschadens eher selbst reparieren würde. Doch sie blieben hartnäckig und wollten den Wagen zu einem Spottpreis mitnehmen.

Immer wieder: "Machst DU gutte Preis. Du wolltest Bescheißen. Der Auto hat Motorschaden. Hast du am Telefon gesagt, Auto ist gut und heile. Ich bin auf dein Wort 700km gefahren mit Risiko wegen Schnee" usw.

Ich habe mich dann bei den Leuten für die Unannehmlichkeiten entschuldigt, habe dann ganz deutlich gesagt, das ich denen um 300€ von den angegebenen 8600€ entgegen komme und jede weitere Diskussion sinnlos sei.

Dann ging es weiter: "Dann gib uns jetzt sofort 100€ für die Weg und McDonalds usw. ...Ihr habt hier eine dicke Villa und habt die Kohle doch, wir haben nicht so viel Geld wie ihr" usw... (nebenbei bemerkt, es ist ein normales Wohnhaus und keine Villa)

Mir ist fast der Kragen geplatzt und ich habe denen gesagt, dass die nicht einen einzigen Cent von mir bekommen und das alles was sie sehen können, hart und ehrlich erarbeitet wurde... die Kerle waren sowas von respektlos und dreist... Ich war kurz davor die Polizei zu rufen.... Irgendwann sind die dann verärgert weggefahren und meinten vor Abfahrt noch, das sie bei dem Wetter nicht zurückfahren könnten und somit hier in der Gegend nächtigen werden und ich könne sie noch den ganzen morgigen Tag anrufen... also heute. 

Im nachhinein habe ich mir die Situation nochmal durch den Kopf gehen lassen und alles in Ruhe revue passieren lassen... Dann kam eins zum anderen, einer der Typen hat mich wegen des "Vorschadens am Heck" nach hinten gelotst, und der Andere muss mir in der Zeit etwas Altöl in den Kühlwasserausgleichsbehälter gekippt haben.

Bin dann in die Garage, habe frissches Kühlwasser genommen und den Ausgleichsbehälter damit geflutet und siehe da,: weil Öl oben schwimmt, ist der Ölfilm irgendwann aus dem Behälter gelaufen, überflüssiges Kühlwasser habe ich dann entfernt, den Motor danach ca 30min laufen lassen und das Wasser bleibt sauber. Blöd ist, das nun mein Ausgleichsbehälter, der vorher schön weiß/rosa war vonninnen leicht eingesaut ist...

Zudem hatte ich an zwei Fahrzeugen schon einen Zylinderkopfschaden, und dann sieht das Kühlwasser anders aus...

Danke fürs Durchlesen - Ich wollte das mal mitteilen und allen raten, sehr vorsichtig zu sein, da die Leute durch ihr auftreten usw. im ersten Moment sehr seriös wirkten, und man ja nicht immer den Menschen was unterstellen möchte. Aber hier war es ganz klar Betrug.

Wie ich googlen konnte, ist das kein Einzelfall und ich kann mir sehr gut vorstellen, das so manch' einer darauf reinfällt....

Nun Brauche ich einen Tip, soll ich irgendwas unternehmen? Anzeige, oder einfach nur bei der Polizei melden, da ich ja keine Beweise habe...

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. Dezember 2010 um 11:57

Hey Leute,

auch wenns viel ist und vielleicht zu detailliert, lest es euch durch wenn ihr vorhabt mal ein Auto zu verkaufen.

Versuche zur Zeit meinen A4 zu Verkaufen, da ich bereits einen anderen Wagen habe, und der A4 über ist, da der Wagen mittlerweile 230tkm runter hat, könnt ihr euch wahrscheinlich denken wer alles so interesse an dem Fahrzeug hat...

Vorneweg: Es kotzt mich an, das bei ca 70 Anrufern nur 2 fließend Deutsch sprechen konnten.

Also gestern Mittags klingelt mein Handy wie all zu Oft in den letzten Tagen, diesmal aber wenigstens mit Nummer, am anderen Ende ein Anrufer, der kaum zu Verstehen ist, der Hundert mal nachfragt, was mit dem Auto sei, und hat komischerweise auffallend häufig nach meiner Herkunft gefragt, und ob ich auch wirklich ein "Privatmensch" bin, und kein Händler oder Mechaniker.... es hat auch mehrmals geheißen :"Kollegge isch farre 7oo kilometter der Auto muss gut sein..." Ich sagte halt das der Wagen gut ist, und einen Altersabhängigen sehr guten Zustand aufweißt, jedoch kein Neuwagen ist, usw. Darauf willigte er ein vorbeizukommen.....

350km eine Strecke aus Frankfurt am Main das bei Schnee, da habe ich mir schon gedacht, das es relativ spät werden könnte, daraufhin kamen die gegen 21:00 bei mir an, komischerweise mit Mann und Maus (Frau und Kinder) mit einem voll besetzten T4 mit Frankfurter Kennzeichen.

2 männliche Personen zwischen 20 und 25 (überdurchsnittlich ordentlich gekleidet, halblanger Filzmantel mit Hemd und Krawatte drunter) stiegen aus und fingen an, um den Wagen zu gehen. Einer der beiden bat mich dann, ich solle doch das Auto weiter vorfahren, da er den Wagen von hinten dann besser sehen könne. Dann das übliche Prozedere: Motorhaube auf, Ölstab raus, usw.... Plötzlich sagte einer der Beiden, er habe einen Vorschaden am Heck entdeckt,und bat mich, das anzusehen. Irgendwelche spaltmaße seien nicht in Ordnung gewesen, was aber nicht so war. Plötzlich fummelt der Kerl in einem der beiden RS4 Auspuffendrohren rum und meinte dann, es sei Öl in den Auspuffendrohren.

Er fing direkt an, sich voll aufzuregen, dass er sich den weiten Weg gemacht hat und nun sei Öl im Auspuff. Er fluchte sehr viel, fing dann gleich auch an mit seinem "Mechaniker" zu Telefonieren und der meinte dann darauf hin, das es wahrscheinlich ein Zylinderkopfschaden ist, wo die Reparatur 2500€ kosten wird... Der vermeintliche Mechaniker gab dem Kollegen hier vor Ort dann die Anweisung, er solle mal im Kühlwasserbehälter nachsehn, ob Öl im Wasser sei, und siehe da: Scheiße, der Wagen hat einen Motorschaden, dass Kühlwasser ist schwarz vor Öl.... 

Ich war im ersten Moment natürlich schwer geschockt... da der Wagen gestern Mitttags schon von einem anderen Interessenten probegefahren wurde und auch der Motorraum gecheckt wurde, Kühlwasser wurde ebenfalls gecheckt und war in Ordnung, das habe ich den beiden Rumänen (? haben die zumindest behauptet zu sein) aber nicht gesagt...

Dann wurden die richtig Agressiv, wurden auch wirklich laut, schrien da rum, was ich denn für ein Betrüger sei und wie ich bloß so falsch sein könnte und den Wagen mit einem Motorschaden an Mann bringen wollte, ohne das zu erwähnen. Dann haben die mindestens 20 mal erwähnt, das sie doch nun 700 km deswegen gefahren sind.....

5min später kamen sie wieder runter und boten mir an, sie würden den Wagen auch mit dem "Motorschaden" nehmen, damit der Weg nicht umsonst war - mit 2100€ Preisnachlass.

In dem Moment kam glücklicherweise mein Vater nach Hause, was mir sehr gelegen kam, da ich mich nicht alleine mit der Truppe anlegen wollte. Die beiden Interessenten begrüßten ihn recht unfreundlich und wollten mich als Betrüger darstellen. Was die natürlich nicht wissen konnten ist, das mein Vater und ich Hobbyschrauber sind, und mein Vater diese Tätigkeiten früher beruflich ausgeübt hat.

Ich habe dann eine starke Taschenlampe genommen und von der Seite durch den Ausgleichsbehälter geleuchtet und siehe da, schön Rosa... das Öl befand nur an der Oberfläche. (War mir sehr suspekt)

Mein Vater meinte dann, das wir das erst prüfen würden. Daraufhin hatten die beiden es auf einmal eilig: "Ja los komm, wir nehmen den jetzt für 2100€ billiger mit und dann gehen wir das Risiko halt ein" hat es dann geheißen. Ich habe denen dann sehr deutlich gesagt, das sie den Wagen selbst ohne Motor nicht zu dem Kurs bekommen würden. Habe dann auch gebeten, das die nicht so herumschreien sollten, da wir in einer schönen, ruhigen Gegend wohnen und die Nachbarn das alle mitbekommen.

Irgendwann bat ich sie, sie mögen doch bitte wieder fahren, da ich den Wagen im Falle eines Motorschadens eher selbst reparieren würde. Doch sie blieben hartnäckig und wollten den Wagen zu einem Spottpreis mitnehmen.

Immer wieder: "Machst DU gutte Preis. Du wolltest Bescheißen. Der Auto hat Motorschaden. Hast du am Telefon gesagt, Auto ist gut und heile. Ich bin auf dein Wort 700km gefahren mit Risiko wegen Schnee" usw.

Ich habe mich dann bei den Leuten für die Unannehmlichkeiten entschuldigt, habe dann ganz deutlich gesagt, das ich denen um 300€ von den angegebenen 8600€ entgegen komme und jede weitere Diskussion sinnlos sei.

Dann ging es weiter: "Dann gib uns jetzt sofort 100€ für die Weg und McDonalds usw. ...Ihr habt hier eine dicke Villa und habt die Kohle doch, wir haben nicht so viel Geld wie ihr" usw... (nebenbei bemerkt, es ist ein normales Wohnhaus und keine Villa)

Mir ist fast der Kragen geplatzt und ich habe denen gesagt, dass die nicht einen einzigen Cent von mir bekommen und das alles was sie sehen können, hart und ehrlich erarbeitet wurde... die Kerle waren sowas von respektlos und dreist... Ich war kurz davor die Polizei zu rufen.... Irgendwann sind die dann verärgert weggefahren und meinten vor Abfahrt noch, das sie bei dem Wetter nicht zurückfahren könnten und somit hier in der Gegend nächtigen werden und ich könne sie noch den ganzen morgigen Tag anrufen... also heute. 

Im nachhinein habe ich mir die Situation nochmal durch den Kopf gehen lassen und alles in Ruhe revue passieren lassen... Dann kam eins zum anderen, einer der Typen hat mich wegen des "Vorschadens am Heck" nach hinten gelotst, und der Andere muss mir in der Zeit etwas Altöl in den Kühlwasserausgleichsbehälter gekippt haben.

Bin dann in die Garage, habe frissches Kühlwasser genommen und den Ausgleichsbehälter damit geflutet und siehe da,: weil Öl oben schwimmt, ist der Ölfilm irgendwann aus dem Behälter gelaufen, überflüssiges Kühlwasser habe ich dann entfernt, den Motor danach ca 30min laufen lassen und das Wasser bleibt sauber. Blöd ist, das nun mein Ausgleichsbehälter, der vorher schön weiß/rosa war vonninnen leicht eingesaut ist...

Zudem hatte ich an zwei Fahrzeugen schon einen Zylinderkopfschaden, und dann sieht das Kühlwasser anders aus...

Danke fürs Durchlesen - Ich wollte das mal mitteilen und allen raten, sehr vorsichtig zu sein, da die Leute durch ihr auftreten usw. im ersten Moment sehr seriös wirkten, und man ja nicht immer den Menschen was unterstellen möchte. Aber hier war es ganz klar Betrug.

Wie ich googlen konnte, ist das kein Einzelfall und ich kann mir sehr gut vorstellen, das so manch' einer darauf reinfällt....

Nun Brauche ich einen Tip, soll ich irgendwas unternehmen? Anzeige, oder einfach nur bei der Polizei melden, da ich ja keine Beweise habe...

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Wäre im Autokauf-Betrugsfred wohl besser aufgehoben.

bestätigt einen mal wieder: beim Autoverkauf einfach Nachbars freundlichen Rottweiler mitnehmen (am besten mit Nachbar).

Die Masche ist doch uralt und wurde schon mehrfach im Fernsehen gezeigt. Das diese Käufer frech und dreist werden ist auch bekannt, unsere lieben Mitbürger eben.

Ich würde den Vorfall unbedingt bei der Polizei anzeigen, denn sonst fahren die Herren zum nächsten Verkäufer und der lässt sich vielleicht von denen beeindrucken.

Im Thread "Betrug beim Autokauf" habe ich aus aktuellem Anlass genau auf diese Masche hingewiesen, da ich den Eindruck habe, dass die Rumänen zur Zeit verstärkt mit dieser Masche aufkreuzen, wenn man die Pressemitteilungen so verfolgt:

http://www.motor-talk.de/.../...kauf-bzw-autoverkauf-t1246526.html?...

Schade das der Motor nicht warm war...dann hätte der "Ölnachfüller" froh sein können das so viel Schnee liegt...um seine verbrühten Hände zu kühlen :)

Vielleicht waren die deswegen auch so spät bei dir, um sicherzugehen das das Auto ne Weile steht und abkühlt.

der Habicht

Wie bekannt mir das vorkommt.... -.-

A4 verkauft, auf 30 Minuten über 70 Anrufe in Abwesenheit. Und von denen wo ich dran gegangen bin war keiner einziger mit anständiger deutscher Sprache dabei.

Was sonst noch alles passiert ist dann, erspar ich mir lieber. Sonst bekomm ich Puls ;)

DAS tu ich mir nicht mehr an...

Ich finde die Mentalitaet nix verlieren zu koennen echt beaengstigend. Ich befuehrworte deswegen den Volksentscheid der Schweiz, "kriminelle Zuwanderer automatisch ausweisen" zu lassen. Ob man das durchfuehrt oder nicht, spielt ja erst mal keine Rolle, aber einen Hebel zu haben bedeutet auch einen gewissen Respekt zu etablieren.

Was ich schon alles beim Autokauf erlebt hatte, das kann man sich nur schwer vorstellen, wenn man sowas nicht tagtaeglich macht. Man sollte hier in DE auch niemals alleine ein Auto kaufen. Immer zu zweit.

Hier in Essen und im Ruhrgebiet allgemein lernt man zum Glueck recht schnell, wie man ein Auto zu kaufen hat.

Zitat:

Original geschrieben von x9999

 

Dann wurden die richtig Agressiv, wurden auch wirklich laut, schrien da rum,

Das Spiel kenne ich so ähnlich, als ich meinen Mondeo mit Unfallschaden ( und Gutachten ) loswerden wollte.

Es empfiehlt sich immer eine 9mm im Haus zu haben.

Nachdem der Hammer mit einem sanften "Klick" eingerastet war, hatte ich angenehme Stille in der Runde.:D

Zitat:

Original geschrieben von joschi67

Zitat:

Original geschrieben von x9999

 

Dann wurden die richtig Agressiv, wurden auch wirklich laut, schrien da rum,

Das Spiel kenne ich so ähnlich, als ich meinen Mondeo mit Unfallschaden ( und Gutachten ) loswerden wollte.

Es empfiehlt sich immer eine 9mm im Haus zu haben.

Nachdem der Hammer mit einem sanften "Klick" eingerastet war, hatte ich angenehme Stille in der Runde.:D

Oo

Auch ne Möglichkeit.... Mal nachsehen ob Opa's alte Schrottflinte noch iwo rumliegt ^^

ich habe unter meinem Sitz immer ein Brecheisen aus Chrom.

Nette Geschichte, mich verwundert es aber das diese ganz alte Masche immer noch zieht.

Was hilft dagegen? Als Sicherstes erst mal Zwielichtige Gestalten am Telefon schon einmal aussortieren, und erst gar nicht einen Termin mit denen Vereinbaren.

Bei Typen die fragen : Du alder wasch ischt korrekt daine letzte Prais? kannste gleich auflegen

Sollten dennoch mehrere Personen auftauchen Nur die Motorhaube, Kofferraum oder den Innenraum im dabei sein öffnen. Dabei sollte man sich nicht ablenken lassen.

Aber was wollen Laien mit Anzug und Krawatte denn am Motor sehen?

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Aber was wollen Laien mit Anzug und Krawatte denn am Motor sehen?

Na ja, nicht jeder, der mit Anzug und Krawatte rumläuft, muß desshalb ein kompletter Volltrottel sein.

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Na ja, nicht jeder, der mit Anzug und Krawatte rumläuft, muß desshalb ein kompletter Volltrottel sein.

:D:D:D

Auch Ingenieure rennen mal mit Krawatte und Anzug rum + können trotzdem aus Industrie oder Bau gekommen sein ...

immer vorsichtig mit solchen Aussagen ;)

Ansonsten das Übliche...

"Ihr Opfer" kommt ja nicht von ungefähr. Wir lassens halt mit uns machen und das nutzen die aus.

Einfach mal "nö" sagen und diesen Leuten sagen, wie die Dinge sind.

Und überhaupt geht mir diese fordernde Mentalität auf den Geist. Ich muss erst mal gar nichts, wenn mich so ein Brot dumm von der Seite anquatscht. Er kann ja gerne zurückgehen in den Iran, wo Andersdenkende gesteinigt werden. Und ich behaupte mal, er benimmt sich so, weil ein Knast in Deutschland immer noch besser ist als da unten.

Sollte man mal ändern!

cheerio

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Achtung! Betrüger kippten meinem A4 altöl ins Kühlwasser,Vorsicht geboten