ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Abzocke beim Tiida

Abzocke beim Tiida

Themenstarteram 12. Febuar 2008 um 18:28

Hallo Leute, ich würde gern einmal eure Meinung zu obiger Überschrift hören.

Folgendes, es wird von Nissan der Tiida eingeführt. Ich habe mir mal den Spass erlaubt im Internet ein Auto zusammen zustellen. Dabei bin ich für einen 1.6 l-110 PS, silber, mit manueller Klimaanlage auf etwas über 18.000 Euro (ohne weitere Extras) gekommen.

Dann bin ich auf die Seite von Nissan USA gegangen und habe mal verglichen: Das Grundmodell dort hat eine 1,8l mit ca. 122 PS (aber ich glaube die berechnen das etwas anders), Klimaanlage war inklusive und eine Preis von etwas über 14.400 US$ (sind umgerechnet 9850 Euro - Stand 12.02.08).

Ich weis, es wird viele geben, die sagen "Du must ihn ja nicht kaufen!", aber meint ihr nicht auch, dass das übelste Abzocke ist? 80 Prozent Aufschlag für ein Auto das noch nicht einmal neu ist.

Also ich glaube, bei dieser Preispolitik will Nissan in Deutschland keine Autos verkaufen. Scheinbar ist der deutsche Markt nicht wichtig.

Gruß Sven

- bestimmt auch in Zukunft kein Nissanfahrer -

Ähnliche Themen
13 Antworten

hast das denn mal in die in yen umgerechnet? vielleicht gibt das etwas mehr aufschluss... ansonsten wär natürlich interessant welche technischen unterschiede drin sind (wobei die sicher keine 9000€ ausmachen)

Es ist doch bei allen Autos so, dass die in den USA um einiges billiger sind, als hier. Das verwundert schon nicht mehr wirklich.

Tja, auch Nissan gleicht seine Preise immer mehr den Europäischen Standard an!

Ich bis 21 Jahre und habe mich die letzten Jahre immer schon gewundert, warum sich meine Eltern einen Japaner kaufen (8 Stück in den 21 Jahren, eigentlich immer Neuwagen) und nicht auf ein "deutsches Auto" umsteigen.

Mein erstes eigenes Auto wird in kürze ein Audi!

Aber selbst unser Nissan-Händler hat schon die Zeichen der Zeit erkannt und ist auf Daihatsu umgestiegen.

Aber diese "Spielzeugautos" sind mir persönnlich absolut nicht ans Herz gewachsen, da bin ich froh, dass meine Eltern "wenigstens" Nissan fahren...

Wie gesagt ist es eigentlich normal dass die Autos in USA billiger sind.

man sollte aber schon noch bisschen differenzieren.

Bei den deutschen Preisen sind schon 19%MWSt drin, dafür können die Hersteller nix. Bei den US-Preisen kommt die VAT erst noch oben drauf.

Außerdem wie gesagt eine Frage des Wechselkurses. Wenn der Dollar/Euro-Kurs nicht bei knapp 1,50 sondern wie noch vor ein paar Jahren bei 0,85 stehen würde, würdest dich sicher ned über die niedrigen Preise in USA aufregen. ;)

Ja Benni! Deine Eltern haben in den vergangenen Jahren das Elend der Nachbarn miterlebt ! die immer DEUTSCHE Autos fahren mussten!!! leider sind die Deutschen Autos nicht besser geworden! Nur leider haben sich die Japaner an Deutscher Qualität ein Beispiel genommen!! oder sind durch Baguetteeinfluss zeitweise noch tiefer abgerutscht...

Ich finde nicht nur von der Qualität her sondern auch preislich haben die sich gut angepasst...und von den technischen Highlights gibts bei denen auch nicht mehr so viele...oder was hat der Tiida, was der Primera (P12) nicht hat, habe mich da zwar nicht so genau drüber informiert, aber eine Rückfahrkamera, die der P12 hat find ich schon ganz lustig...

Das keine technischen Neuheiten im Tiida verbaut sind kann natürlich auch daran liegen, dass das Auto schon älter ist, aber erst jetzt in den deutschen Markt eingeführt wird, aber wie gesagt ich weiß es nicht, da muss man schauen was die Zukunft bringt...

Oder ob sich Nissan ganz auf den Jeep-Bereich zurückzieht?!?

Zitat:

Original geschrieben von Svnmr

Folgendes, es wird von Nissan der Tiida eingeführt. Ich habe mir mal den Spass erlaubt im Internet ein Auto zusammen zustellen. Dabei bin ich für einen 1.6 l-110 PS, silber, mit manueller Klimaanlage auf etwas über 18.000 Euro (ohne weitere Extras) gekommen.

Dann bin ich auf die Seite von Nissan USA gegangen und habe mal verglichen: Das Grundmodell dort hat eine 1,8l mit ca. 122 PS (aber ich glaube die berechnen das etwas anders), Klimaanlage war inklusive und eine Preis von etwas über 14.400 US$ (sind umgerechnet 9850 Euro - Stand 12.02.08).

So ein Unsinn. Geh dochmal bei jedem anderen Hersteller auf die Seite und konfigurier dir ein Auto und vergleiche die Preise mit den USA, diesen Unterschied gibt es bei JEDEM Auto von JEDEM Hersteller und hat mit dem Hersteller sogut wie nichts zutun. Ein BMW M3 ist dort auch in EUR umgerechnet gut 20.000 EUR günstiger, das bringt dich hier aber auch nicht weiter. Willst du jetzt garkein Auto mehr kaufen ?

Und wie gesagt bei den Amis sind die Steuern Bundesstaat abhängig und kommen am Ende noch drauf, die sind allerdings auch nicht so hoch wie bei uns.

Aber schau zb nach Österreich, da muss man beim Neukauf noch die sog. NOVA Steuer zahlen wodurch die Autos nochmal gut 10% teurer werden als bei uns. Außerdem sind dort die Versicherungen um einiges teurer als bei uns.

Noch schlimmer ist es zb in den Niederlanden, dort zahlst du Luxussteuer auf einen Neuwagen, das sind glaube ich bis zu 35% so das ein Audi A4 dort mal eben soviel kostet wie ein A6 bei uns.

Wenn man mit Europa vergleicht ist es bei uns garnicht schlecht, da sind andere übler dran.

Für meine Begriffe wird der Tiida ein ähnlicher Flop wie der Auris von Toyota. 

Das Auto kann weder mit Preis, Optik noch sonst irgendwie gegenüber der Konkurrenz punkten. 

Schon deshalb werden die Preise nach einer gewissen Zeit etwas nachgeben, bzw. die Händler werden das Auto zu ,,günstigen'' Konditionen an den Mann bringen wollen.  

warum läuft der auris denn eigentlich so schlecht? der sieht doch wesentlich besser aus als der corolla...

Zitat:

Original geschrieben von JoelAK

warum läuft der auris denn eigentlich so schlecht? der sieht doch wesentlich besser aus als der corolla...

Seh ich nicht so. Bin letztens hinter einem Auris gefahren. Dachte, schöner Corolla da vor mir. Stand dann an der Ampel hinter ihm und sah dann erst, dass Auris draufstand. Besteht also fast akute Verwechslungsgefahr.

Gruß

Mirco

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Für meine Begriffe wird der Tiida ein ähnlicher Flop wie der Auris von Toyota.

Das Auto kann weder mit Preis, Optik noch sonst irgendwie gegenüber der Konkurrenz punkten.

Schon deshalb werden die Preise nach einer gewissen Zeit etwas nachgeben, bzw. die Händler werden das Auto zu ,,günstigen'' Konditionen an den Mann bringen wollen.

Der Tiida wird von Nissan nicht als das Volumen Modell bezeichnet, wie es noch z.B. der N15(Almera) war. Zielgruppe vom Tiida ist 60+. Und das wir das Auto überhaupt bekommen haben wundert mich auch. Vor nem halben Jahr sollte er gar nicht zu uns kommen.

Naja, der Tiida wird sich über kurz oder lang auch nur über den Preis verkaufen lassen, und zwar nicht über den Listenpreis, sondern über Tageszulassungen, hauseigene Sondermodelle usw.

Die ersten dicken Nachlässe gabs schon bei Bestellung vor Markteinführung.

Das Auto ist zwar immer noch etwas günstiger als ein vergleichbarer Golf Plus ( auf den es wohl abzielen soll ), bietet aber leider keine Innovationen wie z.B. der Note oder der Qashqai, höherer Wertverlust + Versicherung inclusive.

Deshalb gibt es kaum ein Kaufargument für das Fahrzeug, das aber nicht extra für den europäischen Markt entwickelt wurde und von vornherein hier nur Beiwerk ist.

Etwa mit der nachträglichen Einführung des Murano zu vergleichen, der hier ebenfalls kaum eine Rolle spielt.

Als wir unseren neuen Micra abgeholt haben, da hatten wir für einen Tag zur Überbrückung den neuen Tiida bekommen. Das Design ist Langeweile pur, aber die Fahreigenschaften waren klasse. Sehr ruhiger Motorlauf, und recht zügig mit der 1,8er Maschine. Lackiert war der Wagen in BronzeMet. :-) Verkaufsschlager!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Abzocke beim Tiida