ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Abstandsmessung per Hubschrauber

Abstandsmessung per Hubschrauber

Themenstarteram 21. September 2004 um 21:38

Habt ihr heute Abend auf Pro 7 die Nachrichten gesehen ???

Da kam so ein kurzer Beitrag über die neueste Erungenschaft der Polizei - von wegen den Abstand vom Hubschrauber aus zu messen und an die Streifenwagen die Ergebnisse weiter geben ...

Anlass des beitrags war wohl ein Unfall heut Morgen im Raum München wo 2 LKW ins Stauende gefahren sind - war natürlich gleich ein Anlass wieder mal einen Seitenhieb auf die Bösen Buben zu geben !!

Es war zu sehen wie LKW´s mit 5 Meter Abstand durch die Baustellen durchfuhren und den Auto´s diverse Fingerhiebe zeigten - vielen Dank an der Stelle an Pro7 das ich morgen wahrscheinlich wieder ein bißchen mehr provoziert werde weil soviele Zuschauer sehen wollen ob ich auch Stinkig werde wenn einer vor mir mit 30 durch die Baustelle pflügt :rolleyes:

Was denkt ihr - ist es wirklich so schlimm oder brauchen sie wieder Quote weil ein Unwetter in Amiland und ein Hochwasser nicht reichen ??

Ähnliche Themen
39 Antworten

MESSUNG AUS DER LUFT

 

DAS können die Dänen schon seit Jahren! Da gibt es Markierungen auf der Fahrbahn und die messen die Zeit, die das Fahrzeug für den Weg zwischen den Markierungen braucht - abzüglich Meßtoleranz ist das eine ziemlich sichere Sache.

15 - 20 LKW hintereinander, die mit Tempo 100 über die A7 pflügen und dabei den Abstand so klein halten, das ein PKW unmöglich rechts ´rüber kann, um in die Ausfahrt zu wechseln - das kann man hier (Quickborn, da wo in den Sommerferien das Ende vom Stau vor´m Elbtunnel ist) laufend sehen.

Re: MESSUNG AUS DER LUFT

 

Zitat:

Original geschrieben von nordlicht

15 - 20 LKW hintereinander, die mit Tempo 100 über die A7 pflügen und dabei den Abstand so klein halten, das ein PKW unmöglich rechts ´rüber kann, um in die Ausfahrt zu wechseln - das kann man hier (Quickborn, da wo in den Sommerferien das Ende vom Stau vor´m Elbtunnel ist) laufend sehen.

Dieses Phänomen erlebe ich bundesweit zu jeder Jahreszeit. Eine wirklich gefährliche Unsitte, gegen die entschieden härter vorgegangen werden sollte....

Re: Re: MESSUNG AUS DER LUFT

 

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Dieses Phänomen erlebe ich bundesweit zu jeder Jahreszeit. Eine wirklich gefährliche Unsitte, gegen die entschieden härter vorgegangen werden sollte....

Den Bericht hab ich auch gesehen.

Und ich hoff auch wirklich dass euch jetzt net noch mehr leute so provozieren werden...

aber ist halt pro7. die sind fast wie die Bild.

Aber ab und zu fahrt ihr Trucker ja wirklich arg eng auf.

Net alle. Aber ein paar.

 

gruß Ralf

Re: Re: Re: MESSUNG AUS DER LUFT

 

Zitat:

Original geschrieben von chucky1111

Aber ab und zu fahrt ihr Trucker ja wirklich arg eng auf.

Naja, "ab und zu" ist Definitionssache... Bei Geschwindigkeiten über 50 km/h ist zwischen LKW's ein Sicherheitsabstand von 50 m einzuhalten. Nach meinen täglichen Erfahrungen wird dies von mindestens 50 % der LKW's nicht eingehalten...

PROZENTRECHNUNG

 

... die meinen wohl, 10% reichen als Abstand aus, wenn man 20% zu schnell fährt.

Aber wie die 50 Meter einzuhalten sind, bei der heutigen Verkehrsdichte und der dichten Abfolge von Auf- und Abfahrten, das kann den Jungs auch keiner sagen. Abstand korrekt - Kollege fährt dazwischen - Abstand wieder hergestellt - der nächste ist dazwischen - u.s.w. ...

Und das Heer der wildgewordenen Vertreter, die als Nachwuchs-Schumis die linke Spur der BAB bevölkern, ist ja auch nicht ganz ohne!

@ Drahkke:

Man sollte das etwas differenziert sehen.

Schert vor Dir einer ein, ist Dein Sicherheitsabstand erstmal weg.

Fährt ein LKW sehr dicht hinter einem anderen, so hat er meist gerade Anlauf genommen und wird gleich in die linke Spur ziehen.

@ Mama:

Technisch dürfte es kein Problem sein, Abstände mit Helis zu messen.

Zitat:

Original geschrieben von pontibird

@ Drahkke:

Man sollte das etwas differenziert sehen.

Schert vor Dir einer ein, ist Dein Sicherheitsabstand erstmal weg.

Stimmt.

Ich erlebe jedoch teilweise auf einigen Autobahnabschnitten, das auf der rechten Spur kilometerlange "Wände" aus LKW's dahinrollen, alle mit ca. 4 - 8 m "Sicherheitsabstand" voneinander. Wenn man dann auf der linken oder mittleren Fahrspur daran entlang fährt und eine Ausfahrt nutzen will, an der die "Wand" leider auch geschlossen ist, kann man ganz schön ins Schwitzen kommen...

Dafür gibt es diese tolle Einrichtung die sich BLINKER nennt. Versuch doch einfach mal früh genug den Blinker zu betätigen und du wirst sehen wie sich diese undurchdringliche Wand langsam öffnet.

Eine Garantie gibts dafür zwar nicht aber wie sagt man so schön: Versuch macht klug.

Ich bin einer von denen die dann etwas Platz lassen.

Zitat:

Original geschrieben von Omegator

Versuch doch einfach mal früh genug den Blinker zu betätigen und du wirst sehen wie sich diese undurchdringliche Wand langsam öffnet.

Eine Garantie gibts dafür zwar nicht...

Das merke ich täglich. Die Chancen liegen bei 40-60 % ....

Themenstarteram 23. September 2004 um 22:46

Ja das ist richtig das man automatisch nach vorne zieht wenn man Überholen will - man will ja schließlich nicht den Verkehr aufhalten ....

Außerdem machte ich die Erfahrung das es diese Wände nur bei Überholverboten gibt - aber 25 - 30 Meter halten die meisten Abstand - zumindest auf der A8 und A6 ...

In diesem Beitrag waren übrigens ein paar Trucker zu sehen die mit dem Finger auf das vorausfahrende Fahrzeug geschossen haben - in dem gefilmt wurde ... Ein anderer hatte wild gestikuiliert - ich weiß ja nicht wie viele LKW´s die mit absicht genervt haben bis die ihre Aufnahmen im Kasten hatten aber man kann sich denken die haben nur das schlechte herausgefischt und das gute Material wird dann Nachts auf Kabel1 gesendet - wenn keiner mehr zuschaut - von wegen Schwertransporte usw ..

Naja - so sind halt die Medien ....

Auf N 24 läuft "Transport", ein Magazin für Trucker.

*g*, @ Drahkke:

Normal kommst Du nicht ins Schwitzen, wenn Du eine Strecke kennst, also auch die Ausfahrt.

In Ballungsgebieten, Staus oder vor besagten Tunnels ist das natürlich schon mal zwickelig.

Aber bisher hat mich eigentlich immer einer einfädeln lassen.

Klar sind die "Wände" lästig.

Aber was willst Du machen, außer Geduld haben?

Wir sind nun mal ein Transitland, das wird in der Zukunft nicht besser werden.

Fahr mal in Schweden rum, da ist nichts los.

Wo sollen die da auch hinfahren, zum Nordpol?

DURCHLÄSSIGE WÄNDE

 

Klar hat man die Chance, die Lücke in der "Wand" zu öffnen - allerdings hat man dann schon ein Rudel Vertreterkombis oder Oberklasselimousinen an der Heckstoßstange kleben, da man sich ja auf das Temponiveau der LKW-"Wand" herablassen muß!

Ja, bei "beliebten" Ausfahrten ist das schon so.

Bleibt vielleicht nur, sich frühzeitig nach Rechts zu begeben und kurze Zeit zur Entspannung mit Tempo 80 zu gondeln, bevor man sich dann in den (Groß-) Stadtverkehr stürzt.

Zitat:

Original geschrieben von pontibird

Bleibt vielleicht nur, sich frühzeitig nach Rechts zu begeben und kurze Zeit zur Entspannung mit Tempo 80 zu gondeln, bevor man sich dann in den (Groß-) Stadtverkehr stürzt.

Ja, bei dieser Methode bin ich inzwischen auch angelangt. Ist immer noch die sicherste...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Abstandsmessung per Hubschrauber