ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Absegnung des Equipments + Kaufberatung Poliermaschine

Absegnung des Equipments + Kaufberatung Poliermaschine

Themenstarteram 16. Juli 2010 um 20:20

Hallo Leute,

bin totaler Anfänger und beschäftige mich seit kurzem mit dem Thema Autopflege. Meine Autos wasche ich immer von Hand und waren noch nie in einer Waschstraße. Bisher habe ich meine Autos mit Baumarkt Schwämmen/ MFT's + Spuli :eek: gewaschen und poliert mit Sonax Produkten in Verbindung mit Polierwatte und gewachst mit Polierwatte und A1 Speedwachs.

Jetzt möchte ich aber die Sache mal etwas professioneller angehen. Rausgesucht hab ich mir folgende Produkte, die erst mal als Basis dienen soll:

Dodo Juice Supernatural Shampoo

Dodo Juice Supernatural Detailing Clay

Dodo Juice Born Slippy

Wanschhandschu Fix40

Orange Babies Drying Towel

Cobra Super Plush Gold 4x oder im 5er Pack

Meguiars Ultimate Compound

Collinite Wax 476

Chemicalguys The Gripper Applicator System

Vorerst will ich per Hand polieren und wachsen. In nächster Zeit würde ich aber gerne auf eine Poliermaschine umsteigen. Am besten für totale Anfänger geeignet sollen ja Exzenterschleifmaschinen sein. Würde da die Rotex RO 125 FEQ+ von Festool favorisieren. Was gibt es denn noch für Alternativen in dem Preisbereich und darunter? Ist die gerade genannte Poliermaschine von Festool auch für Anfänger geeignet?

Mit den Produkten würde ich alle meine Autos (siehe Profil) behandeln, außer den fabrikneuen Focus RS. Der Zustand der Lacke ist ungefähr gleich, also nur sehr wenige bis garkeine Kratzer im Lack und wenn Kratzer, dann nur oberflächlich.

Wie viele Applicator Pads braucht man denn wenn man poliert und gleich darauf wachst? Bei den Pads bin ich mir nicht so wirklich sicher, welche denn für eine Handpolitur und auftragen von Wachs geeignet sind...

Gruß

Dignitas

Beste Antwort im Thema

Statt des Miracle Dryer würde ich zum Orange Babies greifen.

Für die Handpolitur empfehle ich ein Pad mit festem Griffstück. Such mal nach Handpolierhilfe, da solltest du fündig werden. Ich selbst arbeite mit dem Gripper von Chemical Guys.

Was die Poliermaschine angeht, so würde ich zu einem der zahlreichen DAS-6-Derivate greifen. Namentlich zu nennen wären da Dodo Buff Daddy, Krauss DB-5200 oder der EZ-Polisher von Magicshine. Das Ding wird vermutlich noch unter deutlich mehr Namen verkauft.

Ich habe gerade meine ersten Gehversuche mit dem EZ-Polisher hinter mir und bin begeistert. Der Muskeleinsatz fällt doch deutlich geringer bei ebenso deutlich besseren Ergebnissen aus.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Statt des Miracle Dryer würde ich zum Orange Babies greifen.

Für die Handpolitur empfehle ich ein Pad mit festem Griffstück. Such mal nach Handpolierhilfe, da solltest du fündig werden. Ich selbst arbeite mit dem Gripper von Chemical Guys.

Was die Poliermaschine angeht, so würde ich zu einem der zahlreichen DAS-6-Derivate greifen. Namentlich zu nennen wären da Dodo Buff Daddy, Krauss DB-5200 oder der EZ-Polisher von Magicshine. Das Ding wird vermutlich noch unter deutlich mehr Namen verkauft.

Ich habe gerade meine ersten Gehversuche mit dem EZ-Polisher hinter mir und bin begeistert. Der Muskeleinsatz fällt doch deutlich geringer bei ebenso deutlich besseren Ergebnissen aus.

Themenstarteram 16. Juli 2010 um 21:04

Ok habs mal in meinen Startpost geändert ;)

Sind denn beim Gripper die Pads verwendbar?

Seh grad das Orange Babies Drying Towel ist nirgends lieferbar, kann das sein?

Ich habe gute Erfahrungen mit dem Gripper gemacht. Was das Orange BAbies angeht, so kann es mit der Lieferbarkeit durchaus zur Zeit dünn sein. Ich persönlich würde aber lieber auf ein gutes Produkt warten als unter Zeitdruck ein schlechtes zu kaufen. Wobei der CG Miracle Dryer auch gut ist, allerdings gabs da wohl seit einige Zeit eine geänderte Fassung, die nicht mehr an das ursprüngliche Tuch heranreicht.

hi,

ich persönlich benutze auch einen der vielen das-6 derivaten als poliermaschine und die ist völlig ok! laut profilbild fährst du ja keine grotte als auto, soll heißen du musst kein riesen aufwand betreiben um den lack auf vordermann zu bringen.

um swirls raus zu polieren und anschließend den lack swirlfrei zu halten ist die maschine mehr als ausreichend.

ein für mich entscheidener vorteil, der diese maschine gegenüber der rotex hat, ist der auswechselbare stützteller,

d.h. du kannst mal eben mit einem 75er pad die a, b oder c säulen machen oder die stege der stoßstange...

imho die rotex wäre was für dich, wenn du jede woche ein auto machst....

ciao

Das:

Zitat:

Original geschrieben von Dignitas

Dodo Juice Supernatural Shampoo

Dodo Juice Supernatural Detailing Clay

Dodo Juice Born Slippy

Wanschhandschu Fix40

Chemicalguys Miracle Dryer Absorber

Cobra Super Plush Gold 4x oder im 5er Pack

Meguiars Ultimate Compound

Collinite Wax 476

Meguiars Even Coat Microfiber Applicator Pads

sieht doch schon sehr gut aus.

Austauschen würde ich, wie Andreas auch schon sagte, den Miracle Dryer gegen das Orange Babies oder das Cobra Super Plush Gold XL

Auch die Even Coat Pads halte ich, abgesehen davon, dass ich sie für deutlich zu teuer halte, auch für suboptimal für den Wachsauftrag. Das Microfasergewebe nimmt zu viel Wachs auf, einfache Schaumstoffpads sind meiner Ansicht nach besser geeignet. Zum polieren mit dem Ultimate Compound würde ich etwas festere Schwämme etwa den hellblauen Lackreinigungsschwamm von Lupus oder eine der von Andreas schon erwähnten Handpolierhilfen (z.B. den Pinnacle Polishin Pal) einsetzen.

Außerdem würde ich noch einen Pre Cleaner vor dem Wachs einsetzen. Das Prima Amigo oder Dodo Juice Lime Prime zum Beispiel.

Zitat:

Original geschrieben von Dignitas

Vorerst will ich per Hand polieren und wachsen. In nächster Zeit würde ich aber gerne auf eine Poliermaschine umsteigen. Am besten für totale Anfänger geeignet sollen ja Exzenterschleifmaschinen sein. Würde da die Rotex RO 125 FEQ+ von Festool favorisieren. Was gibt es denn noch für Alternativen in dem Preisbereich und darunter? Ist die gerade genannte Poliermaschine von Festool auch für Anfänger geeignet?

Mit den Produkten würde ich alle meine Autos (siehe Profil) behandeln, außer den fabrikneuen Focus RS. Der Zustand der Lacke ist ungefähr gleich, also nur sehr wenige bis garkeine Kratzer im Lack und wenn Kratzer, dann nur oberflächlich.

Wie viele Applicator Pads braucht man denn wenn man poliert und gleich darauf wachst? Bei den Pads bin ich mir nicht so wirklich sicher, welche denn für eine Handpolitur und auftragen von Wachs geeignet sind...

Mit der Rotex bewegst Du Dich schon in der Königsklasse der Poliermaschinen. Alternativ könntest Du Dir, wenn es eine Maschine mit Zwangsmitnahme sein soll, noch die Makita BO6040 (Vorteil: Zwangsmitnahme abschaltbar) oder die Flex XC 3401 VRG anschauen.

Wenn Du auf die Zwangsmitnahme verzichten kannst, dann käme auch eine der von Andreas genannten und deutlich günstigeren Maschinen in Frage.

Grüsse

Norske

Edit: Für das Orange Babies kommt in absehbarer Zeit ein Nachfolger – möglicherweise ist es deshalb eher schlecht zu bekommen.

Themenstarteram 16. Juli 2010 um 21:51

Also für Politur und Pre Cleaner(?) den Lackreinigungs-Schwamm von Lupus verwenden und fürs Wachs z.b. das Meguiars Applicator Pad? Bringt das Meguiars High Tech Applicator Pad einen nennenswerten Vorteil?

Das Lime Prime oder Prima Amigo kannst Du mit einem normalen Schaumstoff-Applikator auftragen. Nur für die schleifmittelhaltige Politur benötigst Du etwas festeres, damit Du diese anständig durcharbeiten kannst.

am 17. Juli 2010 um 8:59

Hi,

zum Thema Poliermaschine : Ich bin auch ein 'Neuling' der Fahrzeugpflege, und hab hier im Pflegeforum sowie über die FAQ viel dazugelernt. Ich bevorzuge bisweilen vor allem Produkte von Meguiars und hab mir auch die Poliermaschine vom genannten Hersteller vor kurzem zugelegt. Die Maschine ist für Anfänger find ich sehr gut geeignet, sehr einfach von der Handhabung her und für eine idiotensicherere und gefahrlose Nutzung geeignet. Hab mir auf youtube ein par Videos bezüglich der Maschine angesehen und die Webseite von Meguiars konsultiert. Ich bin vom Ergebnis begeistert. Da die Produkte von Meguiars nicht gerade preiswert sind hab ich sie in England gekauft wo diese wesentlich günstiger sind. In dem Fall muss man sich nur noch einen Adapter für den englischen Stecker im Baumarkt holen und los geht's.

mfg

zum Thema Poliermaschine bin ich "Neuling" in dieser Richtung

Trotz allem wissenschaftlichen Elaboraten habe mich für die Meg entschieden und geordert. Die ist im Zulaf und hoffe das sie Heute eintrifft. Über die erfordelichen, guten Pads kann ich momentan nichts sagen. Das Thema Fzg.Pflege sehr umfangreich ist und muss bekannterweise selbst erprobt werden. Somit halte mich nicht fest an manchen Tipps die nicht immer und nicht wirklich für mich selber was bringen

 

am 17. Juli 2010 um 12:35

Zitat:

Original geschrieben von Spark

Über die erfordelichen, guten Pads kann ich momentan nichts sagen.

Also ich hab mir die original Meguiars-Pads geholt, die sind zwar recht gross, stellt aber kein Problem bei der Anwendung dar, Plastikteile und Zwischenräume solllte man sorgfältig abkleben damit man sie nicht versaut, kommt doch mal was vom Polish oder vom Wachs an die Teile, am besten gleich mit einem Microfastertuch entfernen.

Bei den Pads hab ich die gelben für das abrassive Polish sowie die schwarzen zum Auftragen vom Wachs. Da mein Lack noch jung ist brauch ich die roten Pads nicht, hängt halt vom Zustand des Lackes ab welche Pads man nutzen muss. Werd mich trotzdem auch nach alternativen Pads umsehen. Man sollte allerding für's Polish wenigstens 2 - 3 Pads haben, je nachdem ob man verschiedene Polish-Produkte nutzt. Beim Auftragen vom Wachs reicht in der Regel ein Pad aus, es sei denn man möchte das Auto teilweise von Tag zu Tag fertigstellen, dann sollte man schon ein paar Pads mehr haben, denn nach Gebrauch sollte man sie auswaschen und trocken sind die bis zum nächsten Tag nicht wirklich.

mfg

Danke!

Habe zu meiner Meg die gleichen Pads dazu bestellt. Nur in anderem Shop wo sie etwas günstiger sind. Jetzt schaue ich mal wo man kompatible Pads noch günstiger bekommen kann :)

am 17. Juli 2010 um 13:22

Zitat:

Original geschrieben von Spark

Danke!

Habe zu meiner Meg die gleichen Pads dazu bestellt. Nur in anderem Shop wo sie etwas günstiger sind. Jetzt schaue ich mal wo man kompatible Pads noch günstiger bekommen kann :)

Bitte gerne,

ja die Dinger sind etwas günstiger bei Shinerama, allerdings waren erstens zum Zeitpunkt meiner Bestellung nicht alle erwünschten Produkte bei Shinerama vorrätig und zweitens war der Endbetrag bei dem benutzten Anbieter schlussendlich doch ein par Euronen günstiger als bei shinerama.

Hierzu ist zu erwähnen dass ich paralell zum Vergleich bei beiden Anbietern einen Einkaufswagen mit den gleichen Produkten gefüllt hatte. Nicht alle Produkte sind billiger bei Shinerama, der Vergleich lohnt demnach. Da ich in absehbarer Zeit eine weitere Bestellung tätigen möchte, habe ich schon mal den Vegleich der gewünschten Produkte mittels Einkaufswagens gemacht und diesmal werd ich wohl auch bei Shinerama bestellen, weil der diesmal günstiger ist.

Fazit : einfach den Einkaufswagen bei mehreren Anbietern füllen, die Porto-Kosten hinzurechnen und den günstigsten Anbieter auswählen.

mfg

Themenstarteram 3. August 2010 um 20:30

Noch eine kurze Frage:

Ist das Supernatural Shampoo mit dem Collinite Wax 476 verträglich, oder trägt das Shampoo jenes Wachs bei jedem waschen ab?

Das geht auf jeden Fall, ich meine alle Dodo Schampoos greifen die Wachsschichten nicht an ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Absegnung des Equipments + Kaufberatung Poliermaschine