Forumi10, i20, ix20, Atos, Bayon & Getz
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i10, i20, ix20, Atos, Bayon & Getz
  6. Ab wann spricht die Warnleuchte-Motorölstand an?

Ab wann spricht die Warnleuchte-Motorölstand an?

Hyundai i20 2 (GB)
Themenstarteram 17. Mai 2021 um 22:49

Ich kontrolliere ab und zu den Ölstand beim i20 meiner Tochter.

Nun war der Stand am Ölmeßstab doch schon bedenklich unter die MIN-Markierung abgefallen.

Müsste da nicht mal so langsam diese Warnleuchte für Ölstandsmeldung sich zu Wort melden und aufleuchten?

Wie weit unter MIN muss denn der Stand noch sinken? Wozu brauche ich dann den Ölmeßstab und wozu gibt es diese Warnleuchte, wenn bei unter MIN nichts passiert?

War mir zu heiß und sofort zur Tankstelle und einen Liter nachgefüllt, war dann wieder kurz vor MAX.

Klar sollte man schon selbst ab und zu den Ölstand kontrollieren, ...lassen.

Nur was macht dann noch diese Warnleuchte für einen Sinn, wenn sie erst weit unter MIN reagiert, wenn überhaupt...? Und dann vielleicht zu spät, knallpengfestkaputt..

Der letzte Ölwechsel war bei 35000km, jetzt sind knapp 50000km gefahren und die nächste Inspektion incl.Ölwechsel wäre bei 55000km oder August/21.

11 Antworten

Die Lampe wird nicht leuchten da sie nur den Öldruck überwacht. Es ist keine Standmessung verbaut.

am 18. Mai 2021 um 13:38

Das sagt die Bedienungsanleitung...

 

"Die Warnleuchte "Motorölstand" leuchtet auf, wenn der Motorölstand kontrolliert werden muss. Wenn die Warnleuchte aufleuchtet, kontrollieren Sie den Motorölstand sobald wie möglich und füllen Sie bei Bedarf Motoröl auf.

Gießen Sie das empfohlene Motoröl langsam und nach und nach durch einen Trichter. (Ölnachfüllmenge: ca.

0.6 ~ 1.0 l)"

Themenstarteram 19. Mai 2021 um 6:06

Laut Bedienungsanleitung des i20 gibt es 2 Warnleuchten bezüglich Motorölüberwachung.

Eine für den Motorölstand, das ist die mit der Wellenlinie unter dem Ölkannensymbol.

Und eine weitere für den Motoröldruck, das ist nur ein Ölkannensymbol.

Verbaut scheint aber nur die für den Motoröldruck zu sein. Zumindest leuchtet keine weitere unter den vielen bei Zündung ein auf. Am besten ich frage mal direkt in der Hyundai-Werkstatt nach.

Wenn die Leuchte leuchtet ist es schon zu spät wie bei fast jedem anderen Hersteller

Das glaube ich, und so kenne ich es auch. Aber wozu gibt es diese Leuchte dann überhaupt?

Die Öldruckleuchte soll nunmal leuchten wenn die Pumpe kein Öl mehr fördert zB. Wenn diese kaputt ist, Öl-Kanäle verstopft sind, oder das Ansaugrohr der Pumpe gebrochen wäre und sonstige mögliche Fehler. Sobald diese Öldruck Lampe während der Fahrt aufleuchtet Schnellst möglich sicher anhalten und Motor abstellen. Wenn wirklich kein Öldruck mehr da verfügbar ist dann ist der Motor nicht mehr weit davon weg komplett kaputt zu gehen.

Themenstarteram 19. Mai 2021 um 18:05

Mir geht es nicht um die Öldruckleuchte, diese gibt es eh bei jedem Modell. Wenn diese anspricht ist es eh schon arg weit böse. Meist wäre dies dann auch auf zu wenig Öl zurück zu führen. Um dem schon wirksamer zuvor zu kommen gab es mal bei so manchen Herstellern die Ölstandskontrollanzeige, bei zu geringem Ölstand = Ansprechen der Warnleuchte.

Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Schuhe und haben miteinander in der Art Erfassung rein gar nichts gemeinsam. Das eine ist ein simpler Druckwächter, das andere ein Sensor zur Füllstandshöhe.

Letztere werden wohl immer öfters von Herstellern weggelassen, aus welch hirnrissigem Grund auch immer..

Beim i20 sind beide in der Anleitung vollkommen unterschiedlich beschrieben, aber eben wohl nur einer, der für den Druck vorhanden.

Nur darum ging es mir hier, bisher konnte keiner genaueres dazu berichten. Ist wohl den wenigsten bisher aufgefallen. Ok, Öllampe gibt es, da wird schon alles drin erfasst werden, damit dem Motörchen nichts passiert. Nur für das wichtigste Teil am Auto darf man doch gern auch doppelt absichern oder wie seht ihr das?

Ich frage so streng nach, weil jedes Förzele wird per "Älegtronig" überwacht, nur eine durchaus wichtige Ölfüllstandsmeldung bekommen immer weniger Hersteller in die Reihe. Wäre ja mit einer herkömmlichen 0815 +-Füllstandsmessung auch viel zu einfach.. Manoman, diese Inschenöre..:confused:

Zitat:

@versauterurlaub schrieb am 17. Mai 2021 um 22:49:27 Uhr:

Ich kontrolliere ab und zu den Ölstand beim i20 meiner Tochter.

Nun war der Stand am Ölmeßstab doch schon bedenklich unter die MIN-Markierung abgefallen.

Müsste da nicht mal so langsam diese Warnleuchte für Ölstandsmeldung sich zu Wort melden und aufleuchten?

Wie weit unter MIN muss denn der Stand noch sinken? Wozu brauche ich dann den Ölmeßstab und wozu gibt es diese Warnleuchte, wenn bei unter MIN nichts passiert?

War mir zu heiß und sofort zur Tankstelle und einen Liter nachgefüllt, war dann wieder kurz vor MAX.

Klar sollte man schon selbst ab und zu den Ölstand kontrollieren, ...lassen.

Nur was macht dann noch diese Warnleuchte für einen Sinn, wenn sie erst weit unter MIN reagiert, wenn überhaupt...? Und dann vielleicht zu spät, knallpengfestkaputt..

Der letzte Ölwechsel war bei 35000km, jetzt sind knapp 50000km gefahren und die nächste Inspektion incl.Ölwechsel wäre bei 55000km oder August/21.

Diese Ölstandsensoren sind meiner Meinung nach der letzte misst. Regelmässig den Peilstab rausziehen ist noch die beste Kontrolle. Der Sensor erfasst nicht nur den Ölstand, sondern auch die Ölqualität( leitfähigkeit) und die Temperatur. Das alles wird vom Steuergerät erfasst und errechnet und bla bla bla ....

Vom Aufbau her ist der Sensor schon Komplexer als wie nur ein Schwimmerschalter.

Die dinger gehen auch öffter mal kaputt weil sie ständing unter direkter Thermischer Belastung stehen, fällt nur selten auf, weil kaum einer bis unter MIN fährt. Natürlich können auch Kabelbruch oder Kontaktschwirigkeiten am Stecker dazu führen das die Meldung NICHT kommt.

Wenn dein gemessener Ölstand wirklich weit unter MIN war, dann hätte die Meldung eigentlich kommen sollen.

 

Kabelbruch sollte aber abgefangen werden ala' 4-20mA oder so

Zitat:

@Schwimmer schrieb am 27. Mai 2021 um 15:05:18 Uhr:

Kabelbruch sollte aber abgefangen werden ala' 4-20mA oder so

Ich gehe auch davon das es Drahtbruch sicher ausgeführt ist.

Zitat:

@versauterurlaub schrieb am 17. Mai 2021 um 22:49:27 Uhr:

Ich kontrolliere ab und zu den Ölstand beim i20 meiner Tochter.

Nun war der Stand am Ölmeßstab doch schon bedenklich unter die MIN-Markierung abgefallen.

Müsste da nicht mal so langsam diese Warnleuchte für Ölstandsmeldung sich zu Wort melden und aufleuchten?

Wie weit unter MIN muss denn der Stand noch sinken? Wozu brauche ich dann den Ölmeßstab und wozu gibt es diese Warnleuchte, wenn bei unter MIN nichts passiert?

War mir zu heiß und sofort zur Tankstelle und einen Liter nachgefüllt, war dann wieder kurz vor MAX.

Klar sollte man schon selbst ab und zu den Ölstand kontrollieren, ...lassen.

Nur was macht dann noch diese Warnleuchte für einen Sinn, wenn sie erst weit unter MIN reagiert, wenn überhaupt...? Und dann vielleicht zu spät, knallpengfestkaputt..

Der letzte Ölwechsel war bei 35000km, jetzt sind knapp 50000km gefahren und die nächste Inspektion incl.Ölwechsel wäre bei 55000km oder August/21.

Ich kann dir leider sagen, dass beim GB die Leuchte nicht sonderlich hilfreich ist. Wir sind eher nicht sehr gewissenhaft mit den Kontrollen außerhalb der Kundendienste gewesen als wir den i20 noch hatten und müssen wohl einige Zeit lang "annähernd" trocken gefahren sein, ohne dass irgend ein Lämpchen jemals geblinkt hätte.

Der Motor lief allerdings noch einwandfrei nach dem Nachfüllen, als wir es dann doch nach einiger Zeit bemerkt hatten und das Aggregat hatte nachweislich keinerlei Langzeitschäden.

Zum Nachahmen soll diese kleine Anekdote natürlich nicht anregen. ;)

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. i10, i20, ix20, Atos, Bayon & Getz
  6. Ab wann spricht die Warnleuchte-Motorölstand an?