ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. A72 mit Sommerreifen

A72 mit Sommerreifen

Themenstarteram 1. Febuar 2005 um 18:38

war eben ein beitrag in der Glotze auf MDR über den Superstau letzte Nacht auf der A72, weil die LKWs mit ihren Sommerreifen die BAB komplett dicht gemacht haben und die Jungs vom THW tirweln wir Brummkreisel um die hängenden LKWs herum und sind heiser vom Brüllen.

Und immer, wenn die Spur frei war, kam von hinten der nächste LKW mit Sommerreifen und mußte auch an den Haken, und so weiter.

Die sind - glaube ich - jetzt noch dabei ...

Echt lustig, so aus dem Fernsehsessel.

Wäre ich betroffen, dann würde ich - um warm zu bleiben - Sport treiben: Boxen, Catchen, Karate

41 Antworten

Tja das ist in der Tat ein Problem,ich kenne keine Spedition,wo zum Winter Reifen gewechselt wurden.

In meinen 8 Dienstjahren nirgendswo...Fahrlässig?

Schneeketten hatten wir aber dabei,wenn es über die Alpen gingen sollte.

Hmm, bei uns haben alle Winterreifen auf der Antriebsachse.

Hilft bei ungünstiger Beladung leider herzlich wenig. Nur eine von 4 und mehr Achsen angetrieben, das macht im Vergleich zum PKW weniger als die Hälfte an Traktion. Hab da selber schon am Berg gehangen... Liftachse hoch, dann gingen wieder ein paar Meter, dann ging sie wegen der Last wieder runter usw. ...

Gruß Meik

tanker haben da auch oft schlechte karten, wenn sie nur halb voll sind. wenn es bergauf geht, geht die ganze last nach hinten und auf der antriebsachse fehlt der druck für den grip.

bei containern kann man auch pech haben das hinten das gewicht ist und vorne alles leichter kram.

bei uns gibts alle zwei jahre neue reifen auf die antriebsachse. jeweils im Herbst. sind halt allwetterreifen mit hartem gummi, groben profil und recht guter haltbarkeit. gute allrounder eben. ein jahr nach der montage werden sie nachgeschnitten um auch im schnee eine chance zu haben. zudem lege ich dann immer meine jahresurlaub zum anfang des jahres., so wie jetzt. :)

alles im allen kann ich zumindestens sagen, dass wegen mir noch keiner hängenblieb. meisstens ist vor mir einer schwächer und kommt nicht hoch.

Zitat:

Original geschrieben von Primax5

tanker haben da auch oft schlechte karten, wenn sie nur halb voll sind. wenn es bergauf geht, geht die ganze last nach hinten und auf der antriebsachse fehlt der druck für den grip.

Das stimmt nicht ganz,weil die Tanks haben mehrere Kammern,das das eben NICHT passiert.

Kann höchstens sein,das der Fahrer "Falsch" ausgeliefert hat,so das gerade diese Kammer auf der Antriebsachse leer ist,was ziemlich dumm wäre......

Themenstarteram 4. Febuar 2005 um 8:49

Gestern abend lief auf Bayern eine einstündige Sondersendung wg. dem Schneechaos auf der A8; eigentlich war es nix besonderes, nur ziemlich viel Schnee.

Das Chaos war wieder mal selbstgemacht, weil 30 LKWs die BAB komplett zugefahren haben: Während das THW vorne die LKWs wieder flott macht, fahren hinten die LKWs erneut auf die linke Spur und bleiben hängen.

Ich fordere:

1. Ein Überholverbot für LKWs, wenn nicht sichergestellt ist, daß die LKWs von der linken Spur auch wieder runterkommen.

2. Strafen und Punkte

3. Schadensersatzpflicht gegenüber den PKW-Fahrern, die blockiert werden

na na schön locker bleiben.

Da bin eher für eine Winterreifenpflicht,und bei so einem Extrem Wetter für ein totales Fahrverbot,so wie es schon für die Gefahrgut Kutscher gilt.

Themenstarteram 4. Febuar 2005 um 10:33

wenn ein LKW vor mir mit Sommerreifen im Schnee hängen bleibt und ich deswegen stundenlang blockiert werde, dann verlange ich Schadensersatz.

Wenn es sein muß, durch alle Instanzen bis zum EuGH.

Sollte dem nicht so sein, dann könnten ja ALLE straffrei mit Sommerreifen im Schnee herumfahren, nach dem Motto: Wofür bezahlen wir das THW eigentlich?

Genauso die Deppen, die mit Sandalen die Berge erklimmen und oben die Bergwacht anrufen, sie hätten Blasen an den Füßen.

Wenn ich ein Unfallopfer berge, daß an seinem Unfall selber die Schuld trägt, und mir meine Klamotten und die Polster im Auto versaue (Blut, Matsch), dann kriege ich ja auch Geld von der Versicherung ...

Martin Du denkst wohl auch nur ans Geld Oder?

Es liegt nicht nur an den LKW`s auch PKW Fahrer sind mitschuld denn manche ziehen keine Winterreifen auf. Und diese sind es auch die dann die Autobahn Bergauf Blockieren weil sie Queer stehen und nicht mehr vom Fleck kommen.

Und wenn jetzt noch die LKW``s anhalten müssen dann ist alles vorbei. Denn ein LKW bei Schnee und Gatteis vollbeladen am Berg mit Winterreifen hat aus dem Stand keine Chance loszufahren.

Nich immer auf den LKW Fahrern rumhacken auch mal die PKW Fahrer kritisieren denn die bauen auch genug scheisse wo die LKW Fahrer nichts dazu können!

Zitat:

30 LKWs die BAB komplett zugefahren haben

Ich hatte das bei "Die dummen LKW-Fahrer" erwähnt.

Zu den Pkw-Fahrern ist zu sagen, daß es grob fahrlässig ist, in Gegenden wie dem Oberallgäu ohne Winterreifen zu fahren.

Zum Glück lassen sich PKW leichter beiseite schieben.

Themenstarteram 4. Febuar 2005 um 14:41

Ich verstehe es nicht: Da wird argumentiert, daß ein LKW im Schnee nicht mehr anfahren kann, wenn vor ihm in einer Steigung ein PKW mit Sommerreifen quer steht und die Bahn blockiert.

Der LKW-Fahrer weiß doch schon vorher, daß er gleich im Schnee in der Steigung hängenbleibt; oder etwa nicht?

Für mich läuft das unter „Vorsatz“, der m.E. bestraft werden sollte.

Ein LKW-Fahrer, der so handelt und argumentiert, muß bestraft werden.

Nach dem Motto: Ich weiß zwar, daß ich gleich hängenbleibe, aber probieren wir es halt mal; und wenn ich hängenbleibe, dann haben Polizei, ADAC, Rotes Kreuz und THW wieder was zum Üben.

Bravo, weiter so, je öfter so etwas passiert, desto härter werden die Gegenmaßnahmen des Staates sein.

Die Autobahn ist nicht Eigentum der Speditionen, auch wenn das immer häufiger so aussieht, leider.

So einfach ist´s auch nicht. Zum einen reicht ein querstehender LKW um eine BAB dicht zu machen. Zum anderen kommt man oft mit etwas Schwung hoch und wird oft von PKW ausgebremst. Da bleibt nur die linke Spur wenn man eine Chance haben will. War in meinem Fall auch so, PKW rechts und links, die mich auf Schrittempo runtergebremst haben und dann war´s vorbei. Woher sollte ich vorher wissen, dass mich da ein ****** blockiert?

Ein LKW hat halt auch mit Winterreifen eine vielfach schlechtere Traktion als ein PKW. Wobei auch ich wenig Verständnis für die Fahrer hab, die noch auf die linke Spur ziehen, obwohl vorne schon LKW´s hängengeblieben sind.

Aber dank der WR-Pflicht auf Schnee seit diesem Jahr wird der Spediteur die Abschleppkosten zahlen dürfen, hoffe mal, dass sich daher (auch bei PKW!!!!) die WR weiter durchsetzten.

Aber wehe wenn "eure" Post nicht am nächsten Tag da ist.....

Gruß Meik

Zitat:

Für mich läuft das unter „Vorsatz“, der m.E. bestraft werden sollte.

Vielleicht sollten wir das etwas weniger emotional diskutieren und Verständnis für die Probleme der anderen Seite haben.

vor allem fahren die LKW's bei wind und wetter nicht zum Spass,sondern damit keiner verhungert in unser Wohlfahrtsgesellschaft.

Ganz im Gegensatz,zu den PKW,die überwiegend nur zum vergnügen fahren.

Jan, würde es etwas bringen, wenn die Zugfahrzeuge grundsätzlich Allrad hätten?

Bei Baustellen-LKW findet man das ja oft, und am Anhänger kann man nur schlecht was machen.

Deine Antwort