ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A4, 3er, C Klasse, octavia (etc)...wer baut das qualitativ beste Auto?

A4, 3er, C Klasse, octavia (etc)...wer baut das qualitativ beste Auto?

Themenstarteram 17. September 2014 um 12:35

Hallo Zusammen,

das ist mein erster Beitrag hier, hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

Die Fragestellung ist mehr oder weniger schon mehrfach im Netz, jedoch hoffe ich trotzdem, dass so manche Gesichtspunkte deutlicher bzw. überhaupt beantwortet werden…falls möglich! Die Einschätzung zu manchen Gesichtspunkten, konnte ich eben bisher nicht raushören…also bitte steinigt mich nicht gleich falls ihr anderer Meinung seid.

Wir brauchen ein neues Auto (Privatkauf), da Nachwuchs unterwegs ist (das erste). Es soll ein Kombi sein. Ca 14tkm p.a. Laufleistung und meist eher Kurzstrecken, daher ist ein Benziner wohl die erste Wahl. Budget liegt bei TEUR 30.

Die üblichen Verdächtigen sind wieder im Spiel…C-Klasse (180, 200, allerdings nicht die neue C-Klasse/ab 09/2014), 3er (316i, 320i), A4 (1.8TFSI) => Jahreswagen … aber auch der Skoda Octavia (evtl. sogar der RS…btw ist überhaupt nicht zu hart) => evtl Neuwagen. Diese sind in der „engeren“ Auswahl. Dringend ist es aktuell nicht, genug Zeit haben wir (bis zu 11 Monate Wartezeit wären auch ok). Gefahren bin ich alle mal, allerdings nicht immer den gewünschten Motor.

Vor- und Nachteile sind ja teilweise bekannt….aber ich möchte zu ein paar Punkte eure Einschätzung bzw. Erfahrungen hören.

Noch eine Info…das künftige Auto sollte möglichst von den Außenmaßen her im Rahmen bleiben, sprich Audi ist der längste mit rd 4,70m….mehr muss nicht wirklich sein (z.B. Opel Isignia fällt somit raus).

1)welche Motoren sind hier zu empfehlen? Standfestigkeit ist hier vor allem das Thema. Beim VAG Konzern liest man ja immer wieder was bzgl der Steuerkette.

Wie seht ihr das hier im Vergleich? Wer baut den „besten“ Motor? Bin jetzt technisch zu weit im Thema, aber vielleicht könnt ihr die Profis ja eine objektive Einschätzung liefern. Bitte natürlich nur die Benziner hier betrachten

2) Das Auto soll bestimmt 10 Jahre gefahren werden. Ist das noch so, dass eben ein Skoda nach 8 Jahren ausschaut, als wäre er 15 Jahre alt, und eben ein Mercedes eben noch fast wie neu (natürlich alles überspitzt ausgedrückt)? Der Punkt ist, ich möchte einfach ein qualitativ hochwertiges Auto ?….und auf lange Sicht möchte ich mich lange daran erfreuen.

Wie gut seht ihr die Kandidaten hier? auch im Vergleich?

3) Gibt es überhaupt welche Schwachpunkte bei einem der genannten Autos? Oder sind die weitestgehend ausgereift und bedenkenlos? Mir ist hier durchaus bewusst, dass wir hier generell von keinen so schlechten Autos sprechen, aber evtl. gibt es eben doch evtl Punkte wo man sagen kann, an dieser Stelle wäre der Motor oder eben das Fahrzeug die erste Wahl.

Klar ist auch, dass der Mercedes und der Audi kürzlich abgelöst wurden bzw. kurzfristig werden…BMW und Skoda haben hier ihre topaktuellen Versionen am Start. Denke der Vergleich ist trotzdem gerechtfertigt und vielleicht könnt ihr etwas zu der Langzeitqualität etwas sagen…vorallem da doch immer wieder vorgebracht wird, dass die sogenannten Premiumhersteller doch ziemlich an der Qualität zugunsten der Gewinnmarge schrauben.

Ich hoffe auf zahlreiche und informative Beiträge!

Viele Grüße

flying5

Beste Antwort im Thema

Zuverlässige Autos bauen alle 4 Hersteller. Allgemein macht man heutzutage beim Neuwagenkauf bei eigentlich keiner Marke wirklich was falsch. Da Entscheidet in erster Linie der Geschmack.

Was mir bei allen 4 Marken/Modellen aufgefallen ist: Man bezahlt zu viel. Klar das sind gute Autos, aber bei einem BMW, Audi oder Mercedes bezahlt man eben einen gewissen Betrag fürs Premium Image. Wenn einem das Wichtig ist und man bereit ist ein paar Scheine dafür hinzulegen ist das OK. Man sollte sich nur Bewusst sein, das es so ist!

Suchst du aber "nur" ein zuverlässiges Auto, würde ich eher einen Ford oder Opel empfehlen. Eine weitere interessante Variante wäre ein Toyota Hybrid also Auris z.B. .

 

Müsste oder besser dürfte ich aus den 4 Wagen oben wählen, würde es mich vermutlich zum Mercedes oder BMW hinziehen.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Zuverlässige Autos bauen alle 4 Hersteller. Allgemein macht man heutzutage beim Neuwagenkauf bei eigentlich keiner Marke wirklich was falsch. Da Entscheidet in erster Linie der Geschmack.

Was mir bei allen 4 Marken/Modellen aufgefallen ist: Man bezahlt zu viel. Klar das sind gute Autos, aber bei einem BMW, Audi oder Mercedes bezahlt man eben einen gewissen Betrag fürs Premium Image. Wenn einem das Wichtig ist und man bereit ist ein paar Scheine dafür hinzulegen ist das OK. Man sollte sich nur Bewusst sein, das es so ist!

Suchst du aber "nur" ein zuverlässiges Auto, würde ich eher einen Ford oder Opel empfehlen. Eine weitere interessante Variante wäre ein Toyota Hybrid also Auris z.B. .

 

Müsste oder besser dürfte ich aus den 4 Wagen oben wählen, würde es mich vermutlich zum Mercedes oder BMW hinziehen.

Hi,

sportliche Kombi´s wie C-Klasse,3er oder A4 sind mit Kind fast schon zu klein,ist natürlich meckern auf hohem Niveau aber Optimal sind diese Lifestyle Kombi´s eben nicht.

Ich würde da am ehesten noch zur C-Klasse tendieren. Als 180er oder 200er absolut ausreichend Motorisiert und die Motoren gelten als sehr solide.

VW/Audi haben die letzten Jahre probleme mit ihren Steuerketten. Der 1,8TFSI gilt da noch als der Problemloseste. Aber mein Cousin hat in seinem A3 auch schon 2 1,8 TFSI Motoren verschlissen.

Du solltest evtl. noch den Ford Mondeo in Betracht ziehen. Da bekommst du ein deutlich größeres und jüngeres Auto fürs gleiche Geld.

Gruß Tobias

Themenstarteram 17. September 2014 um 13:16

Hi,

danke schonmal für eure Rückmeldungen.

Klar sind das nicht die günstigsten...hoffe dadurch auch, dass Qualität eingekauft wird. Für gegen Vorschläge bin ich grundsätzlich natürlich auch offen.

Ford ist irgendwie abwer nicht mein Ding (kanns aber auch nicht erklären)...wobei der Mondeo auch von der Länge her einfach zu groß wäre. Wenn man dann doch öfters in die Stadt muss und die Frau damit fährt ;-)...mmhh das ist dann auch nicht das richtige (nicht bös gemeint, falls Frauen mitlesen).

Bei Opel würde mir der Insignia gefallen, aber auch zu lang ...der Astra ST ist sicherlich ok, ab von der Emotionalen Seite her gefallen mir die anderen Modelle besser.

Klar sind das alles Sportkombis und so gesehen nicht die größten...aber das muss doch bestimmt auch mit denen funktionieren...aber bewußt ist mir das schon, schließlich ist der Octavia ja auch in der Überlegung mit drin.

Wie seht ihr den hinsichtlich der Zuverlässigkeit/Qualität...auch auf die Laufzeit bezogen?

gruß

flying5

Zitat:

Original geschrieben von flying5

....

Wie seht ihr den hinsichtlich der Zuverlässigkeit/Qualität...auch auf die Laufzeit bezogen?

gruß

flying5

Auf die beabsichtigte Laufzeit wird die Dauerhaltbarkeit / Zuverlässigkeit sicher bei der vorgegebenen Auswahl weniger durch den Hersteller, als vielmehr durch einen qualifizierten Werkstattbetrieb definiert, der die Wartungen sorgfältig und vollständig durchführt. Bei Betrieben aus dem VW-Konzern gibt es (wenn man den Erfahrungen der MOTORTALKer in diversen Unterforen glauben kann) da eine größere Qualitäts-Streuung, als bei Mercedes und BMW.

Einen nicht unerheblichen Teil daran hat aber auch der Fahrer, wie er mit dem Fahrzeug umgeht und welche Streckenprofile gefahren werden.

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Du solltest evtl. noch den Ford Mondeo in Betracht ziehen. Da bekommst du ein deutlich größeres und jüngeres Auto fürs gleiche Geld.

Stimmt aber der wird dem TE zu lang sein mit seinen fast 4,9m.

Als Neu- oder Jahreswagen würde ich dir zu nem Focus raten. Der bietet von der Preis/Leistung das meiste.

In Bezug auf Langlebigkeit würde ich den W204 nehmen. Aber als Neuwagen wäre mir der Benz viel zu teuer.

Schau dir die W204 Mopf Modelle mal an. Die gibts seit 2011. Von den ersten beiden Jahren sollten mit der Motorisierung schon alle Modelle 50% Ihres Neuwertes verloren haben. Da wirst du mit 30t€ schon sehr viel Ausstattung finden.

Das wäre mein genereller Tipp.

Achja, ich rate dir auch dazu mindestens den 200er oder den 250er zu nehmen. Nichtmal wegen der Leistung aber der C180 (M274) wurde 2012 neu entwickelt. Die M271 die im C200 und C250 bis zum Schluss verbaut wurden sind "alte Bekannte" die erwiesen haltbar sind.

Gruß

Martin

C-Klasse und 3er-BMW E90 liegen meiner Meinung nach gemeinsam vorn, dicht gefolgt von Audi A4, Ford Mondeo und Opel Insignia in dieser Rangfolge. Aus Frankreich ist der Citroen C5 sehr gut, der Renault Laguna ist nicht schlechter, so wie der Peugeot 508.

VW Passat und der Skoda Octavia, der hier als bis zum Maximum ausgereizter Golf eigentlich nichts zu suchen hat, da er im Prinzip ein Kompaktwagen ist (wenn auch inzwischen zu Mittelklasse-Preisen und mit Mittelklasse-Ansprach selbsternannter Art), sind deutlich schlechter.

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Du solltest evtl. noch den Ford Mondeo in Betracht ziehen. Da bekommst du ein deutlich größeres und jüngeres Auto fürs gleiche Geld.

Gruß Tobias

Ebenso ein Volvo V50/V60/V70 solltest Du mal in Betracht ziehen. Sie haben äußerst bequeme Sitze.

Christian

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

...C-Klasse und 3er-BMW E90 liegen meiner Meinung nach gemeinsam vorn, dicht gefolgt von Audi A4...

Wie die Vorredner denke ich auch macht man mit keinem der von Dir genannten wirklich was falsch.

Probleme kann man bei allen bekommen, auch versuchen alle einzusparen.

Wie schon geschrieben wurde muss einem klar sein das man bei anderen Marken mehr für sein Geld bekommt was Ausstattung und Raumangebot (aufgrund des Designs) betrifft.

Aber es ist auch wichtig das man sich in einem Auto wohl fühlt. Was nützt einem mehr technische Ausstattung wenn man sich z.B. mit dem Innenraum oder Design nicht anfreunden kann.

Von daher denke ich musst Du Dir die anschauen und dann entscheiden mit welchem Du Dich wohl fühlst.

Ich würde (wen wunderts...) den A4 nehmen. Komme damit mit 4 köpfiger Familie sehr gut durch den Alltag. Muss aber dazu sagen das kein Kinderwagen o.ä. mehr benötigt wird. Damit wäre es wohl schwieriger.

Beim A4 zählt der genannte 1.8er tatsächlich zu den unauffälligeren Motoren.

Stoppelfahrer

C-Klasse Jahreswagen werden derzeit mit ca 45% Nachlass auf den ehemaligen Listenpreis "verschenkt". Je nach gewünschter Ausstattung kriegt man sehr gute Jahreswagen ab ca. 22 TEUR.

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

 

VW Passat und der Skoda Octavia, der hier als bis zum Maximum ausgereizter Golf eigentlich nichts zu suchen hat, da er im Prinzip ein Kompaktwagen ist (wenn auch inzwischen zu Mittelklasse-Preisen und mit Mittelklasse-Ansprach selbsternannter Art), sind deutlich schlechter.

naja jetzt aber,nen nagelneuer skoda octavia kombi,den ich mir für 30mille konfiguriere hat nen 2.0l diesel oder 1.8er benziner,schwarze effektlackierung,climatronik,sportsitze,-lenkrad,-fahrwerk,freisprecheinrichtung,heizbare sitze vorn & hinten,heizbare windschutzscheibe,diverse ablagen & abnehmbare anhängerkupplung

spielereien wie klimaanlage,tempomat,getönte scheiben hinten,4fach fensterheber,lendenwirbelstütze,lackierte anbauteile,nen radio mit 8 lautsprechern & sogar einen eiskratzer im tankdeckel (:D ) bringt das modell ambition schon von haus aus mit

paar alufelgen wären noch schön,aber nicht die von skoda :D

was stimmt,dass die einfacheren modelle wegfallen,die basis nahezu uninteressant wird & sich so kosten summieren

aber für das budget von 30.000,-€ bekommt man ne menge an auto,manch mittelklasseauto fängt da erst an (& da is dann noch nicht mal nen eiskratzer dabei :D ) & vom platzangebot steht der czeche einigen grösseren konkurrenten immer noch in nix nach

 

Zitat:

C-Klasse Jahreswagen werden derzeit mit ca 45% Nachlass auf den ehemaligen Listenpreis "verschenkt". Je nach gewünschter Ausstattung kriegt man sehr gute Jahreswagen ab ca. 22 TEUR.

guter tipp,solche angebote riechen gerade um modellwechsel,wie eben grad bei der C-klasse,förmilich nach schnäppchen :)

Themenstarteram 17. September 2014 um 14:36

@Martin,

guter Hinweis bzgl des Motors (C180 vs C200)...auf solche Infos habe ich auch gehofft ;-)

@Italeri,

der E90 wird grundsätzlich immer wieder positiv hervorgehoben, allerdings ist der Kofferaum und die hinteren Sitze doch sehr knapp....hier hätte ich wirklich Bedenken, ob das dann mit Kind wirklich noch ausreicht.

Wenn wäre nur der F31 eine Option.

Für 30.000 Euro kann man auch anderswo ein neues Auto bekommen - ich würde mir dafür keinen bis zur Grenze ausgereizten und gelängten Golf kaufen, was der Skoda eigentlich ist, sondern dafür eher den Peugeot 508 Break in Betracht ziehen, den es ab 26.000 Euro Listenpreis (ohne Nachlässe, die hier recht üppig ausfallen dürften) gibt und der zudem eine sehr gute Grundausstattung mitbringt. Man bekommt beim Franzosen zudem ein Auto, das nicht die typischen Qualitätsprobleme des VW-Konzerns mitbringt. Der Wagen ist deutlich besser als der unselige 407, in jeder Hinsicht.

Themenstarteram 17. September 2014 um 14:48

@Stoppelfeldfahrer,

schön zu hören, dass man mit eienm A4 auch mit 2 kindern zurechtkommt ;-).

Aber grad der 1.8TFSI...ist der in der Ttat so unaffällig? gerade im Hinblick auf die Steuerkette

ok, also die C-Klasse findet ja grundsätzlich "Zustimmung" ...was den zu erzielbaren Preis angeht und was man dafür an Auto bekommt

Zitat:

Original geschrieben von flying5

@Stoppelfeldfahrer,

schön zu hören, dass man mit eienm A4 auch mit 2 kindern zurechtkommt ;-).

Aber grad der 1.8TFSI...ist der in der Ttat so unaffällig? gerade im Hinblick auf die Steuerkette

Es kann beim 1.8er Probleme mit dem Kettenspanner geben. Es gibt dazu ein paar Meldungen. Meiner Meinung nach aber längst nicht so viel wie bei anderen Motoren.

Ab 2011 wurde was an den Bauteilen geändert. (Passender Thread -> Klick)

Dafür kann der 2.0er erhöhten Öldurst haben... beim 3.2er gabs mal Kolbenkipper... der alte 2.0 Pumpe Düse TDI hatte Probleme mit dem Sechskant der Ölpumpe...

Denke auch bei Mercedes und BMW wird es typische Probleme bei bestimmten Motoren geben, so gesehen kann immer was sein.

Stoppelfahrer

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A4, 3er, C Klasse, octavia (etc)...wer baut das qualitativ beste Auto?