ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 700km Probefahrt nach Reparatur

700km Probefahrt nach Reparatur

Themenstarteram 15. Febuar 2020 um 12:52

Hallo,

ich hoffe, ich bin hier richtig.

Ich hatte meinen Corsa dem Autohändler zur (dritten!!!) Mängelbeseitigung seit dem Kauf überlassen.

Bei der Rückgabe kam mir der km- Stand hoch vor, leider hatte ich ihn mir vorher nicht notiert. Tank war fast voll.

Jetzt kam ein Strafzettel aus dem benachbarten Bundesland, 370km entfernt. Auf dem Bild ein mir unbekannter Mann.

Der Händler sagt, er musste es zur Ermittlung des Fehlers und nach der Reparatur zur Überprüfung so viel fahren und hat mich hingestellt, als wäre ich total doof und das völlig üblich.

Den Fragebogen des Strafzettels fülle ich natürlich aus und schicke ihn zurück. Aber kann ich rechtlich was gegen die offensichtlich private Nutzung, wenn nicht sogar unerlaubte Ausleihe des Autos machen? Das ärgert mich maßlos.

Grüße, Tanja

Ähnliche Themen
72 Antworten

Was für ein Mangel oder Mängel wurde denn (hoffentlich) beseitigt? Hast du was schriftlich? Je nachdem kann zwar eine Probefahrt üblich sein aber NIEMALS 700 km..

War die dritte Reparatur immer zum gleichen Fehler oder war das immer ein anderer ? Ich würde auf alle Fälle eine verständliche Erklärung fordern. Möglicherweise war die lange Fahrt tatsächlich nötig.

Als Anhänger geräumiger Fahrzeuge frage ich mich schon, wer freiwillig mit einem Corsa 700 km an einem Tag abspult. Ich bin ziemlich sicher, dass es dafür bessere Fahrzeuge gibt.

Das ist schon sehr ungewöhnlich, bei solchen (nicht vorher abgesprochenen) Abweichungen von der Norm könntest Du evtl. einen Vergütungsanspruch geltend machen:

https://www.iww.de/.../...h-reparatur-darf-nicht-ueberlang-sein-f39693

Themenstarteram 15. Febuar 2020 um 13:17

Danke für Eure Antworten!

Es ist übrigens ein Corsa D, acht Jahre alt, 80.000km, scheckheftgepflegt.

Der erste Mangel: KAT defekt. Dauer Reparatur: 3 Wochen.

Zweiter Mangel: Bei Beseitigung des ersten Mangels Kabel falsch verlegt, das ist dann durchgeschmort. Reparatur 2 Wochen.

Dritter Mangel: Sprang immer öfter nicht an, Benzinpumpe defekt. Reparatur 6(!) Wochen.

Beim Auftreten des dritten Mangels wollte ich das Auto zurück geben, der Händler bestand auf sein Recht auf Beseitigung.

Schriftliche Nachweise über die Reparaturen habe ich, trotz Nachfrage, nicht bekommen.

Und ja, mein nächstes Auto kaufe ich bei einem großen seriösen Autohaus, das habe ich jetzt gelernt.

Da wird doch der Kilometerstand auf dem Reparaturauftrag gleich bei der Abgabe eingetragen.

Also ?

Das ist nicht der erste Fall, den wir so oder aehnlich hier lesen.

Da draengt sich mir der Gedanke auf, dass es also Haendler gibt, die reparaturbeduerftige Autos verkaufen, um diese sodann bei der Nachbesserung unentgeltlich nutzen zu koennen. :mad:

Ciao

Ratoncita

Zitat:

@manvo schrieb am 15. Februar 2020 um 13:18:45 Uhr:

Da wird doch der Kilometerstand auf dem Reparaturauftrag gleich bei der Abgabe eingetragen.

Also ?

Wenn das so ein windiger Hinterhof-Fähnchenhändler mit Werkstatt ist, gibts da bei ner Nachbesserung sicherlich keinen Reparaturauftrag.

Wow. Such' dir bitte nach Möglichkeit eine andere Werkstatt - die Dauer der Reparaturen sind ein ganz schlechter Witz!

Themenstarteram 15. Febuar 2020 um 13:58

Reparaturauftrag? Der Händler hat das Auto bei mir abgeholt und fertig.

Ratoncita, ich befürchte, dass das Auto verliehen wurde. Der Fußraum hinten war dreckig, u.a. habe ich einen Lutscher gefunden. Und ich hatte den Corsa frisch gesaugt.

Themenstarteram 15. Febuar 2020 um 14:00

v8.lover, ich konnte mir die Werkstatt ja nicht aussuchen, das Recht hat im Rahmen der Gewährleistung der Händler.

Habe vorher extra beim adac nachgefragt, weil mir "meine" Werkstatt vor Ort natürlich lieber gewesen wäre.

Hattest du bei den ewig langen Reparaturzeiten wenigstens einen Ersatzwagen vom Verkäufer?

Du kannst ihm eine Verschleißpauschale in Rechnung stellen (3ct/km?) und ihm eine Unterlassungserklärung schicken. Viel mehr kannst Du leider nicht tun.

Ich würde in Zukunft auf die Dir zustehende kostenlose Nachbesserung verzichten und lieber in einer seriösen Werkstatt reparieren lassen!

Dann hast Du dein Auto in einer reellen angemessen Zeit zurück und auch ein halbes Jahr oder mehr Garantie bzw.Gewährleistung auf die Reparatur.

Ich habe fast schon den Eindruck, der Händler macht das alles bewusst mit Fleiß um Dich als lästigen Reklamierkunden loszuwerden und Dir

den Nerv zu ziehen.

und mit Frauen kann man's sowieso machen, wie man an dem Beispiel sieht.

Ich würde dem mit ner miserablen Google-Bewertung drohen (natürlich sachlich dabei bleiben).

Das hat heutzutage manchmal Wirkung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 700km Probefahrt nach Reparatur