ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 7,5 X 18 Felgen ET 51 welche Reifengröße maximal

7,5 X 18 Felgen ET 51 welche Reifengröße maximal

Themenstarteram 18. August 2019 um 19:08

Fahre neun Golf V R32 mit org. Felgen 7,5 x 18 -ET51 . Jetzige Reifengröße 225/40-18. Ich möchte auf diesen Felgen einen Breiteren Reifen fahren

Was ist möglich ??

Erbitte Hilfe ?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Das Rädergutachten beinhaltet alle geprüften/zulässigen Größen.

Nachtrag:

Für Original-Felgen ist selbstverständlich VW Dein Ansprechpartner.

Laut ETRTO werden auf 7,5"Felgen 205 - 235er empfohlen

Auf originalen Felgen wird bei 235ern eine Einzelabnahme fällig.Vielleicht wird auch eine Freigabe vom Hersteller für die Größe auf der Felge verlangt

Ich würde mir das ganze sparen.Such dir einen 225er Reifen der breit ausfällt

Zitat:

@Lippeelfe schrieb am 18. August 2019 um 19:08:42 Uhr:

Fahre neun Golf V R32 mit org. Felgen 7,5 x 18 -ET51 . Jetzige Reifengröße 225/40-18. Ich möchte auf diesen Felgen einen Breiteren Reifen fahren

Was ist möglich ??

Erbitte Hilfe ?

Die Felge als Original ist ausschließlich mit 225/40R18 geprüft, abgenommen und eingetragen. Möchtest du etwas anderes, dann mit einer Zubehörfelge.

Das stimmt so nicht, wenn der Abrollumfang passt und das Rad technisch einwandfrei montiert werden kann, ist es kein Problem abweichende Reifenformate auf den original Felgen zu fahren bzw. mittels Einzelabnahme eintragen zu lassen. Habe ich selbst schon mehrfach gemacht.

Ich meine es gibt Probleme wenn man schmaler werden will als die angedachte Bereifung. Der TÜV ist neuerdings der Meinung die könnten spontan von der Felge hüpfen o.ä. Impact Test heißt das Zauberwort.

Aber einen 235er anstatt 225er sollte machbar sein. siehe Hellhound.

am 19. August 2019 um 11:38

gelöscht

Zitat:

@Hellhound1979 schrieb am 19. August 2019 um 09:59:00 Uhr:

Das stimmt so nicht, wenn der Abrollumfang passt und das Rad technisch einwandfrei montiert werden kann, ist es kein Problem abweichende Reifenformate auf den original Felgen zu fahren bzw. mittels Einzelabnahme eintragen zu lassen. Habe ich selbst schon mehrfach gemacht.

Dann frage bei einer Prüforganisation nach, du wirst eine originale Kombi nicht anders eingetragen bekommen.

Zitat:

@onzlaught schrieb am 19. August 2019 um 10:29:00 Uhr:

 

Aber einen 235er anstatt 225er sollte machbar sein. siehe Hellhound.

Hiho

und genau das geht eben nicht ...(wenn der Prüfer sich an die gesetzlichen Vorgaben hält )

die z.b Interlagos vom Passat 3c hat Serienmässig 235/40/18 Bereifung drauf . Wenn sich jetz der Prüfer an die Auflagen hält (Impactest) so darf diese Felge mit 225/40/18 gar nicht freigeben werden da VW keinen Nachweis darüber erbracht hat das die Felge mit dem 225er Reifen den Impactest bestanden hat .

Abrollumfang :

der 225/40/18 passt bei vielen VW zum Abrollumfang der "üblichen" Serienbereifung.(195/65/15 205/55/16 usw).Da die Interlagos aber eben nicht mit nem 225/40/18 geprüft wurde kann bei den 225er der Abrollumfang 100% richtig sein .... nütz aber nix da VW keinen Nachweis über den Impactest erbringt

 

andersrum ..der 235/40/18 passt nicht zu den Umfängen der Serienbereifung (ca 1.2% daneben) --demnach würde der Tacho weniger km/h anzeigen als eigenliche gefahren würde .

Inwieweit das zulässig ist ???

Gruss Dirk

 

Themenstarteram 20. August 2019 um 12:40

Zitat:

@dtgr schrieb am 19. August 2019 um 23:56:29 Uhr:

Zitat:

@onzlaught schrieb am 19. August 2019 um 10:29:00 Uhr:

 

Aber einen 235er anstatt 225er sollte machbar sein. siehe Hellhound.

Hiho

und genau das geht eben nicht ...(wenn der Prüfer sich an die gesetzlichen Vorgaben hält )

die z.b Interlagos vom Passat 3c hat Serienmässig 235/40/18 Bereifung drauf . Wenn sich jetz der Prüfer an die Auflagen hält (Impactest) so darf diese Felge mit 225/40/18 gar nicht freigeben werden da VW keinen Nachweis darüber erbracht hat das die Felge mit dem 225er Reifen den Impactest bestanden hat .

Abrollumfang :

der 225/40/18 passt bei vielen VW zum Abrollumfang der "üblichen" Serienbereifung.(195/65/15 205/55/16 usw).Da die Interlagos aber eben nicht mit nem 225/40/18 geprüft wurde kann bei den 225er der Abrollumfang 100% richtig sein .... nütz aber nix da VW keinen Nachweis über den Impactest erbringt

 

andersrum ..der 235/40/18 passt nicht zu den Umfängen der Serienbereifung (ca 1.2% daneben) --demnach würde der Tacho weniger km/h anzeigen als eigenliche gefahren würde .

Inwieweit das zulässig ist ???

Gruss Dirk

Themenstarteram 20. August 2019 um 12:40

Danke für diese beachtliche Ausführung !

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 19. August 2019 um 12:06:36 Uhr:

Zitat:

@Hellhound1979 schrieb am 19. August 2019 um 09:59:00 Uhr:

Das stimmt so nicht, wenn der Abrollumfang passt und das Rad technisch einwandfrei montiert werden kann, ist es kein Problem abweichende Reifenformate auf den original Felgen zu fahren bzw. mittels Einzelabnahme eintragen zu lassen. Habe ich selbst schon mehrfach gemacht.

Dann frage bei einer Prüforganisation nach, du wirst eine originale Kombi nicht anders eingetragen bekommen.

Brauche ich nicht, weil, wie ich bereits schrieb, mir eine Prüforganisation für meinen Jeep vollkommen problemlos statt der serienmäßigen 225/70/16, 235/70/16 auf meinen originalen 7x16" Felgen eingetragen hat.

Ich der Vergangenheit (vor dem Impacttest) fuhr ich 215/40/16 auf original, 8x16", Ford Escort Cosworth Felgen, auf die normal 225/45/16 drauf gehören. Das Ganze dann noch auf einem Ford Sierra...

Zitat:

@dtgr schrieb am 19. August 2019 um 23:56:29 Uhr:

 

Zitat:

@onzlaught schrieb am 19. August 2019 um 10:29:00 Uhr:

 

Aber einen 235er anstatt 225er sollte machbar sein. siehe Hellhound.

Hiho

und genau das geht eben nicht ...(wenn der Prüfer sich an die gesetzlichen Vorgaben hält )

die z.b Interlagos vom Passat 3c hat Serienmässig 235/40/18 Bereifung drauf . Wenn sich jetz der Prüfer an die Auflagen hält (Impactest) so darf diese Felge mit 225/40/18 gar nicht freigeben werden da VW keinen Nachweis darüber erbracht hat das die Felge mit dem 225er Reifen den Impactest bestanden hat .

Doch, er möchte doch mehr Gummi auf die Felge da braucht's keinen Impact Test! Siehe Zitat:

Zitat:

@Lippeelfe schrieb am 18. August 2019 um 19:08:42 Uhr:

Fahre neun Golf V R32 mit org. Felgen 7,5 x 18 -ET51 . Jetzige Reifengröße 225/40-18. Ich möchte auf diesen Felgen einen Breiteren Reifen fahren

Zitat:

@dtgr schrieb am 19. August 2019 um 23:56:29 Uhr:

andersrum ..der 235/40/18 passt nicht zu den Umfängen der Serienbereifung (ca 1.2% daneben) --demnach würde der Tacho weniger km/h anzeigen als eigenliche gefahren würde .

Inwieweit das zulässig ist ???

Der Tacho darf niemals zu wenig anzeigen, hier wäre eine Tachoüberprüfung und ggf. wenn er wirklich zu wenig anzeigt (Tachovoreilung) eine angleichung notwendig. Kritisch wird's m.W.n. erst ab +8% da der TüV dann evtl. einen Nachweis über das Abgasverhalten wegen der geänderten Gesamtübersetzung haben möchte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 7,5 X 18 Felgen ET 51 welche Reifengröße maximal