ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. 360 Grad Kamera plus extra Kamera

360 Grad Kamera plus extra Kamera

Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 10:26

Moin moin,

ich bin neu hier. Mein Name ist Steffen, bin frisch 30 geworden und komme aus der Nähe von Hamburg.

Zur Zeit fahren wir einen Caddy von 2014, da wir jedoch über ein drittes Kind nachdenken, schauen wir nach Alternativen. Bei der Suche nach Alternativen sind wir schnell zur V-Klasse und dem T6 gekommen. Aktuell gefällt mir die V-Klasse besser, da sie gerade im Bereich der technischen Spielerreien die Nase weit vorn hat.

Nun zur eigentlichen Frage:

Kann man bei der V-Klasse mit 360 Kamera(s) eine weitere Rückfahrkamera an einem Anhänger einbinden?

Unser Anhänger hat 3,1m x 1,6m x 2,5m (LxBxH), daher wäre gerade beim Rückwärtsfahren eine Kamera hinterm Anhänger sehr hilfreich.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Steffen

Ähnliche Themen
10 Antworten

Würde mich auch in Kombination mit einem (größeren) Wohnwagen interessieren. :)

Schaut mal hier, vielleicht hilft das. Die 2CH habe ich verbaut: http://www.blackvue.de/produkte/ Das Koaxialkabel gibt es in 15m länge. Im Wohnwagen auf jeden Fall eine Alternative mit Live-Bild auf Tablet oder Smartphone.

Alternative, die 1-CH könnte gleich hinten installiert werden, da das Bild live über das eigene WLAN der Kamera übertragen wird. Sprich: Kamera hinten ---> WLAN ---> Tablet-Livebild vorn.

Die Kamera ist für (Fahrzeug-) Innenräume, also eher Wohnwagen. Wenn es günstigere Dashcams mit eigenem WLAN und villeicht für Draußen (Actioncam?!?) gibt, könnte das eine günstigere Lösung für einen Anhänger sein...

VG benzner

Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 11:59

Lösungen für Handy/Tablet und extra Monitor gibt es ja wie Sand am Meer.

Ich dachte mehr an eine Anzeige auf dem V Klasse Display, quasi komplett integriert.

Wenn die Ingenieure derlei seltene Eventualitäten eingeplant hätten, gäbe es das aufpreispflichtig im Konfigurator. Es gibt simplere Selbstverständlichkeiten, für die es beim V keine Lösung gibt.

Trotzdem viel Erfolg beim Suchen. Freunde Dich mit einer externen Lösung an.

Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 16:43

Gibt es vielleicht einen Videoeingang, den man auch während der Fahrt anzeigen kann?

Zitat:

@benzner schrieb am 12. Oktober 2017 um 12:11:04 Uhr:

Wenn die Ingenieure derlei seltene Eventualitäten eingeplant hätten, gäbe es das aufpreispflichtig im Konfigurator. Es gibt simplere Selbstverständlichkeiten, für die es beim V keine Lösung gibt.

Trotzdem viel Erfolg beim Suchen. Freunde Dich mit einer externen Lösung an.

Als Eventualität würde ich das nicht unbedingt bezeichnen. Der Anwendungsfall ist sehr real und durchaus im Zuge der heutigen Verfügbarkeit von Kameras und Funkübertragungen durchaus realistisch und dürfte, wenn verfügbar deutlich viele dankbare Nutzer finden ... Der Caravan Bereich ist da nur eine Sparte ...

Machbar ist das schon, jedoch ist der Aufwand für einen Laien nicht ganz zu unterschätzen:

Kamera am Hänger mit einem Funk-Videosender anschließen (beide bekommen die 12V Versorgung per Rückfahrlicht weiß am Anhänger). Im Auto dann den Video-Funkempfänger mittels Rückfahrlicht weiß des Autos mit 12V versorgen. So ist gewährleistet, dass das System nur beim Rückwärtsfahren aktiv ist. Dann ist das Kamerakabel der Serienrückfahrkamera des Autos zu durchtrennen und ein Umschalter an dieser Stelle vorzusehen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten: z.B. einen automatischen Umschalter, wie dieser hier:

EUROLITE LVH-6 Autom. Video-Umschalter (https://www.ltt-versand.de/.../...tom-Video-Umschalter::44630.html?...) oder einen Umschalter, der ein 12V Signal vom gesteckten Stecker des Anhängers abgreift (einige Anhängerbuchsen haben einen Schaltkontakt, der geschlossen wird, sobald ein Stecker gesteckt ist - ob der V diese Buchse hat weiß ich allerdings nicht, ist aber zu vermuten - automatische Deaktivierung des Totwinkelassistenten bei gestecktem Anhänger). Bei dieser Variante kann z.B. ein Video-Umschalter wie z.B. ein MAX454 (https://www.maximintegrated.com/en/datasheet/index.mvp/id/1565) verwendet werden, um das Video-Signals des Funkempfängers dem Comand des V zuzuleiten, wenn der Stecker des Anhängers gesteckt ist. Einziger Nachteil wäre, dass die Spureinblendungen im Comand natürlich erhalten bleiben würden ...

Wichtig ist natürlich darauf zu achten, dass die Auflösungen und Art des Videosignals gleich dem der Serienkamera (Rückfahrkamera des Autos) ist.

Also, viel Spaß beim Bau ...

Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 22:49

Ist die Serienkamera analog eingespeist? Gibt es Informationen zu der verbauten Kamera?

Eigentlich kann man sich die ganze Logik ja auch sparen und einfach ein Relais für die Kamerasignale und einen Schalter verbauen. Das würde auch erlauben das Kamerabild beim Fahren einzublenden. Stichwort Rückspiegelersatz. Hinter einem Anhänger kann man locker einen PKW verstecken.

Denke nicht dass das ein analoges Signal ist. Google mal LVDS, da ist nix mit Relais, das wäre dann viel komplexer.

Eine einfache Möglichkeit ein Kamerasignal auf den Bildschirm zu bekommen wird's nicht geben...

Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 23:09

LVDS kann man mit entsprechenden Platinen auch switchen. Aber du hast Recht, dass es dadurch deutlich komplizierter wird.

Sehr schade, dass Anhänger bei PKW Herstellern noch immer sehr stiefmütterlich behandelt werden.

@Bernh24: Jetzt seid ihr schon drei :) Ich habe nicht gesagt, dass es Unsinn ist, oder dass es absolut keiner braucht. Lediglich dass es MB nicht interessieren wird, solange nicht die Masse nach schreit... Und auch dann nicht. Sonst hätten wir schon lange unseren V6.

Hilft Euch das? https://www.maxxcount.de/...and-bzw-audio-20-ntg5-ntg5-1-ohne-ton.html

Gruß benzner

Deine Antwort
Ähnliche Themen