ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 F BA Tieferlegung

323 F BA Tieferlegung

Themenstarteram 21. November 2007 um 2:09

Hallo...

ich habe mal eine Frage... und zwar möchte ich meinen F BA gerne etwas tieferlegen, aber nur mit Tieferlegungsfedern... Meine Frage ist die, ob sich das Fahrverhalten und die Federung etc ändert, wenn man nur Tieferlegungsfedern benutzt, aber eben nicht das komplette Fahrwerk auswechselt.

Vielen Dank im voraus

MazdaBA

Ähnliche Themen
16 Antworten

ja. tut es.

aber ich persönlich finde das völlig sinnfrei, da der komfort nachlässt ohne ende un so viel besser liegt er nicht auf der straße.

ich weiß...der f ba ist vom werk aus unerträglich hoch für deine schöne coupé form.

ich hab meinen vom mazda händler im nachbardorf "getuned" bekommen. er meinem onkel damals ein feinen eibach sportfahrwerk reingemacht. und ich muss sagen, der hebt wie sau, fährt sich nicht so hart und unkomfortable und ist tielf genug.

hier mal ein bild

von vorne noch

Themenstarteram 21. November 2007 um 18:57

hmm... das klingt ja nicht so gut. aber stimmt schon, vom werk aus ist der abstand zwischen Rad und KOtflügel zu groß.

denn das Fahrwerk vom Werk aus ist ja eigentlich ganz gut, auch bzgl. Komfortablität. gibt es vielleicht andere Möglichkeiten? muss man bei den Tieferlegungsfedern vielleicht auf etwas bestimmtes achten?

also wenn du willst schau ich morgen mal in dem eibach heftchen nach, da sind welche drin, die dein auto auf meine höhe senken würden und sehr komfortabel und sportlich sind, ein kollege hat genau die drin das ist fast wie mein fahrwerk.

und nochwas, wenn du dir meine bilder ansiehst(besonders das von der seite) wird dir auffallen dass mein lantis so tief ist wie es optisch mit den rädern vereinbar ist, sprich der abstand rund um das rad hereum zum radkasten ist gleich groß, legst du ihn noch tiefer wird das unproportional und sieht scheise aus, dann leiber 16" felgen drauf, dann siehts tiefer aus und der abstand bleibt proportional gesehn gleich.

hm.. schwer auszudrücken ich mal dir was ^^

so sieht lustig aus müsste aber zu erkennen sein^^

Auf was achten?

Auf Legalität, Qualität und Optik.

Legalität: Mit ABE und Eintragen lassen

Qualität: Eine paar Marken Federn verwenden

Optik: Keilformfedern verwenden (40/30 und ähnliche), sonst bleibt er vorne höher wie hinten

Themenstarteram 22. November 2007 um 0:56

:-)

Danke Fox...

Genau so möchte ich meinen auch tieferlegen... finde ich persönlich am harmonischsten... habe festgestellt, daß die Tieferlegung dafür um zwischen 3 und 4 cm stattfinden muss....

Wäre nett, wenn du mir vielleicht den Preis oder einen Link zu den Eibach feder geben könntest.

Wie sind die Feder von dem Anbieter aus dem folgenden Link? Er gibt sogar zwei Jahre Garantie und sie sind sogar auch TÜV geprüft. die passenden Federn sind zwar gerade nicht da, werden aber immer mal zwischen durch angeboten.

Wie findet ihr die?

Hi,

hatte in meinem 50mm Federn von Vogtland drin. Kann man auch mit Seriendämpfern fahren (wenn die noch nicht so alt sind bzw. nicht viele km runter haben).

Sah auf jeden Fall viiiel besser als die 30mm Eibachs aus, die viele verbaut haben. Und hinten kam er genauso tief wie vorne.

Fahrkomfort war noch reichlich vorhanden, da die Federn progressiv gewickelt sind und meine Dämpfer erst 30000 runter hatten.

Kann ich nur empfehlen...

Gruß

Tim

Oh,

seh gerade auf der Vogtland HP steht jetzt, dass man sehr wohl kürzere Dämpfer braucht...

Stand damals (vor 5 Jahren) bei mir noch nicht und so auch nicht im Gutachten. Hatte extra nochmal bei Vogtland angerufen und dort wurde mir bestätigt, dass ich die Seriendämpfer weiter verwenden kann. GAb auch keine Probleme beim Einbau in der Mazdawerkstatt.

Würde evtl. nochmal nachfragen...

also hab mal in dem heft nachgeschaut...es sieht von ausen ja aus wie das von meinem kollegen aber handelt nur von fahrwerken, weiß jetzt halt nicht welche federn das sind. aber am besten gehste mal in eine mazda werkstatt und sagts denen du willst den tiefer haben(wenn dus so wie ich haben willst zeig ihnen grad das bild) und sportfedern von eibach,wobei ich gleub dass mazda,früher auf jeden fall mal, alle umbauten auf sport mit eibach produkten macht , was das fahrwerk mal angeht.

was du noch machen könntest ist, schauen ob deine original federn noch in ordnung sind, weil wenn nicht kannst du gleich ein sportfahrwerk reinmachen dürfte dann nicht mehr viel teurer sein.

hier ein link zu den federn, die ich glaube die es sein müsste:

http://www.eibach.de/index_2.php?...

Zum Thema Tieferlegen kann ich dir nur aus Erfahrung ausdrücklich empfehlen, es nicht bei ATU zu machen. Ich denke, eine Mazda-Werkstat sollte es besser machen.

Die ATU-Menschen haben bei meinem 323 FBA die Federn (3 cm/Vogtland) vorne falsch eingebaut.

Nach dem Einbau gab´s ein ziemlich lautes Knackgeräusch beim Einlenken. Die Stellungnahme von ATU dazu: "Das ist durch die alten Stoßdämpfer bedingt, da sie die Federn nicht genügend spannen. Es müssen neue bestellt und eingebaut werden (zusätzliche Kosten: ca. 500 Euro)." Auch nach genauerem Nachfragen, konnte mir der "Möchtegern-Meister" nicht plausibel erklären, warum denn das laute Knacken von den "alten" Stoßdämpfern stammt. (Bis heute ist mir seine Theorie nicht ansatzweise eingeleuchtet.)

Ich habe mich erstmal tierisch geärgert, da ATU überhaupt nichts weiter unternehmen wollte.

Dann habe ich die Federn zusammen mit einem fachkundigen Bekannten ausgebaut und richtig wieder eingebaut. Dabei stellte sich heraus, dass die Federn dermaßen falsch eingebaut waren, dass sie beim Lenken die Karosserie angekratzt haben.

Hingefahren zu ATU, den Sachverhalt geschildert, Stellungnahme von ATU: "Unsererseits wurden die Federn richtig eingebaut. Die Stoßdämpfer sind schuld." Letztendlich haben sie mir quasi aus Kulanz die Kosten für den Einbau der vorderen Federn zurückerstattet.

 

Das ganze war vor ca. 2 Jahren.

Eigentlich könnte ich einen ganzen Thread über die Mängel bei ATU aufmachen.

Aber passend zu dem zuvor Beschriebenen ordnet sich meine weitere ATU-Erfahrung, ganz gut ein:

Das ganze ist erst vor ca. 3 Wochen passiert.

Die Winterreifen sollten gewechselt werden. Trotz der negativen Erfahrungen bei ATU hat mich die Tatsache, dass es an jenem Tag/Uhrzeit keine weitere Werkstätten einen Termin frei hatten, dazu gezwungen, den Reifenwechsel bei ATU durchzuführen. ("Dabei kann man ja nicht viel falsch machen" - habe ich mir gedacht). Okay-Reifenwechsel wurde auch fehlerfrei durchgeführt. Dann folgte ein verlockendes Angebot zum Austausch der Windschutzscheibe. Ich sagte zu:mad:.

Nachdem ich den Wagen abgeholt habe, waren sämtliche Komponenten, die zum Wechseln der Windschutzscheibe ausgebaut werden mussten, fehlerhaft wiedereingebaut worden. Als fehlerhaft ist Folgendes gemeint:

-in beiden Leisten, die übers Dach und seitlich der Windschutzscheiben verlaufen, waren nur ca. die Hälfte der Klipsen drin. teilweise auch kaputte.

-In der Plastikabdeckung vorne waren die Hälfte der Schrauben nicht mehr da, und die Hälfte die noch da war, wurde nur zur Hälfte zugeschraubt.

-Der Dichtingsschlauch vorne im Kofferraum wurde hauptsächlich mit kapputen klipsen wieder befestigt, so dass der Dichtungsschlauch an einer Seite herunterhing.

-Beim Fahren hat es überall gerattert.

Natürlich habe ich es reklamiert, was mich ziemlich relativ viel Zeit, Benzin und Nerven gekostet hat. Und sie haben wieder alles ordentlich eingebaut. Diesmal war ich sinvollerweise dabei gestanden.

 

So jetzt bin ich meinen Frust los. Und ich bitte mich nicht zu fragen warum ich ein weiteres Mal zu ATU gegangen bin. (Wenn ich doch die Zeit zurückdrehen könnte.. :( )

Jeder soll sich über ATU eine eigene Meinung bilden und vielleicht kommt sowas ja auch nicht in jeder ATU-Werkstatt vor. Ich persönlich bezweifle das, da ich diese Erfahrungen in 2 Filialen gesammelt habe..

 

äm mazdaboy?? ist das der orig. heckspioler auf deinem lantis? oder nachträglich draufgemacht?

Themenstarteram 2. Dezember 2007 um 3:02

also unterm Strich... es ist durchaus möglich, daß der Comfort nicht nachlässt... ich bin nämlich letzten einen Wagen gefahren, der auch mit Federn nur tiefergelegt war, und ich war das echt unangenehm, wie stark der über Einschlaglöchern und so gerumst hat. irgendwie verging mir dann schon fast die lust am tieferlegen... Bei ATU mache ich es auf keinen Fall. ich habe zum Glück eine richtig gute freie Werkstatt, die sich auch sonst gut um mein Wagen kümmert. Wenn dann, werde ich es dieser Werkstatt anvertrauen.

Du kannst ja 3  Freunde  beim fahrebn mitnehmen.. Tieferlegung gratis;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 F BA Tieferlegung