ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 3 Sitze vorn, hinten Platz für zwei Fahrräder

3 Sitze vorn, hinten Platz für zwei Fahrräder

Themenstarteram 18. Februar 2018 um 22:44

Hallo ihr Spezialisten,

wir wollen uns eine neue Familienkutsche besorgen. Wie der Titel schon sagt, wollen wir zu dritt (mit Kindersitz) vorne bequem sitzen. Eine zweite Sitzreihe brauchen wir nicht. Hinten drin sollen dabei, neben dem üblichen Gepäck für einen Kurzurlaub, zwei unzerlegte MTBs Platz finden. Wahlweise auch mal eine Matratze zum Schlafen. Bestenfalls gleichzeitig. Schön wäre es auch, wenn man damit dann auf der Autobahn 150km/h schafft. Das Fahrzeug sollte dabei nicht zu überdimensioniert sein, schließlich will man es ja auch mal irgendwo parken. Das ganze nochmal übersichtlich:

  • 3 Vordersitze
  • 2 unzerlegte Fahrräder
  • v_Autobahn > 130 km/h
  • Chance auf einen Parkplatz

Ich hoffe meine weiblichen Wünsche sind nicht zu überzogen und eierlegendewollmilchsauartig.

Beste Antwort im Thema

Mal so von "klein" nach "groß":

Es geht los mit zwei klassischen Pkw mit 3 Sitzen vorn (2 große und ein kleinerer in der Mitte):

* Fiat Multipla

* Honda FR-V

Und dann hintere Bank raus. Das wären die kürzesten, beim MTB muss das Vorderrad vermutlich raus und der Sattel runter. Mal messen oder probieren. Vielleicht reicht auch schon Lenker quer drehen.

Dann nächste Größe: - Hochdachkombis

Hochdachkombis und dann die "Handwerker-Version" mit 3 Sitzen vorn und dann für die Fahrräder in Langversion (also eine Maxi oder L2-Version, wenn es mehrere Längen gibt):

* Citroen Berlingo = Peugeot Partner

* Renault Kangoo Express = Mercedes Citan

* Ford Transit Connect

* Fiat Doblo

Hinten ist dann viel Platz und man kann sich das gestalten/ausbauen, wie man will. Z.B. auch mit den Ausbaulösungen unten.

Und bestimmt gibt es eine 3er-Bank vorn auch bei weiteren Hochdachkombis, aber nicht bei allen. Einige Hersteller bieten dann vorne keine 3er-Bank an, z.B. im VW Caddy, Opel Combo, Nissan NV200.

Nur wer richtig viel Platz baucht: kleinste Transporter-Versionen von z.B.

* Peugeot Expert = Citroen Jumpy (dann als L1H1) - also kürzeste Länge, kleinste Höhe

* Renault Trafic = Opel Vivaro

* Ford Transit

* VW T4/T5/T6

Die gibt's auch alle mit 3er Bank vorne. Das sind Nutzfahrzeuge, man muss dann die "kurze" Version mit "niedriger" Höhe (immer noch ziemlich hoch) und der 3er-Bank vorn gezielt suchen.

Schöne Ausbauboxen nur so als Beispiel, weil da auch gleich Listen dabei sind:

http://ququq.info/ququq/kombibox/

Da gibt's auch ne Liste mit Hochdachkombis, wo es Box-Versionen gibt. Welche von der Liste dann aber 3 Sitze in der ersten Reihe haben, musst du selbst ermitteln.

Oder: https://www.biberbox.de/

https://www.biberbox.de/index.php/biberbox/passt-mein-fahrzeug

Unklar ist noch dein Budget. Das bestimmt es natürlich maßgeblich mit. Aber deine Wünsche sind an sich ziemlich problemlos kombinierbar.

Eierlegende Wollmilchsau wird es erst, wenn noch Hybrid und Allrad und Automatik dazu kommt. :D

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

https://www.mtb-news.de/.../

Da wurde bisher wirklich alles besprochen. Viel Spass beim stöbern.

Als passionierter Biker mit Familie (1 Kind) habe ich bisher immer auf geräumigen Kombi mit Dachträger gesetzt. Bei langen Urlaubsfahrten wo nur mein Bike mitkommt passt das zerlegt in den Kofferraum.

Bei deinen Anforderungen bist du unweigerlich beim T6....

Mal so von "klein" nach "groß":

Es geht los mit zwei klassischen Pkw mit 3 Sitzen vorn (2 große und ein kleinerer in der Mitte):

* Fiat Multipla

* Honda FR-V

Und dann hintere Bank raus. Das wären die kürzesten, beim MTB muss das Vorderrad vermutlich raus und der Sattel runter. Mal messen oder probieren. Vielleicht reicht auch schon Lenker quer drehen.

Dann nächste Größe: - Hochdachkombis

Hochdachkombis und dann die "Handwerker-Version" mit 3 Sitzen vorn und dann für die Fahrräder in Langversion (also eine Maxi oder L2-Version, wenn es mehrere Längen gibt):

* Citroen Berlingo = Peugeot Partner

* Renault Kangoo Express = Mercedes Citan

* Ford Transit Connect

* Fiat Doblo

Hinten ist dann viel Platz und man kann sich das gestalten/ausbauen, wie man will. Z.B. auch mit den Ausbaulösungen unten.

Und bestimmt gibt es eine 3er-Bank vorn auch bei weiteren Hochdachkombis, aber nicht bei allen. Einige Hersteller bieten dann vorne keine 3er-Bank an, z.B. im VW Caddy, Opel Combo, Nissan NV200.

Nur wer richtig viel Platz baucht: kleinste Transporter-Versionen von z.B.

* Peugeot Expert = Citroen Jumpy (dann als L1H1) - also kürzeste Länge, kleinste Höhe

* Renault Trafic = Opel Vivaro

* Ford Transit

* VW T4/T5/T6

Die gibt's auch alle mit 3er Bank vorne. Das sind Nutzfahrzeuge, man muss dann die "kurze" Version mit "niedriger" Höhe (immer noch ziemlich hoch) und der 3er-Bank vorn gezielt suchen.

Schöne Ausbauboxen nur so als Beispiel, weil da auch gleich Listen dabei sind:

http://ququq.info/ququq/kombibox/

Da gibt's auch ne Liste mit Hochdachkombis, wo es Box-Versionen gibt. Welche von der Liste dann aber 3 Sitze in der ersten Reihe haben, musst du selbst ermitteln.

Oder: https://www.biberbox.de/

https://www.biberbox.de/index.php/biberbox/passt-mein-fahrzeug

Unklar ist noch dein Budget. Das bestimmt es natürlich maßgeblich mit. Aber deine Wünsche sind an sich ziemlich problemlos kombinierbar.

Eierlegende Wollmilchsau wird es erst, wenn noch Hybrid und Allrad und Automatik dazu kommt. :D

Naja, und wer die "heiligen Fahrräder" auch mal draußen transportieren kann wie 95% der Bevölkerung, dann Anhängekupplung und Fahrrad-Träger dafür.

Das sieht dann so aus:

https://...nhaengerkupplung-tests.de/.../...C3%A4ngerkupplung-Test.jpg

Schon wird deine Auswahl gewaltig groß, weil man dann wieder vorn mit 2 Sitzen auskommt und es so machen kann, wie "alle anderen" auch. Dann müsste es bei umgelegter Rückbank nur noch genug Ladelänge und Ladebreite für die Matratze zu zweit geben, was große Kombis ab Mittelklasse (so Passat, Mondeo, und Co.) durchaus brauchbar erfüllen.

Oben aber meine Antwort für die unzerlegten Fahrräder im Auto drin.

Vergesst nicht, dass auf die 3erBank vorne auch noch ein Kindersitz soll!

Das wird im PKW und Hochdachkombi Bereich eher unbequem bis nicht nutzbar. auch beim klassischen Bus mit vorne durchgehender Bank unbequem. Teilweise auch wegen Frontairbag nicht empfohlen/erlaubt.

Dann lieber Hochdachkombi mit vorne zwei Einzelsitzen und 1/3-2/3 umlegbarer Rueckbank, im Idealfall kann die 2/3 Bank ausgebaut werden.

Die Hochdachkombis werden oft in 2 Laengen angeboten, oft hat die Langversion auch ein hoeheres Dach.

Manche Busse werden auch mit kurzem Radstand angeboten, koennte also unter Umstaenden auch interessant sein.

Ohne ein Budget zu wissen, wird alles weitere schwer. Diesel/Benziner egal? Wenn Diesel welche Abgasnorm mindestens?

3 Vollwertikge Sitze vorn? Sogar mit Kindersitztauglichkeit? Da gibt es nix im PKW-Segment. Selbst ein Bus a la T6 hast du votn maxumal die Bank, da können 2 erwachsene halbwegs sitzen. Bequem ist was Anderes und Kindersitz ist schlichtweg unmöglich. Eien Alternative wäre sowas wie ein VW Caddy, Da kannst Du vorn zu zweit sitzen udn in der 2. reihe läßt Du einen Sitz stehe da kann der Kindersitz super hin. Der Rest steht zur freien Verfügung. da paßt dann sogar ein Erwachsenen-Dreirad rein. hab das selber schon gesehen. Und Platz fürs urlaubsgepaäck hast Du allemal noch.

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 6:19

Ich möchte aber vorne zu dritt sitzen. Weil es einfach voll schön ist, zu dritt gemeinsam aus dem Panoramafenster zu schauen. Mein Kind hinten vier Stunden auf einem Einzelsitz neben Fahrrädern zu parken, finde ich gemein. (Nix gegen dein Vorgehen, StephanRE)

Wir haben letztens in einem Transit vorn zu dritt mit Kindersitz gesessen, das war akzeptabel. Sind alle Dreisitzer so breit oder gibt es da noch schmalere? Taurus1, die schriebst, dass Hochdachkombis zu schmal sind im Gegensatz zu Bussen?

Und ich möchte auch meine Räder im Fahrzeug haben (allein schon weil ich ungern zu 95% gehöre).

Das Budget ist übrigens ziemlich flexibel, wobei wenig gut ist.

Diesel wird bevorzugt.

Und mein Freund hat gerade noch nach Tempomat, und Standheizung verlangt. Das sind aber Goddies.

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 6:41

Wie kann ich denn beim Suchen auf Portalen wie mobile und autoscout sicherstellen, dass ich Dreisitzer vorne bekomme? Wenn ich bei der Anzahl der Sitze 3 bis 3 eingebe, werden mir ja die ganzen feinen Busse nicht angezeigt.

Ich hoffe, ich werde jetzt nicht wüst beschimpft, aber es is schon bissl lustig, dass ich explizit ein Fahrzeug mit 3 Sitzen vorn und der Möglichkeit von Radtransport im Innenraum suche und mir vorgeschlagen wird, dass wir ja zu zweit vorne sitzen können und die Räder auf die Heckklappe kommen.

Aber vielleicht ist es auch gut, seine Ansprüche nochmal zu prüfen, eh man sie erfüllt bekommt. Und das meine ich ganz ohne Ironie.

Bei deinem Anforderungsprofil bist Du, wenn man mal VW nimmt unweigerlich beim T.

Also T4/T5/T6, mit kurzem Radstand. Schau nach dem "Transporter Kombi, das ist so eine Mischung aus Kastenwagen und Caravelle, ein guter Kompromiß

Wenn es ein Diesel sein soll warte noch 3 Tage, dann gibts neues aus Leipzig, bzgl. der Diesel Problematik.

Ich erspare mir hier mal das Umweltzonen Thema, klar da wirds beim T4 schwierig.

Die meisten der VW Busse haben vorn die 2er Sitzbank, also dann insg. 3 Plätze.

Die Motoren über 102 PS lassen auch > 130 zu ohne Gaspedal aufm Teer.

Nimm also als Suchkriterium in diesem Fall die T-Reihe von VW und dann heißt es Bilder anschauen

Es gibt so ein Auto meiner Meinung nach nicht!

Man kann zu dritt nicht mal bei Großvans (T6;Viano...) mit 2Personen +großen Kindersitzt bequem sitzen!

Wenn es um eine Notbesitzung geht, käme evtl Berlingo als L2 in Frage

OK, dann bleiben wir mal bei dem Szenario: 3 Sitze vorn, hinten zwei unzerlegte Räder im "Auto". Ich fand den anderen Hinweis auf den externen Fahrradträger trotzdem wichtig, damit du das mal siehst, und dann eben entscheidest. Und das hast du ja. Dann geht es nun nur noch so weiter.

Modellvorschläge habe ich oben ja gemacht. Und wenn der Transit (Achtung, da gibt's mehrere und Ford hat ein etwas undurchsichtiges Namensschema: den richtigen Transit, und den etwas kleineren Transit Connect und den auch kleineren Transit Courier) dir gepasst hat, dann wären das tendenziell die Fahrzeuge der letzten Kategorie.

Ob so ein Hochdachkombi auch von der Innenbreite her hinkommt: Probier es mal aus. Wenn man da zu dritt nicht sitzen könnte, würden sie nicht 3 Sitze reinmachen. Und Kindersitze gbibt's viele: von schmal bis ausladend und runter bis zur reinen Sitzerhöhung. Auch, was bequem ist, sieht jeder anders. Es ist aber untypisch, dass Leute dort Kindersitze hinmachen (normal sind das zwei Handwerker und der schmale Azubi in der Mitte) und so wirst du dort z.B. typisch kein Isofix finden. Kindersitz geht trotzdem, aber dann eben die Variante mit Gurt.

Fahrzeuge finden

Diese Fahrzeuge mit 3 Sitzen findest du bei mobile.de typisch nicht mehr unter "Autos" (manche wenige aber schon), sondern es gibt da ja noch die Kategorien "Motorräder", "Wohnmobile" und dann "Lkw". Also klick mal auf "Lkw" und dann auf "Transporter und Lkw bis 7,5t". Lkw deshalb, weil das in der Regel Fahrzeuge auf Nutzfahrzeugplattformen sind.

Bei autoscout24.de: auch erst Lkw, dann Fahrzeugart: Transporter, und dann Aufbautyp: Kastenwagen, "Kombi/Van" oder "Leichter Lieferwagen" (in letzterem sind die Hochdachkombis als Lieferwagen/Handwerkerfahrzeug mit 3er Bank)

Dort kannst du dann bei mobile.de eingeben: von 3 bis 3 Sitzplätze und die Modelle von oben durchklimpern. Die Modelle von oben sind quasi (für Transporter) erstmal relativ kleine Modelle bis 3,5t und so mit Pkw-Fahrerlaubnis fahrbar. Die meisten Leute stellen diese also bei mobile.de bei den Transportern ein. Übrigens auch die "Handwerker-Versionen" mit 3 Sitzen der Hochdachkombis.

Bei autoscout24.de hat man dann leider keinen Filter mehr für die Sitzanzahl und muss sich halt durchklimpern (z.B. erst einschränken nach Region und Preis) und dann Bilder anschauen.

Kleinbusse/Transporter

Wenn du es "feine Busse" nennst, das sind quasi außen die gleichen "Hüllen", aber dann innen mit einer Bestuhlung von 5-9 Sitzplätzen (Sitzkonfigurationen: 2+3, 3+3, 2+3+3, 3+3+3). Die Version, die wirklich nur 1 Bank mit 3 Sitzen hat, nennt sich Transporter, weil hinten ja dann der Riesenladeraum bleibt, der unbestuhlt ist. Aber auch wenig verkleidet und in der Regel nicht verglast. Wer es hinten gleich wohnlich und hell haben will, muss gezielt eine hinten verglaste Variante suchen, oder einen Kleinbus nehmen mit Dreierbank vorne und dann hinten die Bänke rausnehmen.

Und dort ein Wort der Warnung: die echten Transporterversionen haben nur 3 Sitzplätze eingetragen und dann auch in der Karosserie die Befestigungen für die erste Bank und dort die Gurte. Wenn also später noch z.B. ein Kind dazu kommt, kann man keine weiteren Sitze oder Bänke "hinzurüsten". Ihr seid damit also für die Haltedauer des Transporters auf genau 1 Kind eingeschränkt. Auch wer sich bewusst nur für 1 Kind entscheidet, kann eben keine weiteren Personen (z.B. die Großeltern, oder Freunde des Kindes) noch mit nehmen. Denn hinten im Laderaum dürfen keine Personen rein.

Wer das so nicht will, muss gleich einen mit 2 Bänken nehmen (also z.B. 3+3, wenn du vorne drei willst) und dann die 2. Bank aufteilen (auf Einzelsitze oder Teilbarkeit achten) und die evt. verbaute dritte Bank rausnehmen. Wer also flexibel bleiben will in der Kinderzahl, ohne das Auto zu wechseln, nimmt keine reine Transporterversion, sondern eine mit mindestens 2 Bänken.

An der Stelle: die Transporterversionen sind in der Regel wirklich günstig im Preis, aber auch zurückhaltend ausgestattet und werden häufig neu gekauft. Sobald man es dann ein bisschen schöner innen werden soll: Verglasung, 2. Sitzbank und 3. Sitzbank/Einzelsitze, 1 oder 2 Schiebetüren, Klimaanlage, Radio/Navi, Innenraum verkleidet, schön bisschen was an Dämmung, nicht Basisdiesel sondern schon was mit mehr Power, gehen die Preise für Neufahrzeuge aber auch flott nach oben.

Weitere Modelle

Wenn dein Budget flexibel ist, kannst du noch paar junge Modelle dazunehmen:

* Fiat Talento (das gleiche wie Renault Trafic und Opel Vivaro, nur unter der Marke Fiat)

* Citroën Jumpy 3 = Peugeot Expert 3 = Toyota Proace2 (die Busversion wäre dann Citroen SpaceTourer = Peugeot Traveller = Toyota ProAce Verso)

Und auf jeden Fall noch (habe ich oben vergessen):

* Mercedes Vito (die Busversion dazu wäre dann: Mercedes Viano)

Und dann wie gesagt, von den Modellen eher die kleinen Exemplare, also kurze Länge und kleine Höhe, damit das Teil nicht zu ausladend wird und noch gut parkbar bleibt.

Diesel ist eh so gut wie Standard in den Transportern => kein Problem. Normalerweise gibt es sogar gleich nur Dieselmotoren. Tempomat ist verbreitet. Standheizung kann man auch später nachrüsten lassen.

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 12:15

Wow Grasoman, so uneigennützig produktiv früh um acht möchte ich auch mal sein. Deine Gedanken zum Unterschied Transporter<->Bus sind echt inspirierend. Ich werde mich in den nächsten Tagen durch die Portale klicken. Und vielleicht auch mal bei dem ein oder anderen örtlichen Händler mit Kindersitz und MTB anrücken.

Meinem Vorredner kann ich mich nur anschließen. "klasissche" PKW und sind einfach nicht breit genug für 3 vollwertige Sitzplätze vorn. Den VW T4-6 gibt es nur mit einer Doppelbank vorn. 3 Einzelsitze hat der nie. Selbst die hinteren beiden Sitzreihen sind nicht mit Einzelsitzen zu bekommen. Das hat, glaub ich nur Mercedes. Der "Große" Ford Transit ist vergleichbar groß mit dem VW T4-6. Auch hier hast Du die selbe Problematik mit den Sitzen. Hast Du schonmal längere Zeit auf so einer Doppelbank mit 2 Personen gesessen? Das willst Du Dir nicht wirklich antun. Du weißt z.B. nie wohin mit den Beinen. Entweder du sitzt rechts, dann hast Du ständig den Radkasten im Weg oder Du sitzt links, dann "rührt" Dir der Fahrer mit dem Schaltknüppel im Weg herum. Die o.g. Transportversion ist für den normalen Alltag nicht wirklich nutzbar. Der Fahrgastraum vorne ist absolut einfach, fast schon primitiv ausgestattet und der Laderaum hinten, ist auch ein solcher mit nacktem Blech und Holzboden. Oft hast Du zwischen Fahrgastraum und Laderaum auch noch eine geschlossene Trennwand aus Blech. Diese Auto rappeln und dröhnen ohne Ende. Sind halt Nutzfahrzeuge. Ich habe solche Autos schon von diversen Herstellern auch teilweise über größere Zeiträume gefahren. Ich war froh später wieder mit meinem "normalen" Kleinwagen zu fahren. Hochdachkombis und Kombis sind immer auf Basis eines Kompaktewagens. Maximal auf der einer Mittelklasselimousine. Wirklich breit sind die auch nicht. Alternativ gibt es da noch die US-Dickschiffe. Am besten sowas wie ein Pick-UP. Die gibt es auch mit geschlossener Ladeflläche, quasi eine Art Kleinbus. Aber es sind eben riesigie Autos. Bei ALDI nen Parkplatz zu finden ist da schon schwer und saufen tun die auch ohne Ende, sind eben groß uind schwer. Für mitteleuropäische Straßen eben nicht optimiert. Die haben oft vorne eine große Bank oder sogar Einzelsitze. Ob es da Möglichkeiten für einen Kindersitz gibt, kann ich Dir aber nicht sagen. Die sind oft, aufgrund Ihrer Größe nur als LKW zuzulassen, da gibt es dann auch andere Vorschriften bezügl. der Sicherheitsaustattung. Ich denke es wird fast unmöglich sein, in Deutschland ein passendes Auto zu finden. Wirst wohl tatsächlich nen Caddy oder sowas nehmen müssen. Oder eben einen VW Multivan. Das ist ja schon fast ein Wohnmobbil.

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 17:15

Jetzt bin ich desillusioniert...

Sorry aber leider sit das so.

Klar ist das schön zu dritt gemütlich durch die Landschaft zu cruisen und dem Kind alles zu zeigen usw. Stell ich mir auch schön vor. Aber überleg mal wie breit das Auto sein müßte? Der Innenraum müßte an die 2 Meter breit sein, plus die dicken Türen die ein moderner PKW aus Sicherheitsgründen nunmal hat. Dann noch die großen Außenspiegel...Und mir ist da noch was eingefallen: Wie soll das mit dem Airbag funktionieren? Bei einem Kindersitz vorn mußt Du den doch abschalten, soweit ich weiß, aber was ist mit dem erwachsenen Beifahrer? Selbst Fahrzeuge mit Doppelbank haben nur einen großen Airbag auf der Beifahrerseite und eben keine 2.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 3 Sitze vorn, hinten Platz für zwei Fahrräder