ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 3 mal geblitzt in 2 Jahren außerhalb Probezeit

3 mal geblitzt in 2 Jahren außerhalb Probezeit

Themenstarteram 18. Oktober 2013 um 19:36

Hallo Leute,

ich habe da mal eine Frage an euch... ich wurde vor ca 15 Monaten außerhalb der Ortschaft mit 34 kmh zu schnell geblitzt... dann am 25.10.12 mit genau 25 kmh innerhalb der Ortschaft geblitzt.. war glücklich, dass ich nicht abgeben musste.

Naja heute kam wieder ein schreiben.... wurde mit 21 kmh innerhalb der Ortschaft zu schnell geblitzt... gilt jetzt die 1 Jahres Regel mit 2 mal über 25 kmh = abgeben? Weil somit wäre ich gesichert.. da ich den Führerschein unbedingt brauche (80km Arbeitsweg jeden Tag)

Oder gilt hier die 2 Jahres Regel?

Beim 1. mal blitzen war ich nicht mehr in der Probezeit und musste meinen Führerschein bisher noch nie abgeben.

Hatte mich versucht ein wenig einzulesen aber verstehe es einfach nicht wann die 2 Jahresregel bzw die 1 Jahresregel greift :/

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von gershX

Zitat:

Original geschrieben von F-X5

Ich freu mich schon auf den Tag wo keiner mehr nen Lappen hat!!!

Autobahnen schön frei... ein Wahnsinn!

Muss mir dann nur noch in Albanien nen gefälschten Führerschein besorgen:D

gut! bring mir einen mit.

schön ist auch, dass die bremser, mittelspurschleicher, bedenkenträger und immer unter limitfahrer, die 20sekundenjünger und beim fahren niemals das handyanfasser überbleiben. die sind auch immer ganz brav zu allen obrigkeiten.

es gibt also weterhin gelegenheit für reinigende, öffentliche lichtduschenwaschungen und es bleibt der thrill ob der idiot rechts einfach mit 104 grundlos rüberzieht, ganz gleich wie schnell man angeflogen kommt :-)

denk bitte dran, dass ich auch nen mopedführerschein eingetragen haben will wenn du in pristina bist.

Kannst du auch noch eine andere Platte auflegen?

Is ja schlimm...

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten
am 18. Oktober 2013 um 20:41

2 mal geblitzt mit über 25 km/h zu schell innerhalb 12 Monaten heisst einen Monat Fahrverbot.

Also, kein Fahrverbot für dich.

 

/ Henrik

 

Themenstarteram 18. Oktober 2013 um 20:46

Danke für die schnelle Antwort, aber war da nicht noch was mit den 3 mal mit über 20 kmh in 2 Jahren geblitzt worden?

am 18. Oktober 2013 um 21:04

Zitat:

Original geschrieben von ReQuiem222

Danke für die schnelle Antwort, aber war da nicht noch was mit den 3 mal mit über 20 kmh in 2 Jahren geblitzt worden?

Nein, gibt es noch nicht, kommt aber nächstes Jahr.

/ Henrik

Bei 80 Km täglich zur Arbeit solltest du schon aufpassen, dass du keine Punkte sammelst...

Dir ist schon bekannt das es ab 21 Km/h zu viel, ein Punkt gibt?

Gruß

Einfach mal das Fahrverhalten überdenken - dann klappt das schon... ;)

Es würde doch schon genügen sich bewußt zu machen was los ist wenn die Lizenz weg ist.

Das paßt jetzt nur indirekt zum Thema, aber ich fahre auch jeden Tag 2x80 km. Wenn man soviel fährt und die Fahrerlaubnis anscheinend auch sehr dringend für den Broterwerb benötigt, warum achtet man da nicht einmal ein bißchen auf die Verkehrsregeln?

 

Edit: Zu langsam. Kommt davon, wenn man erst minutenlang was anderes liest...

Eigentlich halte ich die Oberlehrermanier für geistlos.

Jedoch bin ich in 10 Jahren Führerscheinbesitz noch nie geblitzt worden. Dabei wurde ich schon oft von Geschwindigkeitskontrollen überrascht, blieb aber ohne Folgen, denn wo 30 ist, fahre ich 30 - wo liegt dabei eigentlich immer das Problem? Hat man sich so wenig unter Kontrolle?

Themenstarteram 18. Oktober 2013 um 22:16

Danke für die Hilfe. Also werde ich nicht mit einem Fahrverbot rechnen müssen.

Und zu meiner Fahrweise... ich will es natürlich nicht auf die Arbeit schieben, daran bin ich selber Schuld... aber wenn man zu verschiedenen nahe beieinander liegenden Zeiten an verschiedenen Orten sein muss (Kunden), da man sonst den Auftrag evtl nicht bekommt, ist es schon manchmal sehr schwierig sich an die Geschwindigkeit zu halten..

Irgendwann wird es mich bestimmt wieder erwischen, aber wie ihr es schon erwähnt habt... Fahrweise überdenken wenn es um das tägliche Brot geht aber hält man sich immer an die Geschwindigkeit, geht es durch drängelnde Kunden auch ans Gehalt.

MfG und danke nochmal

am 18. Oktober 2013 um 22:29

Zitat:

Original geschrieben von ReQuiem222

Danke für die Hilfe. Also werde ich nicht mit einem Fahrverbot rechnen müssen.

Und zu meiner Fahrweise... ich will es natürlich nicht auf die Arbeit schieben, daran bin ich selber Schuld... aber wenn man zu verschiedenen nahe beieinander liegenden Zeiten an verschiedenen Orten sein muss (Kunden), da man sonst den Auftrag evtl nicht bekommt, ist es schon manchmal sehr schwierig sich an die Geschwindigkeit zu halten..

Irgendwann wird es mich bestimmt wieder erwischen, aber wie ihr es schon erwähnt habt... Fahrweise überdenken wenn es um das tägliche Brot geht aber hält man sich immer an die Geschwindigkeit, geht es durch drängelnde Kunden auch ans Gehalt.

MfG und danke nochmal

Ist der Lappen weg, kann überhaupt kein Kunde mehr aufgesucht werden...dann hat du ein echtes Problem...... ;)

Naja, Gründe hat man immer. Auch ich bin schon in diversen Nebenjobs im Auto unter Zeitdruck gewesen. Man muss einfach abwägen, es lohnt sich letztlich nicht. Insbesondere nicht, wenn man in einen Unfall verwickelt wird und dann auch noch zu schnell gewesen ist.. Nee, lohnt sich nicht.

Zitat:

Original geschrieben von ReQuiem222

aber wenn man zu verschiedenen nahe beieinander liegenden Zeiten an verschiedenen Orten sein muss (Kunden), da man sonst den Auftrag evtl nicht bekommt, ist es schon manchmal sehr schwierig sich an die Geschwindigkeit zu halten..

Nope - einfach die Termine entsprechend planen ist eine gute Möglichkeit. ;)

Zitat:

Original geschrieben von ichtyos

Zitat:

Original geschrieben von ReQuiem222

aber wenn man zu verschiedenen nahe beieinander liegenden Zeiten an verschiedenen Orten sein muss (Kunden), da man sonst den Auftrag evtl nicht bekommt, ist es schon manchmal sehr schwierig sich an die Geschwindigkeit zu halten..

Nope - einfach die Termine entsprechend planen ist eine gute Möglichkeit. ;)

Hier sind wieder die Theoretiker im Forum unterwegs... als würde sich immer alles planen lassen!

Zitat:

Original geschrieben von MB Spirit

Hier sind wieder die Theoretiker im Forum unterwegs... als würde sich immer alles planen lassen!

Das mag schon sein, ist aber nun mal die Realität. Auch wenn man gerne mal einwendet, dass man schnell zu fahren "musste" weil der Kunde....

Im Ernstfall zählt das nun einmal nicht und wenn man Pech hat, geht man danach zu Fuß oder muss sich für schlimmeres Verantworten.

Und vor allem - der Chef ist der letzte, der einem bei solchen Terminjobs zur Seite steht wenn es nicht geklappt hat. Da ist man den Job schnell los und den macht dann der nächste, der wegen der Kunden unbedingt zu schnell fahren "muss".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 3 mal geblitzt in 2 Jahren außerhalb Probezeit