ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. 2K Klarlacknebel

2K Klarlacknebel

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 1:42

Servus.

 

Habe leider das Problem das am Wochenende lackiert wurde und dabei 2 K Klarlacknebel ein paar Autos angegriffen hat.

 

Wie bekommt man den am besten von Windschutz, Seitenscheiben und Lack runter?

 

Mfg

Ähnliche Themen
21 Antworten

meine erfolge geben mir recht,auch wenn ich dafür teilweise lehrgeld zahlen musste

Zitat:

@Nuwandax schrieb am 18. Juni 2020 um 18:03:10 Uhr:

Ich bleibe dabei, dass Eulex im Normalfall den Lack nicht angreift. Was bei deinem 40j. alten Auto, wo du vielleicht schon mit zig anderen Sachen den Lack angegriffen hast, passiert ist, kann ich nicht beurteilen. Eulex ist bedenkenlos auf dem Lack anwendbar, genau da findet es seine Anwendung und genau das steht ja auch in der Beschreibung. Aber gut, kann jeder machen wie er meint.

nicht das es heisst,ich erzähle mist.ich kann fast alles was ich sage,mit fotos nachweisen.

der passat war fast matt durch den lackiernebel,da glänzt er schon etwas

Eulex

Warum löst sich mein Klarlack dann nicht in Luft auf? Ich benutze Eulex ständig für Teer und co.

Ich glaube dir ja, dass du das irgendwie bei dir hinbekommen hast. Aber ich würde das nicht als generellen Beweis sehen, dass Eulex Klarlack entfernt. Du kannst Koch Chemie ja mal anschreiben und deren Antwort posten. Interessieren würde mich das schon.

Eulex greift die Lackoberfläche nicht an, jedenfalls nicht wenn man Teer usw. damit entfernt.

Über eine längere Zeit lasse ich das jedoch nicht auf dem Lack.

Dieses Produkt sollte man sehr vorsichtig anwenden.

Zitat:

@Tim_Tayl0r schrieb am 18. Juni 2020 um 18:48:55 Uhr:

Eulex greift die Lackoberfläche nicht an, jedenfalls nicht wenn man Teer usw. damit entfernt.

Über eine längere Zeit lasse ich das jedoch nicht auf dem Lack.

Dieses Produkt sollte man sehr vorsichtig anwenden.

mein reden,das zeug ist echt hardcore und der umgang damit braucht erfahrung,die ich mir zum glück aneignen konnte.ich geb ja zu,ich hab damit ja auch schon lackschäden verursacht,aber mittlerweile kann ich einschätzen was ich damit mache

Nicht abschweifen!

Ausserdem gehört das wohl besser in das Lackierer Forum

Es geht sogar auch mit der Verdünnung, aber VORSICHT, nur für die geübte Hände... Leicht die genebelte Stelle besprühen und abwischen, der Trick ist die richtige Menge von der Verdünnung zu treffen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen