ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 2 Menschen + 1 großer Hund - suche nach dem perfekten Auto

2 Menschen + 1 großer Hund - suche nach dem perfekten Auto

Themenstarteram 9. März 2021 um 13:42

Schönen guten Tag,

da wir nun wohl auf längere Sicht mit einer "kleinen" Cane Corso Hündin gesegnet sind, stellt sich mittelfristig die Frage, wie wir uns denn damit als (kinderlose) Familie fortbewegen.

Aktueller Fuhrpark:

- 5er G31 (Dienstwagen, läuft noch bis 10/22)

- Corsa D

- MX-5 ND (wird uns dann vermutlich verlassen)

Problematik ist hier (wie erwartet) natürlich der Hund mit seinen ~65cm Schulterhöhe und noch für die Rasse unterdurchschnittlichen 32kg... da kommt vermutlich noch was.

Mit der Hundebox ist der Kofferraum vom 5er dann auch komplett voll. Wollen wir verreisen, dürfen wir also unser komplettes Gepäck irgendwo um die Rücksitzbank verstauen. Finde ich nicht so toll, Sicherheit und Diebstahlrisiko...

Also mache ich mir aktuell Gedanken um was praktischeres, und vielleicht hat ja jemand noch eine Idee die mir nicht gekommen ist.

Kurz die Mindestanforderungen, egal was für ein Typ:

- Automatik

- 160km/h sollten angenehm zu fahren sein

- ACC/Abstandstempomat

- Und eben Platz für uns beide, unser Gepäck und den Wuff

Budget ist durchaus vorhanden, je nachdem halt obs den Dienstwagen ersetzt oder privat gekauft wird (5er aktuell 85BLP, fürn Privatkauf hätten wir auch 30-40t)

Erste Idee: Hochdachkombi. Mit der neuen "Berlingo"Familie gibts da ja eigentlich was ganz ansehnliches. Nur kann ich das Dienstlich nicht fahren und die Frau sagt eindeutig: Das fährt sie nicht.

Zweite Idee: Dachbox für den 5er besorgen. Ist halt vom Komfort her eher mittelgut und ich sehe das tendenziell nur als Zwischenlösung. VMax ist dann limitiert, aber auch nur wenn sie montiert ist. Für die handvoll Urlaube im Jahr würde das gehen.

Dritte Idee: Geht in Richtung V-Klasse als nächster Dienstwagen. Von der Ausstattung bekommt man ja schon viel in Richtung Premiumsegment, Sitze kann man demontieren (z.B. wenns in den Urlaub geht nimmt man die raus, im Alltag lässt man sie drinnen). Aber das würde erstmal bedeuten: warten

In Richtung Familienvan und SUV hab ich noch nicht so viel geschaut, ich bräuchte da aber was, wo der Fokus eher in Richtung Kofferraum als Platz in der zweiten Reihe liegt. Da habe ich jetzt noch nicht wirklich was gesehen. Bin da aber für Vorschläge durchaus offen.

Hoffe das war jetzt nicht zu unspezifisch, wenn was unklar ist, lasst es mich wissen :)

Ähnliche Themen
20 Antworten

Wir haben einen auch nicht kleinwüchsigen Hovawart. Und sind zu dritt. Trotzdem würde ich nicht auf die Idee V-Klasse oÄ kommen. Wir lösen das so:

Normalfall:

Hund sitzt im Kofferraum, der mit Gitter abgetrennt ist, angeschnallt an der Verladeöse im Kofferraum. Geht die Klappe auf kann er nicht raus springen, und er hat Platz.

Ausnahmefall Urlaubsfahrt:

Im Kofferraum ist ganz normal das Gepäck, der Hund bekommt auf dem Rücksitz eine Liegeebene. Dazu kommt ein kleines Gepäckstück hinter den Fahrersitz, eine Decke über Sitz und Gepäckstück (evtl noch etwas ausgepolstert). Da sitzt er dann angeschnallt neben meiner Tochter (und hat auf der langen Fahrt auch was von der Klimatisierung). Am Urlaubsort ist das Gepäck wieder draußen und er fährt die Ausflüge wieder im Kofferraum.

Ich sehe da keine Notwendigkeit eines ungeschlachten Vans.

Bist Du Dienstwagenmäßig irgendwie eingeschränkt auf bestimmte Marken ?

Toyota RAV4 Hybrid vielleicht - wenn das Heck nicht zu hoch ist. :rolleyes:

Oder mal einen Toyota Proace angucken. ;)

Zitat:

@olli27721 schrieb am 9. März 2021 um 15:02:28 Uhr:

Bist Du Dienstwagenmäßig irgendwie eingeschränkt auf bestimmte Marken ?

Toyota RAV4 Hybrid vielleicht - wenn das Heck nicht zu hoch ist. :rolleyes:

Das löst aber sein gedankliches Problem nicht - weil er damit nach seinem Verständnis die selben Reiseprobleme hat.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 9. März 2021 um 15:14:08 Uhr:

Zitat:

@olli27721 schrieb am 9. März 2021 um 15:02:28 Uhr:

Bist Du Dienstwagenmäßig irgendwie eingeschränkt auf bestimmte Marken ?

Toyota RAV4 Hybrid vielleicht - wenn das Heck nicht zu hoch ist. :rolleyes:

Das löst aber sein gedankliches Problem nicht - weil er damit nach seinem Verständnis die selben Reiseprobleme hat.

-

Dann geht eh nur Van oder kleiner Bus. ;)

Themenstarteram 9. März 2021 um 15:49

Verstehe auch nicht was jetzt der Mehrwert vom Rav4 sein soll. Hat der irgendwie nen besonders großen Kofferraum oder was kann der, was der 5er Kombi nicht kann?

@CivicTourer Wie sichert ihr den Hund auf der Rückbank? Ich find den Ansatz ja gar nicht verkehrt, hab aber Bedenken, dass sollte es zum Unfall kommen mir der Hund durchs Auto fliegt...

Er hat sein Brustgeschirr an. Daran kommt ein kurzes Leinenstück, an dessen Ende ist ein Gurtschnapper. Damit wird er im normalen Gurtschloss angegurtet. Da ihr keine weiteren Mitfahrer habt, kannst Du noch so eine Tuchwanne spannen die Rücklehnen der Vordersitze hoch.

Der Kofferraum des RAV4 ist zwar groß, aber nicht signifikant größer als der von 5er. Wenn man im SUV Bereich wirklich spürbar mehr will als in einem Kombi der oberen Mittelklasse, braucht man schon sowas wie den Highlander

https://www.adac.de/.../

VW Sharan, Touran, Ford S-Max, Galaxy.

Wir haben einen Toyota Sienna und sind sehr zufrieden.

Wenn’s Fragen zum Sienna gibt, einfach PN.

Viel Glück!

Vorher kann man das mit dem Gurt ja mal testen. Alte Decke hat jeder, das Gurtteil kostet im Fressnapf irgendwas um 18,99. muss der Hund nur noch vernünftig auf den Rücksitz kommen - das ist jetzt bei uns wenig Problem, die Türen öffnen weit und der Fußraum hinten ist groß, er kann also in den hintern Fußraum und von dort auf die Sitzfläche hüpfen. Muss man eben testen, wie das im BMW ist

Nur wegen eines Hundes braucht man keinen solchen undynamischen Riesenklopper.

Ja, unserer fährt auch auf dem Rücksitz mit, ist allerdings eher ein kleineres Exemplar.

Zitat:

@dasGute schrieb am 9. März 2021 um 13:42:44 Uhr:

Schönen guten Tag,

da wir nun wohl auf längere Sicht mit einer "kleinen" Cane Corso Hündin gesegnet sind, stellt sich mittelfristig die Frage, wie wir uns denn damit als (kinderlose) Familie fortbewegen.

Aktueller Fuhrpark:

- 5er G31 (Dienstwagen, läuft noch bis 10/22)

- Corsa D

- MX-5 ND (wird uns dann vermutlich verlassen)

Problematik ist hier (wie erwartet) natürlich der Hund mit seinen ~65cm Schulterhöhe und noch für die Rasse unterdurchschnittlichen 32kg... da kommt vermutlich noch was.

Mit der Hundebox ist der Kofferraum vom 5er dann auch komplett voll. Wollen wir verreisen, dürfen wir also unser komplettes Gepäck irgendwo um die Rücksitzbank verstauen. Finde ich nicht so toll, Sicherheit und Diebstahlrisiko...

Ich sehe da eigentlich keinen Grund an eurem Fuhrpark was zu ändern.

Ich würde den Hund einfach in einem Hundeautositz auf die Rückbank setzen, dann habt ihr noch den ganzen Kofferraum für das Reisegepäck frei.

Nur im MX-5 ND wirds zu zweit mit Hund schwierig bis unmöglich, weil beim MX-5 ND ja fast kein Platz hinter den Sitzen ist. Bei einigen Roadstern würde der Platz hinter den Sitzen aber locker reichen wenn man eine Decke drauf macht.

Aber wenn ihr mal nur allein unterwegs seid kann er mit Decke und Hundegurt auf dem Beifahrersitz sitzen. Und zum offen fahren gibts sogar Hundebrillen: https://image.freepik.com/.../hund-mit-fliegerbrille_162751-20.jpg

Nun ja, eignet sich sowas auch für lange Reisen über viele Stunden? Ich könnte mir vorstellen das Hunde insbesondere auch größere, wenn sie sich nicht bequem hinlegen können unruhig werden und Fahrmuffel werden können.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 2 Menschen + 1 großer Hund - suche nach dem perfekten Auto