ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. 2,5 TD springt im warmen Zustand nicht an

2,5 TD springt im warmen Zustand nicht an

Themenstarteram 19. November 2007 um 8:52

Hallo ans Forum!

Ich habe nen Omega B 2,5TD (2997ccm),BJ 1996 mit unterdessen 344.000 km auf der Uhr. Ich hab ihn lieb...so lieb, dass ic hsogar nach einem Steuerkettenriss den Motor komplett überholt habe...soll heissen:

Nockenwelle neu (war gebrochen)

alle Ventile neu incl. allem was dazu gehört (waren alle krumm oder gebrochen)

sämtliche Zahnräder und Ketten und so neu

Kolbenringe neu

Zylinder überarbeitet

Kopf geplant

Aber das ist nun nicht das Problem....schon vor dem Schaden sprang er im warmen Zustand sehr schlecht an...manchmal (nach z.B. Autobahnfahrt) musste man einige Minuten warten bis es ging....

Dieses Phänomen ist auch nach der Überholung noch da, und zwar so schlimmm, dass er gestern nach kurzer Autobahnfahrt mit 180km/h (ca. 3500 1/min) und einer Pause von 5 Minuten garnicht mehr anspring und ich 2 Std. warten musste.,.....dann sprang er anstandslos an....

Steuerzeiten der Einspritzpumoe können es nicht sein, da die natürlich komplett neu eingestellt wurden..aber könnte es die Pumpe selbst sein?

Wer weiss Rat?

Gruss

der Caster Paule

Ähnliche Themen
24 Antworten
Themenstarteram 19. November 2007 um 11:36

soo...habe soben einen älteren Beitrag zu diesem Thema gefunden...dort wird aber im Grunde vor allem die ESP bzw. die Einstellung derselben als Fehlerursache genannt. Also an der Einstellung kann es nicht liegen, weil wie gesagt alles gerade neu ......

Aber Undichtigkeit in der ESP?.......Kann man das reparieren oder muss ich jetzt ne Austauschpumpe haben?

Gruss

der Caster Paule

Zitat:

Original geschrieben von paulcaster

soo...habe soben einen älteren Beitrag zu diesem Thema gefunden...dort wird aber im Grunde vor allem die ESP bzw. die Einstellung derselben als Fehlerursache genannt. Also an der Einstellung kann es nicht liegen, weil wie gesagt alles gerade neu ......

Aber Undichtigkeit in der ESP?.......Kann man das reparieren oder muss ich jetzt ne Austauschpumpe haben?

Gruss

der Caster Paule

Selbst reparieren ist da nicht. Da muss schon der Boschdienst ran.

oder eine ESP im Tausch. Kostet ca. 1500euro, habe ich vor 2 Jahren bezahlt

Themenstarteram 20. November 2007 um 16:27

....was iss denn wohl von der Idee mit der Vorförderpumpe zu halten? is das die Pumpe die hinten im Tank sitzt? Die wurde bei 200.000 km mal erneuert..... das dert alte Bock garnicht anspringt hatte ich erst, als ich mal ca. 90km lang mit 190 dahingerauscht bin....vielleicht kriegt die Pumpe dann nicht schnell genug den Treibstoff nach vorne......aber wieso springt er dann nach einiger (langer) Zeit anstandslos wieder an....... *grübel*

Der Caster Paule

Um zu Testen ob Förderpumpe im Tank kaputt sein sollte, kann man es ganz einfach Testen. Fahre einfach weiter , und wenn das Fahrzeug aus geht, und die Tankanzeige unter 10Liter anzeigt , dann ist sie Kaputt. Das war damals der Fall bei mir.

und als der Motor ausging, mußte ich orgeln ca.2-3 Min dann ist er wieder gelaufen, und ca.nach 5 Km ist er wieder ausgegangen, und das gleiche Spiel mit dem Orgeln ging weiter. Wenn im Tank über 20Liter Diesel drin war hatte er nicht abgestellt.

Gruß

Themenstarteram 20. November 2007 um 16:58

also...wenn er läuft dann läuft er.......und geht auch während der fahrt nicht aus......und ich fahre den tank immer nahezu restlos leer.....(tanke oft genug 65 liter oder mehr...ich liebe das Risiko).......

Zitat:

Original geschrieben von paulcaster

also...wenn er läuft dann läuft er.......und geht auch während der fahrt nicht aus......und ich fahre den tank immer nahezu restlos leer.....(tanke oft genug 65 liter oder mehr...ich liebe das Risiko).......

Dann wird es die ESP sein , lass sie doch einfach Testen beim Opel oder Bosch - Dienst.

Themenstarteram 21. November 2007 um 10:59

...werde mal den letzten Vorschlag aufgreifen und die ESP prüfen lassen.....werde das ERgebnis hier auf jeden Fall kundtun.....

Gruss

der Caster Paule.....

Hallo, hatte auch mal das Problme,,,,,,,,bei mir war es der Luftmassenmesser!!!

MfG

Souljazz

Themenstarteram 21. November 2007 um 11:20

Zitat:

Original geschrieben von Souljazz

Hallo, hatte auch mal das Problme,,,,,,,,bei mir war es der Luftmassenmesser!!!

MfG

Souljazz

....darauf bin ich noch garnicht gekommen......werde es gleich mit prüfen lassen...Danke!

Gruss

der Caster Paule

Hast du überhaupt einer drin in deinem Modell. Da ich auch dein Modell gehabt habe , weis ich auch ganz genau, das am Luftfilter schlauch kein Luftmengenmesser war. Bei den anderen Baujahre war der Luftmengenmesser kurz vorm Luftfilterkasten , ein schwarzen 4 eckiger kasten , wo Elec.kabeln weg gehen. und meiner hat (Bj.1996) es nicht gehabt.

Gruß

Themenstarteram 21. November 2007 um 12:04

Zitat:

Original geschrieben von pintura

Hast du überhaupt einer drin in deinem Modell. Da ich auch dein Modell gehabt habe , weis ich auch ganz genau, das am Luftfilter schlauch kein Luftmengenmesser war. Bei den anderen Baujahre war der Luftmengenmesser kurz vorm Luftfilterkasten , ein schwarzen 4 eckiger kasten , wo Elec.kabeln weg gehen. und meiner hat (Bj.1996) es nicht gehabt.

Gruß

...ich werde es dann ja erfahren...... wenn der FOP nett grinst......;-)

Hallo,

das Problem hatte ich bei einem 2,5 DTI, sprang im warmen Zustand nicht an!

Dachte das dir der Tip eventuell weiter helfen könnte :-))

MfG

Souljazz

Hallöle,

den LMM kanst Du eigentlich vernachlässigen, da der 2,5td auch ohne relativ gut läuft und der Warmstart durch den LMM eh nicht beeinflusst wird. Zudem ist der Fehler ja nicht von der Aussentemperatur, sondern von der Motortemp abhängig. Der LMM dürfte beim x25dt auch eher der Messung der Ansauglufttemperatur dienen, da er ja so quasi im Tausch für den Lufttemperaturfühler in der Ansaugbrücke - den der u25dt noch hat - eingeführt wurde.

Grüssle

Zusatz: um das nochmal ein wenig zu erläutern: der x25dt fängt ohne den LMM nicht an zu hüpfen oder in den Notlauf zu gehen. Das Fehlen des LMM macht sich im Fahrbetrieb bemerkbar, aber nicht eim Startvorgang. Hier wird die Einspritzmenge über die Temperatur, die ein Fühler zwischen dem 3. und 4 Zylinder ausgibt, geregelt.

Für mich sind die Verdächtigen in diesem Fall nach wie vor die ESP, bzw evt die Kompression.

Und ich nochmal: das fiel mir gerade erst auf, Du hast in der Beschreibung 2997 ccm als Hubraum stehen. Ein Schreibfehler? Die 9 und die 4 liegen auf der Tastatur ja nun nicht gerade nebeneinander ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. 2,5 TD springt im warmen Zustand nicht an