Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. 1er BMW 02/2008 kaufen oder lieber sein lassen?

1er BMW 02/2008 kaufen oder lieber sein lassen?

BMW 1er E81 (Dreitürer)

Hallo Community,

Ich besitze seit knapp 2 Jahren meinen Führerschein, bin seit dem mit meinem Opel Corsa C unterwegs und hab eine Leidenschaft für das Auto fahren entwickelt.

Ich habe jetzt ein bisschen Geld gespart und mich entscheiden das Auto zu wechseln.

Schon immer hat mir der 1er BMW gefallen und jetzt bin ich kurz davor einen zu holen, hab natürlich von vielen Steuerketten Problemen mitbekommen trotzdem hab ich eine Hoffnung und glaube nicht dass jedes Fahrzeug davon betroffen ist.

Ich hab einen 116i E81 (Dreitürer) mit 122 PS und 140.000 drauf gefunden, der optisch top aussieht und laut dem Privatem Verkäufer auch Top laufen soll. Jetzt wollte ich wissen ob es Leute gibt die Jahrelang problemlos mit einem 1er gefahren sind und ob ihr vielleicht andere Autos vorschlagen könnt die bis 4.000€ gehen. Ich will mir ein optisch und technisch gutaussehendes Auto holen, weil der Corsa mit seinen 58PS auch nicht mehr reicht :)

Danke.

Beste Antwort im Thema

Niemals ein Auto kaufen ohne Probefahrt. Erst Recht keinen 1er BMW mit vierzylinder. Da musst du weitersuchen. Ein 3er e46 wäre da im Budget. Schöne zuverlässige Autos. Hatte selbst 2 vor dem 1er

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Probefahrt, am besten im kalten Zustand. Falls das auto im kalten zustand bei 1,5-3 tsd Umdrehungen bei langsamer Drehzahlsteigerung laut wird, Kettenspanner. Dann im warmen Zustand prüfen, ob das Auto beim Beschleunigen (ca. 3/4 Gaspedal) bei 1,5-2,5 tausend Umdrehungen ruckelt... wirst schon merken, was das bedeutet. Vorher am besten fragen, ob schonmal was an der Kette oder an den Zündspulen/Injektoren gemacht wurde. Ich bin mit meinem 116i aus 02/2008 bis auf Zündspulen und Kettenspanner bis jetzt zufrieden. ???

Die Fragezeichen am Ende waren eigentlich ein Peacezeichen.

Danke für die Antwort, das Fahrzeug ist aber schon abgemeldet, wird etwas schwierig ihn probe zu fahren :)

Dann fragen, was gemacht wurde und vielleicht mal einen Blick ins Serviceheft werfen. Aber "blind" würde ich das Auto nicht kaufen. Es gibt einige kleinere und wenige grosse Probleme.

Ps: bei mir waren auch schon die zweiten (revisierten) Zündspulen drin, aber es gab nirgendwo einen Vermerk... also eine Probefahrt (auch auf einem grösseren Privatgelände) ist immer das beste.

Niemals ein Auto kaufen ohne Probefahrt. Erst Recht keinen 1er BMW mit vierzylinder. Da musst du weitersuchen. Ein 3er e46 wäre da im Budget. Schöne zuverlässige Autos. Hatte selbst 2 vor dem 1er

Der 1er ist schon ein recht schöner Kompaktwagen!

Ich habe vor genau einem Jahr meinen gekauft, allerdings EZ 10.2007.

Neue HU/ASU, neuer Service alles im großen und ganzen perfekt.

So im nachhinein sollte man schauen wo zB. der Service gemacht wurde (Bremsen usw.)!!!

Nach gut 3 Monaten hat es nervig gequietscht beim bremsen, auf der Autobahn oder Landstraße ein lautes pfeifendes Geräusch gemacht, einfach nervig!

Es kam dann heraus, das der Vorbesitzer den Service auf einem Polenmarkt machen lies für günstig! Allerdings hat er auch wirklich nur das billigste Material in Auftrag gegeben. (Nix gegen polnische Werkstätten!)

Die verbauten Bremsen waren wirklich das letzte und haben die verrücktesten Geräusche verursacht!

Aber wer vermutet neue Bremsen als Ursache?

Ich habe die dann neu machen lassen, hat vorn und hinten zusammen 500 Euro gekostet und alles läuft!

Wenn er nicht so eng wäre :-)

Vom Fahren her ist das Auto super! Selbst meiner mit 129 PS und Automatik!

Zitat:

@oKsn schrieb am 30. Oktober 2019 um 21:25:01 Uhr:

Danke für die Antwort, das Fahrzeug ist aber schon abgemeldet, wird etwas schwierig ihn probe zu fahren :)

Such einen anderen Verkäufer......keine Probefahrt durch einen Fachmann = kein Kauf

 

Einfache Rechnung und persönliche Meinung

Buchener74722 hat recht, keine Probefahrt kein Auto....

Nur weil ein Auto anspringt und so erstmal nichts auf fällt heißt es nichts.

Ich fahre die Autos bei der Probefahrt warm und drück das Gaspedal danach voll durch und gucke was passiert, welche Geräusche entstehen etc.

Richtig, wie die Vorredner schon schrieben, Probefahrt ist Pflicht.

Ohne wenn und aber.

Und auch nicht nur auf dem "Hof".

 

Das heißt, min. 10km Landstraße, am besten auch mal ein Stück Autobahn und alle Lastzustände durchgehen.

Probefahrt - Start im kalten Zustand!

 

Wenn du die Möglichkeit hast, hol dir rote Nummern.

Ich würde generell niemals einen BMW 4 Zylinder Benziner aus dieser Zeit kaufen. Nur Ärger mit Steuerkette, Injektoren, etc. ist da vorprogrammiert.

Meine Frau hatte einen 2006er mit M47 Diesel und 122 PS. Der hat keine Probleme mit der Kette. Den haben wir als Jahreswagen bekommen und nach 9 Jahren verkauft., In der Zeit bis 118 Tkm gefahren.

Keine einzige Reparatur außer Glühbirnen. Dazu hatte ich den Wagen sofort auf 156 PS optimiert.

Ich hatte von 2012 - 2018 einen 120dA als Cabrio. Also N47 mit Serie 177 PS und auf 211 PS optimiert. Diesen Wagen habe ich bei 146 TKM verkauft.

Einzigste Reparatur: Steuerkette bei 141 Tkm. Da noch Garantie gehabt. (1 Monat bevor der Karren 10 Jahre alt wurde)

Meine Empfehlung: Mache bei Garantie Direkt eine Reparaturkostenversicherung. Die zahlt bis 180 Tkm und 10 Jahre Fahrzeugalter. Geht so auch Garantie bei Privatkauf. Würde dir aber bei einem 2008er aber auch nichts nützen.

Zitat:

@kanzlersoft schrieb am 30. November 2019 um 12:15:15 Uhr:

Ich würde generell niemals einen BMW 4 Zylinder Benziner aus dieser Zeit kaufen. Nur Ärger mit Steuerkette, Injektoren, etc. ist da vorprogrammiert.

Meine Frau hatte einen 2006er mit M47 Diesel und 122 PS. Der hat keine Probleme mit der Kette. Den haben wir als Jahreswagen bekommen und nach 9 Jahren verkauft., In der Zeit bis 118 Tkm gefahren.

Keine einzige Reparatur außer Glühbirnen. Dazu hatte ich den Wagen sofort auf 156 PS optimiert.

Ich hatte von 2012 - 2018 einen 120dA als Cabrio. Also N47 mit Serie 177 PS und auf 211 PS optimiert. Diesen Wagen habe ich bei 146 TKM verkauft.

Einzigste Reparatur: Steuerkette bei 141 Tkm. Da noch Garantie gehabt. (1 Monat bevor der Karren 10 Jahre alt wurde)

Meine Empfehlung: Mache bei Garantie Direkt eine Reparaturkostenversicherung. Die zahlt bis 180 Tkm und 10 Jahre Fahrzeugalter. Geht so auch Garantie bei Privatkauf. Würde dir aber bei einem 2008er aber auch nichts nützen.

Den M47 118d Diesel fährt meine Gutste auch.

Der Motor ist was die Zuverlässigkeit angeht eine Burg!!!

Klar, der N47 kann alles ein bisschen besser.

Aber in Sachen Haltbarkeit ist bei den 4 Zyl. Diesel Aggregaten an den M47 kein ran kommen. Bis Heute.

 

Wir haben uns vor 4 Jahren auch deswegen bewusst für den VFL e87 entschieden.

Wir haben unseren 116i bj.2008 im Jahre 2012 gekauft und sind knapp 80.000km gefahren..

 

In dieser Zeit wurden

 

Zündspulen getauscht (Serienstandverbeserung )

 

Batterie

 

Sonst war an den Fahrzeug nichts..außer die normalen Verschleißteile

Ich hatte 5 Jahre einen 116i Bj. 2008. Innerhalb von 15.000 Km wurden Nockenwellensensor, Lambdasonde, Kettenspanner und Steuerkette gemacht. Als sich dann auch noch langsam die Injektoren gemeldet haben, hab ich ihn schnell verkauft.

Zitat:

@Adribau schrieb am 21. Dez. 2019 um 18:37:57 Uhr:

Kettenspanner und Steuerkette gemacht.

Steuerkette wurde geprüft,als die den BremsUnterdruck Sensor nachgerüstet hatten ,mitgeprüft..war alles ok

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. 1er BMW 02/2008 kaufen oder lieber sein lassen?