ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 12V Radio an 24V anschliessen

12V Radio an 24V anschliessen

MAN TGA 18.
Themenstarteram 4. Juni 2016 um 21:15

Hallo liebe Forengemeinde,

ich melde mich mal wieder mit einem neuen Problem zu Wort.

Und zwar möchte ich ein 12V Radio in meinen TGA einbauen. Dieser hat das Standard-Blaupunkt Radio mit 24V eingebaut. Um die Sache sauber über die Bühne zu bringen hatte ich vor, einen Spannungswandler (24V auf 12V) mit ausreichend Ampere (300W) dazwischen zu hängen. Hier aber auch schon das Problem:

24V Dauerstrom und 24V Zündungsplus kommen vom LKW an. An dem neuen Radio habe ich aber nur 12V Dauerstrom und 12V Zündungsplus. Das würde bedeuten, ich bräuchte theoretisch 2 Spannungswandler oder?

Habe ich da einen Gedankenfehler? Denn wenn es so wäre, dann wäre es doch die richtige Lösung, wenn man; 24V Dauerstrom mit einem Spannungswandler auf 12V runterregelt und Zündungsplus über ein Relais schaltet (Relais wird mit 24V vom LKW angesteuert und Relais zwackt von der 12V Dauerstrom-Leitung ab und gibt den Saft auf das Radio)?

Ich bedanke mich im Vorfeld herzlich für eure Hilfe!

Liebe Grüße

HobbyRennfahrer

Ähnliche Themen
25 Antworten

Deine Relaissteuerung erscheint plausiebel aber woher das Relaise bekommen ? Nimm doch einfach komplett Dauerstrom für beide 12 V Anschlüsse mit einem Wandler.. .. . Nicht so kompfortabel aber einfacher machbar, du könntest einen zusätzlichen schalter für den wandler einbauen der diesen ein / Ausschaltet und so die batterie schont. Jol.

..."woher das Relais kommen soll"

So ein einfaches fast überall erhältliches Relais ausm KFZ-Bereich ist vollkommen ausreichend... für PKWs z.B. fürn Anbau von Nebenscheinwerfern, usw. gibts die Dinger in 12 Volt und für LKWs, etc. in 24 Volt Ausführung.

Siehe z.B. Kfz-Relais 24 V/DC 70 A 1 Schließer FiC FRC3A-DC24V bei Conrad für 4,58 EUR.

Hi

Jetzt mal eine doofe Frage von mir.

Wofür brauchst du Dauerstrom und Zündungsplus ?

Entweder das Radio mit Dauerstrom Versorgen oder aber mit Zündungsplus.

am 5. Juni 2016 um 6:19

@ gast356

die älteren Radios brauchten das Dauerplus für den Erhalt der Senderspeicherplätze. Dauerplus damit man das Radio auch ohne Zündung einschalten kann, abgeschaltet werden die neueren MAN-Radios bei Zündung aus über den integrierten Timer nach max. 60 min.. Zündungsplus damit das Radio mit ein oder ausschalten der Zündung mit an oder ausgeht.

 

Gruß Krumelmonster1967

@Krumelmonster1967 ...ich glaub Dir ist irgendwie nicht klar was der TE vor hat. Wozu Dauerplus (Klemme 30) und Zündungsplus bei einem Autoradio gebraucht wird ist mir vollkommen klar... das ist beim 24 Volt Bordnetz nix anderes als auch beim 12 Volt Bordnetz in einem PKW.

Das Problem des TE ist ganz einfach, dass er eine 12 Volt Radio in ein 24 Volt Bordnetz einbauen will und daher mit den vorhandenen 24 Volt nicht so einfach was anfangen kann.

Daher will er zwischen dem 24 Volt Bordnetz und dem Radio einen Spannungswandler setzen... allerdings möchte er das Ganze mit nur einem Spannungswandler realisieren... dazu könnte er entweder aufs Zündungsplus des Radios einfach auch Dauerplus legen, was zur Folge hat, dass das Radio nicht mit der Zündung ein- und ausgeschaltet wird. Das kenne ich z.B. von manchen Autoradios von früher, welche sogar Steckbrücken hatten, wo man diesen Fall, wenn kein Zündungsplus vorhanden ist ganz elegant einstellen konnte.

Aber der TE hat da eine andere Idee, er möchte in die Dauerplus-Zuleitung welche er auf den Zündungsplus-Anschluß des 12 Volt Radios klemmt ein Relais hängen, welches vom 24 Volt Zündungsplus des LKWs angesteuert wird und somit aus dem angeklemmten Dauerplus wieder Zündungsplus macht.

Eigentlich eine ganz klevere Idee... ich habs mal aufgezeichnet, was der TE vor hat.

Scannen

Einfach ein 24 Volt Radio kaufen, da gibt es mitlerweile auch gute Geräte, die liegen Preislich nicht höher als ein Radio + Wandler

Es gibt mitlerweile auch Radio Spannungswandler, da kann man Zündung und Dauerplus anschliesen, und das gibt es dann in 12 Volt raus, zum Teil sogar schon mit DIN Stecker um es einfach dazwischen zu stecken. Man muss nur danach suchen.

am 5. Juni 2016 um 13:26

@ gast356

 

Entschuldigung ich meinte ralf1k und nicht dich. Ich habe mich verschrieben. SORRY

 

 

Das brauchst du mir nicht erklären, ich habe es am Freitag erst eingebaut! Ich weiß was der TE möchte.

 

 

Gruß Krumelmonster1967

Themenstarteram 5. Juni 2016 um 20:51

Hallo und guten Abend Allerseits,

erstmal muss ich mich bei euch allen bedanken!

gast356 hat mein Vorhaben sehr gut ausgelegt. Ein spezieller Dank geht an dieser Stelle nochmal an deine Zeichnung, genau so habe ich mir das vorgestellt! Mir ist nur noch eins aufgefallen: Möglicherweise sollte ich versuchen den 12V Zündungsstrom von woanders (bspw. Zigarettenanzünder) herzubekommen, da das Radio möglicherweise genau in dem Moment neustartet wenn ich den LKW starte (da ich den Dauerstrom ja kurz für meinen Zündungsstrom abzwacke). Das wäre eventuell die sauberste Lösung?

@Zoker

Deine Aussagen kann ich leider nicht nachvollziehen. Ich habe mich im Vorfeld ausgiebig über entsprechende Radios informiert und kann definitiv sagen dass der Markt um 12-V und 24-V Radios erhebliche Unterschiede haben. Wenn man bspw. seine Auswahl auf Android-Radios mit 24V einschränkt, neigt sich das Angebot bereits gegen 0. Selbst einfache 1-Din Radios mit 24-V können preistechnisch bei Weitem nicht mit den 12-V Varianten Fuß halten. So ein Spannungswandler wäre eine geniale Lösung für mein Problem. Leider konnte ich trotz ausgedehnter Suche nichts darüber finden. Hast du vielleicht einen Link für mich? Ich kann nur die einfachen Wandler finden.

@ralf1k

Dauerstrom wird dafür gebraucht, wie schon von Anderen gesagt, um Dinge wie Uhrzeit, Senderspeicherliste usw. zu speichern. Durch den Zündungsstrom weiß das Radio wann es an- bzw. ausgehen soll.

Wieso einen Spannungswandler mit 300 Watt?? Solltest du einen mords Verstärker haben dann vielleicht.

Schau mal unter dem Link bei Amazon da sind welche ab 15,-- Das Radio braucht für das Senderhalten sicherlich keine 2A

und für normales Radio mit 2 Lsp auch kaum 6A. Insofern wären 2 auch nicht das Problem. Die Idee mit dem Relais ist gut, der kann ja sein Dauerplus zum Radio nicht abschalten beim Starten, sonst hättest du ja auch am 24V Radio ein Problem. Ein Radio mit Freisprecheinrichtung macht schon Sinn.

 

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?...

Hallo

die Idee mit dem Relais ist gut aber prüf mal ob auch wirklich 24 V zündungsplus anliegen.

Es gibt bei den heutigen Auto auch noch diese Variante, das für die Zündung nur ein Signal über den Can-Bus kommt.

mfg

am 6. Juni 2016 um 12:43

Aber nicht bei einem TGA.

 

Gruß Krumelmonster1967

24V Zündungsplus findet man beim TGA auf der Rückseite des Sicherungskastens. Wenn man den etwas nach vorne neigt nach lösen der oberen Schrauben, sieht man auf der Rückseite ziemlich weit rechts ein paar Schraubstützpunkte übereinander. Der zweite oder dritte von oben (Bezeichnung 95 oder 92 oder so ähnlich) führt Kl.15.

Die einfach mal durchklingeln.

mfg

Zündungsplus und Dauerplus ist gleich geprüft. Radio Spannungswandler mit DIN Steckern gibt es meistens nur bis 10A, wenn du 300Watt brauchst, dann muss es ein größerer sein. Aber das gibt es auch z.b. http://www.briechle.de/.../W-24-12-26P.html

Die haben auch noch kleinere im Angebot. Bei Amazon und EBAY hab ich auch welche gefunden, die waren Kompakter.

Sicher, 24V Android 1 Din Radios gibt es nicht, da ist die Auswahl in 12 Volt ja schon begrenzt. Wenn es nur um Bluetooth, MP3 und USB gegangen wäre da gibt es mitlerweile gut Radios, ich mach da nicht mehr rum mit Wandler und Radio, da wird gleich eins in 24 Volt gekauft. Bis jetzt waren alle zufrieden.

Moin Moin Trucker freunde

Eine Frage wurmt mich jetzt auch noch :

Der spannungswandler , saugt der nicht über Nacht die Batterien leer, weil er die 24v umwandelt auf 12v und du morgens dein Truck nicht Staren kannst???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 12V Radio an 24V anschliessen