ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. 125ccm Roller anmelden um für die Führerscheinneulinge PKW Rabatte zu erreichen?

125ccm Roller anmelden um für die Führerscheinneulinge PKW Rabatte zu erreichen?

Themenstarteram 5. Januar 2018 um 20:34

Lohnt sich ein 125 ccm Roller anzumelden um für die Versicherung Schadensfreie Jahre zu erhalten?

Ich benötige Eure Hilfe und Rat. Zum Sachverhalt der sich wie folgt darstellt: Ich bin mit meinen Fahrzeugen relativ weit unten in meinen Schadensfreiheitsrabatten. So weit so gut. Nur mein Sohn wird nun 17 Jahre und will begleitet fahren, mit 18 dann selber und ich schätze mit 20 dann selbständig im eigenen Auto. Spätestens dann geht das Spiel mit der Tochter von vorne los. Jetzt mein Masterplan, ganz ohne BWL Studium: Lohnt es sich wenn ich jetzt um 300 bis 500 Euro einen 125 ccm Roller kaufe und zulasse? Der kostet mich bei 6 Monaten Saisonkennzeichen 40 Euro Versicherung, keine Steuer und alle 2 Jahre Tüv Gebühren (70 Euro). Also effektiv keine Unkosten, und ich hätte einen Vertrag in dem ich, über die Jahre, die Prämie senke. Wird mein Sohn 20 bekommt er von mir die Schadensfreiheit (nur zwei Jahre unabhängig wie weit ich bin), habe ich einen Unfall habe ich einen niedrigen Ausweichtarif für meine Autos. Ist die Idee gut, genial oder bescheuert?

Die alles entscheidende Frage wäre wo steigt mein Sohn mit 20 ein wenn ich keinen Versicherungsvertrag umschreiben kann und er „nur“ ein Jahr begleitetes Fahren und zwei Jahre eingetragener Mitnutzer von meinem Auto war? Was macht das an Differenz zu meinem Masterplan?

Ich wäre Euch sehr dankbar für verständliche Meinungen und echtes Wissen. Noch eine wesentliche Anmerkung am Rande: Ich bin ein eiserner Verfechter von der Theorie des auf die eigenen Beine stellen. Soll bedeuten: Lieber bekommen die Kids von mir finanzielle Unterstützung als dass sie ewig auf meinen Prozenten rumgurken. Sollen selber lernen Verantwortung zu tragen.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Wenn keiner mit dem Roller fahren will, reicht ein Unfallroller mit Tüv zum anmelden. Den Schrott verkauft du ohne Brief und Zulassung und legst das nach der Zulassung auf dich in die Schublade. dann kannst du auch die Tüvgebühren sparen.

Den SF kannst du dann auf deinen Sohn übertragen lassen, solltest aber das mit der Versicherung besprechen die das machen soll. Denn nicht alle VS machen eine SF-Übertragung ohne den dazugehörigen Führerschein.

Der Sohn kann könnte mit 20 die SF übernehmen, die der Roller bis dorthin hat

Ansonsten muss halt das Auto dann auf dich versichert werden mit dem SF vom Roller.

Ich würde ja einen 125 ccm Chopper nehmen, der macht mehr Spaß - mit dem würde ich dann auch wirklich fahren.:D

es gibt Versicherungen, die den Vertrag der Kinder (wenn der Vertrag der Eltern bei der gleichen Gesellschaft) mit SF4 starten lassen. Dann lohnt sich das Ganze mit Leichtkraftrad nicht.

Welche Versicherungen sind das wo ein 18 jähriger mit SF 4 starten kann, wenn die Eltern dort versichert sind? Starten kann er vielleicht aber nicht fahren.

Zitat:

@celica1992 schrieb am 12. Januar 2018 um 21:51:30 Uhr:

Welche Versicherungen sind das wo ein 18 jähriger mit SF 4 starten kann, wenn die Eltern dort versichert sind? Starten kann er vielleicht aber nicht fahren.

die Gesellschaft für die ich seit 25 Jahren tätig bin, macht das so.

Ich darf aber hier keine Werbung machen!!

Wieso nicht, wäre doch ein Geheimtipp für alle, wenn es auch noch günstiger ist, als mit SF 1/2 irgendwo anders zu beginnen

Zitat:

@XC60_XC60 schrieb am 12. Januar 2018 um 23:09:25 Uhr:

Zitat:

@celica1992 schrieb am 12. Januar 2018 um 21:51:30 Uhr:

Welche Versicherungen sind das wo ein 18 jähriger mit SF 4 starten kann, wenn die Eltern dort versichert sind? Starten kann er vielleicht aber nicht fahren.

die Gesellschaft für die ich seit 25 Jahren tätig bin, macht das so.

Ich darf aber hier keine Werbung machen!!

Dann bitte per PN.

Würde mich schon interessieren,dann kann man ja zu der entsprechenden Gesellschaft mit beiden Fahrzeugen wechseln.

Da die Beiträge in den nächsten Jahren vermutlich weiter steigen werden,muss man sich ja jetzt schon Gedanken machen,damit die Lütte mit Sicherheit was zum Fahren braucht.

Gruß m

Zitat:

@windelexpress schrieb am 13. Januar 2018 um 14:21:33 Uhr:

Zitat:

@XC60_XC60 schrieb am 12. Januar 2018 um 23:09:25 Uhr:

 

die Gesellschaft für die ich seit 25 Jahren tätig bin, macht das so.

Ich darf aber hier keine Werbung machen!!

Dann bitte per PN.

Würde mich schon interessieren,dann kann man ja zu der entsprechenden Gesellschaft mit beiden Fahrzeugen wechseln.

Da die Beiträge in den nächsten Jahren vermutlich weiter steigen werden,muss man sich ja jetzt schon Gedanken machen,damit die Lütte mit Sicherheit was zum Fahren braucht.

Gruß m

hast eine PN

Mal so generell:

Wenn Versicherungen schlecht regulieren, die Prämie steigt, oder, oder, oder... darf der Name genannt werden, wenn Sie etwas (auf den ersten Blick) Gutes im Programm haben nicht??? Ist das hier ein "Diss-Forum"?

Wenn man es ggf. auch belegen kann, darf man auch mal rumkotzen. Im Regulierungsverhalten zicken alle Versicherungen mehr oder weniger rum. Mal ist es die Haftung und mal ist es die Schadenshöhe, die im Streit steht. Manche bemerken es und andere eben nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. 125ccm Roller anmelden um für die Führerscheinneulinge PKW Rabatte zu erreichen?