ForumZafira Tourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. 1 Jahr Zafira Tourer, Zwischenstand !

1 Jahr Zafira Tourer, Zwischenstand !

Opel Zafira C Tourer
Themenstarteram 5. Juni 2013 um 12:20

Hallo zusammen!

Nach einem Jahr Zafira Tourer, 1,4 "Innovation" folgendes Zwischenfazit !!

Super ! Keine nennenswerte Probleme !

Wir haben nicht einen Tag bereut, diesen Wagen gekauft zu haben !

Der einzigste Nachteil:

Mahogonibraun ist zwar sehr schön, aber man sieht jeden Dreck ! :-)

 

Gruß apcheralf

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von biene1954

Nach 14 Monaten und 22000 km bin eigentlich ja auch zufrieden. Kleines Mängel müssen wohl

in Kauf genommen werden. Die Verarbeitungsqualität ist bezüglich der Übergänge im Innenraum grottenschlecht.

Was mich jedoch als langjährigen Zafira B Fahrer maßlos ärgert sind die teilweise unglaublichen Rückschritte im Tourer:

Bordcomputer : Was dort abgeliefert wurde war im B serienmäßig deutlich besser.

Jetzt bei dem waremn Wetter ärgert mich:

gekühltes Handschuhfach : Fehlanzeige

geregeltes Gebläse beim telefonieren : Fehlanzeige

Nachklimatisierung beim Abstellen des Fahrzeugs : Fehlanzeige

Luftgütesensor in der Klimaanlage : weggefallen

Bedienung des Navi900 über die Lenkradtasten : praktisch nicht vorhanden.

Laderaum : Was bitte soll der nach hinten abfallende LAderaum ? automatische Entladung beim Öffnen der Klappe ??

Ohne bestelltes TPMS gibt`s nix. Beim Zafira B war wenigstens noch DDS vorhanden.

Noch Fragen ? gerne !

BIENE

Hallo,

die Diskussion um den ZT verfolge ich hier im Forum seit dem ich mich für das Auto entschieden habe.

Die Darstellung hier im Forum von Fehler, Zipperlein etc. hat mich dann doch schon beunruhigt. Es ging soweit das ich auf einem BAB Rastplatz einen ZT Fahrer angesprochen habe wie zufrieden er mit seinr Wahl war. Er war damit sehr zufrieden. Das war beruhigend.

Nun zu dem oben zitierten Beitrag. Es ist anscheinend eine "Krankheit" bei den Autoherstellern teilweise die neuen Modelle zu verschlimmbessern. Was in alten Modellen selbstverständlich war, gibt es bei den neuen Modellen auch gegen Mehrpreis nicht mehr zu kaufen.

Da befindet sich Opel in guter Gesellschaft mit den deutschen Premium-Marken.

Beispiele:

Klimatiertes Handschuhfach:

Gab es beim vorherigen A4 als Sonderausstattung. Beim jetzigen Modell nicht mehr.

Nachklimatisierung:

3'er BMW vorheriges Modell vor Facelift als Restwärmenutzung. Nach dem Faceluift nicht verfügbar.

Geregelte Lüfter beim Telefonieren:

Habe ich im BMW noch nie gehabt und auch nicht vermißt.

Luftgütesensor:

Über Sinn und Zweck kann man streiten. Ist für mich ein "Nice to have".

Navibedienung über Lenkradtasten:

Ist bei BMW auch Fehlanzeige. Nutze das zentrale Drehrad oder ganz selten die Sprachsteuerung.

Wie sinnvoll eine Navibedienung über Lenkradtasten machbar ist, sei auch dahingestellt.

TPMS:

Reifendruckkontrolle muß sogar bei den Premiummarken in den Grundmodellen dazu bestellt werden. Diese arbeiten auf Basis der ABS-Sensoren. Der Druckverlust wird durch Abweichungen der Reifendrehzahl ermittelt. Da bezahle ich lieber das TPMS mit dem der tatsäschliche Reifendruck gemessen wird.

Abfallender Laderaum:

Ist blöd, gebe ich zu. Allerdings fällt mir bei der Urlaubsfahrt dann eh immer das Gepäck beim Öffnen entgegen, da ich in den 3'er alles reinpressen muß. Kann da allerdings die Heckscheibe separat öffnen was das Reinpressen erleichtert. :-)

Ach ja ....

Ergonomiesitze ......

Bis auf Opel, Mercedes und 2 VW-Modellen bei allen anderen Herstellern Fehlanzeige.

Das ist für mich das wichtigste Kaufkriterium des Opel. (Vielfahrer mit über 60.000 km/a)

Aktive Kopfstützen:

Bei der Kleinwagen- und Mittelklasse deutscher Premiumhersteller komplette Fehlanzeige.

Wer Nackenbeschwerden aufgrund einer "Zwangsposition" durch unflexible und zu weit nach vorn reichende Kopfstützen hat, der wird das zu schätzen wissen.

Mal ganz ehrlich, zum einen steht Opel mit seiner Ausstattung, speziell im Ergonomiebereich gut da. Ansonsten verhalten sie sich ähnlich wie andere Hersteller auch. Ob man das gut oder schlecht findet ist eine persönliche Einstellungssache.

Bis auf wenige Ausnahmen hier im Forum, habe ich den Eindruck, wird auf recht hohem Niveau gejammert.

Auch meine Entscheidung für den ZT ist ein Kompromiß gewesen. Mir ist bewußt das ich bei anderen Stellen Abstriche machen muß. Das perfekte Auto für mich habe ich noch nicht gefunden.

Ich gehe davon aus das ich, ähnlich wie der Thread-Opener, ein einwandfrei funktionierendes Auto bekomme. Dann passt das scho...

Servus und schönes Wochenende

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Bei mir sind es nächste Woche schon 15 Monate mit 47.000 Kilometern, aber ich schließe mich mal an:

Habe den Kauf ebenfalls nie bereut, bin angesichts meiner neuen Hüfte sogar heilfroh, nicht den Insignia genommen zu haben.

Als meine Frau mich eben von der Arbeit holte, war ich gleich wieder vom Design des Autos begeistert.

Ansonsten bin ich von Mängeln weitgehend verschont geblieben und fahre die Kiste weiterhin sehr gern. Nächsten Donnerstag darf ich nach zehn Wochen wieder.:)

Auch ich habe meinen ZT jetzt 15 Monate bei gefahrenen ca. 30.000 km. Bis auf ein paar kleine Zimperlein alles bestens. Tolles Auto mit vielen Innovationen, großem Koffer- und Passagierraum und höher Flexibilität. Verbrauch: knapp unter 7 l sind o.k. für den 1,8 Tonner mit 165 PS Diesel :D

Hallo zusammen,

meiner Tourer wird nun auch morgen, durch seinen Nachfolger abgelöst. Ein Jahr ist um und 20000 km hat er auf der Uhr. Nicht einmal hat er uns im Stich gelassen und es gab keine Probleme. Wir waren sehr zufrieden.

Ich kann jedoch einem Vorschreiber hier absolut zustimmen. Wir haben unseren neuen Tourer wieder in schwarz gewählt. Das Mahagoni ist sicherlich nicht schlecht, aber doch sehr anfällig, mehr als schwarz.

Hi,

na dann mache ich mal weiter, hab meinen nun 13 Monate knapp 20.000 km gelaufen.

Bin absolut zufrieden, ich finde ihn immer noch toll, und freue mich immer wieder mit ihm zu fahren.

Bin mal gespannt, es geht demnächst auf größere tour, wird bestimmt sehr entspannt.

Ich würde ihn mir immer wieder kaufen, sogar wieder in blau, auch wenn es das Ozeanblau nicht mehr gibt....

LG

Golfteddy...

Das hellere blau steht dem Tourer glaube ich noch besser als (mein) Ozeanblau.

Ich würde ihn mir auch in fast der gleichen Ausstattung wiederkaufen: Große FSE raus, kleine, Alarmanlage und 1.6er SIDI rein.

Meiner ist zwar erst 9 Monate alt - 13tkm - und hat bislang keinerlei Mängel so wie man das auch von einem guten zuverlässigen Auto erwartet.

Immer wieder bestaunen Leute den Wagen, bleiben stehen - wow - der sieht aber toll aus - der war bestimmt teuer - so ein schönes Design...

Das hatte ich selbst damals bei meinem endgeilen E36Coupe im M-Look nicht.

Kann man den Thementitel eigentlich nachträglich noch editieren? Also der Ersteller natürlich.

Das könnte evtl. langsam in einen "Keine-Mängel-Thread" ausufern, den ich auch schon mal erstellen wollte und in dem nur positive Erfarungen gesammelt werden sollen. -> Admin?

Nach fast 14 Monaten und etwas über 70.000 km habe ich immer noch nichts gefunden über das ich mich beschweren könnte :)

@ Torx73 wir haben da schon was über zufriedene Zafira Besitzer. Guckst Du hier

LG

Nach 14 Monaten und 22000 km bin eigentlich ja auch zufrieden. Kleines Mängel müssen wohl

in Kauf genommen werden. Die Verarbeitungsqualität ist bezüglich der Übergänge im Innenraum grottenschlecht.

Was mich jedoch als langjährigen Zafira B Fahrer maßlos ärgert sind die teilweise unglaublichen Rückschritte im Tourer:

Bordcomputer : Was dort abgeliefert wurde war im B serienmäßig deutlich besser.

Jetzt bei dem waremn Wetter ärgert mich:

gekühltes Handschuhfach : Fehlanzeige

geregeltes Gebläse beim telefonieren : Fehlanzeige

Nachklimatisierung beim Abstellen des Fahrzeugs : Fehlanzeige

Luftgütesensor in der Klimaanlage : weggefallen

Bedienung des Navi900 über die Lenkradtasten : praktisch nicht vorhanden.

Laderaum : Was bitte soll der nach hinten abfallende LAderaum ? automatische Entladung beim Öffnen der Klappe ??

Ohne bestelltes TPMS gibt`s nix. Beim Zafira B war wenigstens noch DDS vorhanden.

Noch Fragen ? gerne !

BIENE

 

Zitat:

Original geschrieben von biene1954

Nach 14 Monaten und 22000 km bin eigentlich ja auch zufrieden. Kleines Mängel müssen wohl

in Kauf genommen werden. Die Verarbeitungsqualität ist bezüglich der Übergänge im Innenraum grottenschlecht.

 

Was mich jedoch als langjährigen Zafira B Fahrer maßlos ärgert sind die teilweise unglaublichen Rückschritte im Tourer:

 

Bordcomputer : Was dort abgeliefert wurde war im B serienmäßig deutlich besser.

 

Jetzt bei dem waremn Wetter ärgert mich:

 

gekühltes Handschuhfach : Fehlanzeige

geregeltes Gebläse beim telefonieren : Fehlanzeige

Nachklimatisierung beim Abstellen des Fahrzeugs : Fehlanzeige

Luftgütesensor in der Klimaanlage : weggefallen

 

Bedienung des Navi900 über die Lenkradtasten : praktisch nicht vorhanden.

Laderaum : Was bitte soll der nach hinten abfallende LAderaum ? automatische Entladung beim Öffnen der Klappe ??

 

Ohne bestelltes TPMS gibt`s nix. Beim Zafira B war wenigstens noch DDS vorhanden.

 

Noch Fragen ? gerne !

 

BIENE

Perfekt formuliert, wer auch den B gefahren hat. Auch die bisher gesehenen Innenräume waren deutlich besser als beim Tourer.

Sind all diese Dinge echt vom B zum C weggefallen?

Falls ja, ist das der absolute Hammer.

Na da werde ich mich ja als "noch" und bald "ex" Zafi B OPC Fahrer ja schwarz ärgern........ aber abwarten.

Zitat:

Original geschrieben von toffil

Sind all diese Dinge echt vom B zum C weggefallen?

 

Falls ja, ist das der absolute Hammer.

Meine Frau hat das letztes Frühjahr sofort gemerkt, das bei ihr beim Anruf die Lüftung runterfährt und bei mir nicht. Dazu dann eben die schlechtere Lenkradbedienung usw.... Auch das Thema abfallender Kofferraum usw. wurde schon mehrfach gesagt. Meine Frau ist mit ihrem B absolut glücklich (bis auf einige Aussetzer von Elektronikteilen) und ist diesen schon immer lieber gefahren als meinen Tourer. Ebenso klappert und knarrt noch nichts nach 2 Jahren. Aber jeder hat andere Vorlieben.

Also ich als damaliger Astra h Fahrer bin mit meinem tourer zufrieden , außer das mir der nachklima fehlt , was gerade sinnvoll ist wenn man was ausladen tut, und die Kinder noch im Auto sind, die Ablagen im tourer sind Top ,! Das Fahrwerk ist etwas Straf , das hatte ich noch nichtmal mal bei meinen tiefergelegten Astra so, ansonsten ist alles okay außer die Klima, da habe ich das Problem das meine Scheiben beschlagen auch wenn es nicht draußen feucht ist, aber selbst bei feuchten Wetter hatte ich das beim Astra nie !!

Zitat:

Original geschrieben von biene1954

Nach 14 Monaten und 22000 km bin eigentlich ja auch zufrieden. Kleines Mängel müssen wohl

in Kauf genommen werden. Die Verarbeitungsqualität ist bezüglich der Übergänge im Innenraum grottenschlecht.

Was mich jedoch als langjährigen Zafira B Fahrer maßlos ärgert sind die teilweise unglaublichen Rückschritte im Tourer:

Bordcomputer : Was dort abgeliefert wurde war im B serienmäßig deutlich besser.

Jetzt bei dem waremn Wetter ärgert mich:

gekühltes Handschuhfach : Fehlanzeige

geregeltes Gebläse beim telefonieren : Fehlanzeige

Nachklimatisierung beim Abstellen des Fahrzeugs : Fehlanzeige

Luftgütesensor in der Klimaanlage : weggefallen

Bedienung des Navi900 über die Lenkradtasten : praktisch nicht vorhanden.

Laderaum : Was bitte soll der nach hinten abfallende LAderaum ? automatische Entladung beim Öffnen der Klappe ??

Ohne bestelltes TPMS gibt`s nix. Beim Zafira B war wenigstens noch DDS vorhanden.

Noch Fragen ? gerne !

BIENE

Hallo,

die Diskussion um den ZT verfolge ich hier im Forum seit dem ich mich für das Auto entschieden habe.

Die Darstellung hier im Forum von Fehler, Zipperlein etc. hat mich dann doch schon beunruhigt. Es ging soweit das ich auf einem BAB Rastplatz einen ZT Fahrer angesprochen habe wie zufrieden er mit seinr Wahl war. Er war damit sehr zufrieden. Das war beruhigend.

Nun zu dem oben zitierten Beitrag. Es ist anscheinend eine "Krankheit" bei den Autoherstellern teilweise die neuen Modelle zu verschlimmbessern. Was in alten Modellen selbstverständlich war, gibt es bei den neuen Modellen auch gegen Mehrpreis nicht mehr zu kaufen.

Da befindet sich Opel in guter Gesellschaft mit den deutschen Premium-Marken.

Beispiele:

Klimatiertes Handschuhfach:

Gab es beim vorherigen A4 als Sonderausstattung. Beim jetzigen Modell nicht mehr.

Nachklimatisierung:

3'er BMW vorheriges Modell vor Facelift als Restwärmenutzung. Nach dem Faceluift nicht verfügbar.

Geregelte Lüfter beim Telefonieren:

Habe ich im BMW noch nie gehabt und auch nicht vermißt.

Luftgütesensor:

Über Sinn und Zweck kann man streiten. Ist für mich ein "Nice to have".

Navibedienung über Lenkradtasten:

Ist bei BMW auch Fehlanzeige. Nutze das zentrale Drehrad oder ganz selten die Sprachsteuerung.

Wie sinnvoll eine Navibedienung über Lenkradtasten machbar ist, sei auch dahingestellt.

TPMS:

Reifendruckkontrolle muß sogar bei den Premiummarken in den Grundmodellen dazu bestellt werden. Diese arbeiten auf Basis der ABS-Sensoren. Der Druckverlust wird durch Abweichungen der Reifendrehzahl ermittelt. Da bezahle ich lieber das TPMS mit dem der tatsäschliche Reifendruck gemessen wird.

Abfallender Laderaum:

Ist blöd, gebe ich zu. Allerdings fällt mir bei der Urlaubsfahrt dann eh immer das Gepäck beim Öffnen entgegen, da ich in den 3'er alles reinpressen muß. Kann da allerdings die Heckscheibe separat öffnen was das Reinpressen erleichtert. :-)

Ach ja ....

Ergonomiesitze ......

Bis auf Opel, Mercedes und 2 VW-Modellen bei allen anderen Herstellern Fehlanzeige.

Das ist für mich das wichtigste Kaufkriterium des Opel. (Vielfahrer mit über 60.000 km/a)

Aktive Kopfstützen:

Bei der Kleinwagen- und Mittelklasse deutscher Premiumhersteller komplette Fehlanzeige.

Wer Nackenbeschwerden aufgrund einer "Zwangsposition" durch unflexible und zu weit nach vorn reichende Kopfstützen hat, der wird das zu schätzen wissen.

Mal ganz ehrlich, zum einen steht Opel mit seiner Ausstattung, speziell im Ergonomiebereich gut da. Ansonsten verhalten sie sich ähnlich wie andere Hersteller auch. Ob man das gut oder schlecht findet ist eine persönliche Einstellungssache.

Bis auf wenige Ausnahmen hier im Forum, habe ich den Eindruck, wird auf recht hohem Niveau gejammert.

Auch meine Entscheidung für den ZT ist ein Kompromiß gewesen. Mir ist bewußt das ich bei anderen Stellen Abstriche machen muß. Das perfekte Auto für mich habe ich noch nicht gefunden.

Ich gehe davon aus das ich, ähnlich wie der Thread-Opener, ein einwandfrei funktionierendes Auto bekomme. Dann passt das scho...

Servus und schönes Wochenende

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. 1 Jahr Zafira Tourer, Zwischenstand !