ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 1. Auto - mit Neuwagen durchstarten? ~10.000€ (was würdet ihr tun? Fiesta?)

1. Auto - mit Neuwagen durchstarten? ~10.000€ (was würdet ihr tun? Fiesta?)

Themenstarteram 14. Dezember 2016 um 1:18

Moin Autogemeinde,

ich bin Azubi (26) und habe ein Kapital von ca. 10.000(abs. Max 14.000) € zur Verfügung - bin mir aber nicht sicher wie viel Geld ich für "meinen ersten" ausgeben sollte. Ihr habt sicher schon mehrere Autos besessen und könnt mir einen Rat geben.

Einleitend:

Ich habe vor kurzem B+BE gemacht und könnte das Auto über meine Freundin versichern. Im Haushalt gibt es noch einen Golf 3 Variant 101 PS mit nur 80.000 KM (ohne AHK), der gehört mir :D aber wird von meiner Freundin für den Arbeitsweg genutzt :o. Der Kombi kann natürlich für Einkäufe und Trips nach Ikea her halten, ein Kleinwagen würde also reichen.

Ich bin mit 50% Schwerbehindert (keine Buchstaben) und bekomme bei einigen Herstellern Neuwagen zu ansprechenden Konditionen, was ich nicht weiß ist, ob ich auch bei Händlern mit der Schwerbehinderung aufwarten kann, ob diese dann anders Abrechnen können mit Zulieferer etc.

Ich brauche ein weiteres Auto für den Weg zur Arbeit etc. für ca. 7.500-12.500 KM im Jahr.

Das Auto sollte folgende Eigenschaften haben:

- Kleineres übersichtliches Auto

- Fahrtauglich für Anfänger (FWD <150Ps)

- Klimaanlage Pflicht

- Freisprechanlage, bzw. Bluetooth Konnektivität

- höchstens durchschnittlicher Spritverbrauch und Unterhalt.

Nice to haves:

- Nebelscheinwerfer, da oft Nebel im Norden (Jever)

- Allwetterreifen, da geringe Fahrleistung und Flachland.

- Parksensor Hinten wäre schön.

- Als HiFi-Bastler wäre mir eine vernünftige Anlage wichtig.

Was ich mir bisher gedacht habe:

- Diesel lohnt bei der KM Anzahl nicht.

- mindestens 80 PS sollten es sein für Autobahn etc.

- Ich habe zwar den BE, werde diesen aber so selten nutzen, das ich keine (eigene) AHK haben muss.

- Sollte ein Neuwagen angeschafft werden, könnte dieser bei Tod des Golf durchgereicht werden, eigentlich sollte der Bedarf an einem solchen Auto im Haushalt für lange Zeit bestehen.

- ein entsprechender gebrauchter ist ab 4000 vereinzelt zu bekommen, um die 5000 häufen sich dann seriöse Angebote mit Garantien, oft sind aber gerade die günstigen gebrauchten hoch in Verbrauch, Versicherung, oder noch nötigen Anschaffungskosten oder Wartungskosten. (Freisprechanlage, Audio, Allwetter, Nebel etc.) Händler bieten gebrauchte Fahrzeuge gerne kurz vor größeren Investionen wie z.B Zahnriemen austausch an.

Ich habe mir vor allem die Ford Fiesta angeguckt, hab mich aber auch noch auf nichts eingeschossen.

Für ca: 13.000€ bekomme ich die gewünschte Ausstattung selbst konfiguriert

Für ca: 10.000€ bekomme ich Neuwagen/Tageszulassung mit abgespeckten Extras und zumeist unvorteilhafterem Motor, aber alles im grünen Bereich.

für ca: 6000-9000€: gibt es viele sehr gut ausgestattete Diesel mit weniger als 125.000km, welche jedoch von der Steuer höher wären, und natürlich nicht mit einem Neuwagen zu vergleichen sind.

für ca: 4000-5000€: bekommt man vorserien Modelle die passen würden, in die man aber noch rund 1-2000 € investieren muss um die gewünschten Extras und Allwetterreifen zu realisieren.

unter 2000€: gibts auch Autos, aber es lohnt sich in diese kaum eine Investition und die Haltbarkeit ist fraglich.

 

Interessant vom Preis finde ich den selbst Konfigurierten Neuwagen, die etwas abgespeckten aber ausreichenden Neuwagen/Tageszulassung für ein paar 1000€ weniger und die Diesel welche bei meiner Nutzung (oft Kurzstrecke mit wenig KM) nicht geeignet sind.

Die 5000€ Modelle scheinen mir gegenüber den Neuwagen vom Preis Leistungsverhältnis nicht zu stimmen. Ganz anders könnte das aussehen wenn man den Wiederverkaufswert mit einbezieht.

Meine Frage ist letztendlich, würdet ihr in meinem Fall das Konto plündern und einen Neuwagen Anschaffen (z.B. einen Ford Fiesta in passender Ausstattung für ca 13.000€) würdet ihr erst mit einer Knutschkugel anfangen, oder gibt es noch ganz andere Möglichkeiten über Leasing oder ähnlichem einen guten Deal zu machen? Vielleicht liege ich mit einem Ford Fiesta auch voll daneben? Der oft gelobte grande Punto sagt mir vom optischen (Innen und außen) nicht wirklich zu...vielleicht gibt es noch andere Vorschläge?

Gruß morti

Beste Antwort im Thema

Wenn ein Dreitürer mit 82PS reicht, hast Du ja schon ein sehr gutes Fiesta-Angebot mit SYNC und WInterpaket in Frankfurt bekommen.

In der Leistungsklasse würde ich auf jeden Fall den "alten" 1.25er mit 82PS nehmen. Ein sehr ruhig und vibrationsarm laufender Motor, sehr ausgereift, da es den schon seit 1996 im Fiesta gibt.

Klar braucht der Motor Drehzahlen, daher ist auch das Getriebe entsprechend abgestuft.

Der 1.0 Duratec mit 80PS soll ziemlich schlapp sein, was man so liest.

Den 1.25er gibt es nicht mit Start-Stop, auch nicht gegen Aufpreis. Beim 1.0 mit 80PS kostet es 200€ Aufpreis.

Ich würde es meiden. Bringt in der Praxis kaum Verbrauchsvorteile und den Steuervorteil kann man wenns doof läuft nach ein paar Jahren für die teurere Batterie oder gar Defekte an dem Start-Stop-System aufwenden.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Kannst ja mal nach nem opel corsa e schauen.

Fahre einen 1.4 Turbo mit 100PS, sparsam ist er.

Je nach Fahrweise 6 - 8 Liter und volles Haus:

- parksensoren vorne, hinten

- Rückfahrkamera

- Beheizbare Frontscheibe

- 7 Zoll Touchscreen

- Totwinkel warner

- Sitz Lenkrad Heizung

Und einiges mehr... Bin sehr zufrieden.

Habe 13.900€ bezahlt - 7 Monate alt mit 7.200km. Also sogar im äußersten Budget Limit deinerseits.

 

Wenns etwas weniger sein darf:

 

Neulich hat sich Vater auch einen gekauft.

Bj 2016, also 1/2 Jahr alt mit 28.000km gelaufen für 11.700€. Also noch mit 1 1/2 Jahre neuwagen Garantie.

Als 1.4er mit 90PS. Ist auch nicht untermotorisiert.

 

Der 5 Türer ist im Gegensatz zum 3 Türer sehr übersichtlich nach hinten.

Hab grad bei mobile mal geguckt, für um die 10.000€ bekommt man Corsas Bj 15/16 mit zumindest SHZ, Bluetooth, klima und parkpiepsern bei km von 5.000 bis 15.000 gelaufen.

 

Sry fürs ganze editieren schreibe während der Arbeit zwischen Tür und Angel xD

https://m.mobile.de/.../230878011.html?ref=srp

 

https://m.mobile.de/.../233361368.html?ref=srp

 

Wenn du planst das auto länger fahren zu wollen würde ich eher ein neueres nehmen. Sofern du dich dadurch nicht verschuldest... oder zumindest tragbare kleine raten wählst.

Zitat:

...

Für ca: 13.000€ bekomme ich die gewünschte Ausstattung selbst konfiguriert

...

Konfigurier dir mal den Wagen auf bspw. https://www.sixt-neuwagen.de/

Hab jetzt mal schnell einen Ford Fiesta Titanium mit 82 PS konfiguriert, der als Serie alles haben sollte was du möchtest.. Der kostet dich dann statt 16k Liste noch 11,5k neu auf 30 Monate finanziert.

Damit kannst du dann auch zum Ford Händler gehen und nach ähnlichem Rabatt fragen.

Insofern, kauf dir einen Neuwagen...

Fiesta finde ich eine sehr gute Idee - und die aktuelle Generation ist auch wirklich super!

Bald kommt ein neues Modell auf den Markt, es sollte also durchaus noch etwas Spielraum zum Handeln geben.

Ich persönlich würde allerdings schauen, dass ich einen EcoBoost Motor erwische, die sind einfach wahnsinnig gut.

Bei den geringen Fahrleistungen wäre mir der Rest der Ausstattung gar nicht so wichtig - klar, Klima usw. sollte er natürlich in der heutigen Zeit haben. Aber volle Hütte wäre mir unter den Anforderungen gar nicht so wichtig.

Der 125PS Motor macht sicher irre Spaß, aber auch der 101PS sollte dicke reichen.

Das ist aber alles nur meine subjektive Meinung - bei mir steht und fällt ein Auto als allererstes mit dem Motor - ist es ne lahme Krücke, kann er noch so gut ausgestattet sein, er würde mir keine Freude bereuten, wenn ich auf dem Beschleunigungsstreifen mit 60PS verhungere.

Hier setzt jeder seine Prios anders.

Wenn ich bei dir im Umkreis auf mobile.de suche, finde ich Tageszulassungen von Fiesta mit Ecoboost Motor ab 12.900 Euro - finde ich einen super Preis für das Fahrzeug:

Fiesta Ecoboost

Hätte ich das Geld gerade übrig, wäre ich vermutlich jetzt gerade auf dem Weg nach Edewecht - wo auch immer das ist :D :D :D

...bzgl. den "Behinderten" Rabatt..ist immer so eine Sache..

Bei manchen Modellen lohnt es sich und bei anderen nicht (z.b. die sehr gut verkauft werden).

Sprich, manchmal bekommt mann mit "Handeln" oft mehr Nachlass als mit dem Behinderten-Rabatt.

Dazu kommt, dass der Rabatt nicht für Sonderaktionen des Herstellers gelten.

Hier gibts die Übersicht, welcher Hersteller, welchen Rabatt, etc. gibt :

https://www.myhandicap.de/recht-behinderung/behindertenrabatte/

Sparen kann mann aber auch, wenn mann sich z.b. für eine Tageszulassung entscheidet..

Dort sind Nachlässe bis zu 40% drinn und somit schlägt das so ziemlich jeden "Jahreswagen"

oder Neuwagenrabatt ;)

Z.b. mein 500er Fiat 105-PS "Lounge", Listenpreis ~ 21.000€, bekommen habe ich ihn,

samt Zulassung & in der Wunschausstattung, als Tageszulassung gerade mal für ~ 12.500€.

Mehr "Rabatt" geht nicht ;)

Zu der Fahrzeugwahl, tja, da solltest schon etwas genauer sein, denn, es gibt einfach

zu viele versch.

Wegen die "Hifi", spar Dir den Aufpreis für irgendwelche "Hersteller Sound-Systeme",

die i.d.R. das Geld ncith Wert sind, sondern hole Dir das "normale" Soundsystem und

das gesparte Geld investierst Du dann lieber in Aftermarket Verstärker, Lautsprecher, Sub ;)

Grüße

Ob Du jetzt dein Erspartes auf den Kopf hauen willst, musst du allein entscheiden, dass kann dir keiner abnehmen.

Ich persönlich würde - gerade fürs erste Auto - wahrscheinlich einen gebrauchten nehmen.

Um beim Fiesta zu bleiben, der dir ja anscheinend zusagt: Das wäre dann wahrscheinlich ein vor-Facelift-Modell (vor 2011) mit 60-80tkm für die Hälfte deines Preisrahmen.

Klar brauchst Du dann noch etwas in der Hinterhand für Ganzjahresreifen, eventuelle Reparaturen und die Ausstattung hat nunmal auch der Erstbesitzer bestimmt.

Aber gerade beim Fiesta ist jetzt eigentlich der ideale Zeitpunkt, um einen Neuwagen bzw. eine Tageszulassung zu kaufen. Der Nachfolger wurde gerade vorgestellt, ab Mai wird er gebaut.

Schon länger gibts auf den Fiesta hohe Rabatte teils über 30%, aber jetzt am Jahresende und wo der Nachfolger in den Startlöchern steht.

1.0 Ecoboost mit 100PS wurde dir schon empfholen. Wenn Du lieber auf weniger Technik (Sauger ohne Direkteinspritzung) setzt, dann bleibt der 1.25 mit 82PS. Im Flachland/Stadtverkehr ohne riesen Ambitionen sicher auch ok, aber der 1.0 EB macht klar das erwachsenere Auto draus.

Zur Ausstattung hast Du selbst deine Ansprüche schon definiert, das läuft auf die SYNC-Ausstattung raus oder einen Trend mit optionalem Bluetooth-FSP-Soundsystem.

Ich persönlich würde beim Ford auf jeden Fall eine heizbare Frontscheibe oder gleich das Winterpaket mit zusätzlicher Sitzheizung nehmen. Wenn Du Laternenparker bist, willst Du die Scheibe nie mehr missen. Nicht nur bei Frost, auch im Frühjahr/Herbst bei beschlagenen Scheiben - ganz ohne laufende Klimaanlage.

An Angebot in deiner Nähe wurde schon verlinkt, wenn es günstiger sein soll und du eine Bahnfahrt in den Süden nicht scheust:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=235593820

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=236002120

Hallo,

Auch von mir eine klare Empfehlung zum Fiesta, am besten als Ecoboost. Geht gut, sparsam (eine 6 vor'm Komma geht immer, wenn mans drauf anlegt auz weniger), tolles Fahrwerk. Ausstattung am besten Sync Edition oder Titanium, dann hast du Bluetooth-FSE serienmäßig. Wie schon gesagt wurde ist auch das Winterpaket sehr zu empfehlen.

Sparsame Kleinwagen haben den geringsten Wertverlust, daher rate ich in dem Segment zu einem Neu- Jahreswagen.

Beim Opel Corsa gibt es ein großes Angebot an günstigen 2015er/2016er Jungwagen zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Als Neuwagen sehr preiswert ist der zuverlässige Nissan Micra zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Sehr zuverlässig auch auf lange Sicht ist der Toyota Yaris zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Weiter weg von dir gibt es auch besonders gute Angebote für passende Ford Fiesta zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hallo,

ich würde mir an deiner Stelle einen gebrauchten Opel Corsa D kaufen.

Gute Modelle bekommst Du da schon für 8.000 Euro.

Hier mal ein 2013 'er Modell.

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Grüße Marcel...

Zitat:

@maritirosso schrieb am 14. Dezember 2016 um 11:23:23 Uhr:

 

An Angebot in deiner Nähe wurde schon verlinkt, wenn es günstiger sein soll und du eine Bahnfahrt in den Süden nicht scheust:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=235593820

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=236002120

Ich kann dich dann auch vom Bahnhof Hohenlinden abholen, der Händler ist von meinem Wohnort genau 2km weg :-)

Es handelt sich allerdings um einen EU-Importeur, deshalb sind die Fahrzeuge sehr günstig.

Wer damit kein Problem hat und nicht auf Glastempel steht, sondern auch mit Baucontainer auf Schotterplatz klar kommt, kann bei dem Händler auf jeden Fall Geld sparen.

Hätte mir dort fast im Juli einen Focus Ecoboost gekauft, in letzter Sekunde hat mir allerdings mein Volvo Händler ein unschlagbares Angebot für meinen jetzigen gemacht.

Wenn in 3 Jahren kein vernünftiges Folgeangebot kommt, wirds eventuell dann ein Auto von dem oben verlinkten Händler.

Themenstarteram 14. Dezember 2016 um 14:59

Zitat:

@ChrisnBreak schrieb am 14. Dezember 2016 um 08:27:29 Uhr:

https://m.mobile.de/.../230878011.html?ref=srp

https://m.mobile.de/.../233361368.html?ref=srp

Wenn du planst das auto länger fahren zu wollen würde ich eher ein neueres nehmen. Sofern du dich dadurch nicht verschuldest... oder zumindest tragbare kleine raten wählst.

Moin und vielen Dank für deine Vorschläge,

von dem was ich gelesen habe in den letzten Monaten ist Opel den Rost-Ruf lange los und gilt als zuverlässig und kostengünstig. Die Ausstattung für den Preis ist recht ordentlich, auf der anderen Seite tritt er hier im Vergleich mit Fiestas an die für 1-2000 € mehr Neuwagenstatus haben. Die Front sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber stören tut es mich nicht. Dem schwarzen fehlt der Eintrag für Unfallfrei, ich vermute, bin mir aber nicht sicher, dass dies auch oft vergessen wird? Letztendlich komme ich hier nicht viel weiter, bis ich mich intensiv mit dem Fahrzeug beschäftige und direkt Vergleiche. Vielleicht kennst du das Auto bereits?

Der schwarze scheint mir das bessere Angebot zu sein (Übersicht/5Türer) wenn ich nichts übersehen habe, benötigen würde ich dann noch Ganzjahresreifen, welche ich wohl über den Händler zumindest Teilweise verrechnen können. Den Aufwand und Preis des runterziehens der alten Reifen und das aufziehen von Ganzjahresreifen auf die vorhandene AluFelge kann ich jedoch nicht einmal grob einschätzen.

Ich glaube im direkten Vergleich scheint der Fiesta kostengünstiger zu sein, zumindest im Vergleich Anschaffungspreis und Ausstattung. Gerne könntest du mir hier oder per pn etwas mehr zum Auto schreiben, das du ja selber fährst. Ich möchte unvoreingenommen sein auch wenn das Bauchgefühl in Richtung Fiesta geht.

Gruß morti

Hey. Ich kann dir gerne nachher etwas ausführlicher darüber schreiben :-)

Themenstarteram 14. Dezember 2016 um 15:26

Zitat:

@snegel schrieb am 14. Dezember 2016 um 08:51:23 Uhr:

Zitat:

...

Für ca: 13.000€ bekomme ich die gewünschte Ausstattung selbst konfiguriert

...

Konfigurier dir mal den Wagen auf bspw. https://www.sixt-neuwagen.de/

Hab jetzt mal schnell einen Ford Fiesta Titanium mit 82 PS konfiguriert, der als Serie alles haben sollte was du möchtest.. Der kostet dich dann statt 16k Liste noch 11,5k neu auf 30 Monate finanziert.

Damit kannst du dann auch zum Ford Händler gehen und nach ähnlichem Rabatt fragen.

Insofern, kauf dir einen Neuwagen...

Ich habe ewig lang probiert, aber auf deine Werte komme ich nicht. Wenn ich nur Alwetterreifen und das günstigste Radio mit Bluetooth nehme bin ich bei 12,0-12,5 K für titanium 82 PS.

Habe ich die Schlussrate falsch verstanden, oder hast du diese nicht mit einberechnet? Ich habe diese so verstanden das bei Übernahme nach dem leasing diese Schlussrate + Restwert bezahlt werden muss.

Bei diesem Konfigurator sehe ich nirgendswo das ich dann schon Parksensoren habe, ich habe nur Kameras wählbar gefunden, und die Sensoren sind in der Serienausstattung nicht aufgeführt. Weiß da jemand was?

Generell an alle habe ich die Frage nach der Motorwahl.

mit 80, 82, oder ca 100 PS kann ich Leben (mit unter 80 möchte ich nicht auf die Autobahn). Diesel scheidet aus, Lpg sowieso. Dann habe ich also folgende Optionen (je mit start stop)

82 PS 1,25L ( der "alte" Motor")

80 PS 1,00 L (verbrauchsärmer)

einen der Ecoobosts. (nun habe ich zu diesen so oft positives gelesen, das sie einfach spaß machen, aber auch das es Probleme geben soll, da der Sprit direkt injeziert wird und sich Ablagerungen auf dem Ventil bilden. Das Problem ist so verbreitet, das es schon Youtube Viedeos und Foren Themen dazu gibt. Vielleicht kann mir das als Leie jemand genuer umschreiben ob dies für mich relevant ist, insbesodere in Verbindung mit häufiger Kurzstrecke.

Kann mir jemand etwas mehr dazu schrieben, oder einen passenden Link posten?

Zitat:

82 PS 1,25L ( der "alte" Motor")

80 PS 1,00 L (verbrauchsärmer)

Von den beiden eindeutig den "alten" 1,25l Motor (vergleich mal die Drehmomentwerte zb. auf wiki).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 1. Auto - mit Neuwagen durchstarten? ~10.000€ (was würdet ihr tun? Fiesta?)