ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1,8T quitscht beim Ladedruckaufbau

1,8T quitscht beim Ladedruckaufbau

Themenstarteram 7. August 2010 um 18:25

Hi Leute,

ich habe einen AGU in meinen 2er Scirocco gebaut. Prinzipiell läuft soweit alles. Allerdings gibts ein Problem. Vlt hat hier jemand eine Idee.

Der Motor verursacht beim Ladedruckaufbau ein Quitsch- bzw. Knarzgeräusch, das recht hochfrequent ist und nur beim Ladedruckaufbau auftritt. Erstmalig hatte ich das vor 1 Woche, als nach einer Probefahrt auf der Autobahn ein Ladedruckschlauch abgegangen war. Ich dachte an einen Lagerschaden im Turbo und habe diesen daher heute gewechselt. Das Geräusch war aber immer noch da. Im Stand kann man es nicht reproduzieren, egal wie hoch man den Motor dreht. Es tritt nur während der Fahrt beim Ladedruckaufbau auf. Daher denke ich mir, es muß irgendwo am Ladeluftsystem liegen. N75 und SUV habe ich vor 2 Wochen gewechselt. Das Getriebe vor 1 Woche wegen eines Defektes. Die Probefahrt, bei der der Ladeluftschlauch ab ging und anschließend das Geräusch erstmalig auftrat war direkt anschließend.

Hat jemand von euch eine Idee?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Sind die Motorlager alle i.O? vielleicht mal beim Anfahren testen, ob sich der Motor soweit bewegt, daß die Abgasanlage verspannt oder ein Motorlager irgendwo anliegt

 

 

Themenstarteram 7. August 2010 um 23:53

Das ist soweit ok. Zumindest ab Turbo. Motorlager sind neu, ist ja ein Umbau. Es ist eindeutig eine Sache das Überdruckbereichs.

Ein Bekannter gab mir den Tip, das vlt ne Krümmerdichtung vom Kopf zum Turbokrümmer defekt sein könnte. Er beschrieb das Geräusch, was da entstehen kann als Kreissägenartig. Das triffts auch recht genau. Allerdings müßten ja auch so abgase austreten, wenn da was undicht wäre. Vlt am Ansaugkrümmer?

Das Geräusch tritt auf, sobald der Turbo minimal über dem 0 Druck liegt. Beispiel: man beschleunigt, ohne das Ladedruck produziert wird unter Teillast - kein Turbokreischen. Man gibt minimal mehr Gas und es baut sich zB. 0,1 bar Ladedruck auf - das Kreischen setzt ein. Von daher kann es keine Verspannung sein. Das Geräusch müßte dann auch schon eher da sein.

Werde den Wagen mal aufbocken und gucken, ob ich mit eingelegtem Gang und Rädern in der Luft Ladedruck und das Geräusch zu stande bekommen kann.

Beim AGU ist der Turbo doch vom Krümmer getrennt, oder? Habe ich so in Erinnerung. Dazwischen ist keine Dichtung, wird mit 3 Muttern befestigt. Guck mal, ob die alle noch dran sind, bzw. ob die Flanschfläche zwischen Turbo und Krümmer nicht schwarz ist.

Außerdem kann der Krümmer sich verziehen und Stehbolzen aus dem Kopf reißen. Dann pfeifft die Blechdichtung zwischen Kopf und Krümmer wie eine Flöte. Müßte man aber auch an rußigen Spuren sehen können bzw. fehlenden Stehbolzen.

Themenstarteram 8. August 2010 um 0:20

Da ich es in der letzten Zeit recht oft auseinander hatte: Dichtungen sind zwischen Kopf und Krümmer, zwischen Krümmer und Turbo zwischen Turbo und Flammrohr.

Ja, es sind 3 Schrauben. Wie gesagt, ab da ist alles ok. Maximal davor am Kopf vlt.

Ich schaus mir morgen mal an.

Was hast Du auf der Druckseite für Rohre verbaut?

Ich kenne einen der hat nach einigen Laderschäden jetzt einen "stärkeren" Lader verbaut, dazu hat er die Ladedruckrohre ändern (selbst gebaute aus Alu) müssen. Jetzt ist beim Druckaufbau ein nicht sehr schönes Strömungsgeräusch zu hören.

Themenstarteram 8. August 2010 um 16:12

60mm Edelstahlrohre. 2mm Wandstärke. Daran liegts nicht. Es lief ja erst alles ganz normal. Die Geräusche fingen erst an, nachdem ein Rohr bei einer Autobahnfahrt runter rutschte. Vorher gabs diese kreischenden Geräusche nicht.

Ich bin inzwischen relativ sicher, das es irgendwo der Krümmerbereich sein muß. Alles andere macht nicht viel Sinn.

Nur wo setz ich das ganze unter Last ohne Prüfstand und mit zugucken. Ist nicht so einfach...

Werde die Tage nochmal alles zerlegen und gucken, ob man was findet. Vlt ne Schweißstelle nicht mehr dicht oder so. Keine Ahnung.

Zitat:

Original geschrieben von StephanL.

Die Geräusche fingen erst an, nachdem ein Rohr bei einer Autobahnfahrt runter rutschte. Vorher gabs diese kreischenden Geräusche nicht.

Dann würde ich mal das Ladeluftsystem abdrücken.

Zitat:

Original geschrieben von StephanL.

Ich bin inzwischen relativ sicher, das es irgendwo der Krümmerbereich sein muß. Alles andere macht nicht viel Sinn.

Warum sollte der Fehler jetzt abgasseitig zu suchen sein,wenn du oben postest,das du ladeluftseitig ein Leck hattest?

Zitat:

Original geschrieben von StephanL.

Nur wo setz ich das ganze unter Last ohne Prüfstand und mit zugucken. Ist nicht so einfach...

Siehe oben.

Themenstarteram 8. August 2010 um 16:38

Weil das Leck ein herunter gerutschter Schlauch (Gummimuffe vor der Drosselklappe) war und der wieder drauf ist. Alles andere ist dicht. Hatte es gestern erst auseinander.

Das Geräusch klingt wie ne Kreissäge, also als ob die Schaufeln des Turbos irgendwo anecken würden. Außerdem ist die volle Leistung da. Wenn da ein deutliches Leck wäre, würde auch Ladedruck verloren gehen.

Unter Last setzen mit abdrücken ist schön und gut. Wirklich feststellen würde es sich am ehesten lassen, wenn man im Stand und mit Gucken das Geräusch reproduzieren könnte. Dann wäre die Ortung am leichtesten.

Zitat:

Original geschrieben von StephanL.

 

Wirklich feststellen würde es sich am ehesten lassen, wenn man im Stand und mit Gucken das Geräusch reproduzieren könnte. Dann wäre die Ortung am leichtesten.

Kannst du denn ausschliessen,das bei Kippbewegungen des Motors in den Lagern,ein Teil irgendwo anecken tut,welches dann das Geräusch verursacht?

Bspw. die Abgasanlage.

Themenstarteram 8. August 2010 um 17:06

Was willst Du hören? Ja. Werde morgen mal den Krümmer demontieren und dann nochmal in dem Bereich gucken.

Wenn Du es direkt sehen würdest, würdest Du nicht auf die Vermutungen kommen, die hier so anstehen. Mir ist klar, das Ferndiagnosen schwierig sind und ihr mir alle irgendwie helfen wollt. Nur abwegige Dinge helfen eben nicht.

Mein Bestreben war, hier jemanden aufzutun, der Genau den Fehler auch schonmal hatte und daher eine genau zielbringende Idee hat.

Zitat:

Original geschrieben von StephanL.

Was willst Du hören?

Nicht vergessen,du hast nen Problem,nicht ich oder die,die dir hier Tipps geben.Von daher würd ich den Ball an deiner Stelle mal flach halten.

Zitat:

Original geschrieben von StephanL.

Wenn Du es direkt sehen würdest, würdest Du nicht auf die Vermutungen kommen, die hier so anstehen. Mir ist klar, das Ferndiagnosen schwierig sind und ihr mir alle irgendwie helfen wollt. Nur abwegige Dinge helfen eben nicht.

Die Glaskugel ist auch grad zur Durchsicht. :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von StephanL.

Mein Bestreben war, hier jemanden aufzutun, der Genau den Fehler auch schonmal hatte und daher eine genau zielbringende Idee hat.

Nee ist klar,nen 1.8T im IIer Scirocco ist ja auch so alltäglich,da wird sicherlich ein Haufen Leute was zu sagen können.

Hallo,

was war es denn nun?

am 9. Dezember 2010 um 21:23

hallo alle zusammen.

ich habe einen golf 4 1.8t mit aum motor und habe genau das selbe geräusch seit ich ein funktionierendes suv drin hab.(altes war defekt).

jetzt wollt ich mal fragen ob ihr rausgefunden habt woran das liegt bzw gelegen hat?

ich hab schon alles geprüft und getan und kann einfach nicht lokalisieren wo das geräusch her kommt.

mfg

Themenstarteram 9. Dezember 2010 um 23:28

Moin,

das Problem war eine Undichtigkeit im Bereich der Ansaugbrücke. Eine der Dichtungen war irgendwie nicht richtig dicht. Alles gewechselt. Nu gehts wieder.

@Tommes:

1,8T gibts wie Sand am Meer. Scheißegal, ob der im A3, Rocco oder Golf 4 eingebaut ist. Der Motor ist der gleiche.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1,8T quitscht beim Ladedruckaufbau