ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 1,4 TGI Golf VII bei sixt car sales für knapp 11.000€

1,4 TGI Golf VII bei sixt car sales für knapp 11.000€

Themenstarteram 28. Februar 2020 um 23:05

Guten Abend alle zusammen

Ich suche ein sparsames Auto und habe bei sixt sales einen TGI VW Golf VII Variant 1.4 TGI BlueMotion Trendline gefunden.

Preis:10.880,00

Kombi, Erstzulassung:24.03.2015

Kilometerstand:65896 kmKraftstoff:ErdgasLeistung kW / PS:81 / 110Getriebe:Schaltgetriebe

Mein Fahrprofil (ca. 43.000km/Jahr)

5 Tage/Woche zur Arbeit: 2 x 65km 60 km Autobahn, ca. 5 km Landstraße

Zu 90 % Langstrecke. 1 x im Jahr Urlaub in Dänermark (dafür müsste der große Benzintank ausreichen)

Fahre zu 90% alleine, manchmal auch mit meinem Mann. Wir haben wenig Gepäck, keine Kinder und keine Tiere.

Einige Erfahrungsberichte zu diesem Auto hier im Forum haben mein Interesse geweckt und machen mir Mut für den Gasbetrieb.

Hat jemand Erfahrungen mit sixt car sales, lohnt es sich zuzuschlagen? Oder gibt es bessere Alternativen?

Wenn mein Post hier falsch ist, bitte in das passende Forum verschieben.Vielen Dank dafür.

Viele Grüße

Britta

Beste Antwort im Thema

Ah, habe mich mal eben eingelesen...

Der Golf mit Erdgas ist ja im Grunde auch ein Benziner und hat nicht wie aktuelle neue CNG-Autos nur einen Mini-Benzin-Tank an Bord, sondern noch den realen 50l-Tank (Benzin) zusätzlich zu den 15kg CNG...

Selbst bei einer 130km/h piano Autobahnfahrt solltest Du mit dem Golf gute 400km weit kommen, die Auto-Bild hat bei dem Tempo sogar 441km geschafft...; wie gesagt, 130km/h und Tempomat (vermutlich).

Siehe hier:

https://www.autobild.de/.../...-golf-tgi-reichweiten-test-5695464.html

Mit dem Benzin-Tank (soll man natürlich nur im Notfall nutzen) schafft man auch noch mal stolze gute 800km (6,1l Verbrauch)...

Zum Auto selbst: Die Ausstattung ist natürlich sehr mager; aber wenn Du damit klar kommst, ist das (mal bei Mobile.de etc. verglichen??) schon ein sehr ausgereiftes Auto!

Unter der Berücksichtigung Deiner vielen KM würde sich das schon deutlich rentieren...;-)

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten
Themenstarteram 29. Februar 2020 um 14:54

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 29. Februar 2020 um 09:41:35 Uhr:

Also 200tkm bei Langstrecke(!) sollte nun wirklich bei jedem halbwegs gut gewartetem PKW totale "Pillepalle" sein...

1. Hast Du denn eine CNG-Tanke auf Deiner täglichen Strecke (ohne großen Umweg versteht sich)?

2. Kommst Du mit der Ausstattung klar?

Ich bin erleichtert hier zu lesen, dass 200.000km bei Langstrecke und bei pfleglicher Wartung sehr wohl gut machbar sind.

Was meinst du bei 2.) "mit der Ausstattung" klarkommen?

Eine Tanke läge mit kleinem Umweg (700m runter von der AB), eine andere ca. 5 Min vom Arbeitsort entfernt.

Leicht Offtopic, aber was für eine Art Sixt-Fahrzeug kann das sein? Ein Leasing-Rückläufer doch eher weniger, die sind doch alle eher so 3 Jahre maximal? Kauft Sixt bei Abschluss eines neuen Leasing-Vertrags auch das Altauto von privat ab?

Hmmh, da doch ein paar mehr sehr ähnliche PKW bei Sixt Car Sale zu finden sind, gehe ich doch mal davon aus, dass es sich um Leasingrückläufer handelt...

Vermutlich dann mit 54 Monaten Laufzeit oder so...

@TE: Ok, 700m ist absolut i.O.! Daran sollte es nicht scheitern...

Ausstattung: Ist halt ein Trendline (kleinste Ausstattungslinie) und zudem keine weitere Ausstattung/Extras...

So irrelevant finde ich den wirtschaftlichen Totalschaden nach 10 Jahren durch den Gastank nicht.

 

Das Auto hat da zwar keinen Wert mehr, bringt einen aber immer noch von a nach b und das günstiger als in den 5 Jahren davor.

 

Und das man auf Benzin noch fahren kann, ist spätestens mit der HU rum, denn da gibts mit defekter Gasanlage keine Plakette.

 

Und meiner Meinung nach sollte man eh die VW Gruppe meiden wenn es zuverlässig sein sollte.

...1,4 Ltr. Maschine... damit hätte man früher selbst beim kleineren Polo die Nase gerümpft.

In einem schweren Golf... da würde ich mich mich bzgl. der Lebensdauer nicht mal bis 200.000km aus dem Fenster lehnen... ich persönlich würde so etwas nicht kaufen - ein Motor muß in einem gesunden Verhältnis zur Größe / zum Gewicht des Autos stehen.

@gast356

 

Man findet viele 1,4l TGI die weit über 300tkm gelaufen haben ist nicht einer von der Klasse 1,4l ala Golf 4 mit einfrierenden KGE und großer Ölkohle Problematik

Themenstarteram 29. Februar 2020 um 18:30

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 29. Februar 2020 um 15:36:35 Uhr:

Hmmh, da doch ein paar mehr sehr ähnliche PKW bei Sixt Car Sale zu finden sind, gehe ich doch mal davon aus, dass es sich um Leasingrückläufer handelt...

Vermutlich dann mit 54 Monaten Laufzeit oder so...

@TE: Ok, 700m ist absolut i.O.! Daran sollte es nicht scheitern...

Ausstattung: Ist halt ein Trendline (kleinste Ausstattungslinie) und zudem keine weitere Ausstattung/Extras...

Ich habe die Idee (wenig Ausstattung) mal aufgeriffen und mich bei mobile etc umgesehen. Es gibt bei einem Händler in der Nähe Norderstedt noch weitere mit besserer Ausstattung:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Allerdings bin ich mir nicht so sicher, was die Seriösität angeht. Wenn es zum Nachbessern kommen sollte, wäre der Weg von Braunschweig ziemlich weit.

Kann ich die Tankthematik irgendwie vermeiden/umgehen? Eventuell wenn der Tank schon mal getauscht wurde?

 

am 29. Februar 2020 um 19:35

Zitat:

Kann ich die Tankthematik irgendwie vermeiden/umgehen? Eventuell wenn der Tank schon mal getauscht wurde?

Ich seh das entspannt, die Tanks müssen nicht nach 10 Jahren

gewechselt werden, wenn der Hersteller ein längeres Prüfintervall

vorsieht.

Bei den meisten Herstellern sind das 15-20 Jahre zur Zeit.

Angenommene 20tkm pro Jahr sind das nach 15Jahren mind.

300tkm oder auch deutlich mehr, dan wird meist auch was

neues fällig und die Tank sache ist an den Zeitpunkt

recht sekundär.

Einfach auf die Tanks sehen bzw. nachfragen bei VW, sofern

man nicht drunter krabbeln will.

https://www.erdgas.info/.../FAQ-Erdgasmobiliaet.pdf

Moin Britta!

Exakt diesen Wagen hatte ich auch schon gesehen...;-)

Brauchst Du denn überhaupt so viel Platz (mit dem Kombi)?

Andernfalls gibt es auch noch eine Stufe kleiner mit CNG, also Ibiza/Polo.

Dieses Auto hier ist etwas jünger (~halbes Jahr), etwas weniger gelaufen...; kostet dafür ~2t€ mehr.

Die Ausstattung ist erheblich umfangreicher. Richtig "nice". Sieht dann auch von Innen etwas wertiger aus...

Der Händler scheint seriös; zahlreiche gute Bewertungen. Die Aufmachung der Annonce finde ich auch gut/seriös.

Letztlich ist aber das Auto entscheidener...;-)

Letztlich musst DU es wissen, ob Dir der Mehrkomfort (Luxus) knappe 2t€ mehr wert ist...

(Beim Verkauf würde es natürlich auch den einen oder anderen Taler mehr einbringen).

Bedenke, Du verbringst viel Zeit im Auto und da sind gewisse Sachen auf Dauer wirklich interessant bzw. tragen sogar zur Sicherheit zu...(Notbremsassistent, Abstandstempomat, Sitzheizung im Winter, Navi, Leichtmetallfelgen der Optik wegen, AppelCarPlay/AndroidAuto, gute und hübsche(ere) Sportsitze und und und...)

Zitat:

@gast356 schrieb am 29. Februar 2020 um 17:48:09 Uhr:

...1,4 Ltr. Maschine... damit hätte man früher selbst beim kleineren Polo die Nase gerümpft.

In einem schweren Golf... da würde ich mich mich bzgl. der Lebensdauer nicht mal bis 200.000km aus dem Fenster lehnen... ich persönlich würde so etwas nicht kaufen - ein Motor muß in einem gesunden Verhältnis zur Größe / zum Gewicht des Autos stehen.

Steht er ja.

Wer ist man?

Welche Relevanz hat Hubraum?

Themenstarteram 29. Februar 2020 um 21:26

Zitat:

@DarkDarky schrieb am 29. Februar 2020 um 19:40:04 Uhr:

Moin Britta!

Exakt diesen Wagen hatte ich auch schon gesehen...;-)

Brauchst Du denn überhaupt so viel Platz (mit dem Kombi)?

Andernfalls gibt es auch noch eine Stufe kleiner mit CNG, also Ibiza/Polo.

Letztlich musst DU es wissen, ob Dir der Mehrkomfort (Luxus) knappe 2t€ mehr wert ist...

(Beim Verkauf würde es natürlich auch den einen oder anderen Taler mehr einbringen).

Bedenke, Du verbringst viel Zeit im Auto und da sind gewisse Sachen auf Dauer wirklich interessant bzw. tragen sogar zur Sicherheit zu...(Notbremsassistent, Abstandstempomat, Sitzheizung im Winter, Navi, Leichtmetallfelgen der Optik wegen, AppelCarPlay/AndroidAuto, gute und hübsche(ere) Sportsitze und und und...)

Hi DarkDarky

Ich bin mir nicht sicher, ob mir ein Polo/Ibiza reicht. Bin mal 2 Wochen 1.0 TSI Ibiza zur Arbeit gefahren (2 x 65 km/Tag) und den fand ich jetzt nicht so komfortabel wie bspw. mein Occi. Obwohl das ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen ist. :-)

Werde mir den Polo und Ibiza als Gasauto mal ansehen. Muss mal nachlesen, ob die beiden auch einen größeren Benzintank haben. Das wäre mir nämlich wichtig.

 

Themenstarteram 4. März 2020 um 7:51

Guten Morgen alle zusammen

Ich möchte an dieser Stelle schon mal "danke" sagen, für eure Meinung, Tipps und Diskussionen.

Zu meiner Fragestellung stehe ich nun klarer, auch was die Anschaffung eines Erdgasautos angeht.

Jetzt heißt es, den richtigen Verkäufer zu finden. Bei H&S Automobile in Norderstedt (HH) bin ich im Kontakt, weiß aber nich nicht ob dieser seriös ist. Werde dies Thema nochmal in einem der Unterforen recherchieren.

Viele Grüße

Britta

Moin,

Das wird nicht ganz so einfach werden ;) das sind Informationen, die sich eher schlecht objektiv recherchieren lassen.

Die 10 Jahre waren übrigens die 1st Generation Stahltanks mit den fest integrierten Sicherheitsventilen. Mittlerweile ist man bei 3rd/4th Generation Tanks (bei den neueren TGI aus Compositmaterial) angekommen, die wie schon angemerkt eine Freigabe von mindestens 15 Jahren, aber sehr oft auch 20, das sollte bei normaler Nutzung eigentlich ein Autoleben lang sein.

LG Kester

Polo und Ibiza haben jeweils einen 9 Liter Benzintank und fürs Gas Stahltanks verbaut.

 

Die theoretische Zulassung der Tanks auf 15/20 Jahre ist soweit ich weiß kaum einen Erdgasauto zum Verhängnis geworden, Rost an den Stahltanks hingegen schon, auch im Bekanntenkreis.

 

Wie es bei den neuen Stahltanks aussieht, wird halt die Zukunft zeigen.

Moin,

Deshalb haben ja viele Hersteller von Stahl- auf Composittanks gewechselt. Damit ist das Risiko zumindest weit in den Hintergrund gerückt. Ob das Wunschmodell dazu gehört oder nicht muss.man.eben schauen.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 1,4 TGI Golf VII bei sixt car sales für knapp 11.000€