ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. [Verkauf] Welches Auto zum Pendeln behalten? Seat Ibiza (Benziner) oder Seat Leon (Diesel)

[Verkauf] Welches Auto zum Pendeln behalten? Seat Ibiza (Benziner) oder Seat Leon (Diesel)

Themenstarteram 4. Oktober 2022 um 21:07

Hallo zusammen,

langsam scheint der im Januar bestellte Neuwagen für die Familie endlich näher zu rücken. Aktuell haben wir zwei Autos im Bestand, von denen einer verkauft werden soll. Der andere wird zukünftig praktisch ausschließlich zum Pendeln ins Büro genutzt. Nun die Preisfrage, welcher Wagen soll bleiben?

Zukünftiges Nutzungsprofil

  • Ein bis zwei mal pro Woche ins Büro Pendeln.
  • Pendelstrecke sind 52km und damit 104km am Tag. Die Strecke besteht praktisch ausschließlich aus Land- und Bundesstraßen, daher gemütliche 70 - 100kmh.
  • Geschätze Jahreslaufleistung: 5000 - 8000km

Seat Ibiza

  • Ibiza 1.4 Benziner mit 86 PS (Schlüsselnummer: 7593 - ADM)
  • Erstzulassung 2011 - Laufleistung 78.000km - TÜV neu
  • Kleiner Flitzer, den meine Frau nun schon 11 Jahre fährt. Bisher absolut problemlos und bis auf Service und Wartung keinerlei Probleme oder größere Reparaturen gehabt.
  • Grobe Wertschätzung nach Recherche bei Mobile.de: 5000 - 6500€ bei Verkauf vom Händler

Seat Leon

  • Leon 1.6 TDI (Schlüsselnummer: 7593 - AES)
  • Erstzulassung 2011 - Laufleistung 220.000km - TÜV neu
  • Mein bisheriges Pendelfahrzeug, das schon gut Kilometer gefressen hat. In letzter Zeit haben sich die größeren Reparaturen etwas gehäuft, da ein Injektor am Motor sowie das AGR Ventil defekt waren. Zahnriemen wurde vor kurzem ebenfalls neu gemacht.
  • Grobe Wertschätzung nach Recherche bei Mobile.de: 4000 - 5500€ bei Verkauf vom Händler

Welcher Wagen bleibt ist mir ansich recht egal. Das einzige Ziel ist einen möglichst zuverlässigen und preisgünstigen Wagen für die Pendelei zu haben. Bei jeglichen Reparaturen bin ich auf (freie) Werkstätten angewiesen, ich schraube also nichts selber.

Der Leon hat schon ordentlich was runter und gefühlt könnte das Ding jederzeit den Geist aufgeben. Der Ibiza ist deutlich weniger gelaufen, aber ich glaube die Benziner aus der Zeit haben auch nicht die größte Lebensdauer?

Ich bin total überfragt und würde mich über eure Einschätzungen oder Rat freuen!

Vielen Dank vorab und viele Grüße

Malte

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ibiza halten, problemlos, sparsam, technik einfacher als TDI, sogar preiswerter derzeit.

400-800 je Monat, ca 5000-10000km im Jahr

Der macht das sicher noch 7-8 Jahre.

Ibiza behalten

Moin,

Also ich würde auch den ibiza behalten. Da du nur 1 bis 2 mal ins Büro fährst die Woche brauchst du wirklich keinen Diesel. Das kann man auch mit einem Benziner abrutschen.

Ich habe im Juni meine Leon verkauft bzw. bei einem Händler in Zahlung gegeben. 2011 Leon 2.0 TDI mit 247Tkm gelaufen. Da habe ich noch 3600 Euro bekommen.

Es kommt auch auf die Ausstattung drauf an.

Privat geht halt immer mehr, aber ich hatte wenig Lust mich mit Kaufinteressenten rumzuschlagen.

Also behalte den Ibiza und versuche den Leon so gut wie möglich zu verkaufen.

Themenstarteram 5. Oktober 2022 um 22:13

Na das scheint ja recht eindeutig in Richtung Ibiza zu gehen. Irgendwie hab ich immer im Kopf, dass die VW Benziner aus der Zeit öfter mal Probleme hatten und auch vor 100.000km den Geist aufgegeben haben - vermutlich aber einfach falsch abgespeichert?

Danke schon einmal für euer Feedback!

Ich glaube, die Autos aus den 70'ern und früher kamen auf maximal 100.000 km. Ich sehe 250.000 km als völlig normal an bzw. als Mindestlaufleistung.

Ibiza.

Das ist ja kein TSI, sondern ein einigermaßen brauchbarer Sauger und somit m.W. nicht von den Problemen betroffen.

Ich sehe das trotzdem anders. Beide Autos sind 11 Jahre alt.

Der Leon muss weg, klar.

Aber wenn der Ibiza nicht tip-top in Schuss ist würde ich mir durchaus überlegen, auch diesen zu verkaufen und etwas Geld draufzulegen, um einen neuen Kleinwagen anzuschaffen.

Aktuell sind die Preise für ältere Gebrauchtwagen historisch hoch. Beide Autos sind alt. Vergleicbare neue Autos sind ab 14.000 Eur zu haben.

So etwas:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

@Px200ELusso

Als Zweitwagen reicht der Seat Ibiza doch vollkommen aus. Wozu auch diesen verkaufen, wenn im Jänner ein Neuwagen kommt? Darin sehe ich überhaupt keinen Sinn.

Zitat:

@Matador 8 schrieb am 8. Oktober 2022 um 07:34:05 Uhr:

@Px200ELusso

Als Zweitwagen reicht der Seat Ibiza doch vollkommen aus. Wozu auch diesen verkaufen, wenn im Jänner ein Neuwagen kommt? Darin sehe ich überhaupt keinen Sinn.

Er braucht zwei Autos.

Es kommt ein neuer.

Zwei sind bereits vorhanden.

Also muss entweder einer der bisherigen gehen, oder es gehen beide bisherigen Autos und ein weiteres neues kommt noch dazu.

Euer Vorschlag:

2+1=3

3-1=2.

Mein Vorschlag:

2+1-2=1

1+1=2.

Letzteres wäre meine Empfehlung.

Es geht ja nicht darum, dass der Ibiza nicht ausreichen würde, sondern dass er alt ist und bei den aktuellen recht hohen Gebrauchtwagenpreisen gut verkauft werden kann, während die Preise für neue Kleinwagen, soweit ich das beurteilen kann, nicht so gewaltig gestiegen sind.

So um die 13-16.000 Eur haben die Dinger doch auch vor 3 Jahren schon gekostet. Ode rirre ich mich da?

Würde den Ibiza behalten ,weniger Steuern, Diesel teurer als Benzin, weniger Laufleistng.

Ich würde beide Autos verkaufen und einen „Neuwagen“ beim Händler kaufen, da sie beide schon alt sind (siehe Empfehlung von @Px200ELusso).

Abgesehen davon, dass es absoluter Mumpitz ist etwas neues zu kaufen, wenn das alte noch funktioniert...wirtschaftlich sowie auch nachhaltig. Der TE hat einen Neuwagen bestellt und möchte eines der alten Autos abgeben. Den anderen möchte er behalten.

Dann bin ich mal gespannt, wie der Mumpitz sich in 2 Jahren darstellt, wenn die funktionierenden Autos noch älter sind…

Zitat:

@Adalbert_Dorsten schrieb am 13. Oktober 2022 um 14:44:43 Uhr:

Dann bin ich mal gespannt, wie der Mumpitz sich in 2 Jahren darstellt, wenn die funktionierenden Autos noch älter sind…

Die Neuen sind dann auch älter...und den meisten Wertverlust gibts in den ersten 3 Jahren...

Was für ein Neuwagen kommt denn?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. [Verkauf] Welches Auto zum Pendeln behalten? Seat Ibiza (Benziner) oder Seat Leon (Diesel)