ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. "Luxusproblem" oder wirtschaftliche Entscheidung XC90 D5 oder T8

"Luxusproblem" oder wirtschaftliche Entscheidung XC90 D5 oder T8

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 17. Juni 2016 um 19:20

Bei der Auswahl des passenden Modells für die nächste Fahrzeugauswahl war bisher der D5 die erste Wahl. Bei der aktuellen Diskussion Dieselproblematik versus Hybridtechnik habe ich mir auch mal den T8 angesehen. Zu unserem Fahrprofil: Wir sind seit kurzem (aber langfristig) in der glücklichen?? Lage das Fahrzeug nur für private Zwecke nutzen zu müssen/können. Soll heißen, Einkaufsfahrten (20Km), kleine Wochenendausflüge(100-200Km) und 1-3 mal pro Jahr Besuche der Kinder oder Urlaub (500-1000Km). Somit kommen im Jahr wahrscheinlich ca 10000-max 15000Km zusammen. Bei einer geplanten Nutzung von bis zu 10 Jahren des Fahrzeuges könnte ein Blick in die Glaskugel der technischen Entwicklungen hilfreich sein ob der Diesel oder der gut 13000€ teurere Hybrid die bessere oder langfristig wirtschaftliche Wahl sein könnte. Ich freue mich auf eure Meinungen.

Ach ja, das Fahrzeug wird privat über Volvo finanziert.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. Juli 2016 um 13:52

Gestern konnten meine Frau und ich den XC90 T8 und gleich danach den D5 zur Probe fahren. Der T8 war ein R-Design aus 2015 und der D5 ein Inscription neuestes Modell (235PS mit PowerPulse). Über die Form, Linienführung und Design brauche ich hier im Volvo-Forum keine vielen Worte verlieren. Eine schöne imposante Erscheinung, die sich aber fast wie ein normaler PKW fahren lässt. Sehr schön die erhöhte Sitzposition, die meine Frau besonders angenehm empfand. Die Sitze waren bei beiden Fahrzeugen die Nappaleder-Komfortsitze perforiert mit Sitzflächenverlängerung. Hier machte sich bei der Probefahrt ein sehr angenehmes, entspanntes Sitzgefühl bemerkbar. Keine Stützen oder Schienen die gestört haben. Ich bin aber mit 183/73 auch eher ein normal gewachsener Erdenbürger.

Nun zum Fahrgefühl des T8: Es ist schon sehr ungewohnt, wenn dieses große Fahrzeug ohne Motorengeräusch los fährt/gleitet. Der Anzug und die Beschleunigung der zwei Motoren sind gut und das stetige Wechselspiel zwischen E-Antrieb und Benzinmotor ist kaum wahrzunehmen und irgendwann, spätestens wenn die B+W etwas lauter gedreht wird, hört man die Arbeitsteilung nicht mehr. Sowieso ist der XC90 ein sehr leises Auto und als T8 natürlich erst recht. Leider war bei diesem Modell die Navigation der Meinung den Aufenthaltsort mal eben um ca 30-40Km zu verschieben. Da wo der Wagen war, ist die Navigation nie gewesen. Habe ich aber hier im Forum an anderer Stelle von XC90 Fahrern schon mal gehört. Sehr überrascht hat mich das Luftfahrwerk mit den 22“ Pirelli Scorpion Verde Reifen 275-35-22“. Sehr leise und komfortabel, dazu aber später mehr. Der T8 an sich hat meine Erwartungen, was den Benzinmotor und den E-Antrieb, voll erfüllt. Die 8-Gang-Automatik überzeugt auf ganzer Linie und ich habe bei den Probefahrten keinen Schaltvorgang bemerkt. Wir selber fahren ja zur Zeit eine E-Klasse T-Modell mit 7-Gang-Automatik aus 2012. Die kann bei der Volvo-Automatik was Unauffälligkeit und Geschmeidigkeit an geht nochmal Nachhilfe nehmen, leider.

Nun zum D5: Natürlich ein extremer Unterschied nach dem T8 gleich in den Diesel zu steigen und den, wie altbekannt, nach dem Starten auch zu hören. Nicht laut, aber der Diesel ist da. Allerdings verschwindet der Diesellaut spätestens wenn man die 50 km/h überschritten hat. Auch hier der erwartete Durchzug der für den Wagen völlig ausreichend ist. Ich bin eher der entspannte Fahrer der auf der leeren Landstraße zwischen 80+100km/h und auf der Autobahn mit 130-140km/h nicht der langsamste bin. Gelegentlich darf es dann aber auch mal volle Kraft voraus sein. Auch hier wieder die tolle 8-Gang-Automatik die unauffällig ihre Arbeit macht. Bei beiden, dem T8 und dem D5 (physikalisch auch nicht anders möglich) ist die Reaktion und Geräuschentwicklung der Motoren bei einem beherzten Tritt auf`s Gas dann deutlich hörbar. Ich sehe den XC 90 allerdings auch nicht als einen Rennwagen sondern als ein schönes Auto das auch zügiges Fahren, aber auch entspanntes Reisen als besondere Stärke aufweisen kann. Die Bedienung war toll, Befehle über die Sprachsteuerung wie Navigationseingaben (hohe Treffergenauigkeit) Änderung der Innentemperatur, Ausschalten der Sitzheizung ect haben gut funktioniert. Hier gab es nichts zu motzen. Der PA ist ja eine Wucht und hat mich total begeistert. Abstand wird eingestellt, Spur wird gehalten, total entspanntes Fahren. Meine Frau fand es zwar nicht toll mal mit ohne Hände am Lenkrad bei 120km/h zu fahren aber ….Alles gut.

Aber nun kommt es…….

Der D5 hatte kein Luftfahrwerk und 20“ Felgen mit 275-45-20“ Reifen. Soweit so gut. Aufmerksam geworden durch die Beiträge hier im Forum, fiel meiner Frau und mir gleich nach den ersten Metern die unterschiedliche Fahrgeräuschentwicklung zwischen dem T8 und dem D5 auf. Sehr deutlich zu vernehmen waren hier die Reifengeräusche und ein kurzer Halt auf dem nächsten Rastplatz brachte die Ursache ans Tageslicht. Der D5 hatte die schon oft kritisierten Conti Reifen montiert. Diese Reifen sind eine Beleidigung für die Ohren und ein absolutes NOGO bei einem Fahrzeug über 70.000€. Auch der Niederlassungsleiter bestätigte unseren Eindruck mit seinen Erfahrungen bei Fahrten mit dem D5 (Er selber fährt den T8 Vorführer normalerweise täglich). Es kam gleich die Aussage, das der Händler keinen Einfluss auf die Serienbereifung hat und somit die Wahrscheinlichkeit der Conti-Bereifung bei einem XC90 mit 20“ groß bleibt, bis Volvo vielleicht etwas an der Erstausrüstung ändert. Na wollen wir mal sehen was passiert, wenn wir uns den XC90 unserer Wahl bestellen und der dann mit Conti-Reifen kommt.

Fazit: Sowohl der T8 wie auch der D5 haben überzeugt, mal abgesehen vom merkwürdigen Navi beim T8 und den lärmenden Reifen beim D5. Ich für mich könnte und würde mir beide Modelle als nächsten Wagen vorstellen können. Aber die 51% der stimmberechtigten Erwachsenen in unserem Haushalt (meine Frau) tendieren klar zum D5. Betrachten wir beide die Situation mal aus der Richtung, das dieses Fahrzeug privat finanziert wird und auch nur für Freizeitzwecke genutzt wird, sind über 10.000€ Mehrpreis für den T8 nicht so einfach zu stemmen und man bleibt doch etwas bodenständiger und vernünftiger. Ist und bleibt halt unsere eigene Entscheidung. Die Probefahrt war eigentlich auch dafür gedacht zwischen dem Diesel und dem Benziner zu entscheiden. Da T5/T6 aber Mangelware hier bei uns in der Nähe sind, musste halt ein schöner T8 dran glauben.

Ja man könnte auch ein kleineres Auto kaufen, aber wie schon an anderer Stelle geschrieben müssen unsere zwei Berner Sennenhunde auch noch mit und das passt im XC90 sehr gut, natürlich mit Rampe und Hundegitter!!!!

Bestellung D5 folgt Ende des Jahres. :-))))

92 weitere Antworten
Ähnliche Themen
92 Antworten

Bei dem Fahrprofil wäre der T8 auf jeden Fall die ökologisch bessere Wahl (sofern der Strom regenerativ bezogen werden kann). Um Preisentwicklung und spinnerten Ideen unserer Politiker (Blaue Plakette, usw.) für eine Dekade vorherzusagen, bräuchte man hingegen eine größere Glaskugel - tendenziell spricht langfristig aber viel gegen den Dieselantrieb. Ferner ist der Volvo-Diesel hier nicht gerade das Sahnehäubchen auf dem Markt bzw. ich würde einen 6 (oder 8 :p) Zylinder Diesel in dieser Fahrzeugkategorie beschaffen - statt eines aufgeblasenen Kleinmotors in einem für so einen Motor zu großen und schweren Fahrzeug ... ;).

Themenstarteram 17. Juni 2016 um 19:45

Photovoltaikanlage ist vorhanden und liefert ca. 6MWatt pro Jahr auch für den Eigenverbrauch. Aber nicht vergessen, ist eine Privatfinanzierung.

Zitat:

@Konvi schrieb am 17. Juni 2016 um 19:31:40 Uhr:

tendenziell spricht langfristig aber viel gegen den Dieselantrieb. Ferner ist der Volvo-Diesel hier nicht gerade das Sahnehäubchen auf dem Markt bzw. ich würde einen 6 (oder 8 :p) Zylinder Diesel in dieser Fahrzeugkategorie beschaffen - statt eines aufgeblasenen Kleinmotors in einem für so einen Motor zu großen und schweren Fahrzeug ... ;).

Langfristig gesehen spricht viel gegen den Dieselantrieb - aber einen 6 oder 8-Zyl.- Diesel empfehlen!

Man muss wohl Audi-Fan sein umd solch einen Quark zu verzapfen! :confused:

Falls dem TE kein Limit bzgl. Geldbeutel auferlegt ist, dann wäre durchaus der T8 die richtige Wahl. Bei dem geschilderten Fahrprofil und der angedachten Kilometerleistung würde ich auch einen reinen Benziner in Betracht ziehen.

Grüße

bkpaul

Habe einen privat gekauften T8. Fahre ca. 20. - 22.000km, davon rd. 60-65% Kurzstrecke (bis 50km).

Entgegen der normalen Fahrgewohnheiten habe ich nach 7 Wochen 6.100km, davon 90% Überland sprich Autobahnkilometer runter. Mein Verbrauch liegt bei 9,0 Liter. Jetzt kommen nochmal rd. 1.00km Langstrecke dazu und dann fahre ich den Großteiles des Rest des Jahres sicher 80% elektrisch.

Zahle 0,075/KWh für Ökostrom, Du, wenn Du von der Voltaikanlage speicherst gar nix.

Der T8 hat Power, ist leise, auch ideales Reise- und Langstreckenfahrzeug (letzten Sonntag 930km am Stück - mit Tankpausen ;)), für seine Größe sehr wendig, komfortabel und hat Platz ohne Ende.

Ob es sich gegenüber einem D5 rechnet, wage ich zu bezweifeln, aber innerhalb der nächsten 10 Jahre glaube ich selbst ohne Glaskugel, daß sich zumindest innerstädtisch viel gegen den Diesel tun wird in Europa. Restliche technische Entwicklung ist für Normalsterbliche sicher nicht abzuschätzen.

Habe den Kauf noch keine Sekunde bereut!!!!

LG

GCW

Themenstarteram 17. Juni 2016 um 20:24

Kein Speicher für den Solarstrom, aber Fahrten finden überwiegend am Wochenende statt. Somit besteht die Möglichkeit tagsüber in der Woche zu laden, wenn genug Licht/Sonne vorhanden. Speicher wäre hierfür natürlich toll aber wieder eine zusätzliche Investition die die Wirtschaftlichkeit verschiebt ( ca 3000€ für Speicher).

Ob mit, oder ohne Speicher: "man gönnt sich ja sonst nichts" :D:D:D

Du würdest es absolut nicht bereuen - glaub mir!!! ;););)

LG

GCW

Themenstarteram 17. Juni 2016 um 20:41

Bleiben da aber immer noch die rund 13000€ Differenz nach oben, die den privaten Geldbeutel belasten. Gibt es beim T8 eigentlich andere (attraktive) Finanzierungsangebote von Volvo???

Ich hätte bei der langen Haltedauer ein Fragezeichen bei der Haltbarkeit des Speichermediums. Dazu gibt es IMHO keine Erfahrungen.

 

Ein Auto in dieser Preisklasse kann man eh nicht wirtschaftlich betrachten. Als D5 Fahrer kann ich meine hohe Zufriedenheit nur zum Ausdruck bringen. Den Hinweis von Konvi würde ich in die Schubladen " ohne eigene Erfahrungen " oder "Übermut " stecken. Auf jeden Fall kannst du nichts falsch machen. :)

Themenstarteram 17. Juni 2016 um 21:04

Als langjähriger Dieselfahrer sagt mir mein Bauchgefühl auch eher, das man mit dem D5 nichts verkehrt macht. Da wir hier in SH eher ländlich sind und auch da wohnen wo sich Hase und Igel gute Nacht sagen. Trotzdem beschäftigt man sich vor der endgültigen Entscheidung mit möglichen Alternativen und freue mich auf eure Meinungen.

D5 oder T8 ich kann bei Deinem Profil noch nirgens einen Sinn sehen ein so grosses Fahrzeug wie den XC90 zu bewegen.

Deine Kinder sind aus dem Haus und einkaufen wirst Du sicher nicht für ein halbes Jahr.

Welcher Antrieb auch immer, das Fahrzeig könnte etwas kleiner ausfallen.

Grüsse Cabbywohnwagen

Themenstarteram 17. Juni 2016 um 21:13

Wir haben zwei Bernersennenhunde mit zusammen 75kg Kampfgewicht und die benötigte genau den Platz, den nur der XC90 im Kofferraum bietet...????

Das ist zumindest ein Einwand.

Würde aber vieleicht auch der neue xc60 der im nächsten Jahr kommt ausreichen.

Wenn man schon finazieren möchte sollte das trotzdem zu Budget passen.

Es würde auch ein Panda reichen. Der Ansatz ist........

 

:rolleyes: :confused:

Themenstarteram 17. Juni 2016 um 21:27

1,2mx1,2m als Kofferraumabmessungen wird der XC 60 wohl nicht bieten. Zur Zeit ist ein W212 unser Fahrzeug und kann ab Ende des Jahres gewechselt werden.Hier ist der Kofferraum ca. 1,1mx1,2m und das passt gut für die beiden "Kleinen".??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. "Luxusproblem" oder wirtschaftliche Entscheidung XC90 D5 oder T8