ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. !!Hilfe! Schraubenkopf von Umlenkrolle (Keilriemen) !kaputtgedreht!!

!!Hilfe! Schraubenkopf von Umlenkrolle (Keilriemen) !kaputtgedreht!!

Themenstarteram 23. Febuar 2013 um 19:15

Es geht um einen Ford Focus DAW 1,6 BJ 2001

Hallo zusammen,

ich wollte heute für meine Freundin den Keilriemen mit Rollen tauschen, da er schon länger nicht gewechselt wurde und die obere Umlenkrolle laute Geräusche macht (habe ich bei meinen Fahrzeugen schon öfters gemacht und dazu braucht man ja mit Grube nur ca. eine halbe Stunde).

Also, Spannrolle gelockert, Riemen ab, Spannrolle getauscht und jetzt wollte ich noch kurz die obere Umlenkrolle wechseln und siehe da, da war der Vorgänger wohl schonmal dran. Der Schraubenkopf ist fast komplett dullgedreht!! (siehe Foto). Das Problem ist, dass meine Freundin morgen für 2 Wochen mit dem Auto weiter weg auf eine Messe fahren muss, da sie dort arbeitet...

Wie bekomme ich so eine Schraube ab? Die Umlenkrolle ist ja auch sehr schwer zugängig. Mit 10er Ringschlüssel und 10er Nuß war absolut nichts zu machen.

 

Bitte um Tipps und Hilfe

Zur Not müsste ich die alte Umlenkrolle dranlassen und den neuen Keilriemen montieren. Oder ist das nicht zu empfehlen wenn die Rolle schon solche Geräusche macht. Zu hören unter folgendem Link:

http://www.youtube.com/watch?v=qkKDPcnlbsI

Vielen Dank schonmal!

Claus

Foto12
Beste Antwort im Thema

Zwei gegenüberliegende Flanken mit dem Dremel anschleifen und dann einen Franzosen oder Engländer ansetzen.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zwei gegenüberliegende Flanken mit dem Dremel anschleifen und dann einen Franzosen oder Engländer ansetzen.

Rohrzange/Wasserpumpenzange könnt auch gehen.

 

Keiner hier im Forum kann dir sagen, wie lange dieses Lager noch läuft.

 

Viktor

Themenstarteram 23. Febuar 2013 um 19:23

Dremel ist eine gute Idee!!!

Habe ich da.

Ich versuche es mal. Puh, hoffentlich reißt der Kopf nicht komplett ab...

Viele Grüße,

Claus

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zwei gegenüberliegende Flanken mit dem Dremel anschleifen und dann einen Franzosen oder Engländer ansetzen.

Gripzange, wird zum Schweißen benutzt zum Blech anklemmen. Ähnlich wie ne Wassepumpenzange, nur zum Feststellen. Die klemmt sich auf abgenuddelte Schraubenköpfe fest, wenn man da denn rankommt.

Zitat:

Original geschrieben von tommel1960

Gripzange, wird zum Schweißen benutzt zum Blech anklemmen. Ähnlich wie ne Wassepumpenzange, nur zum Feststellen. Die klemmt sich auf abgenuddelte Schraubenköpfe fest, wenn man da denn rankommt.

Aber drauf achten, daß die Grip nicht ein Billigprodukt ist, denn dann ist der Stahl zu weich. Eine gute ist so hart in den Zähnen, daß die sich in den runden Schraubenkopf "fressen" und so für einen festen Halt sorgen.

Dafür gibt es Werkzeug:

 

http://www.ebay.de/.../111017048161?...

 

Im schlimmsten Fall abflexen und mit Stehbolzenausdreher rausdrehen.

mit nem schweisspunkt ne neue mutter drauf punkten, oder versuchen mit nem kleinen meissel die schraube versuchen zu lösen

Zitat:

Original geschrieben von choff76

Es geht um einen Ford Focus DAW 1,6 BJ 2001

Hallo zusammen,

ich wollte heute für meine Freundin den Keilriemen mit Rollen tauschen, da er schon länger nicht gewechselt wurde und die obere Umlenkrolle laute Geräusche macht (habe ich bei meinen Fahrzeugen schon öfters gemacht und dazu braucht man ja mit Grube nur ca. eine halbe Stunde).

Also, Spannrolle gelockert, Riemen ab, Spannrolle getauscht und jetzt wollte ich noch kurz die obere Umlenkrolle wechseln und siehe da, da war der Vorgänger wohl schonmal dran. Der Schraubenkopf ist fast komplett dullgedreht!! (siehe Foto). Das Problem ist, dass meine Freundin morgen für 2 Wochen mit dem Auto weiter weg auf eine Messe fahren muss, da sie dort arbeitet...

Wie bekomme ich so eine Schraube ab? Die Umlenkrolle ist ja auch sehr schwer zugängig. Mit 10er Ringschlüssel und 10er Nuß war absolut nichts zu machen.

 

Bitte um Tipps und Hilfe

Zur Not müsste ich die alte Umlenkrolle dranlassen und den neuen Keilriemen montieren. Oder ist das nicht zu empfehlen wenn die Rolle schon solche Geräusche macht. Zu hören unter folgendem Link:

http://www.youtube.com/watch?v=qkKDPcnlbsI

Vielen Dank schonmal!

Claus

Themenstarteram 23. Febuar 2013 um 23:56

Danke, das wollte ich gerade fragen.

Habe alles versucht. Mit der Gripzange komme ich nicht weiter, da der Schraubenkopf ja ein wenig in die Umlenkrolle versenkt ist.

Morgen versuche ich zu schweissen.

Viele Grüsse,

Claus

Zitat:

Original geschrieben von Mick12

mit nem schweisspunkt ne neue mutter drauf punkten, oder versuchen mit nem kleinen meissel die schraube versuchen zu lösen

Zitat:

Original geschrieben von Mick12

Zitat:

Original geschrieben von choff76

Es geht um einen Ford Focus DAW 1,6 BJ 2001

Hallo zusammen,

ich wollte heute für meine Freundin den Keilriemen mit Rollen tauschen, da er schon länger nicht gewechselt wurde und die obere Umlenkrolle laute Geräusche macht (habe ich bei meinen Fahrzeugen schon öfters gemacht und dazu braucht man ja mit Grube nur ca. eine halbe Stunde).

Also, Spannrolle gelockert, Riemen ab, Spannrolle getauscht und jetzt wollte ich noch kurz die obere Umlenkrolle wechseln und siehe da, da war der Vorgänger wohl schonmal dran. Der Schraubenkopf ist fast komplett dullgedreht!! (siehe Foto). Das Problem ist, dass meine Freundin morgen für 2 Wochen mit dem Auto weiter weg auf eine Messe fahren muss, da sie dort arbeitet...

Wie bekomme ich so eine Schraube ab? Die Umlenkrolle ist ja auch sehr schwer zugängig. Mit 10er Ringschlüssel und 10er Nuß war absolut nichts zu machen.

 

Bitte um Tipps und Hilfe

Zur Not müsste ich die alte Umlenkrolle dranlassen und den neuen Keilriemen montieren. Oder ist das nicht zu empfehlen wenn die Rolle schon solche Geräusche macht. Zu hören unter folgendem Link:

http://www.youtube.com/watch?v=qkKDPcnlbsI

Vielen Dank schonmal!

Claus

Bist Du sicher, dass das Geräusch von der Umlenkrolle stammt und nicht vom Generator? Einfach mal Umlenkrolle ohne Riemen drehen, ob Geräusch vorhanden.

Themenstarteram 24. Febuar 2013 um 1:00

Zitat:

Original geschrieben von rigide

Bist Du sicher, dass das Geräusch von der Umlenkrolle stammt und nicht vom Generator? Einfach mal Umlenkrolle ohne Riemen drehen, ob Geräusch vorhanden.

Ja die Rolle macht Geräusche. War auch vorher schon klar zu identifizieren.

Trotzdem danke für den Hinweis.

Claus

Zitat:

Original geschrieben von choff76

Das Problem ist, dass meine Freundin morgen für 2 Wochen mit dem Auto weiter weg auf eine Messe fahren muss, da sie dort arbeitet...

Und, wie schaut's aus? Hast du die Schraube in einer nächtlichen Aktion gelöst bekommen?

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von choff76

Das Problem ist, dass meine Freundin morgen für 2 Wochen mit dem Auto weiter weg auf eine Messe fahren muss, da sie dort arbeitet...

Und, wie schaut's aus? Hast du die Schraube in einer nächtlichen Aktion gelöst bekommen?

In dem Falle neuen Riemen drauf und fertig.

Diese Rollen machen Geraeusche Monatelang ohne das was passiert.

Tip zum abkriegen: eine alte 12 Punkt Nuss (eine Groesse kleiner als der Kopf) mit Gewalt auf den Schraubenkopf haemmern, das funzt eigentlich immer recht gut.

 

Gruss, Pete

Wenn man dazukommt, geht es ja,

dort dürfte es aber sehr eng sein

M8 oder M10 Mutter aufschweissen. Richtig anbraten mt dem Mig welder. Die Hitze lost das Gewinde und du hast richtig grip.

Du kannst auch mit diesem Werkzeug versuchen die Schraube zu losen.

http://www.sears.com/.../p-00952166000P

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Wenn man dazukommt, geht es ja,

dort dürfte es aber sehr eng sein

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. !!Hilfe! Schraubenkopf von Umlenkrolle (Keilriemen) !kaputtgedreht!!