ForumT245
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. T245
  7. "Alte" B-Klasse und der Rost, kann man auch Glück haben?

"Alte" B-Klasse und der Rost, kann man auch Glück haben?

Mercedes B-Klasse T245
Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 20:45

Hallo zusammen an alle lieben Benz Fahrer, ich interessiere mich stark für die alte B-Klasse ( W245). Ich möchte mir einen Gebrauchten zulegen so Baujahr von 09 bis 2011. Aktuell habe ich mir einen ausgesucht, der von 02/2011 ist. Ich habe jetzt, bevor ich mich hier angemeldet habe, schon etliches hier gelesen und bin jetzt total verunsichert, ob ich nicht doch zum A 4 oder nem 3er Touring mit ähnlichem Baujahr greifen soll, weil mich die Rost-Beiträge schon sehr verunsichern. Kommt es denn bei nahezu allen alten B-Klassen mit dem Rost vor oder kann man auch einfach Glück haben und keine Probleme mit dem Rost bekommen? ODER macht es eher Sinn doch noch was drauf zu packen und gleich die neue B-Klasse kaufen, wobei ich eigentlich nicht so viel ausgeben wollte?

Das mit dem Wendekreis habe ich schon gelesen. Das wäre okay. Mir geht es echt um den Rost.

Es wäre echt blöd, wenn ich mir jetzt das falsche Auto kaufen würde. Danke für jeden Tipp bzw. jede Einschätzung.

Ähnliche Themen
41 Antworten

Meine B-Klasse 2005 hat ohne Probleme TÜV bekommen. Lediglich die Heckklappe hat unten extrem viel Rost, aber der Prüfer hat die Klappe nicht geöffnet.

Die Klappe hat der Vorbesitzer bei DB nicht bemängelt, sonst hätte er sie von Daimler damals ersetzt bekommen.

Meine 2009er B Klasse hatte keinerlei Probleme mit Rost. Hab den 2017 mit 120tkm verkauft.

Meine B- Klasse, Baujahr 2010 hat kein Rost. Noch nie so ein gebrauchtes Auto gefahren, dass absolut kaum bis gar keinen Rost aufweist. Türen und Heckklappe genau anschauen und gut ist. Baujahre ab 2008 sollen kaum noch Rostprobleme besitzen. Beim 3er Touring wirst du wahrscheinlich eher Probleme mit Rost bekommen.

Also meiner von 2/2011 war absolut rostfrei.

Selbst von unten wie geleckt.

In der Tat sollte man hier m.E. auf ein späteres Baujahr zurückgreifen.

Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 21:22

@arbo1022 Na das ist doch mal was positives. Dank Dir für Dein feedback. Also Du denkst je neuer das Baujahr, desto besser sollte es mit dem Rost geworden sein. Hatte mir auch schon eine schwarze B-Klasse von 2007 angeschaut mit wenig km, stand auch gut da. Aber ich möchte lieber etwas jünger gehen so ab 2009. Ich glaube ich fahre die 200 km morgen und schau mir das Auto einfach mal an. Klar wäre mir ein Autohändler lieber, aber die Leutchen privat machen soweit auch einen seriösen Eindruck. Bin gespannt.

ja 3er Touring vielleicht schon, aber ich denke beim A 4 wohl weniger. LG

Erstzulassung 12/2008 (natürlich ein paar Monate früher hergestellt), km-Stand 129.000. Durchgehend Garagenfahrzeug, was sicher besser ist als immer draußen zu stehen. Keinerlei Rostprobleme! Hätte ich auch festgestellt, da ich fast bei allem die Wartung selber mache. Lt. ADAC-Testbericht vom August 2008: "Rostgarantie 30 Jahre" ! Also kann das mit dem Rost doch nicht so schlimm sein. Ich bin mit dem Fahrzeug sehr zufrieden; es ist innen wie außen (fast!) wie neu. Bislang keine Ausfälle bis auf eine defekte Glühkerze. Habe alle vier Kerzen in der Werkstatt erneuern lassen: 920 Euro. Das ist happig, wie überhaupt die Werkstattpreise. Noch ein Preisbeispiel: Ölwechsel CVT-Getriebe (alle 60.000 km - das mache ich nicht selbst) kostet 380 Euro.

Wer nichts selber machen kann und nicht im Geld schwimmt, sollte vor Kauf die Werkstattpreise berücksichtigen.

Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 0:27

@Merbod Danke für Dein Feedback bezüglich des nicht vorhandenen Rostes. Hört sich ja schon mal nicht schlecht kann. Das mit den Werkstattpreisen ist schon happig, aber ich denke BMW oder Audi nehmen sich da nicht viel.

Hi,

ich fahre eine B-Klasse mit EZ 06/2010. Und obwohl der Wagen die ganze Zeit im Freien steht, ist Rost kein Thema. Sollte es ein Wagen mit Automatikgetriebe werden, sollte darauf geachtet werden, dass die Getriebeölwechsel alle 60.000 km gemacht wurden. Der Vorbesitzer meiner B-Klasse hat es nicht gemacht und bei mir stand dann die Reparatur des CVT-Getriebes an.

Grüße

Robsen

Nicht kaufen. Ich habe einen B170 Bj.2005 und habe viel Rost entfernen müssen.

Die A und B Klasse haben dieses Problem. Allerdings kann ich nicht sagen wie es mit Bj. 2011 aussieht. Um sicher zu gehen auf die Hebebühne und sich alles von unten ansehen. Es ist ja nicht nur der Rost,bei den Nebenagregaten Wasserpumpe usw muß der Motor abgesenkt werden was hohe Kosten verursacht. Ich werde keine A und B Klasse mehr kaufen.

 

Gruß

Gerd

Zitat:

@Donatella19 schrieb am 20. Oktober 2019 um 20:45:09 Uhr:

Hallo zusammen an alle lieben Benz Fahrer, ich interessiere mich stark für die alte B-Klasse ( W245). Ich möchte mir einen Gebrauchten zulegen so Baujahr von 09 bis 2011. Aktuell habe ich mir einen ausgesucht, der von 02/2011 ist. Ich habe jetzt, bevor ich mich hier angemeldet habe, schon etliches hier gelesen und bin jetzt total verunsichert, ob ich nicht doch zum A 4 oder nem 3er Touring mit ähnlichem Baujahr greifen soll, weil mich die Rost-Beiträge schon sehr verunsichern. Kommt es denn bei nahezu allen alten B-Klassen mit dem Rost vor oder kann man auch einfach Glück haben und keine Probleme mit dem Rost bekommen? ODER macht es eher Sinn doch noch was drauf zu packen und gleich die neue B-Klasse kaufen, wobei ich eigentlich nicht so viel ausgeben wollte?

Das mit dem Wendekreis habe ich schon gelesen. Das wäre okay. Mir geht es echt um den Rost.

Es wäre echt blöd, wenn ich mir jetzt das falsche Auto kaufen würde. Danke für jeden Tipp bzw. jede Einschätzung.

Hallo,

ich habe einen B 180 CDI Erstzulassung 05/2009, aktueller Kilometerstand 172 500.

Am gesamten Fahrzeug ist absolut kein Rost festzustellen.

Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 12:52

Hallo zusammen, vielen Dank erstmal für Euer Feedback. Es ist also wie russisch Roulette. Viele haben keinen Rost, andere wiederum sind total enttäuscht von der B Klasse. Sie gefällt mir aber trotzdem noch :-(. Ich habe den Besitzer gestern abend nochmal angeschrieben u. A. Wegen Rost und genauem Typ sprich ich würde TÜV neu machen lassen wollen, sonst kauf ich das Auto ohnehin nicht, aber bisher hat er sich noch nicht gemeldet.

Zitat:

@Donatella19 schrieb am 21. Oktober 2019 um 12:52:25 Uhr:

Hallo zusammen, vielen Dank erstmal für Euer Feedback. Es ist also wie russisch Roulette. Viele haben keinen Rost, andere wiederum sind total enttäuscht von der B Klasse. Sie gefällt mir aber trotzdem noch :-(. Ich habe den Besitzer gestern abend nochmal angeschrieben u. A.

Bei der ersten Generation des T245 (04/2005 bis 06/2008) war der Rostschutz ein echtes Problem. Speziell an den Türen trat Rost häufig auf. Mit der Modellpflege ab 06/2008 hatte man sich bei Daimler der Rostproblematik angenommen und den Rostschutz verbessert. Die meisten, die über Rostprobleme beim T245 meckern haben ein Baujahr vor der Modellpflege. Ich bin mit meiner ganz zufrieden.

Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 13:57

@Robsen245 und nein möchte kein Automatik Getriebe. Welche B Klasse fährst Du? 200? 180? Benziner? Was kannst Du zum Verbrauch sagen? LG Donatella

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. T245
  7. "Alte" B-Klasse und der Rost, kann man auch Glück haben?