• Online: 1.472

Steph's Blog

Volvo's und andere schöne Dinge

27.09.2009 19:25    |    855T5    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Böden

transit-005
Transit 005

meine Leidenschaft gehört ja bekanntermassen den Naturholzböden. Eines der vielen Highlights ist für mich immer wieder die Tigereiche. Natürlich habe ich den Wirt meines Stammlockales dazu überredet auch so einen Boden im Speisesaal zu verlegen. Er und die Gäste sind bisher nur voll des Lobes :D

Die Entstehungsgeschichte dieses Produktes ist wie oft im Leben reiner Zufall. Ein Arbeiter des Herstellers hat eine ganze Ladung Holz viel zu nass in die Trockenkammer gelegt und diese dann auch noch vile zu heiss eingestellt. Resultat war, dass die einzelnen Eichenriemen extrem gerissen waren - also eigentlich alles unbrauchbar. Der Chef war natürlich alles andere als Erfreut und gab seiner Truppe die Aufgabe aus dem versauten Material etwas brauchbares zu machen. Da kam einer auf die Idee dass man die Risse mit demselben Spachtelmaterial füllen könnte wie sie es sonst für kleine Astlöcher brauchen. Das Ergebniss sah recht ansprechend aus und wurde noch etwas verfeinert und bekam den Namen Tigereiche weil es fast wie das Fell eines Tigers aussieht. Das neue Produkt schlug voll ein und wird mittlerwile in schwarz, weiss, silber, gold und violett angeboten.

So schnell kann aus einem Fehler ein Erfolg werden!


30.09.2009 10:51    |    XC70D5

Sieht toll aus!

 

...nur im Auto würde ich es nicht haben wollen.

 

 

Gruß

 

Martin

 

Der den neuen Blog hier gerade erst entdeckt hat!

19.04.2010 14:26    |    Druckluftschrauber35800

Sach mal,

 

taugt der Boden was?

 

Der Preis im Fachhandel ist exorbitant hoch, aber ein Abschleifen nach Jahren soll wohl nicht möglich sein.

 

Ich finde das Design super, aber der Preis schreckt schon ab.

 

Gruß

Rainer K.

19.04.2010 14:30    |    Druckluftschrauber35800

Hab was vergessen:

 

Gibt es Erfahrungen zu dem Boden?

 

Ich bin für gute Tipps dankbar.

 

Nochmal

Rainer

14.08.2014 08:28    |    Turboschlumpf43587

Hallo!

 

Zufälligerweise bin ich jetzt über diese Hintergrundstory gestolpert. Ich arbeite bei mafi (Hersteller der Tigereiche) und muss sagen, dass die Geschichte an sich wirklich stimmt :)

 

Zum Thema des Preises muss man eben dazusagen, dass mafi Naturholzböden sich auch deutlich von anderen unterscheiden. Die mafi Diele hat einen symmetrischen Aufbau = hinten wie vorne gleiches Holz, gleiche Stärke und gleiche Behandlung.

Außerdem muss an sich durch die mit Bedacht natürlich geölte Oberfläche nicht geschliffen werden. Schleifen kommt ja eher von versiegelten Oberflächen, wo nach dem Schleifen wieder neu versiegelt werden muss. Bei uns kann man einfach die Stelle lokal reparieren oder einfach mit Holzbodenseife und Wasser auswaschen. Die Nutzschicht ist 4mm stark - kann also theoretisch schon 1-2 geschliffen werden. Dadurch verliert man aber natürlich die gebürstete Haptik.

 

So - wir antworten übrigens auf unserer Website www.mafi.com etwas schneller als nach 4 Jahren ;)

 

lg

Christian

Deine Antwort auf "Tigereiche"

Blogautor(en)

855T5 855T5

Elchdriver

Volvo

 

Blogleser (14)