• Online: 1.697

Sir Firekahn

Cat Superlight & Bodo

11.11.2020 21:09    |    Sir Firekahn    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: 3er, BMW, E30

Tja, dieser Artikel sollte prinzipiell anders aussehen.

 

Eigentlich wollte ich nur einen Zwischenbericht geben, dass Phase II von Bodos Aufbau nun begonnen hat.

 

Dann entschloss eine freundliche aber fahrerisch eher inkompetente Dame, mir die Vorfahrt zu nehmen. Die Schuld war schnell geklärt, sie hatte ein Stopschild überfahren, den Verkehr nicht beobachtet und ich hatte das Bremsen noch geschafft, sie ist erstmal 200 Meter weiter gefahren...

AutschAutsch

Schwamm drüber, sie gestand die Schuld in Anwesenheit der Schutzmänner (bzw. Schutzfrauen) ein und die Versicherung ist glücklicherweise die HUK, bei der auch der Mazda ist. Damit wird das wohl alles übernommen.

 

Was nur ärgerlich ist: Jap, das sind die neuen Felgen und die frisch lackierte/renovierte Stoßstange :rolleyes:. Zudem ist Bodo ein waschechter Survivor. Der Blech und Lackzustand ist für einen 250.000km Wagen brilliant... War brilliant :rolleyes:

 

Tja, wir haben wohl einen originalen neuen Kotflügel gefunden und die Fachwerkstatt meines Vertrauens, die Cat und Bodo betreut, hat nun den Auftrag alles zu machen:

- Neuer Kotflügel

- Felge kontrollieren

- Spur vermessen

- Kotflügel, Stoßstange und Motorhaube neu lackieren

 

Damit ist die Motorhaube, die ich sowieso machen wollte, neu und auch das allerletzte Rostnest beseitigt :).

Zudem bekommt er einen Zahnriemenservice (M40 Motoren sind da sehr anfällig), neue Kerzen, alles wird mit Wachs geflutet und die ABS Aufnahmen werden eingeschweißt.

 

Am Ende wird es so ein echter Gewinn und Phase I, die Restauration, ist damit erledigt :).

 

Nun kommen wir zur Phase II: Dem Königsfahrwerk.

 

Bodo steht auf dem simpelsten E30 Fahrwerk: 45mm Federbeine, kein ABS, Trommelbremsen hinten, alte Lager, billiges Gewinde.

 

GepulvertGepulvertPlan ist: Alle großen Blechteile (Achsträger, 51er Federbeine, Achsschenkel, Sättel etc.) gebraucht gekauft, sandgestrahlt, säureverzinkt. Jetzt werden gerade Verstärkungsplatten und Exzenterlager (Hinten) aus Stahl eingeschweißt. Danach wird alles schwarz gepulvert und mit Wachs geflutet.

 

 

 

 

 

VerstärkungenVerstärkungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fischer StahlflexFischer StahlflexZudem sind die ersten Neuteile da: Einen Satz ATE Bremsscheiben v/h mit Klötzen, alle Teile für die Girling Sättel neu, Fischer Hydraulik Stahlflexleitungen, usw.

 

ACHTUNG: Fischer gibt gerade 20% Nachlass (10% Neukunden und 10% Rabattcode FISCHER20) und die 3% MWSt, wer also Stahlflexleitungen mit ABE braucht... :)

https://www.fischer-hydraulik.de/

 

Desweitere gibt es dann ABS (Liegt bereits), PU Tonnenlager, E36 M3 3.2 Querlenkerlager und Domlager, der Rest Original neu, Eibach Stabis, neue Querlenker (Meyle), neue Bremsleitungen und Handbremsseile, neues Innenleben für die Handbremse und als Krönung ein K&W V3 Gewinde.

Ziel ist es maximalen Komfort bei gleichbleibender Tiefe und leicht übersteuerndem Fahrverhalten zu gewinnen :)

 

Wie dick würdet ihr die Stabis nehmen? Für Übersteuern vorne eher dünn und hinten dick? 20/16mm oder 21/18mm?

 

Bleibt gesund :).

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

12.11.2020 08:09    |    PIPD black

Oh man:o

Sowas braucht ja kein Mensch......aber es hat ja auch etwas Gutes. Also frohes Schaffen.:p

 

Was die Frage mit den Stabis angeht......war da nicht noch ein Motortausch ausstehend?:confused:

@Tobner hat da nach seinem Umbau spezielle Erfahrungen gesammelt.


12.11.2020 08:27    |    Tobner

Erstmal mein Beileid zum Schaden. Das ist immer maximal ärgerlich.

 

Wieso baust du denn die E36 M3-Querlenker ein? Da stimmt doch dann die Position des Rades im Radhaus nicht mehr oder?

 

Die Stabis beeinflussen das Fahrverhalten sehr, aber zum driften wird es nicht reichen. Dazu fehlt ganz einfach ein Sperrdifferenzial. Ohne diesem bekommt nichtmal mein V8 den Arsch aus der Linie.

 

Wenn du weniger untersteuern, mit der Tendenz zum Übersteuern meinst, musst du hinten härter oder vorne weicher werden mit dem Stabi. Ich würde das aber nicht allzuweit übertreiben, sonst fährt sich das furchtbar. Ich habe bei mir ein komplettes Kit vom Touring drin, also vorne 20mm und hinten 13.5 (oder 14.5?!) und das fährt sich ganz angenehm.

 

Man muss auch dazu sagen, dass je härter das Fahrwerk ist, desto weniger Funktion hat auch der Stabi. Wenn du das KW V3 ganz hart stellst, verlieren die Stabis den Einfluss.


12.11.2020 09:17    |    Sir Firekahn

Servus ihr beiden.

 

Okay mein Fehler, ich meine die Querlenkerlager vom M3, die werden beim E30 wohl sehr gerne genommen.

 

Und eine Sperre kommt rein, Phase III des Umbaus sind dann der M30, ein passendes Getriebe und ein revidiertes 188er Differential, vermutlich ein ~3.45 mit Sperre :)

 

Ich will das Fahrwerk auf keinen Fall knallhart. Deswegen ja das sündhaft teure V3, denn KW kann tief und komfortabel ziemlich gut :)


12.11.2020 10:53    |    Tobner

Die Erfahrung hab ich auch gemacht. Wobei ich finde, das V1 reicht da auch. Mit einem V3 auf der Straße herum zu humpeln finde ich etwas "mit der Wurst nach der Sau" geworfen. Aber nungut, das Fahrwerk muss auch erste Sahne sein.


12.11.2020 11:02    |    Tobner

Sperrdiff ist ein muss. Habe mich letztens erst beschäftigt damit, weil mein V8 mit über 400Nm nicht genug Qualm hat, um in einer Kurve beide Räder drehen zu lassen :D

 

Da gibts auch Sperreinsätze von Wavetrac oder Quaife, die sollen ganz gut sein. Und bevor ich mir entweder ein altes Lamellendiff kaufe und überholen lasse (weil es "original" meist platt ist), bau ich lieber auf ein Torsen-Sperrkörper um. Ich als quattro-fan bin sowieso vom Torsen sehr sehr begeistert und von der Funktionsweise überzeugt.


12.11.2020 18:34    |    Sir Firekahn

Hab ich schonmal gehört, hast Du da vielleicht mehr dazu?

Denn ich seh' das auch so, dass man das Diff eh neu machen muss.

Und zum Driften gibt's nichts Besseres. Cat stellt auch meine Freudin lässig im Kreisel quer und da ist ein Quaife/Titan LSD drin.

 

Und hört auf damit, ich bau keinen M62 ein :D ;).

 

Nein nein nein :eek:


13.11.2020 08:29    |    Goify

Den M62 baust du zwischen Mittag und 12e ein. Alles kein Hexenwerk. Anleitung hat Tobner irgendwo rumliegen. Alles Plug & Play. :D


13.11.2020 09:04    |    Tobner

Hab ich, ist überhaupt kein Problem :D :D :D

 

In Deutschland gibts wenig infos zu den Torsen. Die meisten Klassik-BMW-Fahrer bauen ja einfach die Lamellendiffs ein und lassen sich das gegebenfalls anpassen. Die anderen Sperren kommen eher in den modernen BMWs zum Einsatz, wo es von Haus aus keine Sperren gibt. Da gibt es schon mehr Infos.

 

Im E30 muss ja dann eh ein 188er Diff rein, dann passt z.b. das hier:

 

https://www.rennsportshop.com/...kline-Schneckenradsperre-BMW-188.html

 

Erfahrungen gibts halt keine...


13.11.2020 09:06    |    PIPD black

Zum Thema Sperre in alten BMW kann dir ganz sicher auch @dodo32 weiterhelfen. Mit seiner Rennsporterfahrung und -connection geht da sicher was.


13.11.2020 21:29    |    dodo32

Zitat:

Zum Thema Sperre in alten BMW kann dir ganz sicher auch @dodo32 weiterhelfen. Mit seiner Rennsporterfahrung und -connection geht da sicher was.

Die Seite hat zwar etwas Ladezeit aber der ist fit: https://www.gmt-bauer.de/index.php/leistungen/differential-sperre.html

 

Ich hatte vor einiger Zeit einen motorsporttechnischen Notfall zu beklagen. :D Spiel am Abtriebsflansch. Da waren sie wieder gewesen, meine 3 Probleme: wackelnder Flansch, noch 3 Tage bis zur Abreise nach Ungarn und keine Ahnung, wie das gehen soll. Anruf bei Bauer - kein Problem - bringen Sie das Diff einfach vorbei. Gesagt, getan. 4 Stunden später der Anruf: Sie können es abholen. :D


13.11.2020 22:06    |    Sir Firekahn

Servus Dodo und vielen Dank !

Link wird gespeichert :)

Momentan ist das Diff noch absolute Zukunftsmusik, erstmal muss der Unfallschaden beseitigt werden und dann kommt das Fahrwerk. Aber auch da gibt es Fortschritte ;)


Bild

13.11.2020 22:27    |    dodo32

Bin damit auch durch. Siehe Bilder :) Schau mal ob Du für die vorderen Kolben eine Bremskolbenlehre brauchst. ;) https://www.ate-info.de/de/details/produkte/20-kolbenlehre-60-mm


Bilder

13.11.2020 23:07    |    Sir Firekahn

Was ist das denn nun :eek:


13.11.2020 23:12    |    dodo32

...dass die Bremse nicht quietscht ;). => https://www.3er-foren.de/showthread.php?tid=17295


13.11.2020 23:26    |    Sir Firekahn

Danke für den Tip :). Weder beim Girling Sattel vorne noch beim ATE Sattel hinten gibt es eine Nut/Kerbe. Aber ich mach das morgen eh zusammen mit meinem Schrauberkollegen der wirklich Ahnung hat. Bremsen sind halt doch irgendwie nicht ganz unwichtig :D


13.11.2020 23:33    |    dodo32

Zitat:

Weder beim Girling Sattel vorne noch beim ATE Sattel hinten gibt es eine Nut/Kerbe.

Daher der Hinweis ob Du eine benötigst. ;) E 30 dachte ich..., hmm, vielleicht. ;) Beim E 21 und beim Omega brauch ich eine. Freu' mich auf jeden Fall auf weitere Bilder :):)


14.11.2020 21:01    |    Sir Firekahn

So, es gab keine Aussparungen und Alles hat bei der Vorderachse gepasst. Leider hab ich an der Hinterachse einen zu kleinen Kolben bestellt, daher ist der Erfolg erst nächste Woche vollständig :).


Bilder

15.11.2020 10:48    |    ToledoDriver82

Oh man,so ein Mist...ich hoffe ja immer,es passiert mir nicht.

 

Der andere Aspekt,Glück im Unglück, ist mir aber nicht ganz unbekannt :D so etwas nimmt man dann wieder gern mit ;)

 

Ansonsten Daumen hoch für die Arbeiten,auf gutes gelingen.


15.11.2020 18:01    |    bronx.1965

Zitat:

"Wenn das Leben Zitronen reicht..."

"...dann frag nach Salz und Tequila!" ;)

 

Will sagen: so ärgerlich das ist, es hätte auch schlimmer enden können.

Auf jeden Fall eine coole Aktion die du da durchziehst! Ich freue mich auf weitere Geschichten und Bilder. :cool:

Ich hoffe dem Cat gehts gut. :D


16.11.2020 12:49    |    Sir Firekahn

*Streng schaut*

DER Cat :D

 

Die ist eingemottet, bekommt nächstes Jahr nach sechs Jahren mal neue Reifen und Bremsen. Himmel, ich fahr wie eine alte Dame :D

 

@Toledo

Danke :)


16.11.2020 13:03    |    PIPD black

Zitat:

Die ist eingemottet, bekommt nächstes Jahr nach sechs Jahren mal neue Reifen und Bremsen. Himmel, ich fahr wie eine alte Dame :D

Als nächstes klebst dir noch noch ne Tempo-100-Plakette dran. Das ist ja wie beim Wohnwagen bei dir.....:p:D


16.11.2020 14:18    |    Sir Firekahn

Das Schlimmste daran ist, das weder Bremse noch Reifen abgenutzt sondern einfach nur hart/verzogen sind :rolleyes:

 

Tempo 100? Passt zu den Rückleuchten, die von einem englischen Wohnwagen stammen und stilecht kopfüber montiert wurden. Wasserabläufe OBEN ab Werk :D :rolleyes:


16.11.2020 23:04    |    tomato

Sag´ ich ja immer: Left-Hand-Made by...

 

Egal, wegen solcher Kleinigkeiten hergeben? NIEMALS!

 

Das mit dem E30 ist natürlich ärgerlich, aber wenn es denn im Nachhinein der Sache dienlich ist, also dienlich in dem Sinne, dass man gleich noch ein paar neue Teile einsetzt.

Wenn ich so daran denke, was mein Bruder in der Zwischenzeit schon so alles an seinem E30 gefunden hat (was aber auch erst beim quasi Zerlegen sichtbar wird), wird mir ganz anders.


Deine Antwort auf "Wenn das Leben Zitronen reicht..."

Blogautor(en)

Sir Firekahn Sir Firekahn

sweet automobile sin

Mazda

 

Banner Widget

Besucher

  • anonym
  • Sir Firekahn
  • S555