• Online: 1.068

Die Pure Unvernunft

Aus dem Alltag eines PS-Junkies

11.04.2024 09:38    |    knolfi    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: 3 (9YA), Cayenne, Porsche

Liebe Bloggemeinde,

 

sehe gerade, dass ich hier schon lange nichts mehr geschrieben habe, dieses Jahr noch gar nichts :eek:, daher hier mal ein Update zu meinen aktuell selbst genutzten drei Fahrzeugen.

 

Fangen wir mit dem Größten an:

 

Cayenne Turbo S E-Hybrid

Der Dicke ist nun zwei Jahre und vier Monate bei uns in Gebrauch und macht mittlerweile seinen Job völlig tadellos. Hatte ich doch ca. 9 Monate Theater mit dem PCM 6, so scheint dieses nun nach dem letzten Softwareupdate im Dezember zur 30.000'er Inspektion endlich behoben zu sein. Das System fährt zügig hoch und meistens klappt auch die Verbindung zu CarPlay...meistens. :rolleyes:

 

Die Klapper und Knarzgeräusche in der Mittelkonsole und Beifahrertür wurden ebenfalls zu meiner Zufriedenheit gelöst...der Wagen ist endlich wieder ruhig.

 

Die Motorisierung ist aktuell die für mich Beste, die ich hatte. Den Verbrenner kann ich auf Kurzstrecken aus lassen und rein elektrisch fahren und auf Mittel- und Langstrecken habe ich einen bärenstarken V8 unter der Haube, der auf Landstraßen gefahrloses Überholen ermöglicht und auf der AB eine Macht ist. Dazu bietet er Platz für unsere vierköpfige Familie plus Gepäck und wenn es durch den Skiurlaub mal mehr Gepäck ist, kommt die Dachbox zu Einsatz.

 

Der Verbrauch liegt aktuell nach ca. 33.100km bei 10,5 l/100km, was für so ein Fahrzeug sensationell ist.

 

Wie geht es weiter?

 

Der Cayenne bleibt noch bis Ende des Jahres bei uns und wird dann durch das Facelift ersetzt.

 

Mini Cooper SE Cabrio

 

Der Kleine ist nun seit acht Monaten in unserem Besitz und macht auf den täglichen Kurzstreckenfahrten sehr viel Spaß. Das Gokart-Feeling ist zwar nicht mehr so vorhanden wie noch beim MK I, aber immer noch spürbar. Die Federung ist straff, wenn nicht sogar hart und man spürt jede Bodenwelle; man merkt immer noch, dass quasi an jede der vier Fahrzeugecken einfach ein Rad geschraubt wurde. :D

 

Die Verarbeitung ist tadellos: nichts knarzt oder klappert, lediglich die Seitenscheiben knarzen an den Dichtungen, da eben keine Versteifung durch das Dach gegeben ist. Halt: einen Klapper hatte ich dennoch gleich am Anfang: in der Beifahrertür schlug beim Schließen ein Kabelclip gegen die Türtafel, was sich anhörte, als ob eine lose Schraube innen hin und her rutschte. Das wurde in der nächst gelegenen BMW-Werkstatt schnell behoben.

 

A propos BMW: man merkt sofort, dass die dritte Generation des MINI unter der Ägide von BMW entstand. Das iDrive-Infotainment funktioniert hervorragend: schnell, zuverlässig und vielseitig. Ganz anderes als die VW-Systeme. BMW hat eben schon sehr früh mit dem Multimediasystemen in Fahrzeugen angefangen, davon kann sich VW eine Scheibe von abschneiden.

 

Überhaupt ist der Mini mit Technik und Assistenzsystemen vollgestopft und kommt wie ein Großer daher: ACC mit Kollisionswarner, Spurhalte-Assi, LED-SW mit Fernlichtassistent inkl. Maskierungsfunktion, VZE, HUD, usw. findet man eigentlich meist nur zwei Klassen höher.

 

Die Nachteile des Kleinen sind eigentlich der knappe Fond und der doch sehr kleine Kofferraum mit der etwas umständlichen Kofferraumklappe, wo nicht immer gleich jede Tasche rein oder wieder raus geht. Manchmal ist er schon fast zu klein.

 

Dennoch fahren wir den Keinen gerne und eigentlich ist er schon fast unser Alltagswagen geworden.

 

718 Boxster GTS 4.0

Der Jüngste im Bunde ist der 718, der letzte mit Verbrenner seiner Art. Unser "Bockschderle" wird eigentlich nur als reines Spaßfahrzeug eingesetzt und ist ja auch erst 4 Monate bei uns. Nun hat das Wetter in den letzten vier Monaten nicht gerade zu ausgiebigen Fahrten eingeladen, weshalb er auch erst gerade zarte 885 km auf der Uhr hat. Daher kann ich eigentlich noch nicht sehr viel zum Fahrzeug sagen, außer dass er einen heiden Spaß macht. Mehr Spaß als der Elfer und ich merke, dass ich doch eher ein Mittelmotorfan bin, denn der Wagen liegt sensationell und lässt sich sehr spitz und präzise fahren. Besser als ein Elfer. Die meisten km bekommt er deshalb auch auf der Landstraße und nicht auf der Ab, dafür ist er nicht gedacht. Wenn das Wetter jetzt wärmer und beständiger wird, wird er öfters zum Einsatz kommen um die Einfahrphase endlich abzuschließen.

Die Verarbeitung ist top und die Qualitätsanmutung besser als im Cayenne oder Macan. Innen wirkt er zwar etwas altbacken, da der Wagen von Entwicklungsstand her noch aus den 10'er Jahren stammt, aber es wurde noch nicht so sehr mit dem Rotstift die Qualitätsanmutung reduziert. Das Infotainment ist schon altbacken, aber RTTI Navigation und CarPlay Anbindung sind an Bord. Mehr brauchts nicht.

Viele moderne Assistenzsysteme wie z. B. der damit gespickte Mini hat er nicht, denn vieles war leider schon nicht mehr bestellbar (wie z. B. die VZE) oder gar nicht erst lieferbar (z. B. HUD). Aber er ist auch eher eine reine Fahrmaschine und daher ist dies verschmerzbar. Der Innenraum und die Gesamtoptik gefällt mir nach wie vor gut und von außen sieht er nach wie vor noch nicht "alt" aus.

 

So dass soll's erstmal mit dem Update gewesen sein.

 

Bis bald

 

euer knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 17 von 17 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

knolfi knolfi

Porsche

 

Besucher

  • anonym
  • DieterAntonBerger
  • BastimitBulli
  • mecco
  • AnyTime
  • bob_99
  • supersteel
  • HHH1961
  • M3TouringHase
  • Wollschaaf

Blogleser (442)

Archiv