Super E10 wird teurer - Preisabstand zu E5 geringer : denis_g_v
  • Online: 1.886

13.01.2015 12:17    |    denis_g_v    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Benzin, Billig, Biosprit, E10, E5, Günstig, News, Sprit, Super, Super plus, Teuer

Tankt ihr nach der Preiserhöhung noch E10?

© strom.org© strom.org

Hallo Motor-Talker!

Der umstrittene Biosprit E10 ist um zwei Cent teurer geworden und hat somit nur noch einen Preisabstand von 2 Cent zum Super E5. Der Grund dafür soll darin liegen, dass der Preis für Rohbenzin stetig sinkt und gleichzeitig der Preis für das Bioethanol, das für E10 benötigt wird, seit Monaten steigt.

Dass der Biosprit seit der Einführung im Jahr 2011 nicht wirklich von der Öffentlichkeit angenommen wurde, ist wohl allen bekannt. Die neueste Preiserhöhung wird nun sicherlich dazu führen, dass E10 noch weniger getankt wird.

 

Werdet ihr nach der Preiserhöhung wieder auf Super E5 umsteigen, oder tankt ihr gar nicht erst die "Bioplörre"? Ich freue mich auf eure Kommentare.

 

Gruß

Denis

 

(Quelle)

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

13.01.2015 14:57    |    Trennschleifer51433

Um über den weiteren Markt- und Preisverlauf von Bioethanol zu philosophieren fehlt es mir an Hintergrundwissen.

Ich bin mir aber sicher, daß der derzeitige geringe Preisunterschied sich künftig wieder vergrößern wird.

Als LPG-Tanker tanke ich ohnehin nur geringe Mengen Otto-Kraftstoff und mein diesbezüglicher Tankgutschein, auf 95okt E10 ausgestellt und nur mit hohem bürokratischen Aufwand abzuändern, befriedigt jeglichen Bedarf.

Und müßte ich es selbst bezahlen: Für mich als genetischer Schwabe sind 2 Cent/Liter viel Geld. Bei einer Tankfüllung zu 40 Litern kommt so ein wirtschaftlich unverzeihlicher Mehrbetrag zusammen. Im Jahr bei ausschließlicher Betankung mit Otto-Kraftstoff wären es etwa 60 Euro.

13.01.2015 15:52    |    TrustNo1

Ich denke die Leute welche E10 verteufeln werden sich vielleicht bestätigt fühlen und weiterhin E5 tanken. Und umgekehrt werden die E10-Tanker weiterhin dabei bleiben, solange noch ein Unterschied besteht.

 

Wer weiß wie lange die Spritpreise noch so "niedrig" sind. Im Moment freue ich mich zumindest für 1,13 Diesel tanken zu können, im Gegensatz zu 1,65 € Super vor ein paar Jahren :)).

13.01.2015 16:22    |    Fu90

Nach kurzer Suche lese ich, daß 2014 eine Rekordernte bei Zuckerrüben eingefahren wurde. Somit stimmt die getätigte Aussage nicht, Bioethanol steigt im Preis. Das Gegenteil ist der Fall.

Er fällt, aber aber halt nicht so schnell wie es bei Rohöl der Fall gewesen ist. Die Benzinpreise wurden halt "angepasst".

13.01.2015 16:34    |    Ascender

Ich tanke E10 solange es günstiger als das andere Zeug ist. Ich habe kein Problem damit. Viele Motoren vertragen auch höhere Ethanol-Anteile.

13.01.2015 19:52    |    greentea868

Ich werde auf E5 umsteigen, da mMn der Mehrverbrauch durch E10 dann preislich überwiegt und ich hoffe, dass man die paar Prozent Mehrleistung, die E5 ja haben soll, merkt :)

14.01.2015 09:21    |    PIPD black

War es nicht bei Einführung von E10 so, dass der 2-Cent-Preisvorteil beim Kunden nicht so gut ankam und dann -auch begünstigt durch entsprechend negative Presse- auf 5 Cent erhöht wurde, damit er überhaupt verkauft wurde.

 

Viele Tankstellen mußten umrüsten und investieren und haben anfangs beim E10-Verkauf zugesetzt.

 

Die Akzeptanz -wenn man es so nennen möchte- kam erst mit der Steigerung der Preisdifferenz.

 

Irgendwann sind die Investitionen drin und man kann die "3-Cent-Subvention" zurückdrehen.;):cool:

14.01.2015 10:57    |    Ascender

Zitat:

Ich werde auf E5 umsteigen, da mMn der Mehrverbrauch durch E10 dann preislich überwiegt und ich hoffe, dass man die paar Prozent Mehrleistung, die E5 ja haben soll, merkt

Der Mehrverbrauch bei E10 ist nur marginal. Den wird man kaum merken, und das macht auf keinen Fall die 2ct. pro Liter wieder wett. ;)

Wenn du was für den Geldbeutel tun willst, tankst du weiterhin E10.

 

Bei der Leistung wird es auch kaum Unterschiede geben, jedenfalls keine, die man bemerken würde oder mit haushaltsüblichen Mitteln messen kann.

14.01.2015 22:50    |    Reifenfüller178

also machen wir es kurz unsere so schone Bundesregierung will etwas tun und legt los, egal was am Ende dabei herauskommt. Wer Lebensmittel und Ackerland zum Herstellen von Benzin verschwendet !!! was soll ich dazu sagen. ( Stroh im Kopf usw ) Das andere die Hersteller sagen bis auf wenige Ausnahmen das ihre Modelle E10 tauglich sind. Aber sie sind zu feige auch dafür die Verantwortung zu übernehmen, Frage warum. Von einem Japanischen Hersteller weiß ich E10 tauglich wurde auch getestet ein Motor lief etwa eine bis zwei Std anschließend hat man den selben dem Schrott zugeführt, ohne ihn zu zerlegen und eine eventuelle Beschädigung zu erfassen.

 

Aus diesem Grunde sage ich nein Danke ich Tanke billiger und lege das gesparte Geld für den Mehrverbrauch wieder drauf.

15.01.2015 10:49    |    Ascender

So viele Vorurteile, und nichts haltbares dabei.

Wenn große Hersteller, wie Honda, BMW, Audi, Mercedes, Ford, usw. usf. explizit ihre Motoren für E10 freigeben - auch die älteren, mit wenigen Ausnahmen, dann kann ja an der "Plörre" soviel nicht verkehrt sein. ;)

 

Mein alter BMW E34 525i lief ohne Probleme auf E10 - ich bin in einem Jahr damit 40.000 Kilometer gefahren. Das Auto war immer zuverlässig, hat nie gemuckt und ich habe ihn auch so verkauft.

 

Mein Rennwagen - ein BMW E30 318is - läuft auch ohne Probleme auf E10. Damit bin ich inzwischen auch schon mehr als 30.000 Kilometer gefahren - vieles davon bei Dauervollgas.

 

Mein Fiesta Mk III 1.0 läuft auch auf E10, bis jetzt auch ohne Probleme.

 

Der Smart ForTwo meiner Freundin läuft seit sechs Jahren ohne Probleme auf E10...

 

In Deutschland und den Rest Europas haben wir soviel Ackerfläche, dass wir viel zu viel Nahrung produzieren.

Das Überangebot wird vernichtet! Das wird in Biomasse umgewandelt und als Dünger oder Energieträger verkauft.

Trotzdem zahlt jeder Steuerzahler subventionen an die Landwirtschaft, damit die Nahrungsmittelpreise nicht abheben und weiterhin so ein Überangebot produziert wird.

Ärmere Länder haben keinen Zugang zu diesen Lebensmitteln.

 

Das ist genauso wie mit der von Umweltschützern so geschundenen Wasserverschwendung. In Europa regnet es viel und oft. In Afrika nicht... Wir können aber nicht tausende von Tankern mit Wasser losschicken. Funktioniert einfach nicht. Aufgrund der Wasserstopsysteme der Toiletten und dem allgemeinen Sparkonsum verstopfen unsere Toiletten. Gut gemeint ist das Sparen von Wasser sicherlich, aber wirklich sinnlos...

Vielleicht wird das so deutlicher was ich meine.

 

Und wenn du meinen Post gelesen hättest, wüsstest du, dass der Mehrverbrauch bei E10 marginal bis kaum vorhanden ist. Den wird man an der Zapfsäule nicht merken. Die "Mehrleistung" von E5 übrigens auch nicht.

 

In Südamerika tankt man übrigens E85. ;)

07.02.2015 12:42    |    Skenderbeu71

Ich tanke Super Plus seit dieser E 10 Einführung.

07.02.2015 20:42    |    Batterietester43643

Dieser Bio Sprit u. wenn die Tankstellen mit dem Preis runtergehen kommt bei mir nicht in meinen Punto u. nicht in meinen BMW. Da kann noch soviel Werbung gemacht werden, u. wenn es den E95 nicht mehr geben sollte dann halt die nächst höhere Stufe. Schönes Wochenende.

14.06.2018 10:58    |    Reifenfüller178

Was nützt mich eine Freigabe vom Hersteller für E10 die wie mir mitgeteilt worden ist in einem V 6 Motor getestet sein soll.

Dieser Motor ist mit E 10 zwei Stunden auf einem Prüfstand gefahren worden, und anschließend ohne Kommentar im Schrott

gelandet. Eine Garantie das der Sprit den Motor nicht schädigt oder zerstört gibt es nicht das bleibt dem Kunden überlassen. Dafür nein Danke.

Deine Antwort auf "Super E10 wird teurer - Preisabstand zu E5 geringer"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.03.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor

denis_g_v denis_g_v

schreibt...


 

Besucher/-innen

  • anonym
  • Brublau
  • wauso
  • zLuede
  • Quattro_Bursche
  • MOTOR-TALK
  • audi_racer_1991
  • greensleeve
  • TheNyan
  • Addy02200

Blogleser (58)

Langzeittest: Verbrauch des A3

Blog Ticker

Twitter