• Online: 1.746

bado8978

Blog vonbado8978

06.07.2015 17:34    |    bado8978    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: 2 (L), Volvo, XC90

Schweizer_Italiensische Grenze
Schweizer_Italiensische Grenze

Bin jetzt mit meiner Frau die ersten 2000 km gefahren. Einmal zum Comer See und zurück. Hier die Eindrücke.

 

Wo Licht ist ist auch Schatten, aber lass uns mit dem Licht anfangen.

 

Lass mit dem Licht anfangen:

 

Der Motor ist auch auf langen Strecken sehr harmonisch. Wirkt nicht angestrengt und passt auch auf den zweiten Blick sehr gut zum Auto. Die Reichweite ist durch den rund 70 l großen Tank und runden 7,5 l/100km (bei 1/3 sehr gleichmäßiger Nachtfahrt auf der Autobahn Tempo rund 130 km/h, 1/3 Stadtverkehr am Comer See (hier ist alles wie Stadt zu werten, V Durchschnitt runde 25-30 km/h, max 70 km/h vmax) und 1/3 Autobahn mit rund 150-160 km/h, je nachdem wie es ging und einem sehr langen Stau). Für mich ist der Verbrauch daher absolut ok.

 

Der Innenraum ist gut gedämmt (vergleichbar mit der E-Klasse) und bietet einen ausgezeichneten Langstreckenkomfort. Durch die vielen Einstellmöglichkeiten der Sitze ist es aber nicht ganz einfach seine perfekte Sitzposition zu finden. Meine Frau fand sie auf Anhieb, ich erst nach und nach.

 

Die Klimaanlage hat wesentlich mehr Leistung als die meiner E-Klasse. Das Auto heizt sich bei Sonne und Hitze nicht extrem stark auf (weiße Farbe, Verbundglas). Durch die recht Steil stehenden Fenster sitzt man auch nicht in der prallen Sonne. Das ist beides wesentlich besser als in der E-Klasse.

 

Der Sound von USB oder Radio (wenn es denn mal geht) ist sehr gut.

 

Die Pilot Assist Funktion ist im Stau sehr angenehm. Der Adaptive Tempomat macht seinen Job hervorragend und der Spurhalteassi ebenfalls.

 

Nun zum Schatten:

 

Mein Radio spinnt. Oft habe ich nur einen Sender zur Auswahl, manchmal mehrere, die aber zum Teil nur für wenige Minuten. Wenn ich die Senderfrequenz manuell eingebe finde ich aber alle Sender. Das ist besonders ärgerlich da dadurch TMC nicht richtig geht (und wir voll in eine Vollsperrung der A5 rein gefahren sind) und es auch keinen klassischen automatischen Sendersuchlauf gibt. Das Auto sollte einem eigentlich immer alle verfügbaren Sender in einer Liste anzeigen.

 

In Italien hat das GPS teilweise massive Störungen gehabt. Teilweise haben wir gar keine Position bekommen und das über Zeiträume von bis zu 60 min. Das ist sehr ärgerlich. Witzigerweise waren auf dem Hin- und Heimweg gar keine Probleme zu erkennen.

 

Der kleine Mikroschlüssel scheint recht störempfindlich zu sein. Hat man diesen alleine in der Hosentasche hat man keine Probleme mit dem Ver- und Entriegeln des Autos. Wenn aber noch ein Handy oder ein anderer Metallgegenstand (meine Geldbörse ist aus Metall) in der Tasche ist braucht es oft 2-3 Versuche die Türen oder insbesondere die Heckklappe zu öffnen. Mit dem großen Schlüssel passiert dies nicht.

 

Fazit:

 

Die Schattenseiten klingen schlimm. Aber ich denke das ist alles gut zu beheben. Das ist eben der Preis den man als Early Adapter schon immer zahlen musste und auch immer noch muss. Ich habe mit kleinen Problemen gerechnet. Von allen aufgeführten Problemen ist das Radioproblem wegen des fehlenden TMC das dringendste (auch wenn hier im September online Verkehrsmeldungen kommen werden).

 

Anbei noch ein paar Impressionen.

 

Update 15.07.15:

 

Hatte jetzt wegen des Radios und GPS ein Update. GPS kann ich noch nicht beurteilen, aber das Radio funktioniert immer noch nicht wie es soll. Eher wurde es verschlimmbessert, da ich seitdem auch nicht mehr über das Handy oder mein WLAN ins Internet mit dem Auto komme.

Mein :) will jetzt mit Volvo Kontakt aufnehmen. Mal sehen was die sagen.

 

Update 8.9.15:

Es war eine defekte Lötverbindung. Wer hätte es gedacht. Endlich habe ich ein technisch einwandfrei funktionierendes Auto.

Hat Dir der Artikel gefallen? 28 von 29 fanden den Artikel lesenswert.

06.07.2015 18:20    |    GCW1

Danke für den guten, objektiven Bericht. Verbrauch von 7,5 Liter ist meines Erachtens genial für ein 2,2 Tonnen Auto mit breiter Stirnfläche. Die angeführten Schattenseiten sind sicher ärgerlich, aber wie Du schreibst, sicher behebbar.

Schöne Bilder! Leichtes "Off Road Feeling"!?!? Hund paßt großartig zum Auto - aufgrund des Kontrastes :):):) - aber natürlich auch sonst!!!

Weiter viel Freude

LG

GCW


06.07.2015 18:32    |    Goify

Danke für den Bericht. Würde es von Volvo noch andere ansehnliche Modelle außer dem neuen XC90 geben, könnte ich schwach werden. Aber aktuell ist er der einzige, der innen nicht so traurig und außen trostlos ausschaut. Besonders der S/V60 ist leider ne Schlaftablette.

Mein Kollege bekommt nächste Woche seinen XC90 und ich denke, damit kann ich mal ne Runde drehen.

 

Auf Bild 1 hat der Beifahrerairbag schon ausgelöst. :D

Und auf Bild 2 hast du Abi 2015 weggestempelt, nehme ich an. ;)


06.07.2015 19:20    |    astra33

Gab es denn auch Reaktionen von anderen Autofahrern zum XC90 New?

Die wenigsten werden nämlich bisher ein Fahrzeug live auf der Strasse gesehen haben.


06.07.2015 20:18    |    bado8978

Das weiße hinter dem Beifahrer Platz ist ein Kissen, aber keines aus Luft


06.07.2015 20:40    |    plaustri20

Wow, 7,5 Liter für den Brocken sind echt eine Ansage. Wenn man es wohl drauf anlegt dürfte auch eine 6 vorne stehen.

Wobei mir das Design der anderen aktuellen Volvo (insbesonderr S/V60, Goify:D) mehr zusagt. Aber der XC90 ist auch sehr schick:cool:


06.07.2015 23:15    |    Südschwede

Schöner Bericht! :) Eine Urlaubsreise mit einem nagelneuen Auto ist natürlich ein Highlight. Der Verbrauch ist für den großen Klotz trotz gemäßigter Fahrweise sehr gut, finde ich. Bei etwas flotterer Fahrweise dürften es i.d.R. aber auch kaum mehr als 9 Liter werden.


07.07.2015 10:43    |    V-er

Sehr schöner Bericht. Die kleineren Mängel lassen sich sicherlich beheben. Der Verbrauch ist doch sehr angenehm bei einem so großen Fahrzeug.

Du hattest geschrieben Nachtfahrt, wie zufrieden bist Du mit dem Licht des XC90?


07.07.2015 12:42    |    bado8978

Das Licht ist bombastisch. Wahrscheinlich sieht man es bei aktivierten Fernlicht sogar noch au der ISS :)

 

Spaß bei Seite. Das Abblendlicht ist vergleichbar mit den Xenon Scheinwerfern der E-Klasse. Gegen das Fernlicht ist das Xenon der E-Klasse wie ein Teelicht. Wirklich! Wusste gar nicht wie viele Tiere so am Straßenrand herum stehen :)


07.07.2015 23:17    |    Achsmanschette42

Die nächste Stufe ist der Lichtstrahl aus "Krieg der Welten", der die Tiere (und Menschen) einfach pulverisiert. Endlich freie Bahn. Ich bin ohnehin der Meinung, dass die wenigsten mit 120 durch die Nacht brettern würden, wenn sie wüssten wie viele Tiere da tatsächlich "herumlungern" (was suchen die dort überhaupt in der Natur, neben den Straßen, die doch für uns Menschen gemacht sind). Vielleicht lassen die das endlich bleiben, wenn wir sie mit noch hellerem Licht blenden! Unverschämtheit... dieses Gesinde!

 

Zweifelnde Grüße und dennoch viel Freude mit dem Auto!


08.07.2015 13:28    |    bado8978

@einsdreivier

Was für ein blödsinniges Kommentar. Eigentlich ist es ja gut wenn ich mehr sehe. Und das Wild ist gewarnt.


08.07.2015 13:39    |    GCW1

Lieber bado8978:

Du hast zwar völlig recht, sehe ich auch so, doch glaube ich, daß der Schreiber originell sein wollte.

Na ja, war keine Perle köstlichen Humors.


08.07.2015 15:44    |    Mr GOTO-GOSUB

Zitat:

Du hast zwar völlig recht, sehe ich auch so, doch glaube ich, daß der Schreiber originell sein wollte.

Na ja, war keine Perle köstlichen Humors.

Ich fand es witzig... :D :D


08.07.2015 20:07    |    wobPower

Für mich ist es zurzeit eines der schönsten SUVS überhaupt der Volvo, den ziehe ich dem AUDI Q7 vor in jeder Hinsicht. Den muss ich auch mal fahren.


08.07.2015 22:09    |    HL66

ein Volvo NFZ, cool... kann der die Ladefläche kippen?


08.07.2015 22:41    |    Navigrande

Endlich wieder ein Volvo, der seine Ur-Gene nicht verleugnet; Gratulation zum Neuen und allzeit knitterfreie Fahrt und danke für den Bericht.


09.07.2015 15:45    |    Timothy Truckle

Hallo,

 

guter Bericht - allerdings wäre es besser, wenn irgendwo (am besten in der Überschrift) zu lesen wäre, um was es sich überhaupt für ein Fzg handelt.

 

Trotzdem - gut gemacht

tiny


10.07.2015 00:06    |    328cabrio

Sehr schönes Auto!

Lediglich schade finde ich dass es dafür nur 4 Zylinder gibt.

Ein 5 oder 6 Zylinder sollte schon zur Auswahl stehen.


10.07.2015 10:00    |    bado8978

Man vermisst aber keine mehr Zylinder, wirklich. Der Motor ist wirklich kultiviert und hat absolut ausreichende Leistung für das Auto.


11.07.2015 17:23    |    2ontour

Ich finde 7.5 Liter / 100km keine wirkliche Sensation. Aus diversen Tests ist ja auch hinlänglich bekannt,

dass ein 3 Liter / 6 Zylinder bei gleicher Fahrweise nicht mehr verbraucht, da das Drehzahlniveau niedriger ist.

Dafür hat man meist deutlich mehr Leistungsreserven....

Insofern stimme ich zu, ein 6-Zylinder Diesel mit 250-300 PS wären eine schöne Sache gewesen.

Meiner Meinung nach ist es nicht stimmig, einen Koloss mit 2.2t Gewicht mit einem 2 Liter Motörchen zu fahren.

Ich will auch keinen Passat 1.4......hat für mich was mit den richtigen Proportionen zu tun.

 

Der neue XC90 ist aber zweifelsfrei ein schönes Auto!


11.07.2015 22:25    |    Wolfgang Wegner

Das man durch die Hohe Sitzposition nicht in der prallen Sonne sitzt, finde ich gut. Wahrscheinlich ist deswegen auch das Empfiinden, das die Klima stärker ist.


12.07.2015 09:55    |    foggie

Wenn die Chinesen weiter solche Autos bauen, na dann gute Nacht German Car.


12.07.2015 14:01    |    der_Nordmann

wobei die Chinesen nur im Hintergrund das nötige "Kleingeld" zur Verfügung stellen.

Die Chinesen werden meiner Meinung nach im Automobilbau nie den Standard der Europäer oder Japaner erreichen.


12.07.2015 14:05    |    bado8978

Die Chinesen bauen hier gar nichts mit. Die Stellen nur das Geld zur Verfügung. So wie es die indische Firma Tata mit Jaguar und Land Rover macht. Imho machen die alles richtig. Sie lassen die europäischen Autohersteller machen, zwacken sich was vom Image ab aber reden denen nicht rein. Besser als es Ford gemacht hat und beinahe alle drei Marken an die Wand gefahren hätte.


12.07.2015 14:09    |    foggie

...na wenn ihr meint das ist alles handgedengelter schwedischer Automobilbau, dann soll es so sein!!

Dem Chinesen ist es natürlich egal was mit seinem Geld passiert.

Volvo klappte früher nicht und wird ohne chinesisches Zutun auch heute nicht klappen.


12.07.2015 14:10    |    der_Nordmann

sehr richtig bado8978.

schönes Auto.


12.07.2015 14:49    |    bado8978

Sicherlich wird es den Chinesen nicht egal sein was mit ihrem Geld passiert. Und das Volvo nie geklappt hat ist blödsinnig. Volvo war noch nie der größte Hersteller. Aber bitte sieh dir mal die Zulassungsstatistiken an. Für eine Marke die so klein ist und sich so schlecht verkauft stehen die ganz schön weit oben mit vielen Modellen.

Was Ford und allgemein die Amis immer wieder verkehrt machen ist, dass sie den Herstellern meinen sagen zu müssen was sie tun sollen. So geht die “Seele“ und einer Marke kaputt und keiner kauft mehr den Kram. Nehmen wir mal Opel und GM. Als GM in den 80er Jahren anfing Opel zu sagen was sie machen wollen begann der Niedergang. Das selbe mit Saab. Und Ford hat es bei Jaguar, Land Rover und Volvo genauso gemacht. Seitdem alle wieder freier sind und ihre Wurzeln beherzigen geht es bei allen wieder aufwärts.


12.07.2015 15:45    |    foggie

hier geht es aber nicht um VOLVO sondern um viiiiiel Geld das irgendwo angelegt werden will.

Also wird mit diesem viiiiielem Geld eine Automarke komme was da wolle wieder in den Markt gepresst.

Eigentlich eine subventionierte Automarke die allein keine Überlebenschance hat.

Hat man mehr Geld wie die anderen, überlebt man den Kampf und und hat automatisch noch in Europa Fuß gefasst.


12.07.2015 16:46    |    Wolfgang Wegner

Chinesem bauen für Volvo soviel, wie für Mercedes,,BMW und Renault. Also bestimmte Teile. Z.B. Chips.

 

Wie stehts eigentlich um die Qualität?

Speziell Automatengetriebe?

Hab gehört, die sind früher oft gestorben?!


12.07.2015 21:35    |    Steam24

Sehr schöner Bericht, vielen Dank. :)

 

Kannst Du nicht noch ein paar Fotos ergänzen?

 

Und das mit dem GPS ...

Wenn ich unterwegs bin, schaue ich, dass ich für den Fall der Fälle immer noch ordentliches Kartenmaterial dabei habe. Man kann ja nie wissen ... ;)


12.07.2015 21:43    |    JürgenS60D5

Die Automatikgetriebe sind von Asin, Japan. Und vollkommen unauffällig.

Kannst du bitte präzisieren "die sind früher oft gestorben", oder redest Du von der 4-Gang in Verbindung mit dem ersten T6, so 1998-2002? Seit gut 10 Jahren sind Getriebeschäden die absolute Ausnahme.


12.07.2015 21:51    |    JürgenS60D5

Mal davon abgesehen, dass ich den Bericht super finde, da ich die Gegend kenne, freue ich mich, dass auch zunehmend VW-Fahrer VOLVO wahrnehmen.

 

Ja, für "german automotive" sehe ich zunehmend düstere Farben. Alles muss schnell gehen. Gewinnorientiert. Marge. Shareholder. Nachhaltigkeit? Scheix drauf. und, wenn Golf auf Bratislava kommen, was ist dann ein dt. Auto? Touran, Tiguan....

 

Da haben die Chinesen und Inder etwas andere Interessen.


25.07.2015 10:48    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo XC90 II:

 

Testberichte & Ankündigungen zu Tests & Links zu Interessanten Seiten

 

[...] los. ;)

 

Daher gehen wir nun einfach back to topic: Wurde hier eigentlich schon Bados Bericht erwähnt?

http://www.motor-talk.de/.../...ueck-im-neuen-volvo-xc90-t5363222.html

 

Schönen Gruß

Jürgen

[...]

 

Artikel lesen ...


23.02.2016 16:34    |    maraissaalantes

Würde mich interessieren um welche Ausstattungsvariante es sich bei Ihrem XC90 2 handelt. Es gibt leider noch recht wenig brauchbare Infos sowie ungesponserte Erfahrungsberichte und die Überlegung unseren XC 60 D5 (100% zuverlässig und stressfrei) gegen den XC 90 einzutauschen wird immer wieder vertagt. maraissaalantes


23.02.2016 18:28    |    Olli the Driver

Im XC90 II Forum findet man mittlerweile genügend Erfahrungsberichte von echten Usern.


24.02.2016 15:26    |    bado8978

Habe einen XC90 D5 Inscription.

 

Wie sicher der ein oder andere auch im Forum gelesen hat habe ich ein paar kleine aber nervige Probleme. Die meisten sind ZUM Glück aber mittlerweile behoben. Denke das die jetzt ausgelieferten frei von Kinderkrankheiten sind.

 

Und bevor nochmal die Motor Frage Auftritt. Der Diesel ist vollkommen ausreichend. Man fühlt sich nie untermotorisiert.


25.02.2016 07:48    |    Dschens

Sorry Bado, daß sehe ich anders. Es fehlt Drehmoment, Punch und Beschleunigung. Im Sportmodus nur hektisches geschalte der 8-Gang Automatik, verbunden mit der grausamen Schraddelgeräuschkulisse des Motörchens. Lebensgefährliche lahme Beschleunigung zwischen 70-120. Überholmanöver praktisch unmöglich auf einer Landstrasse. OK Ihr wollt ja alle Tempo 80 cruisen :-)) aber souverän sind die Fahrleistungen sicher nicht.

Das Riesenbaby ist untermotorisiert und für das Gebotene min. 25000 EUR überteuert.


25.03.2016 22:44    |    der_Nordmann

Hi bado8978,

 

Hast du in deinem xc90 Ledersitze, und wenn ja, wie zufrieden bist du mit der Qualität des Leders?

 

Warum frag ich?

 

Ich habe heute neben einem weißen xc90 geparkt. Ein sehr schönes Auto. Konnte es nicht lassen und habe hineingeschaut. Der Wage hatte hellbraune Ledersitze. Die Rückbank und der Beifahrersitz sahen noch recht gut aus.

Kaum Risse u d von Verfärbungen war auch nichts zu sehen.

Aber, der Fahrersitz?! Die totale Katastrophe. :(

Die Sitzwangen waren durchgescheuert und rissig.

Das Leder war ganz dunkel und speckig. In den Ritzen sah es wieder besser aus.

Und nein, ich weiß nicht wie alt bzw. wieviele km auf dem Tachometer stehen!

 

Liebäugle mit dem V90, und der soll dann auch Leder haben. Vielleicht, also denk ich, wenn es denn mit der Qualität des Leders stimmt. ;)

 

Frohe Ostern und dicke Eier, :D

der_Nordmann


Deine Antwort auf "2000 km rum, einmal Italien und zurück im neuen Volvo XC90"

Blogautor(en)

bado8978 bado8978