Megane
Renault Megane, Scénic, R19 & Fluence:

Zündspulen Renault Megane Scenic Bj. 2003

Renault Scenic

Zündspulen Renault Megane Scenic Bj. 2003

Hallo, ich habe das Thema hier bereits öfters gelesen, vielleicht kann mir jedoch noch jemand detailliertere Auskünfte geben. Unser Scenic (2003) wurde letztes Jahr im Januar repariert (Zündspule). Da dies noch in der Gewährleistungszeit stattfand weiß ich nicht, wieviele ersetzt wurden.

 

Jetzt ist schon wieder eine oder mehrere Defekt.

 

Die Werkstatt hat mir den Ersatz für EUR 110,00 (!!!) je Spule angeboten.

 

Das ist doch ein schlechter Scherz.

 

Die Spulen von Bosch und Beru kriegst Du überall für ca. EUR 30,00-40,00 zu kaufen.

 

Zudem ist eine Zündspule doch kein Verschleißteil. Ich hatte hier bei meinen ganzen, anderen KFZ nie ein Thema mit.

 

Ist nicht auch noch Gewährleistung für die Reparatur im Januar 07 zu erwarten?

 

Gibt es hier Erfahrungen?

 

Einen gesalzenen Brief an Renault Deutschland, nebst Kopie für die Vertragswerkstatt habe ich bereits verschickt.

 

Gibt es da Kulanzregelungen seitens Renault?


Merlin666 Merlin666

ICQ 67763332

wenns sich um einen 1.4er 16V oder 1.6er 16V handelt, dann bist leider nicht der einzige mit sterbenden zuündspulen.

 

Das man die Spulen andersweitig günstiger bekommst, ist verständlich, aber es gibt lt. meinen kenntnissstand nur einen hersteller, der haltende produziert, und Renault Deutschland ist deshalb schon öfters von etlichen clio besitzern kontaktiert worden.

 

Das problem liegt weniger bei renault, mehr bei den Lieferanten, haben bei den spulen anscheinend schon den dritten lieferanten, weil von keinem die spulen länger halten.

 

Hmm, gute frage, obs da ein entgegenkommen seitens renault gibt, würde aber eher auf nein tippen.


Themenstarter

Die verkaufen/verbauen Produkte, die nichts taugen. Habe vorhin bei einer Vertragswerkstatt ne Grundsatzdiskussion geführt.

 

Die sagen Dir noch kackfrech ins Gesicht, daß sie wissen, daß man Mist liefert, fühlen sich jedoch als Händler gegenüber ihrem Hersteller nicht in die Pflicht genommen.

 

Das ist unglaublich.

 

Man ist mir jetzt von 110,- EUR auf 82,- brutto entgegen gekommen!

 

Und das für 3 min Arbeit + Zündspule.

 

Jetzt habe ich noch zwei, die kaputt gehen können.

 

Das sind Perspektiven!

 

Sollte Renault sich bei mir melden, gebe ich das hier bekannt.

 

Wir sind gespannt!


JoeFG JoeFG

II (JM)

Hallo,

 

bei meinem Scenic II (1,6 16V Erstzul. 10/2003) stellte sich im Mai 2007 durch ruckelnde Fahrweise heraus, daß eine Zündspule defekt war.

 

Der Austausch kostete inklusive Einbau in meiner Renault-Vertragswerkstatt ca. 155,00 Euro.

 

Gleichzeitig wurden auch die übrigen Zündspulen kostenlos auf Kulanz von Renault getauscht.

 

Das wurde mit der Begründung getan, das sämtliche Zündspulen die gleichen elektrischen Werte haben müssen, und die Zündspulen aus dem Jahr 2003 nicht mehr erhältlich sind.

 

Gruß

 

JoeFG


edgar edgar

*wahrheittutweh*

kauft euch die beru dinger bei ebay ..

 

die halten udn kosten so 37 eus

 

 

by the way ...110 is schon ein echter schweine preis und die 155 mit einbau ein schlechter scherz.

 

davon ab , als ich damals die probs hatte mit den spulen ( 8 in einem jahr ....1.6. 16v ) wurden immer ALLE spulen im auto gewechselt , nie eine einzelne !

 

da scheinen mir aber die " besten " händler am werk zu sein .

 

gruß

 

eddie


Zündspulen Renault Megane Scenic Bj. 2003

da kann ich nur sagen Renault verbaut BERU Zündspulen, da halten also die Aftermarkt Zündspulen länger als die, welche der FRH verkauft????


Espacer Espacer

B/C 40

Moin

Gott Hilfe was habt ihr für Händler?

Bei uns Megane 1.6 16v Zündspule 63€ mit Kulanz 25€

Einbau in 1 Minute kostenlos.

Obwohl Garantie schon abgelaufen.

Gruß


so kenne ich es auch von unseren FRH


Hallo alle ihr armen Leidgeprüften - ich gebe gerne meine Renault-Erfahrungen zum Besten um den ein oder anderen vor einem folgenschweren Fehler (Kauf) zu bewahren. Mein Megane Cabrio, Baujahr Sommer 2003 kaufte ich im Sommer 2005 mit 56tkm - wurde viel gefahren von einem Verwandten einer Renault Niederlassungsleiterin - daher reichlich auf Kulanz repariert in den beiden Jahren und in top Zustand. Ein Kollege hatte mir gleich nach dem Kauf von seinem Schwiegervater berichtet, der in seinem Scenic die gleiche 1,6l Maschine hat und auch reichlich gemolken wurde in Sachen Zündspule. Ich halte (hielt) bis dato nichts von solchen "selbsterfüllenden Prophezeiungen" - leider war es aber genau so eine. Meine Kiste lief bis Sommer 2008 und ca. 95tkm sehr zufriedenstellend. Dann fiel von jetzt auf gleich die erste Zündspule aus. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht was mich da ereilt hat (und was folgen sollte). Der Wagen lief nur noch auf 3 Zylindern, die Motorkontrollleuchte ging an und er stank schweflig. Ich fuhr in diesem Zustand nur ca. 1km und rief dann den ADAC. Was soll ich sagen - ich wohne im grenznahen Saarland - der ADAC-Mann hatte einige Zündspulen im Wagen (!!) Er suchte die defekte - tauschte sie aus - setzte den Fehlerspeicher zurück - et voila - nach einer Stunde lief mein Renault wieder - aber nicht lange wie man ahnen kann ... Ich muss nun noch dazu sagen, dass der Fehler sich wohl angekündigt hat - ich wusste das nur nicht. Der Wagen hatte nämlich Wochen zuvor plötzlich Aussetzer. Bei ca. 140 kmh war plötzlich die Leistung aus null - er rollte weiter und nach einigen Sekunden war wieder alles ok - erschreckend aber nicht dramatisch. Einige Wochen nach der ersten Zündspule, verabschiedete sich dann die nächste. MIt vollem Wagen (4 Insassen) in die Pause gefahren - alles ok. Dann Rückfahrt - Karre lief nur noch auf 3 Zylindern - toll - 3 km vorsichtig gefahren und dann erst mal einen Dienstwagen genommen. Während meine tolle Creatur de Automobil eine Woche herum stand, habe ich mir auf e..y bei einem Händler für ´nen Hunni 4 neue Spulen gekauft. Als diese kamen, habe ich dann alle 4 getauscht und der Wagen lief - aber - rrrrichtig - nicht lange ... Mit diesen Zündspulen kam ich quasi vom Regen in die Taufe - die waren schon optisch richtig "billig" und auch die Funktion bestätigte diesen Eindruck. Nachdem die erste ausfiel, hatte ich sie durch die ersetzt die mir der ADAC-Mann gegeben hatte. Die Spule habe ich reklamiert und sie wurde ersetzt. Dann ging die zweite von den neuen kaputt - ich hätte ko.... können - sorry. Lustig (??) war, dass das Fehlerbild immer ein anderes war. Inzwischen ist mir nach einigem "googeln" klar warum. Offenbar hat die Zündelektronik zwei Leistungstransistoren. Jeder versorgt 2 Zündspulen - also 2 Zylinder. Die Kiste zündet also nicht nur den einen Zylinder bei maximaler Kompression sondern funkt auch noch in den "leeren" zweiten Zylinder. Je nachdem was nun an der Zündspule über die Wupper gegangen ist, sind zwei Zylinder betroffen. Daher kann es bei der Fehlersuche sein, dass der Motor sogar besser läuft wenn die defekte Spule abgezogen wird (!!). Das macht die Eingrenzung ein wenig schwierig. Trotzdem habe ich inzwischen ein gutes "Bauchgefühl" entwickelt und es macht sogar ein wenig stolz wenn man den defekten Schmutzfuß in 10 Minuten findet. Ich habe nun vor ca. 6 Wochen beim Renault-Händler eine Inspektion machen lassen. Die sind wohl alle gebrieft und müssen den Ball flach halten - leider sind wohl Käufer dieser Fahrzeugklasse nicht gerade das Klientel, das einem Autokonzern per Anwalt klar macht, was von so bescheidener Produktqualität zu halten ist. In einem sehr vertrauensvollen Gespräch hat man dieses Dilemma mit den Spulen eingestanden - als Lösung für mich dann doch den Tausch von allen 4 Zündspulen empfohlen - ha ha - ich für meinen Teil empfehle mir den Tausch der Fahrzeugmarke - aber das soll hier nicht das Thema sein. Ich habe nun eine "Mobilitätsgarantie" und darf bei einer Panne der Renault-Service anrufen - was ich sicher nicht tue!!! Nicht umsonst ist genau dieser 1,6l Motor in der Statistik am unteren Nullpunkt angekommen. Selbstverständlich will man vermeiden, dass die Kiste immer und immer wieder in der ADAC-Statistik übel auffällt - klar doch!! Man will das auf die Zündspulenhersteller schieben - glaube ich nicht wirklich. Ich denke eher an einen Designfehler. Der lange Hals der Spulen wird nämlich durch Kondenswasser nass - Nässe und Hochspannung - nun ja - Feuer und Wasser. Aber das ist nur eine laienhafte Vermutung. Was Fakt ist, ist die Tatsache dass die Karre schon wieder mukt und wohl die nächste Spule reif ist. Nun habe ich bemerkt, dass der Motor beim "Schubbetrieb" - wenn ich also länger vom Gas gehe und ihn rollen lasse, plötzlich kein Gas mehr annimmt. Das geht auch nach einigen Sekunden wieder weg. Bleibe ich in einem solchen Fall stehen, dann läuft der Motor für fast eine Minute mit rund 2000 Umdrehungen um dann plötzlich wieder auf die normale Leerlaufdrehzahl zu fallen - dann läuft er wieder unbestimmte Zeit normal. Auch wenn ich die Zündung ausschalteund die Karre neu starte ist wieder alles ok. Ich denke die nächste Spule ist dran - vielleicht schaffe ich es ja in 5 Minuten ;-)=)


Und wo ist jetzt dein Problem?

Bei 95tkm geht eine Zündspule kaputt und es werden keine Originalteile eingebaut sondern Billigschrott aus dem Auktionshaus.

Die Originale hat 95tkm gehalten und die Billigdinger gehen ständig kaputt und über die Billigdinger beschwerst du dich dann beim :)

 

Da wärst du mal besser vor der Murksaktion zum :) und hättest Neue einbauen lassen, auf die gäbs dann Garantie :cool:


Deine Antwort auf "Zündspulen Renault Megane Scenic Bj. 2003"

zum erweiterten Editor
Renault Megane, Scénic, R19 & Fluence: Zündspulen Renault Megane Scenic Bj. 2003

Ähnliche Themen zu: Zündspulen Renault Megane Scenic Bj. 2003

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests