Jaguar
Jaguar:

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Jaguar?

Jaguar

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Jaguar?

2012 war mit meinem Jaguar:

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

 

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Jaguar warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Jaguar zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

 

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Jaguar war!


Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

 

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Jaguar warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Jaguar zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

 

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Jaguar war!


x-Type 3,0l Jahrgang 2005

 

Erfahrungen im 2012 sind nicht besonders gut. Meistens war es bis jetzt die Elektronik die zeitweise falsch anzeigt oder gar gänzlich ausfällt.

Ein Mangel der schon längere Zeit vorhanden ist aber von der Servicestelle nicht definitiv behoben werden konnte.


Fahre seit 8 Jahren 2 Jaguar, einen XJ8 und einen XK8, war mit meinen

Fahrzeugen bestens zufrieden. Mein XJ8 hat jetzt 250.000 km und ist bestens gepflegt. Allerdings lasse ich alle beiden Fahrzeuge beim Jaguarhändler regelmäßig pflegen und alle Kundendienste machen.

Kann Jaguar nur empfehlen.


Zitat:

Original geschrieben von WillyFetscher

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

 

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Jaguar warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Jaguar zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

 

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Jaguar war!


Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Jaguar?

Hi Motor-Talk,

 

ich fahre einen 2005 XK8, 4.2 Cabrio erst seit 4 Monaten. Daher keine allzu große Erfahrung. Habe das Auto mit einem kleinen Fehler übernommen (Anzeige meldete "Tempomat nicht verfügbar" und "Lichtausfall hinten"). Weder der private Verkäufer noch die Werkstatt (mehrere, auch im Internet) konnten den Fehler eindeutig zuordnen. Habe dann irgendwann angefangen in den Foren zu suchen, da mich der Fehler (vor allen Dingen die Unwissenheit) enorm genervt hat!!! Und siehe da, sofort die Antwort gefunden. In den UK Seiten fand ich sogar auf Anhieb (obwohl ich kein Profi bin und selten bloge) nicht nur die Lösung sondern eine systematische Anleitung zur Behebung des offenkundig sehr gut bekannten und systematischen Fehlers für die meine Symptome genau passten: "Bremspedal Schalter"!!! 130,- € Teil, schnell bestellt und ausgewechselt! Alles wieder tutti!!! Wahrscheinlich hätte man es auch billiger haben können, da die Schalter oft einfach verdrecken. Da hilft in der Regel Ausbauen, mit WD-40 "duschen", einbauen, fertig! Also, noch mal Danke!

Ansonsten schnurrt meine Katze wie eine 1. Bin bislang sehr zufrieden. Macht Spass damit zu fahren!

 

Hoffe es bleibt so!

Schöne Grüße

paul (sockitto)


Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Ein Jahr ist lang, ein Jahr ist turbulent. Das gilt für alle Lebensbereiche, natürlich auch für alle Erlebnisse und Ereignisse rund um Deinen geliebten motorisierten Untersatz. Aber hast Du ihn auch wirklich das ganze Jahr durchgehend „geliebt“? Oder gab es in 2012 Probleme und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

 

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir an dieser Stelle gerne von Dir wissen, wie zufrieden Du 2012 mit Deinem Jaguar warst. Auch wenn das Jahr noch nicht ganz vorbei ist.

 

Wie Du bestimmt weißt, haben wir zu den meisten Fahrzeugherstellern einen direkten Draht. Dass ohnehin so gut wie jeder Hersteller auf MOTOR-TALK mitliest, ist ebenfalls kein Geheimnis. :) Deswegen ist diese Umfrage auch eine schöne Gelegenheit für Dich, direktes Feedback an Jaguar zu geben. Sie freuen sich über Lob – und sie sind dankbar für konstruktive Kritik.

 

Sag uns in der Umfrage und als Kommentar, wie Dein persönliches Autojahr 2012 mit Deinem Jaguar war!

-------------------------------------------------------------------------------

Bin eigentlich mit meinem x-type 2.5, V6 aus 2004 mit guten 130'000 Km auf dem Buckel noch immer zufrieden. Musste zwar eben den Alternator wechseln was ja bei jeder Marke bei diesem Alter passieren kann und nach ca. 4 Jahren ne neue Batterie einsetzen. Ich weiss aber nicht ob mir der Automat nicht langsm Probleme macht. Wenn der Wagen kalt ist (und bei uns in Südspanien ist es ja nie so kalt) braucht er meistens einige Kilometer bis er endlich in den fünften Gang schaltet, also erst wenn das Getriebe etwas wärmer ist. Wäre wirklich sehr dankbar wenn mir jemand einen Tipp geben könnte der ähnliche Probleme hatte. Ob ich wohl das Getriebeöl mal auswechseln soll obwohl sie ja schreiben dass man es nie wechseln muss???



Ich habe in einer Nacht und Nebel aktion Anfang diesen Jahres einen schönen roten X300 im englischen ebay ersteigert. Eine Woche später bin ich dann nach England und habe die Katze im Sack gekauft. Er hatte einige Dellen und die Fernbedienung hatte nicht Funktioniert (es gibt wenige x300 wo sie noch tut :) :) ), wieder zurück in Deutschland erst einmal sämtliche Öle, Filter und Zündkerzen getauscht und die Katze lief wie eine eins, lediglich der Verbrauch war etwas hoch 10 - 12 Liter (gaaaaaanz weit von den Herstellerangaben entfernt). Die im Internet beschriebenen "hohen Kosten" für einen Jaguar kann ich nicht teilen, außer wenn man die Teile direkt bei Jaguar kauft. Das Getriebe ist ein soliedes ZF Getriebe was auch bei deutschen Herstellern verbaut ist genau so wie die Bremsanlage. Die verschiedenen Öle sind ksoten ebenfalls das gleiche wie bei jedem Fahrzeug mit identischer Größe.

Nachdem eine LKW sich in meinem X300 verewigte nutzte ich die Gelegenheit (1,8 Tonnen und 216PS waren sehr träge) mich etwas zu vergrößern. X308 4,0L V8 LWB war meine Wahl, Bauchschmerzen waren höherer Verbrauch, Probleme mit Kettenspannern, Elektrik usw..

Also wieder ebay, Reise nach England und Fahrzeugübergabe im dunklen!!!!! Wieder in Deutschland das alte Spiel Öle, Filter und Kerzen getauscht, Kettenspanner kontrolliert..... fast alles Perfekt bis auf den Verbrauch mit 12 Litern. Nach etwas suchen im Internet bin ich dann fündig geworden und habe dann noch die Lambdasonden getauscht (gibt es natürlich auch Baugleich) und siehe da, er ist jetzt mit leicht sportlicher Fahrweise bei 10 Litern +/- 0,5.

Als Alltagsauto kann ich Jaguar X300 und X308 nur empfehlen, zuerlassig mit Zicken (meine 4-Beinige Katze spinnt auch ab und zu), grundsätzlich solide und wie jedes Tier braucht auch ein Jaguar Liebe und Zuwendung.


Zitat:

Original geschrieben von excalibur74

Ich habe in einer Nacht und Nebel aktion Anfang diesen Jahres einen schönen roten X300 im englischen ebay ersteigert. Eine Woche später bin ich dann nach England und habe die Katze im Sack gekauft. Er hatte einige Dellen und die Fernbedienung hatte nicht Funktioniert (es gibt wenige x300 wo sie noch tut :) :) ), wieder zurück in Deutschland erst einmal sämtliche Öle, Filter und Zündkerzen getauscht und die Katze lief wie eine eins, lediglich der Verbrauch war etwas hoch 10 - 12 Liter (gaaaaaanz weit von den Herstellerangaben entfernt). Die im Internet beschriebenen "hohen Kosten" für einen Jaguar kann ich nicht teilen, außer wenn man die Teile direkt bei Jaguar kauft. Das Getriebe ist ein soliedes ZF Getriebe was auch bei deutschen Herstellern verbaut ist genau so wie die Bremsanlage. Die verschiedenen Öle sind ksoten ebenfalls das gleiche wie bei jedem Fahrzeug mit identischer Größe.

Nachdem eine LKW sich in meinem X300 verewigte nutzte ich die Gelegenheit (1,8 Tonnen und 216PS waren sehr träge) mich etwas zu vergrößern. X308 4,0L V8 LWB war meine Wahl, Bauchschmerzen waren höherer Verbrauch, Probleme mit Kettenspannern, Elektrik usw..

Also wieder ebay, Reise nach England und Fahrzeugübergabe im dunklen!!!!! Wieder in Deutschland das alte Spiel Öle, Filter und Kerzen getauscht, Kettenspanner kontrolliert..... fast alles Perfekt bis auf den Verbrauch mit 12 Litern. Nach etwas suchen im Internet bin ich dann fündig geworden und habe dann noch die Lambdasonden getauscht (gibt es natürlich auch Baugleich) und siehe da, er ist jetzt mit leicht sportlicher Fahrweise bei 10 Litern +/- 0,5.

Als Alltagsauto kann ich Jaguar X300 und X308 nur empfehlen, zuerlassig mit Zicken (meine 4-Beinige Katze spinnt auch ab und zu), grundsätzlich solide und wie jedes Tier braucht auch ein Jaguar Liebe und Zuwendung.

---------------------------------------------------------------------------------

Ja schön sie haben beim x300 ein seriöses ZF Getriebe aber de X-type hat leider das berühmt berüchtigte Jatgo Getriebe über welches man nicht nur gutes hört..


1993er XK81 V12, Diff war stark verölt, deshalb ist der Hinterachsträger nicht verrostet, Servoschläuche am Behälter undicht, deshalb ist im Motorraum rechts nichte verrostet, Ölkühlerleitungen undicht, dehalb ist unterm auto nix verrostet. Konstruktiver Korrosionsschutz, sehr amüsant. Das einzig blöde: Es gibt für das Auto, von dem es keine 3000 Stück gab, keine Klimakühler mehr, beim Verkauf macht sich das nicht so gut.

Ich habe übrigens mit "im großen und ganzen alles OK" gestimmt, denn ich bin das Auto 4 Jahre gefahren, habe nichts dran gemacht außer putzen und habe keinen Rost, Einmal ging er nicht an, war der Verteilerfinger durchgefunkt, 11€.

Zeig mir einen 400er Ferrari, einen BMW750, einen V12 Benz der mit ähnlich wenig Aufwand 4 Jahre zu bewegen ist oder dann überhaupt noch fährt.

Patrick


Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Jaguar?

Hallo zusammen,

 

2012 war eigentlich kein schlechtes Jagu-Jahr. Wenn nicht die eine oder andere Elektrik Macke meine Laune temporär getrübt hätte, dann wäre es sogar wieder ein richtig gutes Jahr mit meinem XJ 2,7 Diesel (9/2008) geworden. Die Macken im Einzelnen:

 

Der Scheibenwischermotor sorgte wiederholt für Ärger, indem der Wischer im Intervall- und Automatikmodus gerne spontan im Sichtfeld stehen blieb. Sehr unangenehm, weil's jedes Mal für ein Überraschungsmoment sorgt. Dummerweise war dies schon der 2. Wischermotor. Der erste wurde während der Garantie ersetzt. Der zweite folgte jetzt gerade mal 18 Monate später (diesmal kostete es mich 580 EUR mit dem Hinweis, es gäbe keine 2-Jahres Garantie auf schon in der Garantie getauschte Teile - keine Jaguar-spezifische Situation, trotzdem unschön für uns Kunden).

 

Als nächstes verabschiedete sich bei ca. 70.000 km die Xenon Birne des rechten Abblendlichts. Hätte mir eigentlich ne längere Haltbarkeit gewünscht. Nichts, was ca. 320 EUR Reparatur nicht wieder hinbekommen hätten.

 

Danach kamen Handbremse und Tempomat dran. 350 EUR und alles lief wieder.

 

Mal unterstellt, das es das in Sachen Ausfällen und Reparaturen für dieses Jahr gewesen sein wird, dann bin ich bereit, das alles unter "kann mal passieren" zu verbuchen. Zumal anonsten weder mit diesem Fahrzeug, noch mit seinem Vorgänger jemals irgendwas Größeres an Reparaturen anstand.

 

Was war sonst noch: die Beharrlichkeit, mit der meine Werkstatt mir bei jedem Termin (Reparatur oder Inspektion) Scheibenklar auf die Rechnung setzt, obwohl ich unmittelbar zuvor (Minuten vor Fahrzeugabgabe) den Waschmittelbehälter aufgefüllt hatte - Vertrauen fängt bei Kleinigkeiten an. Das ärgert einfach.

 

Sonst ist alles gut!

 

Viele Grüße und Gute Fahrt Euch allen! - Jagillac (Andreas)


Nachdem ich bereits zwei 12-Zylinder Daimler in den 80-ern und 90-ern gefahren war, hatte ich in 2000 einen S-type V8 gekauft.

 

Habe diesen nach endgültigem Getriebeschaden mit 195.000 km bei einem deutschen Hersteller in Zahlung gegeben.

 

Ich war immer gerne Jaguar Fahrer und in der Regel auch immer relativ zufrieden. Ich finde bei den neuen Modellen immer

weniger von Jaguar, die company befindet sich in indischen Besitz, fühle ich mich nicht mehr angezogen von meiner Marke, welcher ich ca 30 Jahre treu war.

 

die drosselklappenfeder meldet sich hiermit ab.



Zitat:

Original geschrieben von excalibur74

Ich habe in einer Nacht und Nebel aktion Anfang diesen Jahres einen schönen roten X300 im englischen ebay ersteigert. Eine Woche später bin ich dann nach England und habe die Katze im Sack gekauft. Er hatte einige Dellen und die Fernbedienung hatte nicht Funktioniert (es gibt wenige x300 wo sie noch tut :) :) ), wieder zurück in Deutschland erst einmal sämtliche Öle, Filter und Zündkerzen getauscht und die Katze lief wie eine eins, lediglich der Verbrauch war etwas hoch 10 - 12 Liter (gaaaaaanz weit von den Herstellerangaben entfernt). Die im Internet beschriebenen "hohen Kosten" für einen Jaguar kann ich nicht teilen, außer wenn man die Teile direkt bei Jaguar kauft. Das Getriebe ist ein soliedes ZF Getriebe was auch bei deutschen Herstellern verbaut ist genau so wie die Bremsanlage. Die verschiedenen Öle sind ksoten ebenfalls das gleiche wie bei jedem Fahrzeug mit identischer Größe.

Nachdem eine LKW sich in meinem X300 verewigte nutzte ich die Gelegenheit (1,8 Tonnen und 216PS waren sehr träge) mich etwas zu vergrößern. X308 4,0L V8 LWB war meine Wahl, Bauchschmerzen waren höherer Verbrauch, Probleme mit Kettenspannern, Elektrik usw..

Also wieder ebay, Reise nach England und Fahrzeugübergabe im dunklen!!!!! Wieder in Deutschland das alte Spiel Öle, Filter und Kerzen getauscht, Kettenspanner kontrolliert..... fast alles Perfekt bis auf den Verbrauch mit 12 Litern. Nach etwas suchen im Internet bin ich dann fündig geworden und habe dann noch die Lambdasonden getauscht (gibt es natürlich auch Baugleich) und siehe da, er ist jetzt mit leicht sportlicher Fahrweise bei 10 Litern +/- 0,5.

Als Alltagsauto kann ich Jaguar X300 und X308 nur empfehlen, zuerlassig mit Zicken (meine 4-Beinige Katze spinnt auch ab und zu), grundsätzlich solide und wie jedes Tier braucht auch ein Jaguar Liebe und Zuwendung.

Einen Verbrauch von 10 Litern mit der 4.0 V8 Maschine - wohnst du in Holland? Hier in der Eifel geht nix unter 15 Litern - meist ein bisserl mehr - sollte ich vielleicht auch die Lambda-Sonden tauschen????

mfg karl


Zitat:

Original geschrieben von jagillac

Hallo zusammen,

 

2012 war eigentlich kein schlechtes Jagu-Jahr. Wenn nicht die eine oder andere Elektrik Macke meine Laune temporär getrübt hätte, dann wäre es sogar wieder ein richtig gutes Jahr mit meinem XJ 2,7 Diesel (9/2008) geworden. Die Macken im Einzelnen:

 

Der Scheibenwischermotor sorgte wiederholt für Ärger, indem der Wischer im Intervall- und Automatikmodus gerne spontan im Sichtfeld stehen blieb. Sehr unangenehm, weil's jedes Mal für ein Überraschungsmoment sorgt. Dummerweise war dies schon der 2. Wischermotor. Der erste wurde während der Garantie ersetzt. Der zweite folgte jetzt gerade mal 18 Monate später (diesmal kostete es mich 580 EUR mit dem Hinweis, es gäbe keine 2-Jahres Garantie auf schon in der Garantie getauschte Teile - keine Jaguar-spezifische Situation, trotzdem unschön für uns Kunden).

 

Als nächstes verabschiedete sich bei ca. 70.000 km die Xenon Birne des rechten Abblendlichts. Hätte mir eigentlich ne längere Haltbarkeit gewünscht. Nichts, was ca. 320 EUR Reparatur nicht wieder hinbekommen hätten.

 

Danach kamen Handbremse und Tempomat dran. 350 EUR und alles lief wieder.

 

Mal unterstellt, das es das in Sachen Ausfällen und Reparaturen für dieses Jahr gewesen sein wird, dann bin ich bereit, das alles unter "kann mal passieren" zu verbuchen. Zumal anonsten weder mit diesem Fahrzeug, noch mit seinem Vorgänger jemals irgendwas Größeres an Reparaturen anstand.

 

Was war sonst noch: die Beharrlichkeit, mit der meine Werkstatt mir bei jedem Termin (Reparatur oder Inspektion) Scheibenklar auf die Rechnung setzt, obwohl ich unmittelbar zuvor (Minuten vor Fahrzeugabgabe) den Waschmittelbehälter aufgefüllt hatte - Vertrauen fängt bei Kleinigkeiten an. Das ärgert einfach.

 

Sonst ist alles gut!

 

Viele Grüße und Gute Fahrt Euch allen! - Jagillac (Andreas)

Meine 'Empfehlung': Rain-Ex auf die Frontscheibe und du brauchst ab Tempo Hundert keinen Scheibenwischer mehr!!


@malzka: Also ehrlich gesagt kommen mir beide Werte relativ "extrem" vor. Meine Erfahrungen mit der Katze seit etwa vier Jahren, allerdings reiner Sommerbetrieb hier im schönen bayrisch-Schwaben sind ein Durchschnitt von etwas unter 12l, wobei ich meist dahingleite, aber auch die ein oder andere Flotte Autobahnetape (gerne auch >200) und der ein oder andere "schlechte" Tag mit akuter Sportmodussucht dabei ist. So gesehen finde ich den von dir genannten Verbrauch in der Tat sehr Hoch und würde dir durchaus einmal zu einer solchen Überprüfung raten.

@topic: Ich denke, 2012 war das bisher beste Jahr mit meinem Kätzchen. Die vormals aufgetretenen Standschäden scheinen nun endgültig behoben und bis auf ein paar angeknabberte Bremsleitungen (mir ein Rätsel, wie ein Marder solche doch massiv ausgeführten Schläuche beschädigen kann) war alles bestens und der Jaguar hat mir wieder einmal viel Freude bereitet.

Viele Grüße Tobi


Hinweis: In diesem Thema Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Jaguar? gibt es 25 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 7. Januar 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Jaguar?"

zum erweiterten Editor
Jaguar: Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Jaguar?

Ähnliche Themen zu: Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2012 mit Deinem Jaguar?

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests