Touran
VW Touran:

Sitzkonzepte: Vergleich Touran vs. Zafira B

Sitzkonzepte: Vergleich Touran vs. Zafira B

(Weiterführung einer Diskussion von hier: http://www.motor-talk.de/.../...r-vs-ford-mondeo-turnier-t2286728.html)

 

Lieber Ralo,

 

ich sehe in den drei klappbaren Einzelsitzen einen deutlichen Vorteil gegenüber einer 1/3 zu 2/3 geteilten Rückbank, bei der nur ein Lehnenteil geklappt werden kann. Denn bei den Einzelsitzen kann z.B. der gesamte mittlere Sitz nach vorne geschoben werden, während die äußeren Sitze hinten bleiben. Oder die lehne des mittleren Sitzes wird umgeklappt (ähnlich wie im Zafira) oder der mittlere Sitz wird nach vorne geklappt (für mehr Stauraum zwischen den äußeren Sitzen) oder ganz herausgenommen.

 

Im Touran können die Einzelsitze ja auch nach vorne zusammengefaltet werden, um mehr Stauraum zu haben. Aber eben jeder Sitz einzeln, also viel flexibler als im Zafira. Die Sitze müssen nicht ausgebaut werden, aber man kann sie ausbauen (was übrigens mit zwei Handgriffen erledigt ist).

 

Zudem können die Sitze der 3. Reihe ausgeklappt werden, ohne die in der 2. Reihe verstellen zu müssen.

 

Sind z.B. im Zafira Kindersitze in der 2. Reihe montiert und man möchte nun noch die 3. Sitzreihe nutzen, müssen erst die Kindersitze demontiert werden, dann die Bank nach vorne geklappt, die 3. Sitzreihe ausgeklappt, die 2. Sitzreihe zurückgeklappt und die Kindersitze wieder montiert werden.

 

Beim Touran werden einfach die Sitze in der 3. reihe ausgeklappt. Fertig.

 

Versteh mich bitte nicht falsch: Opel war mit dem Zafira wirklich sehr innovativ und mehrere Jahre der Konkurrenz voraus. Mit dem Touran wurde das Konzept des Zafira von VW kopiert aber auch in Details verbessert.

 

Touran:

http://www.motor-talk.de/images/News/2002-11/7884pix2hires.jpg

Zafira:

http://vne-resource.iol.co.za/30/picdb/4/0/81920


kielius kielius

Peugeot

Hallo,

 

was soll uns der Artikel sagen:confused::confused:


Maxjonimus Maxjonimus

Editierwichtel

1T
Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von kielius

Hallo,

 

was soll uns der Artikel sagen:confused::confused:

Das ist eine Auskopplung aus einem Thread im Insignia-Forum. da dort aber OffTopic hierher verschoben.

 

Es geht letztlich darum, ob das Sitzkonzept des Touran oder das des Zafira das flexiblere ist. Ich halte das Touran-Einzelsitzkonzept für deutlich flexibler als das recht konventionelle des Zafira mit der starren 1/3 zu 2/3 klappbaren Rückbank.


ET420 ET420

S-Bahn-Fan

Genau dieses Thema war der Grund, warum ich vom Zafira auf den Touran umgestiegen bin. Ich stand nämlich auch vor dem Problem, daß ich zwei Kinder auf der Rückbank in Kindersitzen hatte (und immer noch habe und auch noch haben werde) und gelegentlich an die Sitze 6 und 7 mußte. Dafür mußte ich jedesmal:

 

- das Auto aus der Garage fahren

- beide Kindersitze von den Gurten lösen

- beide Kindersitze aus dem Auto entfernen

- die Sitzfläche der Rückbank hochklappen

- die Rückbank nach vorne schieben

 

Danach konnte ich dann erst die Sitze im Kofferraum ausklappen. Klaro: das ist für mich kein Grund, ein Auto zu verkaufen und ein neues zu kaufen. Aber es war ein Grund, bei einem anstehenden Neukauf keinen weiteren Zafira zu wählen, obwohl ich ansonsten mit dem Wagen zufrieden war.

Dafür - und das muß man dem Zafira ganz klar anrechnen - habe ich für die 7 Sitze keinen Aufpreis bezahlt, sondern hatte sie so dabei. Beim Touran haben sie fast 700 Euro mehr gekostet.

 

Ein weiterer Vorteil beim Zafira (mit Nachteil dabei): es gibt ihn auch als Siebensitzer mit vollwertigem Reserverad, da dieses am Unterboden im Heckbereich in einem Korb angebracht ist. Nachteil: das Reserverad sieht schon nach zwei Jahren nicht mehr vertrauenswürdig aus, weil sich irgendwie der Korb, in dem es liegt, durch die Temperaturen der benachbarten Abgasanlage brandingmäßig im Reifen verewigt hat. Ein solcher Fall wurde auch im Zafiraforum geschildert und angeblich durch Opel geprüft. Ergebnis: bis heute offen.

 

Ich hatte vor meinem Zafira einen Astra H Caravan und davor einen Meriva. In letzterem hat mich das Sitzkonzept der Rückbank total überzeugt. Hier hat man einzel verstell-, verschieb- und versenkbare Sitze, die zu einem ebenen Ladeboden verschwinden können. Der Clou: ist der mittlere Sitz versenkt, lassen sich die äußeren zugunsten des Platzes an der Seite der Sitze in Richtung Mitte über dem Mittleren zusammenschieben. Dieses Konzept ist einfach genial und ich war enttäuscht, daß man das nicht im Zafira umgesetzt hat. Alleine die Rückbank, die hochgeklappt nach vorne geschoben werden muß, verschenkt im Zafira um einiges mehr an Laderaum als ein komplett versenkter oder ausgebauter Sitz. Gerade in einem Van kann ich so etwas nicht verstehen und würde Opel für den Zafira genau an dieser Stelle eine umgehende Nachbesserung für die nächsten Modelljahre empfehlen. Ansonsten sollte jedem von uns klar sein, daß Touran und Zafira sich nicht viel geben.

Ich kenne beide Autos sehr gut und finde, daß außer der Rückbankfrage alles andere eine Frage des "Überzeugt-Seins" von einer Marke ist. Wenn die Rückbank nicht so bedeutend ist, dann macht man mit dem Zafira keinen Fehler. Vom Platz, Fahrspaß und Komfort ist da kein großer Unterschied zu erwarten - außer das DSG im Touran und die Tatsache, daß ich im Zafira den Partikelfilter gemerkt habe und im Touran nichts davon mitbekomme und der Touran einen guten halben bis einen Liter weniger verbraucht (trotz DSG).


Maxjonimus Maxjonimus

Editierwichtel

1T
Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von ET420

Dafür - und das muß man dem Zafira ganz klar anrechnen - habe ich für die 7 Sitze keinen Aufpreis bezahlt, sondern hatte sie so dabei. Beim Touran haben sie fast 700 Euro mehr gekostet.

Ich denke, Du hast das sehr treffend zusammengefasst.

 

Einzig das leidige Thema mit dem Aufpreis kann man natürlich unterschiedlich sehen:

- Manche brauchen keine 3. Sitzreihe und fahren ggf. überflüssige Sitze mit sich rum (und zahlen sie letztlich auch mit dem Gesamtpreis mit).

- Unterscheiden sich nun mal die Ausstattungen, beim Zafira ist die 3. Sitzreihe Serie, beim Touran dagegen z.B. der Tempomat, der beim Zafira 300€ Aufpreis kostet.

 

Unterm Strich ist der Touran sicherlich teurer, aber dafür bekommt man im Zafira die Einzelsitze in der 2. Reihe nichtmal gegen Aufpreis. Also das Thema Aufpreis kann man sich schönrechnen wie man es gerade haben will.


Andi_08 Andi_08

Opel

Sitzkonzepte: Vergleich Touran vs. Zafira B

Da wir schon seit einiger Zeit unseren Astra gegen ein Auto mit 7 Sitzen ersetzen wollten, haben wir auch viele Marken verglichen, und haben uns jetzt für einen Zafira entschieden, da ich das Sitzkonzept im Zafira (auch wenn es gegenüber dem Zafira A nicht verbessert wurde), immer noch sehr gut finde.

Beim Touran ist halt der Vorteil daß man die dritte Reihe auch so ausklappen kann und daß auf dem Mittelsitz etwas mehr Platz ist. Dafür habe ich das Gefühl gehabt daß ich auf der dritten Reihe im Zafira besser sitzen kann.

Generell finde ich beide Konzepte recht gut. Als der Zafira B raus gekommen ist war ich nut etwas entäuscht daß sie ihr Sitzkonzept nicht verbessert haben.

Aber die Kaufentscheidung ist bei uns sowieso anhand des Motors getroffen worden, da wir nur einen kleinere Diesel wollten. Und genau da war für mich der 1.7 CDTI dem 1.9 TDI überlegen, vor allem was die Laufkultur betrifft.


__NEO__ __NEO__

* SCHWABE *

Passat

Um mal den alten VW vs. Opel "Streit" zum umgehen folgender Hinweis:

Abgesehen davon, dass ich mir das Auto nie kaufen würde, hat auch der Citroen C4 Picasso ein sehr geniales Sitzkonzept. ALLE Sitze können drin bleiben, dabei flach gelegt werden um so eine ebene Ladefläche von Kofferraumladekante bis Rückenlehne der Vordersitze zu bekommen. Sehr sinnvoll-speziell für Fahrer, die keine Garage oder grossen Keller haben, denn: Wohin mit den Sitzen, wenn sie ausgebaut sind???

Auch sonst bietet der Wagen ein paar nette features, hat aber andererseits ein paar "Optionen" die ich mir nicht wirklich einhandeln will...


Andi_08 Andi_08

Opel

Wenn es um Sitzkonzepte geht finde ich den Mazda 5 auch nicht schlecht. Er hat zwar insgesmat ein kleineres maximales Ladevolumen als z.B. der Touran und auch die dritte Sitzreihe finde ich noch enger als bei VW und Opel, aber dafür sind die Schiebetüren wirklich sehr gut. Gerade wenn man oft Kinder ein- und ausladen muß hat das doch große Vorteile.

 

@__NEO__

Ich denke über Zafira und Touran braucht man doch gar nicht streiten, da beides wirklich gute Autos sind. Für mich war es nicht leicht sich für den einen oder den anderen zu entscheiden, da sie beide Vor- und Nachteile haben.


Maxjonimus Maxjonimus

Editierwichtel

1T
Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Andi_08

Ich denke über Zafira und Touran braucht man doch gar nicht streiten, da beides wirklich gute Autos sind. Für mich war es nicht leicht sich für den einen oder den anderen zu entscheiden, da sie beide Vor- und Nachteile haben.

Da hast Du sicherlich recht. Es ging mir deshalb auch einzig um die beiden Sitzkonzepte.

 

Wofür man sich letztlich entscheidet hängt aber natürlich noch von anderen Präferenzen ab. Deswegen will ich auch garnicht "Touran vs. Zafira" diskutieren sondern einzig über das Sitzkonzept sprechen, so wie im Titel auch angegeben.


Andi_08 Andi_08

Opel

@Maxjonimus

Mir ist sogar die Entscheidung wegen des Sitzkonzeptes nicht leicht gefallen, wobei ich auch kleine Vorteile beim VW gesehen habe. Die 3 Einzelsitze sind wirklich gut und man kann sogar in der Mitte noch bequem sitzen auch wenn zwei Kindersitze eingebaut sind. Das ist beim Zafira leider nicht so der Fall.

Aber dann habe ich überlegt wie oft ich wirkich mehr Sitze brauche und da das bei mir nicht so oft vorkommt habe ich meine Entscheidung anhand des Motors getroffen. Rein vom Sitzkonzept hätte mir der Touran etwas besser gefallen.

Wobei ich immer noch nicht verstehe warum Opel das System nicht verbessert hat. Schon allein um beim Sitzkonzept wieder besser als der Hauptrivale VW zu sein wäre für mich als Hersteller ein Grund gewesen da ein bisschen Entwicklungsarbeit reinzustecken...


barney8301 barney8301

Oryx = spitzes Werkzeug

1T

Sitzkonzepte: Vergleich Touran vs. Zafira B

Als ehemaliger Caddy-Fahrer (2 x 7-Sitzer) war, was das Sitzkonzept betrifft, der Wechsel zum Touran schon ein Quantensprung. Das Sitzkonzept ist wirklich sehr funktional beim Touri. Die Einzelnutzung ist wirklich genial. Aber es ist ja auch eine Preisfrage. Der Touri war ja auch fast 10TE teurer als der Caddy. Und wenn man wirklich einen recht günstigen 7-Sitzer braucht, ist der Caddy ein Klasseauto (vor allem als Maxi). Hier musste man allerdings die dritte Reihe komplett als Zweierbank ein- und ausbauen. Zunächst einmal sauschwer (ich glaube um die 35KG), und dann auch kaum alleine zu tragen, da so sperrig. Tja, und den Platz zum Lagern muss man erst einmal haben.... . Die zweite Reihe war zwar 1/3-2/3 zu wickeln, aber nicht auszubauen. Ich hatte es für den Urlaub zwar trotzdem mit Spezialwerkzeug gemacht, aber im Sinne des Erfinders ist das nicht gewesen (Teppich musste hierfür eingeschnitten werden usw.). Da spielen Touran und Zafira zweifellos in einer anderen Liga.

Ergo: Wer einen Siebensitzer öfters oder regelmässig benötigt, bekommt im Touran wirklich einen Klassenprimus. In Kombination mit der umklappbaren Beifahrerlehne eröffnen sich Raumnutzungsmöglichkeiten, die das Optimalste aus dieser Fahrzeuggrösse herausholen.

 

Gruss Albert


ET420 ET420

S-Bahn-Fan

Zitat:

Original geschrieben von Andi_08

Die 3 Einzelsitze sind wirklich gut und man kann sogar in der Mitte noch bequem sitzen auch wenn zwei Kindersitze eingebaut sind. Das ist beim Zafira leider nicht so der Fall.

Das stimmt und war ein weiterer Grund für die Entscheidung zum Touran bei uns. Im Gegensatz zum Zafira bekommt man nämlich zwei Kindersitze und einen Erwachsenen einfach auf die Rückbank und kann auch problemlos drei Kindersitze nebeneinander stellen (habe ich schon getestet).

Bedenke aber dafür sind die äußeren Sitze der Rückbank deutlich weiter außen an der Türverkleidung als beim Zafira (ich kenne den Unterschied), was in einem sehr kalten Winter bei längerer Fahrt dazu führen kann, daß man außen ein kaltes Bein bekommt, wenn man hinten sitzt, weil das sehr dicht neben der Tür ist. Da bei mir aber meistens die Kinder außen sitzen und die erhöht und in ihren Kindersitzen sitzen, betrifft die beiden das nicht so sehr. Fakt ist aber: im Zafira hockst du nicht so dicht neben der Tür und nicht so nach außen versetzt. Wichtiger ist mir aber der Platz im Touran.


barney8301 barney8301

Oryx = spitzes Werkzeug

1T

Mahlzeit,

 

wer da Lust zu hat, kann sich diesbezüglich ja einmal die aktuelle AutoBild holen. Da gibt´s den Test der vier kompakten Vans Touran (2,0TDI), Zafira, Verso und (der neue) Grand Scénic. Auch wenn die AutoBild immer wieder erwähnt, dass der Touran Punktabzug wegen seiner "nur 5 Sitze" (verstehe ich überhaupt nicht...) bekommt, schlägt er doch immer noch deutlich die Konkurrenz. Nicht zuletzt wegen seines Sitzkonzepts.

1. Touran (347 Pkt)

2. Grand Scénic (343)

3. Verso (330)

4. Zafira (328)

 

Bravo Touran!

 

"Von den dynamischen Qualitäten der Neuzugänge Toyota Verso und Renault Grand Scénic habe ich [der Redakteur] mir ehrlich gesagt mehr versprochen. Dass der VW Touran hier immer noch die Massstäbe setzt, erstaunt. Dabei ist der Renault sicher der Reizvollere der beiden, auch weil er etwas weniger kostet. Der Opel Zafira ist immer noch der einzige vollwertige Siebensitzer, kann aber sonst kaum punkten. Und der VW bleibt das Auto, das trotz seines deftigen Preises am meisten bietet. Nur eben keine sieben Sitze."

 

Amen! ;)

 

Das mit den "nur 5 Sitzen" verstehe ich trotzdem nicht... Meine haben 685 EUR gekostet... :p

 

Gruss Albert


Moin,

also erstmal ne kleine Anmerkung zum Zafira. Die Rückenlehnen des Zafira sind durchaus alle einzeln klappbar (40,20,40). Die äußeren Lehnen lassen sich in zwei verschiedenen Winkeln einstellen was völlig ausreicht. Mehr Lehnenneigung ist ohne aktive Kopfstützen auch nicht empfehlenswert. Der Mittelsitz im Zafira ist für Langstrecke nicht wirklich gut, die beiden Sitze aussen sind dafür sehr bequem, die Bein- und Schulterfreiheit ist überdurchschnittlich. Ich weiß es nicht genau, aber ich könnte mir vorstellen, dass man beim Touran aufgrund des breiteren Mittelsitzes jeweils außen weniger Schulterfreiheit hat. Die Auslegung als Viersitzer plus 1 plus 2 mal Notsitz finde ich an sich sehr passend und für diese Wagenklasse angemessen. Der Schönheitsfehler liegt darin, dass Opel momentan leider kein Pendant zum Sharan mehr anbietet, welches sich emfehlen würde, wenn man eben drei Kindersitze in Reihe montieren will. Das geht, je nach Kindersitz auch im Zafira, im Touran sogar recht gut, wirklich entspannt ist das da aber auch nicht. Ein Wagen vom Schlage eines Kia Carnival, Espace etc. bietet da deutlich mehr Komfort beim Anschnallen.

 

Der Zafira ist also eher ein sehr komfortabler Viersitzer. Die Rückenlehne des Mittelsitzes ist beim Vorfacelift noch sehr aufwändig gestaltet, klappt man sie um, so kann man daraus eine weich gepolsterte Lederarmlehne und zwei Becherhalter entfalten und erhält noch ein großeß Ablagefach. Das hat richtig Stil. Im Facelift entfiel leider die Polsterung.

 

Zum Thema "welches Konzept ist besser" kommt es schlicht und einfach darauf an, WOFÜR man das Auto braucht.

Ich kann Maxjonimus Argumente gut nachvollziehen. Für den Familieneinsatz ist das Sitzsystem des Touran besser geeignet.

Für meine Bedürfnisse passt das des Zafira besser.

 

Ich bin Musiker und nutze den Fond entweder komplett als Laderaum oder nur halbseitig, so dass neben mir und dem Beifahrer noch eine dritte Person hinten sitzen kann. Faktisch ändert sich das manchmal mehrmals am Tag (daher hätte ich auch nichts von der Möglichkeit, die Sitze auszubauen, zumal ich im vierten Stock wohne) und da kommt das größte Pfund des Zafira-Konzeptes zum tragen. Die Rückbank ist in ihrer Form dermaßen schnell gewandelt, dass einem der Gedanke "mist, tu ich mir das Gerödel jetzt an oder nicht" nichteinmal im Ansatz kommt. Türauf, Sitzfläche hoch, Bank nach vorne, 2 Sekunden, fertig ist die Scheune. Das ganze zurück, eine Rückenlehne flach, 3 Sekunden, fertig ist der komfortable Dreisitzer. Rückenlehne zwei und drei umgeklappt, 2 Sekunden später ist alles flach. So hat man zwar die kleine Stufe (ich glaube minimal kleiner als beim Touran in diesem Zustand), aber einen riesen Laderaum, der dank der Tatsache, dass die Lehnen in dieser Position einrasten und einen harten Rücken haben, einen sehr stabilen Untergrund bietet. Die Sitze 6 und 7 brauche ich nur gelegentlich, dank nicht vorhandener Kindersitze ist das Ausklappen ebenfalls in sekundenschnelle erledigt.

 

Die Tatsache, dass die Bank zusammenhängt erspart mir also in diesem Fall regelmäßig zwei Arbeitsschritte.

 

Übrigens, auch wenn der Laderaum bei hochgestellter Lehne größer aussieht, bietet der Kofferraum nach meiner Erfahrung bei flach gelegten Lehnen nochmal deutlich mehr Platz. Das Quadermaß ist bei hochgestellter Lehne natürlich größer.

 

Für mich ein riesen Vorteil ist die Möglichkeit, die Rückbank als Trennwand zu nutzen. Mein Schlagzeug ist immer im Auto, das passt sehr entspannt in den Kofferraum und wird natürlich hinter der Rückbank gestapelt. Wenn ich nun spontan etwas sperriges transportieren muss, etwa weil ich meinen Eltern einen Klapptisch für den Balkon vom Gartencenter abholen soll kann ich einfach die Sitzbank hochklappen. Die Rückenlehne bleibt wo sie ist, der Tisch kommt davor und alles ist prima. Bei einem System wie im Touran müsste ich den ganzen Kofferraum umpacken, damit mir nicht alles hin und herfliegt

 

Für den Zafira sprach in meinem Fall der deutlich günstigere Preis (Gebrauchtwagen). Für's selbe Geld hätte ich einen Touran mit kleinerem Motor und viel weniger Ausstattung bekommen.

Das Cockpit und die Gestaltung des Panoramadaches ist mir nach wie vor ein Grund zu Freude, das hat Eigentständigkeit und ist dabei so praktisch wie schön anzusehen.

 

Das Gesamtkonzept des Zafira passt für mich also sehr gut, mit Ausnahme des mitteilungsfreudigen Diesels würde ich den Wagen genauso wieder kaufen - nur eben als 2.0T mit Gasumrüstung. Ich freue mich natürlich schon auf den Zafira C. Wenn man es da schaffte, die Vorteile des Systems aus dem Galaxy oder C4 Picasso mit der Flexibilität und Raumökonomie des Touran und der Einfachheit bzw. den anderen Vorteilen des Zafira zu vereinen wäre das sicherlich ein großer Schritt.

Das missfällt mir an den beiden Erstgenannten nämlich nachaltig. Man kann die Sitze zwar versenken, geht dabei aber in allen Belangen große Kompromisse ein. Der Sitzkomfort ist größtenteils bescheiden und der Laderaum ist gemessen an der Aussengröße eher mickrig, da der Boden so dermaßen hoch ist.

 

Gruß, Raphi

 

Ps.: Dass der Zafira aufgrund der angeblich zu wenigen Ablagen in den Tests permanent Punktabzug bekommt ist mir übrigens unbegreiflich. Der Touran setzt da sicher Maßstäbe, aber die Ablagen im Zafira reichen wirklich locker aus. So behauptet bisher jeder Test, es gäbe keine Möglichkeit, vorne Literflaschen abzustellen. Das ist einfach falsch. Das geht wunderbar links vom Fahrer- und rechts vom Beifahrersitz. Ordert man das Panoramadach, so bekommt man fünf (im Gegensatz zum Galaxy) große und stabile Fächer, die nochmal locker 20 Liter fassen und - ein Vorteil gegenüber den Fußbodenfächern im Touran - auch bei vollgepacktem Fond zu nutzen (genauer gesagt zu öffnen und zu füllen/leeren) sind.

Hinten gibt es allein 6 Becherhalter (bei heruntergeklapptem Mittelsitz, sonst 4), vorne kann man zwei Becher Kaffee sehr entspannt abstellen. Dann gibt es noch das Brillenfach, das Netz im Beifahrerfußraum, das Fach vor der Mittelablage und das Fach dort, wo beim Vorfaceliftmodell der Pseudoaschenbecher saß. Passt z.B. ein Handy wunderbar rein. Brillenfach bzw. Aschenbecherablage lassen sich bei nichtvorhandensein für 15€ nachrüsten. Weiter geht's mit dem großen Fach in der Armlehne vorn, dem Fach in der Armlehne hinten (bei heruntergeklapptem Mittelsitz) und dem Handschuhfach plus die Türtaschen, die Taschen in den Rücklehnen der Vordersitze, das Fach im Kofferraumboden, in der rechten Kofferraumwand und das Fach für die Fondpassagiere in der MK. Das macht 25 Ablagemöglichkeiten in meinem Auto, davon sind 12 so groß, dass man dort einen großen Straßenatlas unterbringen könnte, manche Fahrzeuge haben sogar noch ein Fach unter dem Beifahrersitz.


Maxjonimus Maxjonimus

Editierwichtel

1T
Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von barney8301

Das mit den "nur 5 Sitzen" verstehe ich trotzdem nicht... Meine haben 685 EUR gekostet... :p

Ist mir auch unklar. OK, die Sitze kosten Aufpreis, bei anderen kosten andere Ausstattungsdetails Aufpreis, die beim Touran serienmäßig sind.

 

Deswegen verstehe ich ja auch Roter Blitz 1.3 CDTI nicht:

Zitat:

Original geschrieben von Roter Blitz 1.3 CDTI

Ich kann dazu nur sagen , dass der Touran eigentlich gar keinen richtiger 7 Sitzer ist, weil man Serienmäsig nur 5 Sitze bekommt. Erst wenn man einen beachtlichen Aufpreis bezahlt bekommt man 7 Sitze die man auch ausbauen kann, was aber sehr beschwerlich und nicht Rückenfreundlich ist.

Das ist ungefähr so, wie wenn ich behaupten würde, der Tempomat, das Radio und beheizbare Außenspiegel im Zafira funktionieren eigentlich garnicht richtig, weil sie (im Gegensatz zum Touran) deftigen Aufpreis kosten. Opel verkauft den Kunden also für 300€ (!!!) eine Tempomat-Funktion und für weitere 100€ beheizbare Außenspiegel, die in Wirklichkeit garnicht funktionieren, weil sie ja Aufpreis kosten!?!

 

Ist natürlich Blödsinn.

 

Hat man den Aufpreis erstmal bezahlt, funktionieren die zusätzlichen Funktionen (3. Sitzreihe, Tempomat, Radio, beheizbare Außenspiegel) doch ganz prima.

 

Es kommt ja auch keiner auf die Idee zu sagen, dass das Navigationssystem eigentlich keins ist, weil es ja Aufpreis kostet. Im übrigen wären auch alle Sharan/Galaxy/Alhambra keine "richtigen" 7-Sitzer, weil auch dort Sitz 6 und 7 Aufpreis kosten bzw. kosteten, so wie auch im S-Max die dritte Reihe Aufpreis kostet.

 

Im übrigen ist auch der TDI-Motor in meinem Touran ein echter Diesel-Motor, auch wenn er Aufpreis gekostet hat:D


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Flitzer
Hinweis: In diesem Thema Sitzkonzepte: Vergleich Touran vs. Zafira B gibt es 23 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 26. August 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Sitzkonzepte: Vergleich Touran vs. Zafira B"

zum erweiterten Editor
VW Touran: Sitzkonzepte: Vergleich Touran vs. Zafira B

Ähnliche Themen zu: Sitzkonzepte: Vergleich Touran vs. Zafira B

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen