C5 (4B)
Audi A6 4B:

Qualität A6 4B so schlecht ?

  • Audi A6 C5 (4B) Panorama
  • Audi A6 4B Forum
  • Audi A6 C5 (4B) Blogs
  • Audi A6 C5 (4B) FAQ
  • Audi A6 C5 (4B) Tests
  • Audi A6 C5 (4B) Marktplatz
  • Exklusiv
Audi A6 C5 (4B)

Qualität A6 4B so schlecht ?

Moin Moin...

 

wie einige von euch wissen suche ich ja einen A6 4B... hab mir auch schon einige angesehen und ich bin doch schon ein wenig überrascht und das nicht im positiven Sinne.

Suche ich hier wirklich einen Audi oder ist da ein Koreaner oder Japaner drunter versteckt ?

 

Ich habe ja ursprünglich einen A6 C4 Avant Quattro 2,5 TDI gefahren und da war nach 338.000km nichts nennenswerte abgenutzt. Gut vielleicht das Lenkrad, aber Schalter, Regler, Sitze, Griffe, Kunststoffabdeckungen, Griffe und so weiter. Da war nicht dran.

Nichts abgenutzt, nichts abgegriffen.

 

Hab mir nun einige 4B angeschaut, von 150.000 - 250.000km.

Und bei JEDEM, Fensterheberschalter sehen aus wie scheisse, Lichtschalter so abgenutzt das dessen Beleuchtung durch scheint, Tasten am Radio abgegriffen, Tasten an der Klimatronic abgegriffen. Griffschale an der Fahrertür fertig, Fahrersitz fix und fertig. Scheinwerfer matt/blass... Vorderachsen total tot,

 

Was ist denn das für ein Mist ?

War da das Motto bei Audi "Hauptsache billig" ?

 

Bei der schlechten Qualität fange ich schon an den Kauf eines A6 4B gründlich zu überdenken.


  • 2x
  • von 20
  • 20

In welcher Preisklasse, und welche Baujahre hast du dir den angeschaut? Vielleicht liegt da das Problem?

 

Ich hab meinen 4b vor einem dreivierte Jahr nämlich auch ohne nennenswerte Abnutzungen verkauft (240tkm, BJ99). (Wobei Lichtschalter und Fensterheber schon problematischer sind: Lies dich einfach mal ins Softlack-Thema ein)


Ralle180 Ralle180

Restprofilvernichter

VW

Zitat:

Original geschrieben von B4Gecko

(Wobei Lichtschalter und Fensterheber schon problematischer sind: Lies dich einfach mal ins Softlack-Thema ein)

die softlack-probleme kamen aber erst mit dem FL.

deiner mit bj99 kann diesen ärger ja auch noch nicht machen,weil kein softlack existiert.

meiner meinung nach war die einführung dieses sche...zeugs eine verschlimmbesserung!


  • 3x

Garfield TDI Garfield TDI

Akapuma

Der 4B ist kein schlechtes Auto, aber an die Qualität der alten Modelle kommt er bei weitem nicht mehr dran.

Ich hatte vorher einen Audi 80 B4, habe ihn mit 364.000 auf der Uhr verkauft, bei dem sah der Innenraum nun wirklich nicht nach der Laufleistung aus. Auch waren bei den Auto deutlich weniger Klapper- und Knarzgeräusche wie jetzt beim A6.

Ich denke, es wird überall nur noch auf den Preis geachtet. Da werden wirklich gute Maßnahmen abgelehnt, weil sie in der Produktion 8 Cent teurer wären wie der Standart. Das ist aber bei allen Herstellern mittlerweile so. Vergleiche nur nen W124er Benz mit der neuen E-Klasse.

Aber nochmal zum A6: es ist natürlich auch immer eine Frage, wie man mit dem Auto umgeht.

Gut, an den abgegriffenen Tasten und Schalter kannst Du nochso vorsichtig sein, der Softlack ist SCH.......!

Aber mit einem vernünftigen Maß an Pflege ist auch der Innenraum des A6 auch nach 10 Jahren noch problemlos.

Und die Vorderachse: sie ist von der Konstruktion nicht mit den alten Achsen vergleichbar, schon ein filigranes Teil.

Den extremen Verschleiß (Vorderachsen total tot) kann ich mir nur mit entweder einer "unbeschwerten" Fahrweise

oder aber dem hohen Gewicht der Motoren (V6 TDi z.B.) erklären. Bei den kleineren Motoren tritt das Problem deutlich seltener auf. Mein 1,9er geht jetzt stramm auf die 300.000 zu und die VA ist noch OK. Nicht mehr wie neu, schon alles ein wenig weicher und nicht mehr absolut Präzise, aber auf keinen Fall ausgelutscht.

 

Ich jedenfalls bin mit meinen "Dicken" :D glücklich und zufrieden und möchte ihn nicht hergeben.

Vielleicht hast Du bis jetzt nur verranzte Karren gefunden und der richtige war noch nicht dabei.

Wünsche Dir viel Glück bei der weiteren Suche, wirst bestimmt auch etwas ordentliches finden.


Hallo,

 

kann ich eigentlich auch kaum nachvollziehen. In welcheer Preislage, sprich Baujahr schaust Du denn ?

 

Sicherlich ist der Softlack wirklich Mist, wenn der sich nach 6-7 Jahren abgreift, da kann man allerdings neue Blenden kaufen und es sieht wieder wie neu aus. Bis auf den Lichtschalter kostet das auch nicht viel.

Zum Thema Vorderachse, ist halt so. Der Vorderwagen ist etwas zu schwer für das Auto, gibts auch bei anderen Plattformen, wie z.B. der vom Golf - für einen Octavia auch etwas zu schwach.

Aber, wo ist denn das Problem nach 150TKm einige Lager daran zu erneuern ? ist doch halt Verschleißteil.

 

Es wird sicherlich eher daran liegen, das Deine Favouriten etwas an Reparaturstau leiden, ist ja auch klar, der Verkäufer will das "alte" Auto nur noch los werden und nicht mehr investieren.

 

Z.B. kannst Du meinen 3.0er Quattro Avant Modell 2002 für 8TEUR von mir kaufen. Kleine Sachen sind immer zu bemängeln bei einem 9 Jahre alten Auto, aber ohne Repstau und Macken.

Wenn Du interesse hast, dann melde Dich bei mir.

Falls Dir das zu teuer ist, dann wirst Du auf die Schnelle wohl keinen vernünftigen 4B unter 10 Jahren finden.

 

Gruß

Edi


  • 1x

A6-4,2-V8 A6-4,2-V8

Scholli

Qualität A6 4B so schlecht ?

Jepp was erwartet man bei einem Auto das 10 JAhre und älter ist? das ist jedes Auto runtergehurrt wenn man wenig Budget hat egal ob Audi oder andere FAbrikate. Man muss da schon einiges machen damit alles Fit bleibt. Und austrixen kann man mache Sachen eben nicht

Wenn du einen Neuwagen suchst der Händler deines Vertrauens hat den schon parat.

 

Gruss Scholl


Es kommt halt ein wenig auf die Preisklasse drauf an. Wenn man hauptsächlich im unteren Segment schaut, dann hat man es auch meist mit Vorbesitzern zu tun, die mit dem Wagen nicht wirklich zimperlich umgegangen sind bzw. die ihn einfach nicht gepflegt haben. Nicht umsonst sind die dann auch so günstig zu haben! Wenn man einen schönen gepflegten A6 sucht, dann findet man die eben doch noch in der etwas teureren Region.

 

Zum Thema Vorderachse: Bei meinem allroad ist alles noch Original (bis auf 2 Spurgelenke), habe ich noch kein Teil an der Achse gemacht, und das obwohl ich öfters im Gelände unterwegs bin. Die 4-Lenkervorderachse machte in den ersten Jahren noch einige Probleme, war dann aber bis spätestens zum Facelift total ausgereift und nach meiner Erfahrung auch weniger anfällig als die alten Achsen im C4.

 

MfG

 

Hannes


  • 1x

Da ich vorher einen 93er Citroen XM V6 Pallas, der laut Medien nur Schwächen aufzuweisen hatte, fuhr ich den alten bis zu 280000km ohne stress. An dem Wagen ging einfach nichts kaputt, ausser übliche Verschleißteile. Der Luxus, und der Komfort ist und bleibt der Hammer.

 

Nur wegen Familienzuwachs mußte ich den XM verkaufen. Da lief mir der B5 A6 Avant Quattro tdi aus 98 mit 250000km mit Vollausstattung (ohne leder) vor kurzen noch Checkheft gepflegt zu.

 

Die Achse hat auch 250000km gehalten. Das ist für ein Mehrlenkersystem schon ganz ordentlich.

Dann kam eines nach dem anderen:

 

Beide Antriebswellen Aussengelenke.

Spurstangen und Köpfe.

Lichtmaschiene, ABS Steuergerät, jetzt die ESP, Antennenkopf defekt,

2 neue Türschlößer (Deadlock) Ein Blaupunkt Audi Conzert das wegen EEprom fehler das Bose System zerlegt...

Scheinwerfer vergilben. Bei Xenon kein spass. Standheizung die nur bei laufenden Motor einwandfrei Funktioniert. CD Wechsler mit Dauererror wegen klemmender Mechanik. Pixelfehler Der FIS Anzeige.

Siffendes Differential am Heck. Ausgefranzte Gurte, und sich auflösende Gurtschlößer.

 

Haben das angesehende Bild von Audi restlos Zerstört.

 

Obwohl die Sitze nicht Durchgesessen sind, bekommt man Schnell Rückenschmerzen trotz Sitzheizung ond Variabler Lordosenstütze.

Sind viel zu fest gepolstert.

 

Das fahren mit dem Audi empfinde ich Anstrengend. Schwergängige Lenkung, das 6 Gang Getriebe will ständig gerührt werden...

Das Original Sportpacket macht noch mehr Rückenschmerzen, das kurvenverhalten erinnert mich stark an einen Passat 35i.

 

Meine Meinung: wenn noch einmal ein Audi dann den C4

 

Beim B5 lässt sich fast keine komponente reparieren. nur tauschen...

 

gruß

Tim


  • 6x

Hi,

 

ich kann jetzt nicht ganz nachvollziehen wie man wegen Familiennachwuchs vom XM wechseln muss. ist mir zu hoch. Größer gehts kaum.

 

Naja, und 280Tkm ist ja nen Klacks fürn vernünftiges Auto. Nur wer sagt bloss immer, dass man 350Tkm oder mehr ohne Wartung und Investition hinbekommt ?

Ist doch Quatsch, Verschleißteile wie Buchsen und Lager halten keine 20 Jahre, oder 200TKm. das ist Fakt.

 

Ihr, das heißt Du und der Audi scheint nicht zusammen gepasst zu ahben, kommt oft vor. Da hat man halt Pech und wünscht sich sein Citroen zurück.

Man hängt an dem Fahrzeug was man in jungen Jahren hatte. ich stehe auf den 81er Coupe und Urqattro, und hatte damit auch nie Probleme, aber wer sagt das Auto hat kein Geld gekostet, spinnt.

 

Werdet so glücklich wie ihr seid, und wenn es heißt das man mit seinem Citroen glücklicher war, ist das eine persönliche Wahrheit die kein aussen-vor-stehender krumreden kann. Wie heißt es so schön: man hat Glück, man hat Pech.

 

Gruß

EDi


  • 2x

Das der 4b in einigen Punkten nicht das Niveau des 4c erreicht ist offensichtlich wenn man beide Autos kennt - das ist bei älteren E Klassen der 124er Baureihe ebenso im Vergleich zu neueren Modellen und damit kein Audi spezifisches Problem.;) Stichwort Kostendruck....

 

allerdings versteh ich auch nicht warum eine 1/4 Million Km immer als "garnichts" abgetan werden :o

das dann irgendwann mal was kommt oder auch gebündelt ist doch völlig normal ! ganz entscheident ist auch wie die "ersten" 250.000km zustande gekommen sind- in behutsamer Pflegehand auf Langstrecke oder als Hure bei einem "Verbraucher" ;) wenn man dann an letzteres gerät is eben auch ein 4b nur noch ne Klapperkiste

trotzdem kann man alles recht günstig beheben wenn man sich im Netz etwas auskennt &

@Weberli , ich kenne dich ja noch von früher -schrauben is doch bei dir kein Problem also ran an die Kiste;)


Qualität A6 4B so schlecht ?

Ich hab meinen auch gekauft mit 197 Tkm und war beim Vorbesitzer so ziemlich nur auf der AB unterwegs.

Ich gebe zu, Außen rum ist er nicht mehr sooooo der hit, hat vom Vorbesitzer schon einige kleine Kratzerchen mitbekommen (Also die Linke ist eher die Schokoladenseite), Lack ist eben nicht mehr der beste und die Front hat durch die damalig verbaute 60/60 Tieferlegung nicht alle Garagenauffahrten gut überstanden....

Aber von innen. Kann ich keinen Meter meckern! überhaupt nicht! Das einzigste was abgegrabbelt ist, ist die Griffmulde an der Fahrertür.

Aber der Rest....... Als würd ich in ein Auto steigen, was gerade mal 50 Tkm weg hat;)

Als ich auch noch auf der Suche war, hatte ich mir auch einen angeschaut mit 321 Tkm (!!!!!!!!!!).....der hatte fast NICHTS!!! das einzigste was bei dem war, dass des Radio ein wenig abgegrabbelt war (bei Skip und bei TMC) und das wars...... war ich glaube sogar nen FL!

Der hatte mich auch ein wenig gerreizt, aber für 4500€ ein wenig zuviel des guten.

 

Kann mich auch genau erinnern, als ich meinen jetzigen mit nach Hause brachte und mein Dad sich ins Auto setzte "was??? der soll fast 200 Tkm weg haben?? Kleeener, da hast aber nen gefplegten erwischt!"

 

 

Ich pflege mein Auto aber innen auch extrem muss ich sagen. Zum einem weil ich viel im Auto sitzen muss durch den Arbeitsweg und ich es absolut nicht leiden kann wenn der Karren so verdreckt ist. Da fühl ich mich keinen Meter drin Wohl.


Zitat:

Original geschrieben von Ralle180

Zitat:

Original geschrieben von B4Gecko

(Wobei Lichtschalter und Fensterheber schon problematischer sind: Lies dich einfach mal ins Softlack-Thema ein)

die softlack-probleme kamen aber erst mit dem FL.

deiner mit bj99 kann diesen ärger ja auch noch nicht machen,weil kein softlack existiert.

meiner meinung nach war die einführung dieses sche...zeugs eine verschlimmbesserung!

...ich hatte Softlack schon 1993 in meinem Audi 80 (B4), da war alsolut nichts abgegriffen. Die Qualität war da bestens. Im A6 gibt es schon eher Probleme mit dem Lack.

 

Mein Wagen hat zwar erst 88.000 km runter, aber er ist inzwischen auch fast 9 Jahre alt und sieht dennoch innen sowie außen fast wie neu aus.


Die Qualität ist eigentlich gar nicht so schlecht. Nur jetzt, wenn man überlegt, der jngste 4b ist 7bis 8 Jahre alt. Da fangen die Wehwehchen an. Die sind fast alle über 100TKM und fast an die 200 TKM. Die eine oder die andere Schwachstelle beginnt sich zu zeigen:)


das-weberli das-weberli

ICQ: 172311066

S8
Themenstarter

Sooooooooooooo

 

komme gerade aus dem tiefen Osten wieder und hab jetzt einfach einen gekauft.

Ist ja im Endeffekt völlig Wurscht was man für einen nimmt. Bauen muss man sowieso.

 

Ich sage vorab: Der Wagen war günstig, 3900 um genau zu sein. Dafür hat er Mängel !

 

Eckdaten:

 

Audi A6 Avant 2,5 TDI ohne Quattro

Modelljahr 2004, Erstzulassung 2003

163PS Euro 4 "BDG" Motor

1 Vorbesitzer (Firma)

240.000km gelaufen

Schwarz Metallic

Getönte Scheiben ab Werk

Xenon

Sitzheizung

Schiebedach

Bose Kapelle

1BE Fahrwerk (Audi Sport)

 

Scheckheft bis 207.000km, Zahnriemen bei 164.000km am 5.12.2009, einige kleinigkeiten wurden gemacht.

 

Optisch ist er Top, Technisch eine Kleine Baustelle.

Aber der Verkäufer hat mir versprochen mir bei der Ersatzteilbeschaffung zu helfen wenn ich ihm ne Liste schicke was ich alles finde.

 

Die Mängel:

 

Fahrersitz, Sitzpolster defekt

Getränkehalter vorne defekt

Softlack Fensterheberschalter, Lichtschalter, Radio, Climatronic Taster nicht mehr schön.

Kleine Delle in der Zierleiste überm Handschuhfach

Standlicht und hintere Innenleuchte defekt

Motorlager rechts -> Stufe 1 .... -> Kurzschluss nach Plus....

Bei äusseren Antriebswellengelenke fix und fertig

Reifen müssen neu

Ein Xenonbrenner etwas dunkler als der andere

Scheinwerfergläser angelaufen und matt.

 

Beim ersten Volltanken eben zeigte die Tankanzeige "leer" an und die Zapfsäule stand im Display. Erst nach 100km fahrt sprang sie auf Vollen Tank !

 

Ansonsten hat er nix.

Ist die 340KM nachhause ohne Probleme gefahren. Nach 200KM Zwischenstopp auf nem Rastplatz und nochma ausgelesen. Bis auf des eine Motorlager blieb der Fehlerspeicher leer.

Nebenbei noch Radio auf "nicht BOSE" codiert damit mal Bass aus dem Sub kommt.

Die Meiste Zeit 160 gefahren, zwischendrin auch mal 180 und 1x 220km/h.

Momentan zeigt der BC einen Schnitt von 7,8L/100km


Dass die Schalter abnutzen hat wirklich nichts mit Autopflege zu tun. Das nennt sich einfach scheiss Qualität und ist schon ärgerlich und merkwürdig, da doch trotzdem alle Materialen die in einem VAG Auto verbaut werden, lange und strenge Tests bestehen müssen.

Der 4b ist in vielem viel schlechter als der C4. Aber von der Sicherheit und dem Komfort halt besser.

Der 4b ist halt schon etwas älter jetzt und da muss man mit Reparaturen rechnen, wie bei jedem alten Auto. Vom Fahrspass her, würde ich mir aber trotzdem lieber nen gut ausgestatten C4 kaufen, oder vielleicht einen alten S6.


Hinweis: In diesem Thema Qualität A6 4B so schlecht? gibt es 296 Antworten auf 20 Seiten. Der letzte Beitrag vom 17. April 2012 befindet sich auf der letzten Seite.
  • von 20
  • 20
Audi A6 4B: Qualität A6 4B so schlecht ?

Ähnliche Themen zu: Qualität A6 4B so schlecht?

MOTOR-TALK Ticker Bleib immer auf dem Laufenden! Alle neuen Ereignisse zu Audi A6 4B:
 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen