Nissan
Nissan:

Motorschaden Nissan Navara nach 4 Jahren!

Nissan Navara D40

Motorschaden Nissan Navara nach 4 Jahren!

Hallo,

habe mich gerade erst angemeldet, weil ich ein Problem habe:

nach nur viereinhalb Jahren hat sich unser Nissan mit einem spektakulären Motorschaden verabschiedet. Jetzt habe ich gerade die Nachricht bekommen, dass dieses Problem (Motorschaden) bei Nissan häufiger vorkommen soll.

Es gab keinerlei Vorzeichen: Dass Öl wurde zufälligerweise gerade zwei Tage vorher gecheckt, weil ohnehin das Scheibenwischwassser nachgefüllt werden musste. Die letzte Inspektion ist gerade mal fünf Monate her (11.000 km).

Der Wagen hat gerade mal 114.000 gelaufen. Der KVA der Wewrkstatt beläuft sich auf 14.000,- Euro.

Bei solcher Schaden darf nach 4 Jahren bei etwas über 100.000 km nicht passieren - wir sind echt geschockt. Der Wagen wurde nicht im Gelände gefahren und hatte auch sonst nichts auszustehen.

Wri haben über das Autohaus einen Kulanzantrag nach Nissan Brühl gesandt und warten jetzt seit fast einer Woche auf eine Reaktion.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder sonstige Ratschläge, wie wir unsere Chancen erhöhen auch ohne rechtlichen Garantieanspruch eine positive Reaktion von Nissan zu erhalten??


Hallo,

der Navara hat vermutlich die 133 PS Maschine?

Bekannt für Motorschäden schon deutlich vor 100tkm:

Pleuelabrisse

Lagerschäden

defekte Steuerkettenspanner und dadurch Kettenrisse

Kolbenkipper

Ob Nissan bei Dir Kulanz gibt, weiss ich nicht, aber meine Erfahrungen sind da nicht sonderlich gut, was Nissan betrifft.

Gruß

Vinni


Bei regelmäßiger Wartung beim Nissanhändler sieht es mit Kulanz garnichtmal so schlecht aus!


Themenstarter

Hallo Vinni,

vielen Dank - wir hatten tatsächlich einen Pleuelabriss und 133 PS hat (oder muß ich schreiben hatte?)

unser Wagen auch.

Ich habe inzwischen auch von anderen Seiten erklärt bekommen, dass der 133 PS Navara für diese Probleme bekannt ist - ich werde mal sehen, wie ich bei Nissan mit dieser Info weiterkomme.

Ich warte jetzt sedit einer Woche auf Antwort auf unseren Kulanzantrag.

Viele Grüße

Tischler 1267


Zitat:

Original geschrieben von tischler1267

Hallo,

habe mich gerade erst angemeldet, weil ich ein Problem habe:

nach nur viereinhalb Jahren hat sich unser Nissan mit einem spektakulären Motorschaden verabschiedet. Jetzt habe ich gerade die Nachricht bekommen, dass dieses Problem (Motorschaden) bei Nissan häufiger vorkommen soll.

Es gab keinerlei Vorzeichen: Dass Öl wurde zufälligerweise gerade zwei Tage vorher gecheckt, weil ohnehin das Scheibenwischwassser nachgefüllt werden musste. Die letzte Inspektion ist gerade mal fünf Monate her (11.000 km).

Der Wagen hat gerade mal 114.000 gelaufen. Der KVA der Wewrkstatt beläuft sich auf 14.000,- Euro.

Bei solcher Schaden darf nach 4 Jahren bei etwas über 100.000 km nicht passieren - wir sind echt geschockt. Der Wagen wurde nicht im Gelände gefahren und hatte auch sonst nichts auszustehen.

Wri haben über das Autohaus einen Kulanzantrag nach Nissan Brühl gesandt und warten jetzt seit fast einer Woche auf eine Reaktion.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder sonstige Ratschläge, wie wir unsere Chancen erhöhen auch ohne rechtlichen Garantieanspruch eine positive Reaktion von Nissan zu erhalten??


Motorschaden Nissan Navara nach 4 Jahren!

hallo tischler, habe das gleiche problem mit dem gleichen auto.

habe den narvana mit 37000 km gekauft( 3 jahre). nach 9 monaten ging die dieselpumpe in die grütze ( 5700 euronen) als ich mich von der summe gerade erhohlt habe ist mir bei 90000 km die steuerkette gerissen + folgeschäden (nokkenwelle, ventiele, planschleifen ect.)

der meister bei nissan lübeck sagte das er vor 2 wochen einen micra hatte und die steuerkette hat nur 80000 km gehalten.

ich hatte das gefühl das ich stolz sein sollte, wiel mein pick up 10000 km mehr geschafft hat. hahaha

die repa sollte 10000 euronen kosten. kolanz kannst du total vergessen in den laden. nissan deutschland bekommst du ein aktenzeichen und das wars.

hat dann ein freund repariert für 3000 euronen.

das sind 7000 unterschied und nissan bekommt die teile mit sicherheit billiger. jetzt nageln die hydrostößel seit 1 monat. nächste woche geht der wagen weg und dann möchte ich nie wieder den namen NISSAN hören.

trenn dich davon, mein rat. schlachter99:confused:


Zitat:

Original geschrieben von schlachter99

hallo tischler, habe das gleiche problem mit dem gleichen auto.

habe den narvana mit 37000 km gekauft( 3 jahre). nach 9 monaten ging die dieselpumpe in die grütze ( 5700 euronen) als ich mich von der summe gerade erhohlt habe ist mir bei 90000 km die steuerkette gerissen + folgeschäden (nokkenwelle, ventiele, planschleifen ect.)

der meister bei nissan lübeck sagte das er vor 2 wochen einen micra hatte und die steuerkette hat nur 80000 km gehalten.

ich hatte das gefühl das ich stolz sein sollte, wiel mein pick up 10000 km mehr geschafft hat. hahaha

die repa sollte 10000 euronen kosten. kolanz kannst du total vergessen in den laden. nissan deutschland bekommst du ein aktenzeichen und das wars.

hat dann ein freund repariert für 3000 euronen.

das sind 7000 unterschied und nissan bekommt die teile mit sicherheit billiger. jetzt nageln die hydrostößel seit 1 monat. nächste woche geht der wagen weg und dann möchte ich nie wieder den namen NISSAN hören.

trenn dich davon, mein rat. schlachter99:confused:

Was möchtest du für den Wagen Haben????


@ tischler

 

hast du schon ein Feedback auf deinen Kulanzantrag bekommen ?


Themenstarter

Hallo,

ja -aber da hat sich unser Autohaus auch sehr eingesetzt.

Wir haben eine Verlängerung für einen Leihwagen bekommen, das wurde direkt von Nissan Brühl veranlasst, nachdem wir dort angerufen hatten (Kundendienst). Die waren sehr nett und dass hat dann zackig geklappt.

Die Entscheidung über den Kulanzantrag ließ dann auf sich warten und letztendlich hat sich unser Autohaus sehr Kulant gezeigt. Die haben unseren Wagen - oder sollte man Hülle sagen? - so in Zahlung genommen, als wäre kein Motorschaden vorhanden, allerdings mit der Option einen Neuwagen zu kaufen (kann vielleicht auch nicht jeder mal so eben). Den Neuwágen haben wir dann als Tagezulassung gekauft, also deutlich unter dem Listenpreis.

Das Autohaus wird den kaputten Wagen wieder fertig machen und erwartet von Nissan Brühl eine entsprechende Beteiligung an den Materialkosten, die setzen sich also selber mit Nissan Brühl auseinander.

Wir hatten aber auch zu Beginn gleich einen Brief direkt an Nissan Brühl gesschrieben, in dem wir unsere schlechte Laune kund getan haben.

Was da hinter den Kulissen gelaufen ist, vermag ich nicht einzuschätzen, aber diese Kombination von eigener Hartnäckigkeit und einen engagiertem Autohaus war wohl recht gut.

Tja - die Nerven können sich jetzt langsam wieder beruhigen, denn die lagen echt blank, nach so einem Verlust.

Wir werden nun also weiter Nissan fahren und hoffen, dass unser nächster Wagen besser hält

Viele Grüße

Tischler


das lässt mich jetzt leider keine Rückschlüsse auf meinen Fall machen. :(

Bin aber noch guter Dinge das die Kulanzentscheidung in meinem Fall positiv entschieden wird.


Motorschaden Nissan Navara nach 4 Jahren!

Hallo Zusammen,

 

mir reichts mit diesem Motor!!! Nissan D22, Bj. 2004 mit 120.000km Motorschaden. Auf der Autobahn ist´s passiert. 7.000€ Schaden, Ölspur über 400m Autobahn (Ich muß blechen!!!), Wohnwagen komplett verölt und geht nicht weg.

Ich kenne jetzt schon drei Leute aus meinem Bekanntenkreis. Alle gleiches Alter und maximal 150.000km!

IST DAS DIE NISSAN QUALITÄT???

 

Ich suche Gleichgesinnte, damit wir gemeinsam vorgehen. Der Scheiß-Bock hat mich 30.000€ gekostet und ist jetzt noch 4.500€ wert. Aber nur, wenn ich einen neuen Nissan kaufe. Geht´s noch???


Tja ,das ist Nissan ....

Auch so mancher Verkäufer rät, Nissan nicht kaufen,wenn Nissan,dann leasen ... 3 Jahre fahren und weg mit der Rübe....

So hab ichs jetzt beim Micra gemacht ....da das Leasing super günstig war....bin ma gespannt...


Zitat:

Original geschrieben von mushing-bw

Hallo Zusammen,

 

mir reichts mit diesem Motor!!! Nissan D22, Bj. 2004 mit 120.000km Motorschaden. Auf der Autobahn ist´s passiert. 7.000€ Schaden, Ölspur über 400m Autobahn (Ich muß blechen!!!), Wohnwagen komplett verölt und geht nicht weg.

Ich kenne jetzt schon drei Leute aus meinem Bekanntenkreis. Alle gleiches Alter und maximal 150.000km!

IST DAS DIE NISSAN QUALITÄT???

 

Ich suche Gleichgesinnte, damit wir gemeinsam vorgehen. Der Scheiß-Bock hat mich 30.000€ gekostet und ist jetzt noch 4.500€ wert. Aber nur, wenn ich einen neuen Nissan kaufe. Geht´s noch???


Hallo

 

Und wie sieht das mit dem 171PS Motor aus??

Den habe ich und nun mach ich mir kummer ob ich da mir nicht den dicken Ärger ins Haus geholt habe.

meiner hat jetzt 45000km auf der Uhr und hat die Modellbezeichnung D40.

Danke schon mal für den aufbauenden Zuspruch.

 

MfG Turbo GTS


Zitat:

Original geschrieben von Turbo GTS

Hallo

 

Und wie sieht das mit dem 171PS Motor aus??

Den habe ich und nun mach ich mir kummer ob ich da mir nicht den dicken Ärger ins Haus geholt habe.

meiner hat jetzt 45000km auf der Uhr und hat die Modellbezeichnung D40.

Danke schon mal für den aufbauenden Zuspruch.

 

MfG Turbo GTS


Hinweis: In diesem Thema Motorschaden Nissan Navara nach 4 Jahren! gibt es 75 Antworten auf 6 Seiten. Der letzte Beitrag vom 15. Juli 2014 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Motorschaden Nissan Navara nach 4 Jahren!"

zum erweiterten Editor
Nissan: Motorschaden Nissan Navara nach 4 Jahren!

Ähnliche Themen zu: Motorschaden Nissan Navara nach 4 Jahren!

schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen