5 (1K1/2/3)
VW Golf 5:

Lackschaden durch defekte SB-Waschanlage

VW Golf 5 (1K1/2/3)

Lackschaden durch defekte SB-Waschanlage

Hallo,

ich hab mir kürzlich einen großen Teil meiner Heckklappe und einen großen Teil meiner Heckstoßstange durch eine, nicht direkt sichtbar, defekte SB-Waschbürste beschädigt. Das ist deutlich auf den Bildern zu sehen...da ich nie schlechte Erfahrungen mit der Anlage gemacht habe, hab ich mir die Bürsten vorher auch nicht genau angeschaut...das war wohl mein Fehler...

 

Der Betreiber sagt das ich die Anlage in eigener Verantwortung benutze und somit nicht für eine Beseitigung des Schadens aufkommt.

Aber ist es nicht auch so das der Betreiber für einen ordnungsgemäßen Zustand seiner Waschanlage sorgen muss? Also ich finde das diese Bürsten nicht in einem Ordnungsgemäßem Zustand sind.

 

Die Bürsten sind übrigends immernoch nicht getauscht worden...der Schaden entstand Ostern -.-

 

Gibt es irgendwo irgendwelche Gesetzestexte die mir da weiterhelfen würden?

 

 

Lg

Thorsten



Hallo,

mit solch einer Bürste wäscht man ja auch keinen Lack.

Die sind doch nur für die Felgen und Räder da.

 

Wer weiss, wer mit diesen Dingern wo am Auto war.

 

Selber schuld.

 

Gruss HHpolo90


Jared Jared

Frickelmeister

Zitat:

Original geschrieben von Zeiti0019

http://www.anwalt.de/.../...age-so-reklamieren-sie-richtig_000010.html

Das gilt aber nur für Automatische Waschanlagen.

 

Bei SB Waschanlagen ist es schwieriger, denn Zweifelsfrei hat der Waschende den Schaden ja selbst verursacht. Dem Betreiber kann könnte man wahrscheinlich eine Teilschuld anhängen, wenn die Waschanlage in einem technisch schlechten Zustand ist. Der Betreiber wird dann aber mit "Fehlbedienung" argumentieren, denn in der Bedienungsanleitung der Anlage steht in einem der ersten Schritte immer, dass die Bürsten vor der Benutzung auf Sauberkeit und Schäden zu begutachten sind. Diesen Schritt hat der TE offensichtlich ausgelassen. Dieser Schritt ist jedoch vollkommen logisch und überaus sinnvoll, da es durchaus nicht unüblich ist, dass sich in der Bürste z.B. kleine Steinchen vom Vorbenutzer festgesetzt haben (z.B. wenn der seine Reifen damit geschrubbt hat).

 

Ich denke daher, dass es hier ausgesprochen schwer wir dem Betreiber eine Mitschuld und Schadenersatzpflicht nachzuweisen.

 

BTW.: Ich persönlich halte von SB-Waschboxen ja gar nichts. Neben der potentiellen Probleme, wie sie der TE hat, bekomme ich ich mein Auto mit den Dinger entweder nicht wirklich sauber oder aber ich muss soviel Geld in den Automaten werfen, dass ich auch gleich in einer gute Waschstraße fahren kann, wo dich die Arbeit dann nicht auch noch selber machen muss.


Zitat:

Original geschrieben von Jared

Zitat:

Original geschrieben von Zeiti0019

http://www.anwalt.de/.../...age-so-reklamieren-sie-richtig_000010.html

Das gilt aber nur für Automatische Waschanlagen.

 

Bei SB Waschanlagen ist es schwieriger, denn Zweifelsfrei hat der Waschende den Schaden ja selbst verursacht. Dem Betreiber kann könnte man wahrscheinlich eine Teilschuld anhängen, wenn die Waschanlage in einem technisch schlechten Zustand ist. Der Betreiber wird dann aber mit "Fehlbedienung" argumentieren, denn in der Bedienungsanleitung der Anlage steht in einem der ersten Schritte immer, dass die Bürsten vor der Benutzung auf Sauberkeit und Schäden zu begutachten sind. Diesen Schritt hat der TE offensichtlich ausgelassen. Dieser Schritt ist jedoch vollkommen logisch und überaus sinnvoll, da es durchaus nicht unüblich ist, dass sich in der Bürste z.B. kleine Steinchen vom Vorbenutzer festgesetzt haben (z.B. wenn der seine Reifen damit geschrubbt hat).

 

Ich denke daher, dass es hier ausgesprochen schwer wir dem Betreiber eine Mitschuld und Schadenersatzpflicht nachzuweisen.

 

BTW.: Ich persönlich halte von SB-Waschboxen ja gar nichts. Neben der potentiellen Probleme, wie sie der TE hat, bekomme ich ich mein Auto mit den Dinger entweder nicht wirklich sauber oder aber ich muss soviel Geld in den Automaten werfen, dass ich auch gleich in einer gute Waschstraße fahren kann, wo dich die Arbeit dann nicht auch noch selber machen muss.

Klar, da hast Du recht. Keine Ahnung, ob man die Inhalte der verlinkte Seite auch für SB-Anlagen anwenden kann. Am besten ist immer noch die gute, alte Handwäsche zuhause, auch wenn es eigentlich nicht zulässig ist. Mir egal...Habe das, seit ich Auto fahre so gemacht..Im Winter sind die Sb-Anlagen zum abdampfen gut, das wars dann auch.


Lackschaden durch defekte SB-Waschanlage

Ich denke , da wirst Du Pech haben, was ist denn der Schaden am Auto , an der Bürste ist ein Stück Kunststof abgebrochen , aber damit macht man den lack nicht kaputt. Und nebenbei , wer mit so einem Lackbesen sein Auto schrubbt, wo anderen Radkästen und Schweller geschrubbt haben , ist sein Unglück selber Schuld. Außerdem stehen da immer Schilder , mit dem Hinweis , dass Bürsten pp. zu kontrollieren sind. Fahre auch immer zu so eine SB waschbox , aber da ist kein Personal und diesen Besen habe ich noch nie und würde ich nie gebrauchen, habe immer Eimer , Wasser und Schwamm dabei und zum Duschen nutze ich den Strahler und damit geht nix kaputt . Vile Leute sind doch hier ihr Unglück selber Schuld, stürmen da rein , packen sich den Besen und schrubben ohne Einweichen usw. über den lack, nur schnell soll es gehen. Das ist was für Firmentransporter , wo der lack ehe geschunden wird , aber nicht mein Heiligs Blechle ;)


Hallo... Ich denke auch dass es schwierig wird den Besitzer der SB Waschanlage haftbar zu machen.

Ich mache es immer so... Zuerst den Zustand der Bürsten anschauen/checken,dann Geld einwerfen und ein paar Liter Wasser durch die Bürste laufen lassen (wegen eventuellem Schmutz),dann fange ich an die Scheiben zuerst zu Reinigen... Bis jetzt hatte ich so immer gute Erfahrungen.


ich fahre auch immer an so eine sb wasch box, nur bevor ich die büsrte nutze halte ich die hd lanze drauf

mfg


Also jetzt mal im Ernst. Ich habe noch nie so eine Bürste benutzt und werde das auch nie tun. Wer solche Bürsten benutzt ist selber schuld!

 

Ich spritze mein Auto immer an der SB Waschanlage kurz ab, bevor ich in die automatische Waschanlage fahre. Manchmal muss man da warten und kann so einige Sachen beobachten.

 

Das Beste war mal ein Albaner mit einen 3er BMW. Irgendwann stellt ja die Bürste ab und es kommt kein Schaum mehr raus. Dieser Idiot hat dann immer die Bürste auf den Boden gedrückt um das Restwasser aufzusammeln. Die ganzen Steine etc. bleiben natürlich in den Borsten kleben aber so weit können einige Leute nicht denken. Danach ist er dann immer schön über den Lack. Das Ganze ging bestimmt so 10 Minuten.

 

Ich weiss nicht ... es gibt schon dummer Leute.

 

Ich weiss nicht was die Leute sonst noch so mit den Bürsten machen, aber ich schruppe maximal alte Winterfelgen damit ab.

 

Das Bild sagt ja schon alles. Wie kann man eine Bürste so stark beschädigen. Ich frage mich aber auch wie du dein Auto schruppst.

 

Normalerweise dürfte dieser hintere Teil der Bürste nie dein Auto berühren. Wie hast du das hinbekommen?


Deine Antwort auf "Lackschaden durch defekte SB-Waschanlage"

zum erweiterten Editor
VW Golf 5: Lackschaden durch defekte SB-Waschanlage

Ähnliche Themen zu: Lackschaden durch defekte SB-Waschanlage

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests