F
Opel Astra F:

Keine Kompression

Opel Astra F

Keine Kompression

Ich habe an dem Opel Astra meine Neffen die Zylinderkopfdichtung erneuert, er war mit dem Auto liegen geblieben, das abgelassene Öl enthielt ca. 30 % Wasser, der Thermoschalter im Kühler schaltete nicht mehr, Test im Kochtopf mit Durchgangsprüfer. Jetzt nach dem Zusammenbau ist auf dem 4 Zylinder keine Kopression, ich habe bei der Aktion auch die Schaftdichtungen mit erneuert. Habe jetzt den Zylinderkopf wieder abgenommen (bei diesem Motor ist die Nockenwelle im seperaten Gehäuse) und nochmals alles kontrolliert, die Ventiel sind gängig, die Kiphebel arbeiten einwandfrei, der Kolben geht auch, die Wände im Kolbenraum sind glatt und ohne Riefen, die anderen 3 Zylinder zeigen Kompressions-Werte gleichmäßig so um die 10. Jetzt die Frage wo bleibt beim Zylinder 4 die Kompression. Wer kann helfen.


Papstpower Papstpower

VN900 Custom

F

Öl in den brennraum geben. So prüfst du die Kolbenringe. Verbessert es sich nicht, bleibst du nur bei den Ventilen hängen, oder der Dichtung selbst. da tragen dann ein verzogener Kopf (falsche De- oder montage), eine unreine Dichtfläche, bzw. eine beschädigte Dichtung zum tragen.

 

Du hast die Dichtflächen penibel gesäubert? Eine NEUE Kopfdichtung (jetzt auch wieder eine 2. neu) und auch jedes Mal neue ZK-schrauben verwendet?

 

Falls der Hydro die Demontage nicht so vertragen hat, Motor laufen lassen. Durch den öldruck gibt sich das wieder. Hydros in Öl eingelegt gelagert???


Hier mal ein Bild von nem 4. Zyl der keine Kompression hat. Habs auch nicht gleich gesehen...

 

Der Schaden könnte bei dir noch kleiner und unsichtbarer sein...

 

Schütt mal Benzin in den Zyl. und schau wie schnell es wegläuft im Vergleich zu den anderen Zyl..

 

Öl st besser, stimmt..



Papstpower Papstpower

VN900 Custom

F

Mozart, Öl bei zusammengebautem Motor für den kompr. Test. Mit Benzin würde man neues Öl ja gleich wieder versauen...


wolf werth wolf werth

Mercedes
Themenstarter

Habe noch nicht wieder zusammen gebaut liegt noch alles auf der Werkbank, Kopf wurde plan geschlieffen, das Auto sprang nach dem Zusammenbau an und lief so ca. eine Minute und ging dann aus daher dann Kompressionstest mit eben 0 Druck auf dem vierten Zylinder, danach sprang er auch nicht wieder an. Daher wieder Demontage, es ist an der neuen Dichtung keine Beschädigung zu erkennen.

Wie prüfe ich ob die Kolbenringe noch in Ordnung sind.


Keine Kompression

Der ist wohl offen. Öl in nen geschlossenen Motor und dann Kompression Testen, häh?? Dann die Pleul wechseln oder wie???


Zitat:

Original geschrieben von wolf werth

Habe noch nicht wieder zusammen gebaut liegt noch alles auf der Werkbank, Kopf wurde plan geschlieffen, das Auto sprang nach dem Zusammenbau an und lief so ca. eine Minute und ging dann aus daher dann Kompressionstest mit eben 0 Druck auf dem vierten Zylinder, danach sprang er auch nicht wieder an. Daher wieder Demontage, es ist an der neuen Dichtung keine Beschädigung zu erkennen.

Wie prüfe ich ob die Kolbenringe noch in Ordnung sind.

Nmm Benzin und schau wie lang es zum durchsacken brauch... Kannst ja das neue Öl vorher rauslassen...


wolf werth wolf werth

Mercedes
Themenstarter

Vielen Dank für Eure Beiträge, werde morgen folgendes machen, da die Kompression ja am vierten Zylinder auf wirklich 0 ist. Ich werde den Kopf mit der Dichtung aufsetzen, werde das Nockenwellengehäuse mit aufsetzen, den Zahnriemen mit auflegen, aber keine Kipphebel mit einsetzen

die Dichtung mit den alten Schrauben dann mit 25 Nm anziehen. Danach werde ich den Anlasser drehen lassen und die Kopression am vierten Zylinder messen, da müßte ja dann da die Ventiele ja geschlossen bleiben wenigstens etwas Kompression zu messen sein. Werde dann berichten wie die Sache aussieht, allen noch einen schönen Abend bis morgen.


fate_md fate_md

lächeln und winken...

Renault

BEVOR du den Kopf aufsetzt, dreh den mal um und Kipp etwas Benzin / Wasser / was auch immer in den Brennraum vom 4. Zylinder um zu schauen ob das nicht sofort wegsickert.

 

Normal sollte der aber auch mit nur 3 Zylindern laufen, das finde ich unabhängig von dem Kompressionsproblem sehr eigenartig.


Das stimmt, ansich läuft sogar noch mit 2 Zyl...


Keine Kompression

Also die Idee ohne Ventilbetätigung Kompression zu messen finde ich gut,da kann er wenigsten keine Luft ansaugen die er verdichten kann


Er schraubt ihn ja nicht im Vakuum zu;) Bisschen was misst man schon


fate_md fate_md

lächeln und winken...

Renault

Eben, Kompressionswert sollte annähernd gleich hoch sein.

 

EDIT

 

Tippe übrigens, dass das Problem am Kopf liegt, wenn nicht grad n Loch im Kolben ist.

Hattest du die Hydros ausgedrückt?


Bopp hat schon recht, ist ein Fuchs der Kerl. Der vierte sollte unten stehen. Inwieweit der Unterdruch die Einlassventile aufzieht kann ich nicht einschätzen...


Zitat:

Original geschrieben von fate_md

 

EDIT

 

Tippe übrigens, dass das Problem am Kopf liegt, wenn nicht grad n Loch im Kolben ist.

Hattest du die Hydros ausgedrückt?

Wenn er erstmal an war?


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Flitzer
Hinweis: In diesem Thema Keine Kompression gibt es 47 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag vom 24. Juli 2011 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Keine Kompression"

zum erweiterten Editor
Opel Astra F: Keine Kompression

Ähnliche Themen zu: Keine Kompression

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests