Ford
Ford:

Ford Diesel vs Citroen, Volvo, Land-Rover, Jaguar und Mazda

Ford

Ford Diesel vs Citroen, Volvo, Land-Rover, Jaguar und Mazda

Bezüglich Ford und PSA Diesel Motoren möchte ich mal wissen was nun richtig ist.

 

Welche der letzteren ( ab 2000 ) Motoren ( in Focus und Mondeo ) sind von PSA/Ford und welche Ford eigenen TDCI bzw TDDI ? Unterschiede ?

 

Und was unterscheidet diese im Vergleich zu den gleichen bzw. baugleichen Citroen, Volvo, Land-Rover, Jaguar und Mazda Diesel Motoren ?

 

merci


sanatik sanatik

Lebenskünstler

Themenstarter

Füge mal meine derzeitige Liste an:

 

Ford Mondeo

 

2,0 l Duratorq-TDCi 115ps = ?

2,0 l Duratorq-TDCi 130ps = ?

2,2 l Duratorq-TDCi 155ps = ?

 

ford focus I

 

1,8 l, TDCI 74 kW (100 PS) Common-Rail = Fordeigener ?

1,8 l, TDCI 85 kW (115 PS) Common-Rail = Fordeigener

 

Ford Focus II * Diesel (Common-Rail)

 

1,6 l TDCI, 66 kW (90 PS) = PSA

1,6 l TDCI, 80 kW (109 PS) = PSA

2,0 l TDCI, 100 kW (136 PS) = PSA

1,8 l TDCI, 85 kW (115 PS) = Fordeigener Diesel

 

Ford Fiesta

 

PSA 1,4-Liter-TDCi 68 PS = PSA

PSA 1,6-Liter-TDCi 66 kW (90 PS) = PSA


Unterschiede bei den PSA-Motoren in den unterschiedlichen Autos?

 

- andere (einfachere) Partikelfiltertechnik bei Ford

- (zumindest teilweise) Motorsteuerung

 

Gruß

Markus


sanatik sanatik

Lebenskünstler

Themenstarter

interessant.

 

habe noch folgendes gesichtet:

 

Der 1,6-Liter-Motor ( 66- bzw 80-kW) hat ein Common-Rail-Einspritzsystem der zweiten Generation von Bosch.

 

 

Beim 2.0 stammt die Common-Rail-Technologie von Siemens.

 

Nun bei den Mondeos fehlt mir noch der Überblick, welcher Motor von Ford ist ?


Beim Mondeo sind es alles Ford Eigengewächse. Beim Galaxy und S-Max gibts glaube ich wiederum PSA-Maschinen.

 

Wie siehts eigentlich mit den Zahnriemenintervallen aus: Die 1.4 und 1.6 von PSA haben 240000km oder 10 Jahre.

Die Motoren beim Mondeo?

 

Gruß

Markus


Sir Donald Sir Donald

Mondeo

Ford Diesel vs Citroen, Volvo, Land-Rover, Jaguar und Mazda

Die Motoren im Mondeo MK 3 haben eine Steuerkette und damit entfällt ein Wechselintervall.


sanatik sanatik

Lebenskünstler

Themenstarter

Das heisst beim Ford Mondeo sind ausser dem neuen 2.2 er alles Fordeigene ? Liste die mal genauer auf:

 

2.0 TDCi 90, 90 PS (89 hp/66 kW) and 155 ft·lbf (210 N·m) = FORD

2.0 TDCi 115, 116 PS (114 hp/85 kW) and 207 ft·lbf (280 N·m) = FORD

2.0 TDCi 130, 131 PS (129 hp/95 kW) and 244 ft·lbf (330 N·m) = FORD

2.2 TDCi 155 PS (153 hp/114 kW) and 262 ft·lbf (355 N·m) = PSA

 

Es gibt aber auch einen 2,7 er biturbo vom Jaguar S-Type. Gibt es den V6 nicht für den Mondeo ?


Sir Donald Sir Donald

Mondeo

Nö,auch der 2,2L beim MK3 ist original Ford.Die PSA-Diesel sind erst jetzt mit dem neuen Mondeo erhältlich.

Der V6-Diesel ist bei Ford unverständlicherweise nicht mal geplant.Aber was Marketing angeht kann man bei Ford eh nur mit dem Kopf schütteln.


sanatik sanatik

Lebenskünstler

Themenstarter

merci.

 

habe von dem 2.0 er mit 136 ps gelesen das er lauter und weniger laufruhig wie der 1,6 er mit 109 ps sein soll. Hatt denke ich mal AUCH mit der von mir oben erwähnten Einspritz unterschieden Bosch vs Siemens zu tun ?

 

Ist der 1,6 er die bessere Wahl ?


Zitat:

Original geschrieben von sanatik

Es gibt aber auch einen 2,7 er biturbo vom Jaguar S-Type. Gibt es den V6 nicht für den Mondeo ?

Ist die Frage, ob er da reinpasst - der ist ein ziemliches Monstrum - vom Platzbedarf her, nicht vom Gewicht.

 

Steuerkette hat natürlich den Vorteil der Langlebigkeit (ganz wartungsfrei ist sie aber auch nicht immer). Dafür den Nachteil eines höheren Preises, höheren Gewichts (= Verbrauch) und schlechterer Laufruhe. Bei der heutigen Haltbarkeit eines Zahnriemens halte ich diesen für die bessere Lösung.

PSA ist Dieselpionier und hat den meistverkauften Dieselmotor der Welt gebaut. Die wissen schon, was sie tun.

 

Der 2.7 Liter V6 hat übrigens auch nen Zahnriemen. Intervall ist auch 10 Jahre oder 240000km.

 

Gruß

Markus

 

PS: Der 1.6 Liter mit 109 PS ist ein sehr guter Motor.


razor1 razor1

Focus

Ford Diesel vs Citroen, Volvo, Land-Rover, Jaguar und Mazda

Zitat:

Original geschrieben von sanatik

merci.

 

habe von dem 2.0 er mit 136 ps gelesen das er lauter und weniger laufruhig wie der 1,6 er mit 109 ps sein soll. Hatt denke ich mal AUCH mit der von mir oben erwähnten Einspritz unterschieden Bosch vs Siemens zu tun ?

 

Ist der 1,6 er die bessere Wahl ?

Naja, ich habe den 2Liter Diesel im C-Max, Focus und Volvo V50 zur Probe gefahren und hinsichtlich Laufruhe und Geräuschentwicklung war das in Ordnung. Zum kleinen Diesel im Focus habe ich keine großen Unterschiede bemerkt. Gegenüber dem alten 1.8TDCi aus dem Focus 1 laufen sie etwas ruhiger.

Kalt hört man den Diesel, warm sind sie erheblich leiser und laufruhiger als ein Golf etc. mit TDI-Motor.

 

Das höhere Gewicht der neuen Modelle macht sich allerdings ziemlich bemerkbar. Nominell fehlen dem 1.6TDCi zwar nur 9PS zum alten Motor, aber die Fahrleistungen sind klar schlechter als beim alten Focus.

Dafür verbraucht der neuere Motor etwas weniger. Der 136PS Motor ist deutlich flotter, wozu aber auch das 6-Gang Getriebe einiges beiträgt.


sanatik sanatik

Lebenskünstler

Themenstarter

Was mich noch immer verwundert ist die Tatsache das Ford mit PSA c.a. 1998 zusammenarbeitet aber erst ab 2004 Motoren davon bei Ford Modellen verwendet. 2003 bekam der Jaguar S-Type den V6 aber so gut kenne ich den restlichern Verlauf nicht, da es mich erst seit kurzem interessiert.

 

Ein jaguar S-Type sagt mir optisch sehr zu. Mit dem V6 diesel reizt er mich umso mehr aber die qualität und die unterhalt reperaturkosten schrecken mich ab. Dazu kommt das ich mehr auf dynamik stehe als auf komfort.

 

Eine reine vernunftslösung wäre ein Ford Focus ( auch als Turnier möglich ) mit nem 1,6 er 109 ps als jahreswagen in frage. Alternativ dazu dachte ich an Mondeo aber jetzt nach dem der neue raus ist wird der ältere mehr wertverlieren. Mit überwiegen City-Überlandfahrten und vorwiegend 3 personen würde der Focus aber schon völlig ausreichen.

 

Alternativ kämen noch japaner bzw. koreaner in frage, mal sehen. Beim Ford konzern gibt es ja zum focus keine richtige alternative ?


XLTRanger XLTRanger

Fiesta

Zitat:

Original geschrieben von sanatik

Es gibt aber auch einen 2,7 er biturbo vom Jaguar S-Type. Gibt es den V6 nicht für den Mondeo ?

Schau Dir mal an, in welcher Preisklasse sich ein Jaguar S bewegt, und in welcher Klasse ein Mondeo. Das beantwortet Deine Frage vielleicht. Selbst wenn Der Motor in einen Mondeo passen würde, würden wahrscheinlich die Entwicklungskosten, allein um diesen fix und fertigen Motor da rein zu pflanzen weit über dem liegen, was man mit den 3 Hanseln, die sowas dann noch kaufen, verdienen kann.

Der V6 ist übrigens eine reine Ford Entwicklung, genau wie der V8 Diesel im Jaguar.


Zitat:

Original geschrieben von XLTRanger

Schau Dir mal an, in welcher Preisklasse sich ein Jaguar S bewegt, und in welcher Klasse ein Mondeo. Das beantwortet Deine Frage vielleicht. Selbst wenn Der Motor in einen Mondeo passen würde, würden wahrscheinlich die Entwicklungskosten, allein um diesen fix und fertigen Motor da rein zu pflanzen weit über dem liegen, was man mit den 3 Hanseln, die sowas dann noch kaufen, verdienen kann.

Der V6 ist übrigens eine reine Ford Entwicklung, genau wie der V8 Diesel im Jaguar.

Er wird in England gebaut, aber entwickelt wurde er mit großer Sicherheit von PSA. Aber nix genaues weiss man nicht.

 

Was dafür spricht:

- Der Motor passte von Anfang an in den 407, den 607, den C6 und auch in den neuen C5.

Aber in keinen Mondeo oder Volvo. Warum sollte Ford einen Motor entwickeln, der nicht in die eigenen Autos passt (Ausnahme Jaguar)?

- Es ist ein Biturbo, hat also die gleiche Technik wie der 2.2 HDI von PSA

- gleiches Zahnriemenintervall wie andere PSA Diesel. Ford verbaut Steuerketten.

- PSA hat noch nie einen fremden Diesel in ein eigenes Auto verpflanzt, Ford verbaut PSA-Diesel schon seit den Zeiten eines Ford Granada.

 

Was also spricht dagegen, wenn man sich darauf einigt, dass PSA einen großen Diesel zu entwickeln, der in der kleinen Version für die PSA-Autos überwiegend genutzt wird und in der großen für Landrover und Jaguar? Und gebaut wird er in England. PSA ist ja mit dem 2.2 gerade ausgelastet.

 

So haben doch beide was davon.

Macht PSA ja auch mit BMW bei den Benzinmotoren auch nicht anders.

 

Vielleicht wurde ja das neue Material für den Motorbalock auch von Ford entwickelt.

 

Gruß

Markus


Sir Donald Sir Donald

Mondeo

Federführend bei der Entwicklung des V6 war Jaguar.Die Rahmenbedingungen wurden sicherlich gemeinsam festgelegt.

Was die Verwendung von Steuerketten und Zahnriemen angeht ist Ford sehr flexibel,wenn man sich die Motorenhistorie anschaut stellt man fest das Ford da keine Linie verfolgt.Die eine Neuentwicklung hat Kette,der Nachfolger Zahnriemen,dessen Nachfolger dann möglicherweise wieder Kette.


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Flitzer
Hinweis: In diesem Thema Ford Diesel vs Citroen, Volvo, Land-Rover, Jaguar und Mazda gibt es 25 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 6. Februar 2014 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Ford Diesel vs Citroen, Volvo, Land-Rover, Jaguar und Mazda"

zum erweiterten Editor
Ford: Ford Diesel vs Citroen, Volvo, Land-Rover, Jaguar und Mazda

Ähnliche Themen zu: Ford Diesel vs Citroen, Volvo, Land-Rover, Jaguar und Mazda

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen