• Online: 2.565

VW Passat 3CC 1.8 TSI Test

21.04.2015 13:02    |   Bericht erstellt von teaage444

Testfahrzeug VW Passat 3CC 1.8 TSI
Leistung 160 PS / 118 Kw
Hubraum 1798
HSN 0603
TSN ANA
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 37000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von teaage444 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Passat 3CC anzeigen Gesamtwertung VW Passat 3CC (2008 - 2011) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hier die ersten Erfahrungen nach etwa 1000 km. Der Umstieg von einem A6 Avant (4F) zum Passat CC fiel relativ leicht.

Der Passat CC wurde in 2011 gebaut, bei der ersten Zulassung lief aber schon längst das Nachfolgemodell "CC" vom Band.

Da mir die Front des neuen Models allerdings nicht zusagt habe ich mich dazu entschieden auf den Vorgänger zurück zu greifen, zumal der technisch und im Interieur schon auf Nachfolger getrimmt wurde.

Karosserie

4.0 von 5

Obwohl mein Vorgänger-PKW, ein Audi A6, den "Großen" zuzuordnen ist, ist das Platzangebot im CC - zumindest vorne - nicht wirklich geringer.

Hinten soll es anders sein, was mir allerdings egal ist. Der Kofferraum ist groß und durch die umlegbaren Sitze (Aufpreis) auch variabel. Allerdings ist der Großteil des Volumens von oben unzugänglich und die Ladeluke relativ klein.

Übersicht: Die Säulen sind allesamt eher breit und der Sichtbereich aus der Heckscheibe ist extrem schmal. Ein Zugeständnis an das Design eben. Mir ist das Design wichtiger, als eine 100% Rundumsicht :-)

Die verbauten Materialien und Spaltmaße sind hervorragend. Ein Rückstand zu Audi ist nicht bemerkbar - vielleicht sogar im Gegenteil.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Durchdachtes Innenraumkonzept, sehr gute Haptik und Materialanmutng
  • - Sicht vor allem nach hinten eingeschränkt, DCC-Fahrwerk wirkt optisch zu hoch

Antrieb

4.0 von 5

Von einem 1,8 TSI Benziner mit 160 PS hätte ich eigentlich etwas mehr erwartet. Deshalb gibt's in jedem Belang einen Punkt Abzug. Ich habe es bisher nicht geschafft das Auto einigermaßen agil unter 10 Liter pro 100 km zu bewegen. Die Schaltwege sind zwar kurz und knackig aber von einem leichtgängig zu bedienenden Schalthebel kann kaum die Rede sein.

Die ersten Gänge drehen sehr schnell hoch, so dass bei einem Sprint viel Schaltarbeit erwartet wird. Der 6. Gang ist so lang ausgelegt, dass von der Elastizität des 4. oder 5. Ganges rein gar nichts mehr zu spüren ist. Da heißt es oftmals: runterschalten.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Kurze Schaltwege
  • - Der 6. Gang seeeehr lang übersetzt, Höchstgeschwindigkeit nur im 5. Gang

Fahrdynamik

4.0 von 5

Sehr direkte Lenkung, mit DCC auch noch nach Fahrprogramm geregelt.

Die Bremsen wollen nicht richtig "beißen", verzögern aber immerhin trotzdem gut. Bei Verwendung von 19-Zoll-Rädern leidet der Fahrkomfort naturgemäß etwas, dafür steigt die Stabilität in schnellen Kurven.

alles in allem bin ich mit der Dynamik zufrieden. Ein Diesel hätte wegen eines höheren Drehmoments wahrscheinlich besser abgeschnitten.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + DCC-Fahrwerk: läuft wie auf Schienen, egal ob Sport, normal oder Komfort
  • - Ewig großer Wendekreis

Komfort

5.0 von 5

Die unterschiedlichen Fahrstufen des DCC-Fahrwerks sind spürbar, allerdings eher eng begrenzt. Gut ist, dass im Sportmodus auch die Lenkung straffer wird. Die Ledersitze bieten einen sehr guten Sitzkomfort. Der Passat CC gilt von je her als sehr leiser PKW, was ich bestätigen kann. Dennoch kann man den Motor nicht überhören, wenn man ihn tritt. Unangenehm ist das dann allerdings auch nicht.

Die Bedienelemente sind da wo man sie erwartet. Die Heizung spricht relativ schnell an, ebenso dringt die Wärme der Sitzheizung überraschend schnell durch das dicke Lederpolster. Das verbaute Panoramadach ist nur einen Schlitz weit zu öffnen und kann zur Klimatisierung nur wenig beitragen - sieht dafür aber spitze aus.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Ledersitze Sport sehr ausgewogen. Nicht zu hart, dafür nicht ganz so gute Seitenführung
  • - Nichts besonders Erwähnenswertes

Emotion

4.5 von 5

Der Passat CC sieht "nackt" nach wenig aus, hier muss investiert werden, um in der Kategorie "Emotionen" etwas zu bewegen.

Ich persönlich bin in der Hinsicht mehr als zufrieden. Mocca-Anthrazit-Perleffekt steht dem wagen hervorragend, Panoramadach, R-Line-Paket und 19-Zoll Lugano-Felgen tun Ihr übriges. Extras wie elektrisches Heckrollo, Ledersitze, Climatronic und Assistenzsysteme (DCC, ACC) lassen Oberklassefeeling aufkommen.

Ist der CC nun sportlich oder komfortabel? Er ist eindeutig beides. Eben ein Comfort-Coupe.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der Passat CC (3CC) hat ein gelungenes Design, sehr eigenständig und rundum stimmig
  • - VW gehört (noch) nicht zu den "Premiummarken"

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Groß UND sportlich ist schwer zu finden, aber das was ich dieses mal gesucht - und im CC auch gefunden habe.

Alternativen wären: Audi A5 Sportsback oder MB C- oder E- Coupe.

Da sich diese Autos in der Qualität nichts geben, fiel die Wahl leicht: Der CC ist praktisch der Exot im VW-Konzern und hat mit dem Passat kaum etwas gemeinsam. Dazu muss man keinen "Premiumzuschlag" zahlen, auch später bei Reparaturen oder Inspektionen nicht. Beide Daumen hoch.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

11.09.2015 11:33    |    Volcano1987

Kann in allen Punkten eigentlich zustimmen, außer, dass die Höchstgeschwindigkeit im 5 Gang erreicht wird. Ich erreiche eine Geschwindigkeit von 230Km/h ohne Mühe im 6 Gang.

 

Danke für deinen Bericht, weiterhin gute Fahrt.

Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests