• Online: 1.162

Toyota Hilux VII (KUN) 2.5 D-4D 4x4 Test

15.02.2016 12:36    |   Bericht erstellt von AndreasAllrad

Testfahrzeug Toyota Hilux 7 (N25/N2) 2.5 D-4D 4x4
Leistung 144 PS / 106 Kw
Hubraum 2494
HSN 5013
TSN 973
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 10145 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2014
Nutzungssituation Ich bin den Hilux über eine Zeitraum von 2 Wochen über eine ... mehr
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von AndreasAllrad 3.5 von 5
weitere Tests zu Toyota Hilux 7 (N25/N2) anzeigen Gesamtwertung Toyota Hilux 7 (N25/N2) (2005 - 2015) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre den noch aktuellen Hilux in der Kabinenausführung Extra Cab mit dem kleineren 2,5 ltr. Turbodiesel.

Ausstattung Comfort mit Toyota Multimedia und optionalen Navi. Rückfahrkamera ist Serie

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

In dieser Kabinenausführung beträgt die Ladeflächenlänge 1.830mm bei unverändertem Radstand und Gesamtlänge.

Es stehen zwar 2 Notsitze zur Verfügung, aufgrund fehlender Beinfreiheit und kargen sowie senkrechter Rücken-Polsterung ist dies nur ein Notbehelf.

Andere Hersteller punkten zudem mit einer gegenläufig zu öffnender "Heck"-Türe, die Zugang zum Platz hinter den Vordersitzen wesentlich vereinfacht. Der 3-Meter Radstand hat einen Wendekreisbedarf von über 13 Meter. Das macht sich in innerstädtischen Bedingungen schon bemerkbar. Abseits der Straße, mit zugeschaltetem Allrad legt der Hilux aufgrund fehlendem Achsausgleich nochmals ne Schüppe drauf. In der Übersichtlichkeit ist ein PickUp nicht zu schlagen. Selbst im Innenspiegel sind beide Ladeflächenecken locker zu übersehen.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr gute Rundumsicht vom Fahrerplatz
  • + Ladefläche ist mit optionaler Kunststoffwanne und 4 Zurrpunkten ausgestattet
  • + solide und belastbare Ausstattung
  • - Lenkrad nur höhenverstellbar nicht vertikal

Antrieb

4.0 von 5

Der 2.5 D-4D ist von solider Sorte. Die Leistung

von 106kW/144 PS ist dank dem hohen

Drehmoment von 343Nm ab 1.600min-1 in

jeder Situation abrufbar.

Dieser Motor will kein Sportmotor sein

sondern durch Solidität und Langlebigkeit

überzeugen und genau das tut er auch. Der

Hubraum stärkere 3.0D-4D und ein

Leistungsplus von knapp 30PS (171PS) bei

gleichbleibendem Drehmomentniveau, dies

jedoch bei einer noch niedrigeren Drehzahl

(1.400min-1).

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 80 ltr. Tank Reichweite ca 800KM +-50KM
  • + kein Sportmotor aber grundsolide und haltbar
  • - nochmal vergrößerter Wendekreis bei zugeschaltetem Allrad

Fahrdynamik

3.5 von 5

Das manuelle 5-Gang Getriebe ist perfekt auf

die Motorleistung zugeschnitten. Der

Antriebsstrang mag auch die sehr untertourige

Fahrweise in Beschleunigung umzusetzen.

Abseits der Straße lässt auch der zuschaltbare

und mit Untersetzung ausgestattete

Allradantrieb keine Zweifel an seiner

Durchsetzungsfähigkeit aufkommen.

Einzig aber genereller Mangel am System der

zuschaltbaren Allradantriebs ist der dem

fehlenden Achsausgeleich geschuldete

Verspannung zwischen Vorder und

Hinterachse, die einen nicht zu

unterschätzenden Einfluss auf die

Manöverierfähigkeit hat.

Die Nachtankmengen über den Testzyklus von

gut 1000KM ergaben Durchschnittsverbräuche

die sich zwischen 9,2 und 10,2 ltr./100KM

bewegten.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - Wendekreis über 13Meter

Komfort

3.5 von 5

Ich fahre die Ausstattung Komfort, die optisch durch die 17" Alufelgen, Trittbretter und verchromten Grill sowie Heckstoßfänger auffällt.

Sehr angenehm ist die optionale Erweiterung des Multimedia-Audiosystems incl. Rückfahrkamera durch das Navigationssystem Toyota Touch2&Go welches intuitiv zu bedienen ist.

Mir fehlt die vertikale Lenkradverstellung, die beim Hilux auch in höherwertigen Ausführungen nur auf die Höhenverstellung beschränkt ist.

Die Geschwindigkeitsregelung (Tempomat) ist leider nur für die DoKa / Double Cab

verfügbar.

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Multimedia und Rückfahr in Comfort Serie
  • + komfortable Federungsabstimmung auch in unbeladenem Zustand
  • - kein Klimaautomatik
  • - nur Lenkradhöhenverstellung keine vertikale Verst.
  • - Tempomat nur in der DoKa Ausführung

Emotion

4.0 von 5

Die Nachfolgegeneration steht in den

Startlöchern. Auf der technischen Seite wird

der neue Landcruiser Motor mit manuellem

oder automatisiertem 6-Gang Getrieben

Einzug halten. Ich hoffe, bin mir aber nicht

sicher, ob auch der permanente Allrad den

Weg in den neue Hilux findet.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + solide, ohne Starallüren, praktisch angenehm zu fahren

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

alltagstauglicher Naturbursche, der auch für das alltägliche Abenteuer uneingeschränkt zu empfehlen ist.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0