• Online: 3.789

Opel Astra J 1.4 Sports Tourer Test

21.04.2012 14:24    |   Bericht erstellt von bikeoldie

Testfahrzeug Opel Astra J 1.4 Sports Tourer
Leistung 101 PS / 74 Kw
Hubraum 1398
HSN 0035
TSN ANA
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 1200 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von bikeoldie 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Astra J anzeigen Gesamtwertung Opel Astra J (2009 - 2015) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Astra Sports Tourer ist ein sehr komfortables, modernes Auto.

Gegenüber meinem Vorgängerfahrzeug (Astra Caravan 1,6i Bj 2003) eine ganze Klasse höher. Merklich bequemere (AGR-Sitz) und vielseitig einstellbare Sitzposition, auch für "langbeinigen" Fahrer und trotzdem reichlich Platz für Fondpassagiere. Sehr zu empfehlen ist das automatische Fahrlicht AFL+, Nachtfahrten sind dadurch wesentlich entspannter, man sieht einfach alles. Der "Flex-fix"-Fahrradträger ist eine sehr gelungene Innovation. Bis zu 4 Fahrräder sind tatsächlich in jeder Hinsicht "fix" verstaut. 100 PS sind allerdings auf Grund der höheren Masse nicht üppig; die Reisegeschwindigkeit ist o.k. aber Sprints an der Ampel oder schnelle Überholmanöver fallen aus. Ich hätte lieber eien 1,6 Turbo gekauft, aber Opel bietet den Fahrradträger damit nicht an.

Die größeren Maße erfordern natürlich mehr Geschick beim Parken und auch mehr Platz in der Garage.

Ich empfehle den Astra Sports Tourer auf jeden Fall weiter.

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Flef-fix Fahrradträger

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • - 6. Gang fehlt

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + fühlt sich bei flotter Kurvenfahrt sehr sicher an

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - keine Schaltmöglichkeit oder Anzeige für Quick-Heat

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • - Schlagzeilen über Werksschließungen verschlechtern das Immage

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Sehr gutes Universalfahrzeug für Familie, Camping, Kleintransporte,

wirtschaftlich, günstige Versicherungseinstufung (mein Versicherungsvertreter hat fast geheult),

bequemer Fahrersitz (AGR)

Fahrradträger und AFL+ sind Top-Innovationen

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer nicht gern einparkt wird es etwas schwerer haben (dafür gibt es Hilfen)

Wer keinen Wert auf den Fahrradträger legt sollte eine Variante mit 6 Gängen wählen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0