• Online: 3.536

MINI Clubman R55 2.0 Couper SD Test

26.03.2014 13:41    |   Bericht erstellt von OmegaAachen

Testfahrzeug MINI Clubman R55 2.0 Cooper SD
Leistung 143 PS / 105 Kw
Hubraum 1995
HSN 0005
TSN BCS
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 6000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2013
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von OmegaAachen 4.5 von 5
weitere Tests zu MINI Clubman R55 anzeigen Gesamtwertung MINI Clubman R55 (2007 - 2015) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Haben uns den Clubbi als Vorführwagen bestellt.

Also nach nach unseren Vorstellungen konfiguriert und dann 4 Monate vom Autohaus selbst genutzt. Auch in dieser unendlich langen Wartezeit hatten wir schon gelegenheit den Clubbi kennenzulernen.

Seit Ende Februar haben wir ihn nun entgültig und wir konnten schon einige Kilometer in Stadt, Autobahn und Landstraße (Eifel) herumfahren.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Vorne ist das Raumangebot sehr gut
  • + Gute Sichtverhältnisse die steile Frontsche
  • + Kofferraum bei umgelegten Rücksitzen völlig ausreichend
  • - Durch die Splittdoor ist die Sicht nach hinten eingeschränkt

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der Moter ist super agil und lässt keine Wünsche offen
  • + Ab 1500 U/min steht das volle Drehmoment von 300Nm zur Verfügung
  • + Mit einer Tankfüllung kommt man locker 600 km weit
  • - Die Schaltung ist bei unserem etwas hackelig vom 1. in den 2.

Fahrdynamik

5.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr direkt gute Lenkung
  • + Kurvebverhalten wie ein Gocart - ungelogen
  • + Beschleunigung ohne Ende
  • - Bei Nässe bekommmt man die Leistung kaum auf die Straße

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Effektive Heizung mit guten Einstellmöglichkeit
  • + Bequeme Sportsitze
  • - Sehr hartes Fahrwerk. In Kurven versetzt der Wagen bei unebenheiten

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sehr attraktives soptliches Design, auch durch die Lufthutze in der Motorhaube

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Dies ist in unseren Augen eines der schönsten Wagen.

Durch den Bärenstarken 143 PS Diesel hat man immer ausreichend Leistung und Drehmoment. Auch auf der Autobahn bei 200 km/h liegt der Wagen wie Brett auf der Straße. Auf kurvigen Landstraßen (Eifel) fährt er sich wie ein Motorrad durch die exakt und direkt Lenkung. Momentan reichen meine Fahrkünste nicht aus um den Grenzwert des MINI auszuloten - also noch jede Menge Luft nach oben.

Beim Verbrauch liegen wir bei sparsamer Fahrweise so bei 5,5 l und bei zügiger Fahrweise so bei 7 l. Auf der Autobahn bei ca. 180-190 km/h nimmt er sich auch mal 8,3 l.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Blendet man mal alle Emotionen aus, so muss man schon sagen, dass man hier für einen Kleinwagen mit allen Nettigkeiten 36.000€ aufruft.

Da muss man schon mal schlucken.

Am meisten ärgert mich aber so techn. Sachen wie Tagfahrlicht - nicht Lieferbar.

Handy oder Musik über Bluetooth ist nur für Appel-Produkte optimal ausgelegt.

Reifendruckkontrolle jeden Reifens mit Druckanzeige - nicht Lieferbar (hatte sogar unser Opel)

Die Verarbeitung könnte besser sein. Das Türenschließen scheppert schon ordentlich - da ist der neue MINI deutlich besser verarbeitet.

Aber MINI-Fahrer sind nun mal "not normal"

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

12.05.2014 08:18    |    Maternusgold

Danke für Deinen Test. Das Ergebnis teile ich größtenteils. Nur die Beurteilung des Serienfahrwerks nicht so ganz; aber das merkt man erst richtig heftig, wenn man auf ein gutes Gewindefahrwerk umgerüstet hat. Genau das beschriebene Traktionsproblem wird geringer, trotzdem der Komfort besser. Ein KW V1 ist da schon besser als Serie, gerade für einen Clubbi wäre ein KW Street Comfort sicher optimal.

 

Und noch ein kleiner Tipp: Es gibt inzwischen ein auch optisch geniales LED-Tagfahrlicht. Original BMW, ersetzt die Nebelscheinwerfer. Habe inklusiv Einbau ca. 400€ bezahlt.

Damit sind dann auch Nebler und Standlicht LEDs. Das passt in Sachen Lichtfarbe besonders gut zu Xenon.