• Online: 3.333

Hyundai Santa Fe 2 CM 2.2 CRDi Test

07.09.2011 16:08    |   Bericht erstellt von checker001

Testfahrzeug Hyundai Santa Fe 2 (CM) 2.2 CRDi 4WD
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 2188
HSN 8252
TSN AAH
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 28112 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von checker001 3.5 von 5
weitere Tests zu Hyundai Santa Fe 2 (CM) anzeigen Gesamtwertung Hyundai Santa Fe 2 (CM) (2006 - 2012) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich hatte die Wahl zwischen einem neuen Honda CR-V den ich bisher gefahren hatte und dem Hyundai Santa Fe. Letztendlich habe ich mich für den Santa Fe entschieden weil er nicht nur Optisch mehr hergibt sondern die Ausstattung vollständiger, der Innenraum größer, die Zugkraft stärker und mit einem großen Kofferraum mit zusätzlichen Staufächern versehen war. Beim fahren selbst war kaum ein Unterschied bis auf die Bremsen und das plötzliche einsetzen des Turboladers zu merken. Die Bremsen sprachen weich aber nicht gerade zufassend an. Schon nach kurzer Zeit eierten:mad: die Bremsbeläge auf den Bremsscheiben herum so das ich in die Werkstatt musste. Dort wurden die Scheiben abgezogen und die Fahrt ging weiter, aber nicht lange. Nach dem ich nun neue *Bremsscheiben am Wagen habe ist alles bestens.:DGarantie! (*Man kennt die Probleme bei Hyundai, wäre schön wenn man sie gar nicht erst aufkommen lassen würde.) Auf das Turboloch zu kommen, das war kleiner als bei Honda und wenn es dann los ging war der Antritt weicher. Zu bemängeln wären die Materialien im Innenraum, sie sind sehr empfindlich gegen leichte Stöße. Entweder man hat eine Delle oder einen Kratzer im lackierten Kunststoff. Ablagefächer allerdings gibt es genug im Innenraum. Doch noch etwas das ich nicht gut fand, gerade mal 28.000 Kilometer gefahren und schon klapperten die *Stabilisatoren Aufhängungen an der Vorderachse und das bei ganz normalem Straßeneinsatz! Auch bekannt bei Hyundai Hoffe sie auf Kulanz ersetzt zu bekommen. Etwas gutes ist das dieses Fahrzeug ein VOLLWERTIGES Ersatzrad besitzt sodas ich bei einem Plattfuß meinen Wohnwagen, nicht wie bei Honda stehen lassen muss, weil dieser nur ein Notrad hat und damit darf ein Wohnwagen nicht gezogen werden. Erstaunt bin ich auch über den Spritverbrauch, im Schnitt liegt er bei 7,7l wenn auch der Computer 6,2l sagt. Alles in allem ich bin zufrieden und mein nächstes Fahrzeug ist wieder ein Hyundai Santa Fe!

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Man versucht das Fahrzeug in der oberen Klasse anzusiedeln was aber an den Materialien scheitert.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • - Die Kunststoffteile sind sehr Stoß- und Kratzempfindlich

Antrieb

4.0 von 5

Die Leistung des SantaFe ist eigentlich ausreichend für den Straßenverkehr, könnte aber im Hängerbetrieb etwas mehr Kraft gebrauchen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • - Im Hängerbetrieb können die Vorderräder bei zügigem Antritt recht schnell durchdrehen

Fahrdynamik

3.0 von 5

Die Beschleunigung ist nicht der "Bringer" aber leicht getunt reicht es allemal. Das Fahrverhalten auf Geraden und in Kurven an sich ist recht unproblematisch. Der Wagen ist, wenn man ihn kennt gutmütig, hat aber seine Grenzen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - Die ersten Bremsscheiben mussten nach kurzer Zeit wegen Verzug ausgetauscht werden. Ist aber bei Hyundai bekannt das dass auftrten kann!

Komfort

3.5 von 5

Auch wenn es ein Diesel ist so ist er doch recht leise, zumindest im Innenraum nach dem Warm werden. Unebenheiten schluckt er ganz gut, gibt so manche aber polterig ins Wageninnere ab.

Sitzpositionen sind gut einstellbar und der schwache Seitenhalt lässt nach einiger Zeit auch nach. Da eigentlich jedes Knöpfchen beleuchtet ist kann man diese in der Dunkelheit gut sehen und bedienen, bis auf die Nebelleuchten (v/h), da muss man schon um das Lenkrad herumschauen und ist in diesem Moment vom Verkehr abgelenkt.

Bei der Heizung könnte noch ein Brikett aufgelegt werden denn wenn es wie manchmal um -25 Grad hat braucht es schon etwas Zeit bis es warm wird. Auch bei Plus-Graden fehlt noch etwas Kühle.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die Bedienung des Scheibenwischers ist durch die verschiedenen Einstellungen recht Komfortabel
  • - Die Schaltknöpfe für Nebellampen (v/h) sitzen nicht im Sichtfeld des Fahrers und bei Dunkelheit schlecht erreichbar
  • - Die Sitze vorn solten einen besseren Seitenhalt haben

Emotion

3.0 von 5

Das Design des SantaFe könnte für diese Größe etwas "Bulliger" auftreten. Der (kleine) Kühlergrill lässt das Fahrzeug auch klein erscheinen und eine Chromleiste unter den Seitenfenstern entlag wäre auch nicht schlecht und zieht das Fahrzeug in die Länge. 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Die neue Version hat 197 PS und das gibt ihm das richtige Temperament und mann kann ihn dann auch sportlich bezeichnen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 78166
Haftpflicht bis 200 Euro (35%)
Vollkasko bis 200 Euro 30%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Fahrwerk/Rost - Stabilisator (250 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der SantaFe ist eingendlich ein rundum gelungenes Fahrzeug mit kleinen Schwächen. Er ist Gutmütig, Geräumig und der Verbrauch kann sich durchaus sehen lassen. Auch als Zugfahrzeug meistert er seinen Alltag ohne das der Spritverbrauch arg in die Höhe steigt wenn er mit ruhigem Fuß gefahren wird. 

Gut ich habe das Fahrzeug erst seit 3 Jahren und auch Chiptuning vorgenommen aber ich bin sehr zufrieden.

Die Inspektions-Kosten bei Hyundai sind die, die mich ein bisschen stören denn für meine Begriffe sind sie zu hoch.

Und trotzdem, mein nächster wird wieder ein SantaFe sein:D, das steht fest!

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0