• Online: 4.107

Citroën C3 3 1.2 PureTech 110 Test

03.01.2020 19:25    |   Bericht erstellt von PatrickGER

Testfahrzeug Citroën C3 3 1.2 PureTech 110
Leistung 110 PS / 81 Kw
Hubraum 999
HSN 3001
TSN ASW
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 50000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2017
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von PatrickGER 3.0 von 5
weitere Tests zu Citroën C3 3 anzeigen Gesamtwertung Citroën C3 3 (2016 - 2024) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich habe das Auto ein Jahr lang sehr intensiv getestet. Langstrecken fahrt nach Polen, kurz strecken, Alltagstest...

 

Eltern und Großeltern besitzen das gleiche Modell.

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

Das Platzangebot ist vorne ziemlich geräumig, habe auch eine größere Person transportiert (kurzstrecke) und diese war ziemlich zufrieden des Platzes wegen. Alles gut, solange nicht vorne und hinten gleichzeitig große Personen sitzen...

 

Hinten, auch ziemlich gemütlich, getönte Scheiben etc. Für kurze- oder mittellange Strecken absolut ausreichend. (Ich bin übrigens 168cm groß)

 

Als Langstreckenfahrer würde ich aber definitiv ein anders Auto nehmen, man kriegt auf längeren Strecken Rückenschmerzen, sowohl als Fahrer als auch hinten im Fond. Besonders im Fond. Wenn ich ein wenig größer wäre, denke ich, dass es hinten auf langen Strecken etwas ungemütlich wäre.

 

Das Auto ist als Fahrer übersichtlich, man findet die wichtigsten Sachen schnell im Cockpit. Allerdings ist die B-Säule beim Schulterblick ein wenig im Weg...

 

 

In den Kofferraum würde ich drei (Bier)Kästen und Kleinigkeiten rein bekommen.

 

Dank der zurückklappbaren Sitze, der leicht entfernbaren Hutablage und der Heckklappe konnte ich locker und lässig zwei große Stühle transportieren. Für einen Kleinwagen hat er also ausreichend Platz.

 

 

 

Das Cockpit wirkt eher hochwertig, während die unverkleideten Türen usw. ziemlich minderwertig wirken.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr übersichtlich im Cockpit
  • + Sehr günstig im Unterhalt
  • + Pflegeleichte Inspektionspunkte
  • + Guter durchzug
  • - Ziemlich viel Plastik im Türenbereich
  • - Motorraum sehr eng
  • - Zahnriemenwechsel sehr kompliziert, da er im Motor läuft...

Antrieb

3.5 von 5

Ich und mein Vater haben beide den 110 PS Motor, meine Oma den 82 PS Motor.

 

 

Der 110 PS Turbomotor hat einen schönen Durchzug, man denkt das Auto hat ein bisschen mehr als nur 110 PS und das schon ab einer Drehzahl von leicht über 1500 1/min

 

 

Der gleiche Motor ohne Turbo, 82 PS.. Ist leider nicht ganz so stark im Durchzug, aber ist ja auch klar ohne Turbo. Trotzdem fährt der Wagen recht zügig und ist der perfekte Wagen für den Stadtverkehr.

 

Auch nach Polen über die Autobahn war die Leistung gerade noch ausreichend. Würde dieses Auto mit 82 also nicht als untermotorisiert bezeichnen.

 

 

Der 110 PS Motor geht da natürlich besser, auch Autobahnfahrten meistert er m.M.n mit Bravur.

 

 

Für den gemütlichen Fahrer ist das Auto eine sehr gute Wahl!

 

Den Dreizylindersound unter Last mag ich sehr gerne, auch ist er ziemlich Drehfreudig, bis zu einer bestimmten Drehzahl (Ich denke er mag es zwischen 1600 und 3500 am aller liebsten)

 

Allerdings kriegt er auch sehr viel Hunger, wenn man schneller als 120Km/h fährt. Das hat sich wirklich Arg bemerkbar gemacht. Klar fressen die Autos allgemein mehr, wenn man schneller fährt, aber da wird er vom Sparfuchs zum Benzinfresser....

Wie schon geschrieben, er scheint mehr für die Gemütlichen unter uns zu sein...

 

Gegen meinen Vater und meine Oma war ich der Spritsparendster fahrer, während Oma und Vater irgendwo bei 6,5 Liter Pendeln, bin ich bei aktuell 5,5 Liter im Winter. Im Sommer habe ich es auf 5,2 Liter geschafft, aber dann muss ich wirklich ziemlich Sparsam fahren, macht so nicht viel Spaß. Aber er kann wirklich sehr Effizient sein.

 

 

 

Was kann ich zum Getriebe sagen...

 

Wir fuhren alle den mit fünf Gängen, der sechste Gang kam erst später (2019?)

 

Ich mochte das Getriebe nur mäßig. Die Gänge gingen alle locker rein, doch wünschte ich mir, dass sie ein wenig schwerer und genauer reingehen würden... Schwer zu beschreiben, aber ich empfinde das Getriebe eher als "schwammig".

 

Beim Rückwärtsgang einlegen muss man aber vorsichtig sein, ist glaube ich nicht Synchronisiert und knarzt einlegen, wenn man nicht aufpasst bzw. das Gefühl dafür nicht entwickelt.

 

Einfach reinprügeln geht leider nicht, da muss man entweder ein bisschen Rollen oder die Kupplung noch einmal loslassen... Naja

 

 

 

 

 

Zur Reichweite sage ich nichts, da viele persönliche Faktoren davon abhängen. Im Allgemeinen bin ich aber mit der Tankgröße/Vebrauch sehr zufrieden.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motorleistung ist ausreichend (110 PS)
  • - Der Schalter könnte ein wenig präziser sein

Fahrdynamik

3.5 von 5

Der Wendekreis ist so wie er bei einem Kleinwagen sein sollte. Passt!

 

 

 

 

Die Beschleunigung.. Naja es sind 110 PS, dafür geht er recht zügig (bei Vollgas) auf die 100 km/h. Die Zeiten habe ich natürlich nicht im Kopf. Aber er kann, wenn er will.

 

 

Die Lenkung fühlt sich für mich ziemlich direkt an, passt auch so.

 

 

Ich musste schon mal zwei Vollbremsungen ausführen, mit der Bremskraft bin ich hier sehr zufrieden, sind also Perfekt auf das Auto und die Leistung zugeschnitten.

 

 

Das Fahrzeug reagiert ziemlich ausgeglichen auf Lenk- und Bremsbefehle.

Es könnte allerdings ein wenig besser in der Kurvenfahrt liegen. Wind mag das Auto überhaupt nicht, da merkt man schnell im Wagen, wenn es draußen Windig ist. Auch wenn dich jemand auf der Autobahn überholt, fühlt man geringe Erschütterungen am Auto.. Es könnte also ein wenig Stabiler werden.

 

 

Das Fahrzeug ist durchaus Agil.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Mag die Lenkung bei diesem Kfz
  • - Mag ihn nicht bei windigem Wetter fahren

Komfort

1.5 von 5

Die Federung finde ich nicht sehr komfortabel.

Bis zur Fahrerkabine werden sachen wie Kanaldeckel durchaus gedämpft, aber es hört sich einfach nicht schön an, wenn man Kanaldeckel überfährt oder nicht gerade die besten Straßen befährt. Vielleicht bin ich es aber nicht gewohnt, da ich vorher einen Vectra C hatte - dort war es um einiges Angenehmer.

Könnte hier also einen kleinen Ticken besser sein.

 

 

Sitze vorne sind für kurze und mittlere Strecken bequem - muss man öfter längere Strecken fahren, würde ich davon abraten. Wenig Sitzstabilität und definitiv Rückenschmerzen, bei längeren Fahrten. Stützkissen im Rückenbereich gab es leider auch nicht, sonst wäre dies ein wenig angenehmer.

Und hinten im Fond sieht es leider genauso aus.

 

 

Die Innengeräusche fand ich auch nicht besonders prickelnd, leider dachte ich öfter, dass Luft in den Innenraum über die Fenster zieht. Unterhalten kann man sich aber trotzdem noch sehr gut während der Fahrt, gab schon sehr viel schlimmere Fahrzeuge.

 

Die Bedienung ist für mich eher kompliziert. Das wichtigste ist als Knopf vorhanden, rest im Display.

Blind kann man also hier nicht viel Bedienen. Das suchen von Liedern auf einem gut gefüllten USB Stick empfand ich eher als moderate Ablenkung im Strassenverkehr.

 

Ich bin ein junger Kerl, ich kann definitiv schnell Displays etc. bedienen, aber ich denke das sich hier ältere Leute ein wenig schwer tun würden, vor allem während der Fahrt. Älteren Leuten würde ich also lieber kein Display, sondern das normale Radio empfehlen, da findet man auch noch die Drehknaufe zum verstellen der Temperatur und Gebläsestärke etc. finde ich ehrlich gesagt auch besser, als bei diesem Auto im Display. Andere Hersteller lösen das hier deutlich besser, intuitiv mit dem Display zu arbeiten.

 

Das Navi von TomTom (integriert) finde hier aber trotzdem sehr gut.

 

Die Stellräder für die Sitzheizung mag ich überhaupt nicht gut. Die Sitzheizung an sich ist sehr gut, jedoch befindet sich die Stellräder neben dem Sitz. Wenn man hier die Position des Stellrades nicht auswendig lernt, wird es ziemlich bescheiden da heranzukommen.

Nervig wird es wenn der Beifahrer die Sitzheizung anlässt, man sieht nie ob sie wieder ausgestellt worden ist, da sich das Stellrad auf der Aussenseite des Sitzes befindet.

Merkt man hier, dass der Beifahrer Sitz heiss ist und will die Sitzheizung ausstellen, gilt auch erhöhte Unfallgefahr.

 

Ich kann es, aber andere? Man muss sich während der Fahrt ziemlich strecken und die Position kennen.

 

Die Klimaanlage.. wird schnell Warm, aber bis es im Innenraum wirklich warm wird, dauert es meiner Meinung nach ziemlich lang.

 

 

Die Rückfahrkamera ist bei schlechtem Wetter eine Katastrophe und der Tot-Winkelassistent leuchtet im dunkeln ab und zu einfach mal auf.. Sehr verwirrend...

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Schwache Klimaanlage
  • - Stellräder für Sitzheizung haben ungünstige Position
  • - Rückfahrkamera bei schlechtem Wetter
  • - Totwinkelassistent leuchtet ohne Grund im dunkeln auf

Emotion

3.5 von 5

Das Design finde ich ziemlich gut gelungen, aber nicht jeder mag es.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design gewagt, aber gut

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 5,5-6,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 96271
Haftpflicht bis 200 Euro (35%)
Vollkasko 400-600 Euro 35%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich würde das Fahrzeug den gemütlicheren kurstreecken Fahrern empfehlen.

 

Leute die keine Touchbedienung mögen, sollten das große Display weglassen.

 

 

Das Auto gibt es als Jahreswagen ziemlich günstig, wenn man also auf den Preis guckt, dann ist das Auto eine gute Wahl. Ich empfinde es insgesamt als zuverlässig mit kleinen schwächen.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

- Blätter gehen gerne in den Motorraum

- Bei den Domlagern (dahinter) sammelt sich eine Menge Flüssigkeit und Dreck

- Kofferraum geht ein wenig ruppig auf

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0